Hauptseite Näh-AnleitungenMundschutz Origami Maske nähen: Mundschutz im Japan-Stil (super für Brillenträger)

Origami Maske nähen: Mundschutz im Japan-Stil (super für Brillenträger)

Von Sabine
Origami Maske nähen

Origami Maske nähen: Ich finde einfache Mundschutz-Masken im Japan-Stil richtig gut. Weil sie toll aussehen, schnell genäht sind und: einen super Sitz haben (auch für Brillenträger). Mit gratis Schnittmuster und Anleitung.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Origami Masken nähen auch Anfänger im Handumdrehen (in unter 20 Min)
  • Das Schnittmuster gibt es in 3 Größen zum Herunterladen
  • Die Maske wird aus Baumwoll-Webware genäht
  • Der Mundschutz ist optimal für Brillenträger geeignet, endlich keine beschlagenen Gläser mehr (Erfahrungsberichte in den Kommentaren)
  • Die Maske schützt dich nicht vor Krankheitserregern, aber sie kann helfen, deine an die Atemluft abgegebenen Erreger aufzufangen. So schützt du andere.
  • Keine Zeit zum Nähen? Nahtlos-Maske schnell selber machen (in unter 2 Min)

Was ist das Besondere an der Origami Falt-Maske?

Du weißt sicher, dass ich den Japan-Stil auch bei Taschen und Beutel liebe. Weil er gleichzeitig reduziert und raffiniert ist. Und viel Platz für die Schönheit des Materials lässt.

Bei dieser Maske ist es nicht anders: Sie bekommt ihre schöne Form durch eine einfache Falt-Technik und zwei Lagen Stoff, die sich gegenseitig stabilisieren. Genäht (mit meiner neuen Nähmaschine!) wird nur mit geraden Nähten, die der Maske an den Seiten zusätzlichen Halt geben.

Dass sie so einfach und schnell zu nähen ist macht die Origami Maske zum idealen Näh-Projekt für Anfänger.

Die Idee hinter der Nähtechnik ist nicht neu, es gibt viele tolle Anleitungen dazu im Netz. Ich bin allerdings mit den Maßen und der Passform nicht so gut klar gekommen. Deshalb habe ich so lange ausprobiert, bis feststand: Ich brauche was Eigenes. 😉

Im Unterschied zu den meisten anderen Masken im 3-D-Stil wird diese an den Seiten nur versäubert und dann umgeschlagen. Das macht den Saumtunnel deutlich flacher und angenehmer zu tragen.

Probier’s einfach aus! 🙂

Mundschutz aufbewahren

Es hat sich meiner Erfahrung nach bewährt, zwei gut unterscheidbare Taschen dabei zu haben: Eine, die die sauberen Masken beherbergt. Und eine für die getragenen.

Diese Tasche gebe ich ungeöffnet einfach in die Waschmaschine. Das schont die Gummibänder der Masken. Diese Methode hat den weiteren Vorteil, dass die Mini-Teile nicht auf geheimnisvolle Weise in der Waschmaschine verschwinden (du kennst das Phänomen vielleicht von Socken)… 😉

Eine super praktische Aufbewahrung für Mundschutze ist zum Beispiel die Kaffeefilter-Tasche. Das Schnittmuster kannst du dir gratis herunterladen. Eine ausführliche Anleitung mitsamt Nähvideo machen es auch Anfängern leicht, das Täschchen zu zaubern.

Mundschutz Maske für Brillenträger

Die (aus meiner”Sicht”) beste Maske für Brillenträger: Wenn du die obere Kante ein wenig unter die Brille schiebst, beschlägt die Brille überhaupt nicht. Das finde ich z. B. für längere Tragezeiten absolut entscheidend.

Aus diesem Grund ist die Origami Maske als Brillenträgerin DER Mundschutz für mich.

Schützt die Maske vor Krankheitserregern?

Nein, die Maske ist kein Medizinprodukt und filtert keine Keime aus der Atemluft. Aber sie kann helfen, Krankheitserreger, die du beim Husten, Niesen, Atmen oder Sprechen abgibst, aufzufangen. Damit schützt du andere.

