Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine

Sticken mit der Stickmaschine: Grundausstattung, Tipps & erste Schritte

von Sabine Schmidt

Inhalt

Sticken mit der Stickmaschine sieht fĂŒr viele NĂ€hbegeisterte auf den ersten Blick komplizierter aus als es ist. In diesem Beitrag erfĂ€hrst du, wie es geht, was du brauchst und wie du am besten loslegst.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • In diesem Beitrag erfĂ€hrst du, welche Grundausstattung du fĂŒr das Sticken mit der Stickmaschine benötigst
  • Wir klĂ€ren, welche Materialien und Vliese fĂŒr welche Stoffarten geeignet sind
  • und sprechen darĂŒber, wie der Start mit der Stickmaschine gelingt
  • In der Anleitung zum Sticken mit der Stickmaschine erklĂ€re ich alles Schritt fĂŒr Schritt
  • Du erfĂ€hrst alles, was du wissen musst, um mit der Stickmaschine durchstarten zu können

YouTube Anleitung Sticken mit der Stickmaschine

Cookies nicht akzeptiert? Um dieses YouTube Video abspielen zu können, musst du zunĂ€chst die entsprechenden Cookies dafĂŒr akzeptieren.

Weitere Informationen

Was ist eine Stickmaschine?

Eine Stickmaschine sieht einer NĂ€hmaschine zum Verwechseln Ă€hnlich. Sie ist mit einem Computermodul ausgerĂŒstet und kann Motive aus Stickgarn auf Stoffe sticken. DafĂŒr wird Stoff in einem Rahmen eingespannt und in der Stickmaschine fixiert. Es gibt auch Kombi-Maschinen, die sowohl nĂ€hen als auch sticken können.

Du liebst bestickte Stoffe, Kleidung oder Taschen? Hach, dann sind wir schon zwei. Oder vielmehr: Drei. Denn bei diesem Beitrag habe ich mir die fachkundige UnterstĂŒtzung einer weiteren NĂ€h- und SticksĂŒchtigen geholt: Claudia Geiser von Il Coccolino. Das ist ein BERNINA-NĂ€hmaschinen-Shop im schönen MĂŒnchen, in dem du aber auch Kurse belegen und wunderschöne Stoffe finden kannst. Komm, bevor wir loslegen, stelle ich dir Claudia weiter unten ein bisschen nĂ€her vor.

Sticken mit der Stickmaschine ist eine geniale Möglichkeit fĂŒr Menschen, die nicht so gerne mit der Hand sticken wollen oder können, Kleidung, Taschen, Accessoires und vieles mehr mit traumhaften Motiven zu verschönern.

Und nicht nur das: Man kann mit ITH-Dateien ganze Taschen, Kuscheltiere, HalstĂŒcher, Babyschuhe, SchlĂŒsselbĂ€nder, LĂ€tzchen, Schlafmasken, WĂ€rmflaschenhĂŒllen und vieles, vieles mehr direkt im Stickrahmen “nĂ€hen”. Denn im Grunde ist Sticken ja genau das: Ein Faden wird durch den Stoff gefĂŒhrt. Und zwar so, dass ein Stickbild aus Garn entsteht. Das kennst du vielleicht vom Sticken mit der NĂ€hmaschine.

Aber anders als beim Freihandsticken oder NĂ€hmalen, wie ich es in meiner Anleitung zeige, ist es beim Sticken mit der Stickmaschine so, dass die Maschine mit einem Stickmotiv “beauftragt” wird (durch eine Stickdatei) und das Ganze dann selbststĂ€ndig auf den Stoff stickt. Du musst nur zwischendurch das Garn wechseln, wenn eine andere Farbe dran ist.

