Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Anleitung: Kosmetiktasche im Patchwork-Look

von Sabine Schmidt

Wir lieben sie einfach, die vielseitige “Alsterprinzessin”! Egal in welchem Gewand sie daher kommt, ob edel in Leinen, im kühlem Metallic-Look oder mit Patchwork-Elementen: Immer sieht sie zum Anbeißen aus! Deshalb haben wir für euch eine neue Variante entwickelt: Die Kosmetiktasche im Patchwork-Look.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look


So kurz vor dem Fest stellt sich natürlich auch bei SewSimple die Frage, ob schon alle Geschenke am Start sind.

Und da wird es dich sicher nicht überraschen, wenn ich dir verrate, dass das Christkind (bei uns im Ländchen kommt tatsächlich das Original-Christkind, nicht der Weihnachtsmann!) unseren Familien und Freunden in diesem Jahr Gold und Silber bringt: eine ganz besondere Kosmetiktasche.

Wir finden sie einfach umwerfend und dabei absolut universell einsetzbar, die Alsterprinzessin.


Du kennst sie vielleicht schon in dieser Version:


Kosmetiktasche mit Kunstleder

Der Clou bei der Patchwork-Variante ist natürlich das Zusammenspiel von kühlem Kunstleder und anheimelndem Patchwork. Sophisticated meets heimelig, sozusagen.

Besonders schön sieht die Kometiktasche (oder wofür auch immer du sie nutzen oder verschenken willst)  aus, wenn du die Stoffe auf das Kunstleder abstimmst. Wir haben für die goldene Alsterprinzessin Stoffe mit warmen Farbtönen verwendet und ein paar Spritzer Blau, Rot und Rosa beigemischt.

Bei der silbernen Variante bestimmen eher kühle Farben und starke Kontraste den Look. Als i-Tüpfelchen haben beide Taschen schicke metallisierte Reißverschlüsse, die farblich genau aufs Kunstleder abgestimmt sind.

Wenn du dich, wie wir bei der silbernen Tasche, für einen extra-breiten Reißverschluss entscheidest, musst du dir keine Sorgen wegen der Verarbeitung machen. Du kannst über metallisierte Reißverschlüsse genauso mit der Nähmaschine nähen wie über normale Kunststoff-Reißverschlüsse. Selbst die XXL-Version hat unsere Brother-Maschine ganz locker drüber geschafft. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen – gerade solche Details machen den Unterschied zwischen handmade und homemade. 😉


Benötigte Materialien


  • Stoffstreifen für die Außenseite, z. B. ein Stoffpaket von Tilda
  • Kunstleder in Silber oder Gold
  • Thermolam für den Patchwork-Teil
  • Vlieseline H 630 zum Verstärken des Kunstleders
  • Baumwollstoff für das Futter
  • Endlos-Reißverschluss mit Zipper – du kannst auch einen fertigen Reißverschluss verwenden und nach Anleitung einfassen
  • Stecknadeln
  • Stoff-Clips
  • Schere
  • Klebeband zum Zusammenkleben des Schnittmusters
  • Stift zum Markieren (z. B. Trickmarker)
  • Lineal, Rollschneider
  • farblich passendes Nähgarn
  • Nähmaschine, Reißverschluss-Fuß
    Das Schnittmuster: Die 19-seitige Anleitung für unsere Kosmetiktasche “Alsterprinzessin” ist auch für Anfänger geeignet.
    Sie enthält die Schnittmuster für Mini, Midi und Maxi.

Kunstleder bekommst du übrigens auch bei Stoffe.de – dort findest du eine beachtliche Auswahl an veganem Leder und Kunstleder. Ich habe Kunstleder in silber und gold verwendet. Aktuell stellt auch Swafing das Kunstleder “Rex” her, das sich sehr gut verarbeiten lässt und preisgünstig ist.


Meine Video-Anleitung “Kosmetiktasche mit Kunstleder” gibts hier:


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Vorbereiten des Schnittmusters

Drucke das Schnittmuster zweimal aus und klebe es an der Markierung zusammen. Schneide dann eines der Schnittmuster an der vorgezeichneten Linie durch. Dieses verwendest du für die Außenseite der Tasche. Mit dem zweiten Schnittmuster schneidest du den Futterstoff zu. Nun teilst einen Streifen von ca. 10 – 15 cm ab.  – abhängig davon, wie breit der Patchwork-Streifen hinterher sein soll. 