Origami Maske nähen

Origami Maske nähen: Welche Stoffe sind geeignet?

Du kannst sie aus einfacher Baumwoll-Webware nähen und sie zwei- oder sogar dreilagig nähen. Aber auch Flanell, Molton, Leinen und viele andere Stoffe eignen sich für das Projekt.

Ebenfalls super: Den Mundschutz aus Stoffresten nähen. Damit rückst du auch gleich noch deinem Reste-Berg zu Leibe! Wenn du nachhaltig nähen willst, kannst du den Mundschutz auch super aus getragener Kleidung zaubern!

Hier kannst du Stoffe für den Mundschutz bestellen:

Falls du, wie ich, Kokka-Stoffe liebst, empfehle ich dir, mal bei Etsy vorbei zu schauen. Dort gibt es eine riesige Auswahl der leckersten und seltensten Japan-Stoffe! Womit wir wieder beim Thema wären… 😉

Solltest du noch nie mit Kokka-Stoffen genäht haben: Probier’s mal aus! Sie lassen sich unglaublich gut verarbeiten und sehen gerade für Schnittmuster im Japan-Stil super gut aus.

Kleiner Extra-Tipp: Wenn du die Maske bei hohen Temperaturen waschen willst, kannst du sie auch aus Bettwäsche nähen. Baumwoll-Laken eignen sich großartig dafür. Auch wenn diese Materialien oft mit einer Waschempfehlung von 60 Grad verkauft werden. Einfach vor der Verarbeitung einmal bei 90 Grad waschen, dann läuft nichts mehr ein.

Und wenn du kochfestes Gummiband verwendest, sind deine Origami Masken anschließend natürlich auch kochfest!

Was braucht man zum Nähen der Origami Maske?

Welche Nähmaschine benutzt du im Video?

Das werde ich ganz häufig gefragt. Das ist meine neue Juki. Einen ausführlichen Erfahrungsbericht kannst du dir natürlich hier auf dem Blog anschauen.

Download: Origami Masken Schnittmuster

Das gratis Schnittmuster für die Origami Maske kannst du dir hier herunterladen:

Origami Masken Schnittmuster Größe XS (Kinder)

Origami Masken Schnittmuster Größe S (Jugendliche)

Origami Masken Schnittmuster Größe M (Damen)

Origami Masken Schnittmuster Größe L (Herren)

Wichtig: Die Vervielfältigung und Weitergabe des Schnittmusters oder der Anleitung sind nicht gestattet.

Maße inkl. Nahtzugabe

Du möchtest diese Maske nähen und verkaufen?

Wenn du nach diesem Schnittmuster genähte Exemplare verkaufen möchtest, benötigst du dafür diese Lizenz.

Du kannst sie dir in meinem Shop einfach herunterladen, ausfüllen und per Scan, Post oder als Foto in einer eMail an mich schicken. Und schon kann’s losgehen!

Video-Anleitung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bilder-Anleitung

Lade dir zunächst das kostenfreie Schnittmuster herunter:

Drucke das Schnittmuster auf 100% ohne Seitenanpassung aus.

Origami Maske nähen

Lege die Stoffe rechts auf rechts zusammen.

Origami Maske nähen

Schneide sie mit Hilfe des Schnittmusters zu. Für solche kleinen Nähprojekte nutze ich sehr gerne meinen Mini-Rollschneider mit Clip-Funktion! Die macht das Klingewechseln super einfach. Ich baue Rollschneider nämlich gerne manchmal auch verkehrt herum wieder zusammen . Und wundere mich dann, dass sie nicht so gut schneiden… 😉

Origami Maske nähen

Entferne das Schnittmuster und schneide es am roten Rand aus.

Origami Maske nähen

Zeichne jetzt mit 1 cm Abstand zur oberen und unteren Kante die Markierung für die Naht ein. Dafür kannst du sehr gut einen Trickmarker verwenden.

Origami Maske nähen

So sollte es jetzt aussehen:

Origami Maske nähen

Nähe mit einem Geradstich auf der Markierung. Anfang und Ende der Naht werden verriegelt.