Lesetipp: Applikationen und Stickdateien

FĂŒr mich hat sich durch das Sticken mit meiner BERNINA Stickmaschine eine ganz neue Welt eröffnet. Eigentlich wollte ich “was ganz Einfaches” haben. Und schon bei der Beratung im Hamburger NĂ€hmaschinenhaus war klar: Ich kaufe mir NĂ€h- und Stickmaschine als Einheit. Dann ist das Starten mit der Stickmaschine, die mir thematisch eher fremd war, viel einfacher, weil ich ja schon die NĂ€hmaschine kenne. Lies gerne auch meinen Testbericht zur BERNINA 770 QE

Restlos ĂŒberzeugt haben mich die umwerfend schönen Stickmotive, die bei der Maschine direkt enthalten sind: Kaffe Fassett, kurz “Kayf” (also: K.F.) genannt, hat sie entworfen, bzw. vielen seiner Stoffe entlehnt. Das kann, wie hier auf unserer Tasche ERLA, dann zum Beispiel so aussehen:

Starten mit der Stickmaschine, Sticken mit der Stickmaschine

Hier habe ich einfach “wild” drauflos gestickt und den Canvas anschließend mit dem Schnittmuster zurechtgeschnitten.

Die gruppierten BlĂŒmchen kennst du vielleicht von K.F.’s Stoffen.

Das Schnittmuster heißt ERLA. Du bekommst es bei uns im Shop.

Warum ich diesen Beitrag schreibe? Weil ich noch genau weiß, wieviele Fragen ich hatte, bevor ich mich getraut habe, mit dem Sticken zu starten. Damit du direkt in den Genuss selbstgestickter Stickbilder kommst, haben Claudia, meine Kollegin Petra und ich die besten Tipps ĂŒber Materialien, Maschinen, Dateien und das Starten mit der Stickmaschine in einem Beitrag zusammengefasst. Petra hat inspirierende Projektfotos ihrer Stickprojekte zu diesem Beitrag beigesteuert. 💐

Über Claudia Geiser

Servus aus MĂŒnchen! Mein Name ist Claudia. KreativitĂ€t ist meine allergrĂ¶ĂŸte Leidenschaft, seitdem ich denken kann. Heute bin ich unglaublich glĂŒcklich, dankbar und natĂŒrlich auch ein kleines bisschen stolz, dass aus dieser Leidenschaft mein eigenes Unternehmen wurde: “Il Coccolino”. Den Garnhersteller Mettler darf ich auf Messen als Markenbotschafterin begleiten bzw. bei diversen Kreativprojekten in der Umsetzung unterstĂŒtzen. Viele meiner NĂ€hprojekte wurde in Laufe der Jahre in diversen Fachmagazinen veröffentlicht und sind teilweise bis heute in meinem Online-Shop als NĂ€hpaket erhĂ€ltlich.

Claudias Links

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine

Über Petra Bond

Petra ist ein kreatives Multitalent. Sie ist Modedesignerin, Illustratorin und Grafikerin. Und sie liebt das Spiel mit Farben, Formen, Materialien und Designs.
Als Bernina-Expertin ist sie im NÀh-Kosmos unterwegs, berÀt HÀndler und inspiriert wo sie geht und steht mit ihren zauberhaften Kreationen.

Petras Herz schlĂ€gt aber nicht nur fĂŒr das NĂ€hen an sich, sie entwickelt auch eigene Schnittmuster und genießt es, sie um zusetzen.
Einen gehörigen Schluck Persönlichkeit verleiht Petra ihren selbstgezauberten Teilen immer gerne durch tolle Stickdesigns. In diesem Beitrag zeigt sie einige davon.

Ein GlĂŒck fĂŒr uns: Petra gehört zur SewSimple-Crew und entwickelt immer neue Ideen und Anleitungen – fĂŒr deine NĂ€h-Happiness. 🧡

Wie funktioniert eine Stickmaschine?

Damit eine Stickmaschine weiß, was sie sticken soll, benötigt sie das Motiv als StickDatei. Die Dateien sind zum Teil schon auf den Maschinen hinterlegt, du kannst sie aber auch mit einem USB-Stick auf die Maschine laden.