Kosmetiktasche im Patchwork-Look


Vorbereitung und Zuschnitt des Kunstleders


Kosmetiktasche im Patchwork-Look


Schneide die Taschenteile aus Kunstleder zu: Du benötigst zwei rechte und zwei linke Teile.  Verstärke die Kunstlederteile mit Volumenvlies. Das geht am besten, indem du beim Aufbügeln ein feuchtes Geschirrtuch darüber legst. Achte darauf, das Kunstleder nicht direkt mit dem Bügeleisen zu berühren.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Schneide zum Versäubern des Reißverschlusses zwei Streifen von ca. 5 cm Länge in der Breite des Reißverschlusses zu.


Vorbereitung und Zuschnitt des Patchwork-Teils 

Schneide zwei Stücke Thermolam in der gewünschten Größe aus und addiere rundherum ca. 1 Zentimeter – beim Quilten verschieben sich die Lagen oft etwas. Auf diese Weise kannst du das Patchworkteil hinterher exakt ausschneiden. Lege jetzt an der kürzeren Kante zwei Stoffstreifen rechts auf rechts aufeinander und nähe sie auf das Thermolam. Streifen umbügeln und den nächsten Streifen anlegen bis das Thermolam mit Stoffstreifen bedeckt ist.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Wenn du Lust hast, kannst du jetzt noch ein paar Zierstiche anbringen.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Außenseite fertigstellen

Schneide die beiden PatchworkTeile in der gewünschten Größe aus (wir haben bei der silbernen Tasche 15 cm, bei der goldenen 13 cm genommen) und nähe sie rechts auf rechts an die verstärkten Kunstleder-Seiten. Wenn alle Teile zusammengenäht sind, faltest du die Nahtzugaben Richtung Patchwork-Mitte und steppst die NZG mit einem längeren Geradstich ab. Das sorgt für zusätzliche Stabilität.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Kosmetiktasche im Patchwork-Look

 Futter zuschneiden

Schneide mit einem fertiggestellten Taschenteil, das du als Schnittmuster verwendest, zwei Stoffteile für das Futter und zwei jeweils 3 mal 10 cm lange Streifen des Stoffs für die Außenseite. Falte die Stoffteile links auf links und bügele die Kante.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Reißverschluss vorbereiten

Am oberen Rand des Baumwollstoffs, den du für die Außenseite verwendest, markierst du an beiden Seiten 3 cm. Achte darauf, dass die Markierungen symmetrisch sind. Hier werden die Enden des Reißverschlusses liegen. Übertrage die Markierungen nun auf den Reißverschluss.  


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Nun benötigst du die zwei 5 cm langen Kunstlederstücke zum Einfassen des Reißverschlusses. Lege die kurze Kante des Kunstlederstücks rechts auf rechts an die linke Seite der Markierung und nähe sie mit einem Geradstich fest.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Falte dann das Kunstleder nach rechts über die Naht und steppe sie knappkantig fest. Fädele nun den Zipper auf der anderen Seite des Reißverschlusses ein und fasse den Reißverschluss ebenso ein. Nun kannst du den überstehenden Stoff einkürzen, bis die Kanten bündig mit der Kante des Taschenstoffs abschließen.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Kosmetiktasche zusammennähen

Nun den Reißverschluss rechts auf rechts auf die obere Kante des Taschenteils legen, mit Wonderclips feststecken und mit dem Reißverschluss-Fuß festnähen. Wenn du am Zipper vorbeikommst: Nadel im Stoff lassen, Nähfuß heben, Stoff drehen und den Zipper am Nähfuß vorbei ziehen. Jetzt kannst du weiter nähen.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Auf den angenähten Reißverschluss legst du nun rechts auf links das Taschenfutter und steckst es fest. Anschließend wendest du das Taschenteil und nähst das Futter an, indem du in der zuvor genähten Naht eine zweite Naht machst. Wiederhole diesen Schritt für die zweite Seite.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Nun kannst du die Taschenteile vorsichtig vom Reißverschluss wegbügeln. Achte darauf, das Kunstleder nicht mit dem heißen Bügeleisen zu berühren. Es hilft, wenn du das Kunstleder beim Bügeln z. B. mit einem Geschirrtuch abdeckst.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Nach dem Bügeln kannst du den Reißverschluss knappkantig absteppen. Das verhindert, dass sich der Stoff später beim Auf- und Zuziehen im Zipper verheddert.

Im nächsten Schritt öffnest du den Reißverschluss ein Stück. Dann faltest du die beiden Futterteile in die eine und die Teile für die Außenseite in die andere Richtung. Der Reißverschluss liegt jetzt in der Mitte.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Markiere dir an der unteren Kante des Futterstoffs eine Wendeöffnung.