Die Seiten bleiben offen.

Origami Maske nähen

So sollte es jetzt aussehen:

Origami Maske nähen

Bügle die Nahtzugaben auseinander. Es genügt, das an einer Seite zu tun.

Warum ist das wichtig? Auf diese Weise kann die Naht anschließend besser ausgeformt werden.

Origami Maske nähen

Wende das Schnittteil durch die seitliche Öffnung auf die rechte Seite und bügle es.

Origami Maske nähen
Origami Maske nähen

Falte die langen Seiten zueinander, und bügle den Stoffbruch, sodass du die Mitte gut erkennen kannst.

Wenn du magst, kannst du jetzt die obere und untere lange Kante noch absteppen.

Origami Maske nähen

Die Seite der Maske, die man beim Tragen sehen soll, liegt jetzt unten.

Origami Maske nähen

Falte die langen Seiten zur Mitte hin und stecke sie fest.

Origami Maske nähen

Nähe die kurzen Kanten mit der Overlock oder mit einem Versäuberungsstich deiner Nähmaschine ab.

Origami Maske nähen

So sollte es jetzt aussehen:

Origami Maske nähen

Falte die versäuberte Kante 1 cm zu linken Seite um.

Origami Maske nähen

Steppe den Saum knappkantig mit einem Geradstich fest.

Origami Maske nähen

So sollte es jetzt aussehen:

Origami Maske nähen

Falte die Ecken zum Saum hin.

Origami Maske nähen

Steppe die kurze Kante mit einem Geradstich fest.

Origami Maske nähen

So sollte es jetzt aussehen:

Origami Maske nähen

Wiederhole diesen Arbeitsschritt auf der anderen Seite.

Jetzt kannst du ein Gummiband oder eine Kordel einziehen. Ich verwende dafür eine dicke Sticknadel.

Origami Maske nähen
Origami Maske nähen

Du kannst das Gummiband entweder verknoten oder mit einem Zickzack zu einem Ring schließen.

Origami Maske nähen

Schiebe den Knoten oder die überlappend verbundenen Enden in den Saumtunnel.

Origami Maske nähen

Fertig!

Und jetzt: Mach mehr davon!

Origami Maske nähen
Origami Maske nähen
Origami Maske nähen

Wie gefällt dir die Origami Maske?

Schreib es mir gerne in den Kommentaren!

Happy simple sewing,

deine Sabine

Origami Maske nähen

Häufige Fragen beantwortet

Aus welchen Stoffen kann ich die Origami Maske nähen?

Perfekt sind einfache Baumwollstoffe, Leinen oder Patchwork-Stoffe. Durch sie ist die Maske schön formstabil und lässt sich gut waschen.

Brauche ich zum Nähen der Maske eine Overlock?

Nein, du kannst die Saumnaht auch prima mit einen Zickzack oder einem Overlockstich deiner Nähmaschine nähen.

Wo bekomme ich das Schnittmuster für die Origami Maske?

Du kannst es dir hier im Blog-Beitrag direkt herunterladen, ausdrucken und loslegen!

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl: 325

Bewerte den Beitrag 🙂

221 Kommentare

Ähnliche Beiträge

221 Kommentare

Julia 6. Mai 2020 - 22:56

Vielen Dank für dieses tolle und einfache Schnittmuster. Es macht so viel Spaß, die Origamimaske zu nähen. Die Kids lieben diese Maske über alles!
LG Julia

Antworten
Sabine 7. Mai 2020 - 6:48

Das freut mich, Julia! 🙂

Antworten
Sabine 6. Mai 2020 - 20:10

Ungewöhnlich simpel – und gleichzeitig sogar für BrillenträgerInnen optimal, unsere Brillen laufen nicht an!!! Yeah! Vielen Dank!
Größe S passt mir als Erwachsener, und auch unsere Jüngste trägt schon S, sodass ich mit S für uns und M für die männlichen Familienmitglieder nutze.

Antworten
Sabine 7. Mai 2020 - 6:54

🙂 Danke!