Startest du dann das Stickmotiv in der Maschine, fĂŒhrt sie dich Farbe fĂŒr Farbe durchs Programm. Das bedeutet, sobald eine Farbe fertig gestickt ist zeigt dir die Maschine an, welches Garn als nĂ€chste Farbe dran ist. So lange, bis das Motiv fertig ist. 

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Petra meint: Von der Idee zum fertigen Design ist es oft nur ein Tastendruck

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
So einfach wie genial: Es mĂŒssen nicht immer mehrfarbige oder komplizierte Motive sein, die einen schlichten Hoodie zu etwas ganz Besonderem machen.

Petras Tipp

Starte locker und ohne Angst!
Als BERNINA 2023 das Jahr des Stickens hatte, habe ich meine Stickmaschine gekauft.
Dann habe ich ein halbes Jahr lang darauf gewartet, dass ich den Mut finde um loszulegen.
Letztlich hab ich dann meinen Freund gefragt, ob er es mal ausprobieren will. Es hat super geklappt.

Anschließend hab ich mich selbst dann auch getraut. Seitdem liebe ich das Sticken. 🙂

Petra Bond, Bernina-Expertin

Wie sieht eine Stickmaschine aus?

Im Grund kannst du dir eine Stickmaschine wie eine NÀhmaschine vorstellen. Und manchmal ist sie das auch. Dann nÀmlich, wenn das Stickmodul einfach an die NÀhmaschine angeschlossen wird, so wie bei meiner Bernina 770 QE. Das Stickmodul sieht so aus:

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine, Sticken mit der Stickmaschine

Und an den kleinen schwarzen FĂŒĂŸchen wird das Stickmodul in die Maschine eingeklinkt:

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine, Sticken mit der Stickmaschine
Stickmodul mit der NĂ€hmaschine koppeln

Neben den VerbindungsfĂŒĂŸchen siehst du auch noch einen Speicherstick. Er ermöglicht den Datentransfer von NĂ€hmaschine zu Stickmodul. Denn das Stickmodul muss ja wissen, wie es arbeiten soll. Und das erfĂ€hrt es ĂŒber die Daten, die die Stickdatei liefert. Klingt kompliziert, passiert aber auf Knopfdruck. Das ist ja das Coole.

Wenn der Stickrahmen eingehÀngt ist, sieht man unter dem Stoff das Stickmodul, das ihn bewegt, nicht mehr.

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine, Sticken mit der Stickmaschine
Sticken mit der Stickmaschine: Die Stickmaschine in Aktion

Du kannst hier gut erkennen, dass NÀhmaschine und das Stickmodul verbunden sind. Der Rahmen liegt schön flach auf dem NÀhtisch der NÀhmaschine.

Wozu braucht man eine Stickmaschine?

Eine Stickmaschine ist eine großartige ErgĂ€nzung zur NĂ€hmaschine. Wann immer du dir ein kleines Extra wĂŒnschst, kannst du mit der Stickmaschine kreativ werden, in dem du dir ein zu deinem Projekt passendes Motiv aussuchst. Dann kannst du es auf dem Stoffzuschnitt aufsticken und anschließend das Projekt fertig nĂ€hen.

Alternativ kannst du auch schon fertig genĂ€hte oder gekaufte Teile besticken. Mit ITH-Dateien kannst du auch ganze TĂ€schchen und andere NĂ€h-Ideen umsetzen – fĂŒr viele davon brauchst du dann nicht einmal eine NĂ€hmaschine.

Wie unterscheiden sich Maschinensticken vom Sticken mit der NĂ€hmaschine (Freihandsticken)?