Jeweils Innen- und Außenteil rechts auf rechts aufeinanderstecken, füßchenbreit abnähen.

Der Reißverschluss zeigt dabei Richtung Futter.

Die Ecken bleiben zunächst offen, ebenso eine Wendeöffnung im Futter. Dann alle vier Ecken für mehr Volumen füßchenbreit abnähen. Zum Schluss kannst du noch die Nahtzugabe ein wenig einkürzen. Achte darauf, die Naht nicht zu verletzen.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Nun die Ecken schön ausformen, die Tasche wenden und die Wendeöffnung im Futter knappkantig absteppen.


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Fertig!


Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Kosmetiktasche im Patchwork-Look

Magst du unsere Kosmetiktasche im Patchwork-Look?

 Dann like uns bei Facebook!

Oder schau mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei.


Das eBook Kosmetiktasche “Alsterprinzessin” gibt’s in unserem Shop!

Schnell runterladen und losnähen! 🙂


Happy simple sewing,

deine Sabine


Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl: 4

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bauchtasche nähen

Bauchtasche nähen: Die 20+ alles entscheidenden Kniffe!

Bauchtasche nähen: Hier kommen die besten Tipps und Tricks zum Nähen cooler Hüfttaschen und Cross-Body-Bags. Mit Bauchtaschen-Schnittmuster und Nähanleitung. Das Wichtigste auf einen Blick In diesem Beitrag verrate ich dir die besten Tipps und Tricks zur perfekten Bauchtasche Schnittmuster und Anleitung für Sling Bag JUNIS kannst du dir direkt hier auf dem Blog herunterladen Ich…
Baby-Bummie nähen

Baby-Bummie nähen: Schnittmuster und Anleitung

Eine Baby-Bummie ist super easy. Alles was du brauchst ist ein bisschen Lieblingsstoff, ein Schnittmuster und eine anfängertaugliche Anleitung. Und schon kann’s losgehen! Das Wichtigste auf einen Blick Wir schauen uns an, welche Stoffe für eine Baby-Bummie geeignet sind Du lernst Bündchen und Mitwachsbündchen zu nähen (und wirst baff sein, wie einfach das ist) Du…
Overlockbuch Näh doch einfach Overlock

Das Overlockbuch von SewSimple ist da!

Ein Overlockbuch von SewSimple? Yesss! “Näh doch einfach Overlock” ist am Start! Erfahre jetzt alles über Inhalte, Hintergründe und Entstehungsprozess des beliebten Grundlagen-Buchs. Ein Overlockbuch von SewSimple? Nach dem überwältigenden Erfolg des ersten Nähbuchs “Näh doch einfach”, das 2021 im Frechverlag erschienen ist, war mir sofort klar: Ein Overlockbuch muss her. Im ersten Buch dreht…
Ordnerhülle aus alter Jeans nähen

Ordnerhülle nähen: Jeans-Upcycling meets Quilt-as-you-go

Ordnerhülle nähen ist eine perfekte Idee für persönlich gestaltete Ordner. Schau dir an, wie du daraus ein Jeans-Upcycling-Projekt oder eine Hülle mit Patchwork-Charakter machen kannst. Das Wichtigste auf einen Blick Upcycling ist eine tolle Möglichkeit, die Umwelt und deinen Geldbeutel zu schonen eine Ordnerhülle schont deine Ordner und schützt die Kanten und Ecken außerdem bietet…
Tasche mit Boden nähen

Tasche mit Boden nähen: Projekttasche Hiro

Tasche mit Boden nähen: Eine hervorragende Idee, wenn deine Tasche einen sicheren Stand bekommen soll. Wie das funktioniert zeige ich dir in dieser Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster für eine praktische Projekttasche. Das Wichtigste auf eine Blick In diesem Beitrag zeigt dir Simone vom Nähcafé am Wasserturm, wie du eine praktische und handliche Projekttasche nähen kannst…

Nähen

Nähen ist ein wunderschönes Hobby. Darin sind sich alle einig, die erst einmal den Einstieg geschafft haben. Aber nicht nur das: Nähen ist so nützlich! Egal, ob du dir künftig tolle Taschen nähen oder deine Kleidung selber schneidern oder reparieren möchtest: Ein bisschen Näh-Wissen und einfache Grundlagen – mehr brauchst du gar nicht, um an der Nähmaschine durchzustarten, versprochen! Und dabei ist Nähen lernen gar nicht…