Antworten
Aradina 6. Mai 2020 - 12:22

Liebe Sabine,
vielen lieben Dank für die tolle Anleitung und das Schnittmuster. Ich war schon am verzweifeln, da ich für meinen Sohn keine gut sitzende Maske hinbekommen habe, egal welchen Schnitt ich ausprobierte. Dann hab ich mal mit erweiterem Suchbegriff Brillenträger gesucht und bin hier drüber gestolpert und hab sogleich für meinen Sohn erstmal die kleine Größe genäht, diese sitzt zwar, doch die zweite wurde dann die nächste Größe. Die sollte dann auch besser sitzen. Er ist begeistert, dass er endlich eine hat, die gut sitzt und das mit Brille!

Vielen lieben Dank!

Antworten
Sabine 6. Mai 2020 - 16:11

Oh, das freut mich sehr! 🙂

Antworten
Jürgen Pelikan 6. Mai 2020 - 11:58

Hallo, Sabine!
Deine Seite ist eine Offenbarung für mich. Seit 20 Jahren habe ich die Nähmaschine nicht mehr angesehen; in den letzten Wochen fünf verschiedene Schnitte und Nähanleitungen probiert. Es fungsionopelt so la, la. Deine Origami-Maske ist der erste wirkliche Erfolg für mich. Und die Motivation/ Inspiration, die von der Seite ausgeht!!
Danke! Danke für die liebevolle Mühe, die ich sehe.

Antworten
Sabine 6. Mai 2020 - 16:11

Jetzt machst du mich aber verlegen, Jürgen!
1000 Dank für das Lob!

Antworten
Steffi 5. Mai 2020 - 22:25

Tolle anleitung …welche Maschine hast du benutzt ? Liebe grüsse

Antworten
Sabine 6. Mai 2020 - 16:20

Hallo Steffi, meine Juki.
Hab auch einen Testbericht geschrieben. 🙂

Antworten
Tina 5. Mai 2020 - 20:33

Liebe Sabine, dank Corona habe ich schon sehr viele Masken unterschiedlichster Art genäht.Nur verschenkt an Familie und Freunde.Deine Origamimaske ist für mich ganz klar der Renner.Sie ist funktional, schaut sehr gut aus und passt in jedem Fall. Ich danke dir sehr.Allerdings habe ich sie noch bissl anders abgesteppt, in Anlehnung an eine Maske einer Chinesin auf youtube. Ich bin fast süchtig nach diesem Schnitt…1000 Dank nochmals…

Antworten
Sabine 5. Mai 2020 - 21:58

Seeehr gerne! 🙂

Antworten
Yvonne 5. Mai 2020 - 10:41

Super Schnittmuster, tolle Erklaerung, das Ergebnis sitzt sehr gut ! Ich habe schon alle Deine Maskenschnittmuster genaeht (fuer die verschiedenen Geschmaecker) und alle waren wirklich gut ! Diese hier wird mein neuer Favorit, da sie echt blitzschnell genaeht ist ! Vielen Dank !

Antworten
Sabine 5. Mai 2020 - 15:41

Freut mich, danke dir!

Antworten
Claudine 4. Mai 2020 - 17:06

Hallo Sabine
deine Anleitung ist super .
Ich arbeite als Hebamme und würde gerne jeder Frau eine Maske schenken .
Ist das erlaubt oder brauche ich dafür auch eine Lizenz ?
Vielen lieben Dank für die tolle Idee .

LG
Claudine

Antworten
Sabine 4. Mai 2020 - 19:43

Hallo Claudine,
aber nein, Lizenzen brauchst du du nur, wenn du die Masken verkaufen willst.
Eine ganz tolle Idee übrigens!
Alles liebe für dich!
Sabine

Antworten
Claudine 4. Mai 2020 - 21:13

Super
Vielen Dank
Dir auch alles Gute

Antworten
Ulla 4. Mai 2020 - 11:05

Vielen Dank für das tolle Schnittmuster – die Maske ist wirklich schnell genäht! Allerdings ist bei mir im Praxistest die Brille ständig so beschlagen, dass ich sie (die Brille) abnehmen musste. Weil die Maske aber so angenehm gesessen hat, habe ich einen Tunnel für einen Draht angenäht, und nun kann ich sie auch super mit Brille tragen.