Beim Freihandsticken oder NĂ€hmalen, wie ich es in meinem Beitrag “Sticken mit der NĂ€hmaschine” zeige, werden die Motive auf den Stoff gezeichnet und mit dem Stickfuß ausgestickt. Schauen wir uns mal kurz die Unterschiede im Einzelnen an:

FreihandstickenSticken mit der Stickmaschine
– keine Stickmaschine erforderlich– Stickmaschine zwingend notwendig
– es wird mit der NĂ€hmaschine gearbeitet– mit der Stickmaschine
– Motiv wird auf den Stoff gezeichnet– Motiv ist als Datei gespeichert
– NĂ€h- und Stickgarn möglich– Stickgarn ist empfehlenswert
– Stickrahmen wird hĂ€ndisch gefĂŒhrt– Stickmaschine fĂŒhrt den Stickrahmen selbstĂ€ndig
– Handstickrahmen und Maschinenstickrahmen möglich– Maschinenstickrahmen erforderlich
– Motive sehen immer unterschiedlich aus– Stickbild sieht immer einheitlich aus
– Einsatz von Stickfuß bei gesenktem Transporteur– Einsatz von Stickfuß erforderlich
– Stoff wird auf Stickvlies gespannt– Stoff wird auf Stickvlies gespannt
– gleichzeitiges NĂ€hen und Sticken nicht möglich– mit ITH-Dateien gelingen auch 3-dimensionale Projekte

Was fĂŒr Motive kann ich mit der Stickmaschine sticken?

Du kannst mit der Stickmaschine deine gewĂŒnschten Motive, die du als auf der Maschine oder einem USB-Stick gespeichert hast, auf die unterschiedlichsten Materialien sticken. Stoffe mit und ohne Elastan, Kunstleder, Kork, Softshell, Leder, und, und, und


Der KreativitĂ€t sind keine Grenzen gesetzt Die Stickbilder mĂŒssen im fĂŒr deine Maschine passenden Dateiformat, vorhanden sein. Du kannst sogar Kinderbilder digitalisieren, wenn du Lust hast. Aber Stickmaschinen können noch mehr, schau mal:

Was kann die Stickmaschine?Was ist das genau?Was braucht man dafĂŒr?
Sticken auf StoffStickbilder werden auf die rechte Seite vom Stoff gesticktDatei, Stickrahmen, Stickgarn, Stickfuß, geeignetes Stickvlies, Stoff
ITH-ProjekteITH heißt “In the Hoop” und bedeutet, dass auch ganze NĂ€hprojekte wie Taschen im Rahmen der Stickmaschine gestickt werden
Das bedeutet: Die Stickmaschine ĂŒbernimmt hier auch die Aufgabe der NĂ€hmaschine
ITH-Datei, Stickvlies, Stoff, Stickrahmen
ApplikationenVorgestickte Applikationen, die spÀter mit der NÀhmaschine auf den Stoff genÀht werdenwasserlösliches Stickvlies, Garn, Rahmen

Brauche ich eine Schulung um mit der Stickmaschine Motive sticken zu können?

Es braucht ein kleines bisschen Zeit, um sich mit der Stickmaschine vertraut zu machen. Eine EinfĂŒhrungsschulung beim HĂ€ndler ist hier sicher die komfortabelste Lösung. Wer etwas mehr Zeit und Geduld mitbringt, kann sich das Wissen aber durchaus mit dem Handbuch zur Maschine bzw. diversen Videos und Blog-Artikel, die im Netz zu finden sind, aneignen. 

Jede Maschine funktioniert ein bisschen anders, deshalb ist es ratsam, auf Hersteller-Videos zurĂŒckzugreifen, die dir die Funktionsweise deiner Maschine zeigen. Und natĂŒrlich solltest du die Gebrauchsanleitung deiner Stickmaschine immer griffbereit haben. Dann kann gar nix schiefgehen. 🙂

Was kostet die Grundausstattung zum Sticken mit der Stickmaschine?

Sticken mit der Stickmaschine ist gar nicht so teuer. Neben der Stickmaschine benötigst du fĂŒr den Start Stickvliese, die passenden Garne und ggf. eine scharfe und gebogene Schere, um FĂ€den ab- bzw. Applikationsstoffe zurĂŒckscheiden zu können. 

Beim Vlies reicht fĂŒr die ersten Versuche auf Baumwolle die Variante zum Ausreißen. Die Applikationsschere bekommt du fĂŒr ca. 20 EUR. Stickgarne gibt es einzeln oder als Set. Im Set sind sie natĂŒrlich pro Rolle gĂŒnstiger. 