Antworten
Sabine 4. Mai 2020 - 16:08

Danke für den Tipp, Ulla!

Antworten
Ole 3. Mai 2020 - 22:01

Meine allererste Maske, die ich genäht habe und es hat geklappt. Auch meine Brille beschlägt fast überhaupt nicht. Super !!!

Antworten
Sabine 4. Mai 2020 - 6:57

🙂

Antworten
Katrin 3. Mai 2020 - 20:41

Sitzt gut, ist auch schnell genäht, aber meine Brille beschlägt trotzdem, auch wenn sie auf der Maske sitzt. Was mache ich falsch?

Antworten
Sabine 4. Mai 2020 - 6:57

Gute Frage, Katrin! 🙂

Antworten
Norbert Bollmann 3. Mai 2020 - 19:43

Das mit dem Mann an den Herd ist bei uns seit 25 Jahren Alltag. Ich bin sozusagen examinierter Hausmann. Nur zum Nähen ( Maschine) und zum Fensterputzen bin ich zu doof. Glück Auf

Antworten
Sabine 4. Mai 2020 - 6:58

🙂

Antworten
Sabine Dammers 3. Mai 2020 - 14:39

Liebe Sabine, vielen lieben Dank für diese Anleitung! Auch ich bin Brillenträgerin und habe hinter den anderen selbstgenähten Masken ständig über die beschlagenen Brillengläser geflucht – da kann die Maske aus einem noch so süßen Stoff genäht sein. Damit ist nun, dank Deiner Anleitung, Schluss. Habe die erste Maske, sogar während des Nähens einer weiteren Maske, getragen – KEIN Beschlagen!
Nochmals Danke und liebe Grüße, Sabine ?

Antworten
Sabine 3. Mai 2020 - 16:19

Klasse, Sabine, freut mich! 🙂

Antworten
Ulrike 3. Mai 2020 - 18:50

Vielen Dank für diese super einfache Anleitung, habe die erste in 30 Minuten fertiggenäht, super für Brillenträger

Antworten
Sabine 4. Mai 2020 - 6:58

Toll, danke dir! 🙂

Antworten
Norbert Bollmann 3. Mai 2020 - 13:03

Hallo Sabine!
Meine Frau (auch eine Sabine) hat gestern mit der “Produktion” angefangen. Da die Maschine längere Zeit nicht im Einsatz war, gab es zunächst einige Kommentare. Dann lief es aber. Da ich ein absoluter Ton in Ton Freak bin, mussten es natürlich welche in Blau, Grau und Braun sein. Die ersten Trageversuche (Brille und Dreitagebart) waren vielversprechend. Nett wie ich bin habe ich natürlich meine Frau auch welche für sich nähen lassen. Bleib gesund. Liebe Grüße Norbert

Antworten
Sabine 3. Mai 2020 - 13:48

Hihihi, sehr cool, Norbert!
Frauen an die Nähmaschine.
Männer an den Herd! 😉

Antworten
Melanie 2. Mai 2020 - 23:11

Endlich wieder etwas sehen können und dabei auch noch atmen…
Die Maske sitzt super in der Jugendlichen-Größe, ist viel schneller genäht als alle anderen, die ich bisher genäht habe (und das waren weit über fünfzig in verschiedenen Varianten…). Die Brille beschlägt tatsächlich nicht und man kann ganz einfach weiter atmen ohne das Gefühl zu haben, die Luft reicht nicht… Klasse!

Antworten
Sabine 3. Mai 2020 - 6:27

Freut mich sehr, Melanie! 🙂

Antworten
Heidi 2. Mai 2020 - 18:01

Hallo Sabine, vielen Dank für dieses Schnittmuster. Wollte eigentlich keine Maske nähen und habe mir die Maske ohne Nähen ausgeschnitten. Da aber die beschlagenen Brille beim Einkaufen wirklich lästig war, werde ich mich gleich mal diese machen.
Ich finde es toll, wie du dir für uns den Kopf zerbricht. Also nochmals tausend Dank dafür

Antworten
Sabine 2. Mai 2020 - 20:59

Sehr gerne, Heidi!

Antworten
Luzie 3. Mai 2020 - 20:09

Irgendwie kann ich die Schnittmuster nicht ausdrucken. Bei mir kommen bei drei verschiedenen Druckern nur leere Blätter heraus.

Antworten
Sabine 4. Mai 2020 - 6:57

Hm, merkwürdig. 🙂

Antworten
Vanessa 2. Mai 2020 - 15:38

Vielen lieben Dank für dieses tolle Schnittmuster. Die sitzt super angenehm und ich muss nicht mehr im Blindflug (beschlagene Brillengläser) einkaufen. Meine Rettung 🙂

Antworten
Sabine 2. Mai 2020 - 16:37

Klasse! 🙂

Antworten
Dorit 3. Mai 2020 - 13:48

Vielen Dank für das Bereitstellen deines Schnittmusters.
Ich bin auch Brillenträgerin und schon fast verzweifelt.
Aber nun ist alles perfekt.

Antworten
Sabine 3. Mai 2020 - 13:50

Toll, freut mich, dass die Maske dir gefällt, Dorit! 🙂

Antworten
Diane Weiler 4. Mai 2020 - 15:09

Hallo Sabine, deine Maske ist absolut Weltklasse ?????? Brille beschlägt nicht mehr das hätte ich früher wissen müssen die anderen kommen zu nicht Brillenträger ?

Antworten
Sabine 4. Mai 2020 - 16:05

Cooool! 🙂

Gülay 2. Mai 2020 - 15:05

Sehr schöne Maske 🙂 Würde gerne auch näheres über Ihre Nähmaschine wissen 😉 meine hat den Geist aufgegeben 🙁
Liebe Grüße

Antworten
Sabine 2. Mai 2020 - 16:38

Dann schreibe ich mal einen Beitrag über meine neue Juki, wird eh Zeit. Vielen Dank für den Hinwweis, Gülay!

Antworten
Gabriele 2. Mai 2020 - 14:33

Hallo,

ich finde die Maske nebst Anleitung auch super, allerdings beschlägt meine Brille wie bei den meisten Masken nach wie vor. Das hat mich etwas enttäuscht. Bis jetzt funktionieren bei mir nur Masken mit einem Draht im oberen Teil, der die Oberkante gut an das Gesicht drückt. Gibt es diese schöne Maske auch mit einer Drahtvariante?

Antworten
Sabine 2. Mai 2020 - 16:39

Hallo Gabriele, diese ist drahtfrei!
Beschlägt deine Brille auch, wenn du die Maske unter die Brillengläser ziehst? 🙂

Antworten
Martina 3. Mai 2020 - 12:11

Ich habe auch einen Draht verwendet.
Dazu einfach bevor die beiden Stoffe rechts auf rechts zusammen genäht werden ein Stückchen Stoff zwischendrin an der Oberseite mit fest nähen.
Nachdem die Maske nach der Anleitung fertig ist kann das kleine Stück Stoff umgeschlagen und knappkantig festgenäht werden, so entsteht ein Tunnel für den Draht. Als Draht habe ich halbierte Pfeifenreiniger verwendet, die lassen sich gut biegen und können zum Waschen wieder heraus gezogen werden.

Antworten
Sabine 3. Mai 2020 - 13:49

Guter Tipp, Martina!

Antworten
Maria Fricke 2. Mai 2020 - 14:32

Hallo, die Anleitung gefällt mir. Es wird erwähnt, dass man sie auch einlagig nähen kann. Nähe ich die Kanten dann einfach um? Danke schonmal!

Antworten
Sabine 2. Mai 2020 - 16:40

Hallo Maria, ich weiß gerade nicht, was du meinst?
Einlagig?