FĂŒr rund 40-50 Euro hast du die Grundausstattung am Start und kannst loslegen.

Welche Maschine eignet sich zum Starten mit der Stickmaschine?

Viele NĂ€hmaschinen-Hersteller bieten inzwischen auch Stickmaschinen an.

Wenn du mit einer NÀhmaschinen-Marke oder einen Hersteller besonders gut zurecht kommst, liegt die Vermutung nahe, dass du auch mit der Stickmaschine gut klar kommen könntest.

Denn oft sind z. B. bei der Bedienung oder im Aufbau der Gebrauchsanleitung Parallelen zu beobachten.

Ich finde wichtig, dass der Rahmen nicht zu klein ist, sonst ist der Spaß beim Einstieg gleich vorbei. Das kommt daher, dass man sich, wenn man einmal rausgefunden hat, wieviel Spaß Sticken macht, gerne auch steigern möchte. Plötzlich möchte man nicht nur kleine TĂ€schchen besticken, sondern Sweater, Jeansjacken oder sogar Schuhe.

Achte also beim Kauf am besten darauf, dass noch etwas Luft nach oben ist, damit du dich kreativ entwickeln kannst. FĂŒr viele Maschinen kannst du aber auch grĂ¶ĂŸere Stickrahmen nachkaufen.

Welche Stickmaschine ist fĂŒr Einsteiger empfehlenswert?

Such dir eine Stickmaschine von einem Hersteller aus, dem du vertraust. Wenn du eine NĂ€hmaschine hast, fĂŒrdie es ein passendes Stickmodul gibt: BINGO! Vielleicht findest du auch ein ehemals hochpreisigeres Modell als VorfĂŒhrgerĂ€t, Messemodell oder aus Inzahlungnahme. Auch das ist oft eine tolle Gelegenheit.

Es gibt aber auch gute, gĂŒnstige und leicht bedienbare Stickmaschinen, bei denen sich der Neukauf lohnt.

Die Bernette B70 ist zum Beispiel eine tolle Einsteiger-Maschine, bei der rund 200 Stickmotive und 7 Alphabet schon dabei sind. Besonders cool: Die Maschine wird mit 3 Rahmen geliefert.

Von Bernina kennen wir ja schon das Kombi-Modell (hier kannst du den Testbericht fĂŒr die Bernina 770 QE lesen), also die NĂ€hmaschine mit zuschaltbarem Stickmodul.

FĂŒr mich eine optimale Lösung, weil ich dann nicht zwei GerĂ€te unterbringen muss (der Platz in NĂ€hzimmern ist ja nun leider begrenzt), sondern nur das Stickmodul abnehmen und im Regal verstauen muss.

Die BERNINA B500 kommt also als pure Stickmaschine daher und punktet mit einer Geschwindigkeit von 1000 Stichen pro Minute. Der Stickbereich ist mit 400 x 150 mm ordentlich groß, auch hier sind 275 Motive und 8 Alphabete dabei. Klingt erstmal viel, du wirst aber merken, wieviel Spaß es macht, selbstgenĂ€hte Teile mit aufgestickten Namen zu personalisieren.

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Hier habe ich zum Beispiel unser Freebie “Tasche mit Reißverschluss nĂ€hen” verwendet und mit einem Namensschriftzug aufgehĂŒbscht.

Als besonders einsteigerfreundlich erlebe ich allerdings die Bernina 770 QE, bei der das Stickmodul ebenfalls zugekauft werden kann. Ich habe direkt beides zusammen gekauft und mich auf beide Elemente einweisen lassen.

Eine leicht bedienbare Maschine mit nahezu grenzenlosen Möglichkeiten und wunderschönen, voreingestellten Stickmotiven.

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine

Wie groß muss mein Stickrahmen fĂŒr den Anfang sein?

Hier gilt natĂŒrlich grundsĂ€tzlich: Je grĂ¶ĂŸer der Rahmen, desto mehr Möglichkeiten.