Antworten
Maria Fricke 3. Mai 2020 - 9:55

“Origami Maske nähen: Welche Stoffe sind geeignet?
aus einfacher Baumwoll-Webware nähen und sie ein-, zwei- oder sogar dreilagig nähen. ”
Hier das Zitat aus deinem Beitrag. 🙂

Antworten
Sabine 3. Mai 2020 - 13:51

Ah, klar, hab ich verbessert.
Denk- und Formulierungsfehler meinerseits. 🙂

Antworten
Maria Fricke 3. Mai 2020 - 23:29

Ok, dann werde ich weiter tüfteln und suchen. Ich habe hier noch einen Stoff aus dem Medizinbedarf liegen und wollte mich und meine Kollegen mit einer brillenfreundlichen Variante erfreuen. Der Stoff ist tatsächlich zu dicht um mehrlagig zu arbeiten. Bisher habe ich die klassische gefalteten mit Bimdebändern genäht.
Für den Alltag werde ich dieses Origami-Modell auf jeden Fall auch nähen.
Danke für die Anleitung

Billa 2. Mai 2020 - 13:56

WOW einfach klasse ,endlich eine Maske wo die Brille nicht mehr bechlägt,das ist und war voll das Händikäp beim Maske tragen.Und wie schnell man die genäht hat,klasse kann ich da nur sagen.Mega Dickes Danke liebe Sabine

Antworten
Sabine 2. Mai 2020 - 13:57

Sehr gerne, liebe Billa! 🙂

Antworten
Manuela 2. Mai 2020 - 13:21

Hallo, heute Morgen habe ich diese Maske entdeckt und dachte, wenn das für mich als Brillenträgerin funktioniert, dann wäre ich super glücklich. Also habe ich eine Maske genäht. Da mir die Damengrößen bei allen anderen Schnittmustern für Masken bislang immer zu klein waren, entschied ich mich direkt für die Männergröße. Was soll ich sagen?! Ich bin restlos begeistert! Eine tolle Maske und die Brille beschlägt nicht!!!! ??? Mein Mann hat es auch direkt probiert und meinte, er wolle auch so eine. Das habe ich gleich noch ein paar genäht.
Vielen Dank für diese tolle Idee!! ?????

Antworten
Sabine 2. Mai 2020 - 13:56

Oh, wie cool!
Vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Feedback genommen hast!

Antworten
Jutta Disselmeyer 3. Mai 2020 - 13:43

Auch ohne Näherfahrung schnell und einfach genäht. Das Tragegefühl ist super und ich bekomme unter der Maske endlich gut Luft. Danke schön, ich bin begeistert und habe keine Angst mehr vor der Hitze des Sommers ??

Antworten
Ruth Heinen 2. Mai 2020 - 7:27

Hallo, ich habe das Schnittmuster gerade erst entdeckt und bin total gespannt wie sie mir als Brillenträgerin passen wird. Ich habe schon viele Modelle ausprobiert und hatte immer das Problem mit den neblig werdenden Gläsern. Dankeschön für Deine Mühe, beim Erstellen der Anleitung.

Antworten
Sabine 2. Mai 2020 - 11:03

🙂

Antworten
Anna 1. Mai 2020 - 21:13

Suchtgefahr!! Danke für die tolle Anleitung, die sogar mir als absolute Beginnerin und vermeintliche Nähmaschinen-Allergikerin keine Schwierigkeiten bereitete.

Antworten
Sabine 2. Mai 2020 - 6:20

Oh, cool! Freut mich sehr, Anna!

Antworten
Susanne König 1. Mai 2020 - 20:32

Hallo Sabine,
Vielen Dank für die Grafik und den Hinweis?
Die Maße sind ohne Nahtzugabe?

LG Susanne

Antworten
Sabine 1. Mai 2020 - 22:57

Die Nahtzugabe ist enthalten, Susanne. 😉

Antworten
Sabine 1. Mai 2020 - 17:59

Liebe Sabine,

vielen lieben Dank für die Anleitung. Ich wollte auch keine Masken mehr nähen ; ) Doch Deine Origamimasken sind einfach super. Sie passen perfekt und gehen so fix, dass ich gleich noch einen Schwung genäht habe.

Viele Grüße
Sabine

Antworten
Sabine 1. Mai 2020 - 19:21

Da sind wir schon zwei, liebe Sabine! 🙂

Antworten
Carolin 4. Mai 2020 - 15:13

Hallo Sabine,
Vielen Dank für das Schnittmuster. Nachdem ich nun etliche Varianten ausprobiert habe, könnte diese zum Favoriten werden.
Allerdings habe ich auch noch ein paar kleine Anmerkungen.
Ich finde Seitennaht fur den Tunnelzug ziemlich wulstig, so dass es schwierig war, mit einer Sicherheitsnadel da durch zu kommen (meine Einfädelnadel hat leider gestern den Geist aufgegeben).
Und, ohne eine weitere Naht an den langen Seiten man ein bisschen aus wie ein Boxer oder Riesenschnautzer ?.
Positiv ist jedoch, dass man gefühlt mehr Platz zum Atmen hat. ?
Ich werde noch mal ein paar davon ausprobieren. Alles Gute und viele Grüße
Carolin

Antworten
Sabine 4. Mai 2020 - 16:03

Danke für deinen Kommentar, Carolin!

Antworten
Simone 1. Mai 2020 - 17:17

Habe gerade die Jugend-Maske genäht. Mein Sohn (15) ist total begeistert. Vom Tragen her besser als die mit den Falten, meint er. Er will nur noch diese. Die passt sogar mir und siehe da, die Brille läuft nicht an. Echt klasse! Mein Mann (auch Brillenträger) hat das gesehen, jetzt braucht er auch SO EINE 🙂

Antworten
Sabine 1. Mai 2020 - 19:22

Freut mich sehr!
Lieben Dank für die Rückmeldung, Simone!

Antworten
Kerstin Piskalla 1. Mai 2020 - 16:37

Ich habe heute drei Masken in diesem Style genäht und bin restlos begeistert. Total easy zu nähen. Das ist jetzt mein Masken Style. Ich liebe es.

Antworten
Sabine 1. Mai 2020 - 19:23

Ich auch! 🙂 Freut mich, dass du sie auch so gerne magst!

Antworten
Callipa 1. Mai 2020 - 15:30

Vielen Dank für die gute Anleitung. Vom Prinzip eine tolle Maske – jedoch (trotz Einhaltung der genauen Maße und passendem Kontrollkästchen) leider viel zu klein. Die Größe für Damen passt eher meinen Kindern. Werde aber auf jeden Fall noch mal ein vergrößertes Schnittmuster für mich ausprobieren, da für Brillenträger die meisten anderen Masken eher unpraktikabel sind. Beste Grüße Callipa

Antworten
Sabine 1. Mai 2020 - 19:24

Hast du denn auf 100% ohne Seitenanpassung gedruckt, Callipa? 🙂

Antworten
Laura 1. Mai 2020 - 13:47

Vielen Dank für diese wunderbare Anleitung. Die Maske sitzt sehr angenehm, lässt sich sehr leicht und schnell nähen und sieht gut aus! Habe sie aus einem ganz leichten Baumwollstoff genäht, finde es bei wärmer werdenden Wetter angenehm. Herzlichen Dank! Laura

Antworten
Sabine 1. Mai 2020 - 15:16

🙂

Antworten
DORIS 1. Mai 2020 - 17:32

Ich habe auch schon Masken genäht, aber diese sehen gut aus und lassen sich schnell nähen.

Antworten
Sabine 1. Mai 2020 - 19:21

🙂

Antworten
Maggi 6. Mai 2020 - 0:11

Liebe Sabine,
ich als Tochter einer Damenmaßschneiderin hab leider das ” nähen-gen ” von meiner Mum vielleicht geerbt, aber erst jetzt für mich entdeckt. Und ich habe bei Dir viel gelernt, die Schlüsselbänder waren in der Weihnachtszeit ein schönes Geschenk, dass ich mit meinem 9 jährigen Enkelsohn genäht habe. Die Masken in der Coronazeit sind für mich als Anfängerin super gut verständlich erklärt, und die Origami Maske ist der Hamner. Vielen Dank für die Schnittmuster und deine tollen Ideen und Hinweise. Bleib gesund. Viele Grüße, Maggi

Antworten
Sabine 6. Mai 2020 - 16:18

1000 Dank, liebe Maggi!
Freu mich sehr über dein Feedback!

Antworten
1 2 3

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.