Allerdings gilt auch: Je grĂ¶ĂŸer der Rahmen, desto grĂ¶ĂŸer die Maschine – und natĂŒrlich wird dann auch zwangslĂ€ufig das benötigte Budget grĂ¶ĂŸer ausfallen. 

Bei kleinen Maschinen mit einer RahmengrĂ¶ĂŸe von 10×10 cm das Angebot an Stickmotiven und dementsprechend die kreativen Möglichkeiten limitiert. 

Weiterhin solltest du darauf achten, dass die Maschine ĂŒber eine gewisse Durchstichskraft verfĂŒgt, sodass auch Materialien wie Kunstleder, Softshell, dĂŒnnes Leder, etc. bestickt werden können. 

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Petra liebt es, ihre Taschen mit folkloristischen Blumenmotiven zu schmĂŒcken
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Viele Maschinen haben eine Faden-Abschneide-Funktion. Manchmal ist es aber sauberer, die FĂ€den selbst mit der Stickschere abzuschneiden.
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Sticken mit der Stickmaschine: FĂŒr Petra ein wichtiger Teil ihres persönlichen Looks

Was kann ich alles mit der Stickmaschine besticken?

Sagen wir vielleicht besser, was kann man nicht besticken? 😉
Mit etwas Übung lĂ€sst sich viel mehr besticken, als man auf den ersten Blick meinen mag. Das Stickgut muss nur irgendwie im Rahmen fixiert werden. So gibt es beispielsweise Kreative, die den Schaft ihrer Lederstiefel besticken.

NatĂŒrlich muss man wĂ€hrenddessen den Schuh gut festhalten, damit dieser mit seinem Gewicht den Schaft nicht aus dem Rahmen reißt. Mit etwas Übung klappt das aber. Auch anspruchsvollere Materialien wie Leder, Softshell, etc. lassen sich mit Maschinen mit ordentlicher Durchstichskraft prima besticken.

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine

Kann ich auch gekaufte Kleidung besticken?

Aber natĂŒrlich! Wichtig ist auch hier, dass das Stickgut im Rahmen fixiert werden muss. Möchtest du beispielsweise die Beine einer Jeans besticken, wĂŒrde man vorab eine Beinnaht auftrennen mĂŒssen.

Möchtest du beispielsweise eine gefĂŒtterte Jacke am RĂŒcken besticken, wĂ€re es ratsam, das Futter zu öffnen, damit dieses nicht mit eingestickt wird. So ist die Jacke auch nach dem Besticken noch innen schön und fĂ€llt vermutlich auch besser. 

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
FĂŒr flauschige oder hochflorige Stoffe verwendet Petra gerne wasserlösliches Vlies auf der rechten Stoffseite.
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Saubere Stiche: Wenn alles richtig stabilisiert ist, sehen die Stiche so sauber aus wie bei Petras Pokemon-Motiv.
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Sticken mit der Stickmaschine ist auch fĂŒr gekaufte Basics genial, findet Petra.

Muss ich die Stickmotive vor dem ZusammennÀhen aufsticken?

Das ist meistens der einfachere Weg. Wenn einem die kreative Idee zum Besticken aber erst nachtrĂ€glich kommt, ist das meistens auch möglich. Fertige KleidungsstĂŒcke lassen sich in der Regel ja auch noch besticken. 

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Unser Freebie “DELIS” – Kosmetiktasche mit schrĂ€gem Reißverschluss nĂ€hen – ist perfekt fĂŒr eine kleine Stickerei, oder?

Wie funktioniert das Sticken mit extra großen Motiven?

FĂŒr grĂ¶ĂŸere Motive brauchst du auch einen entsprechend großen Rahmen. Die meisten Maschinen haben Bedienungsanleitungen dabei, bei denen die RahmengrĂ¶ĂŸe beim Stickmotiv angegeben wird. Es ist auf jeden Fall eine gute Idee, sich daran zu halten.

GrundsÀtztlich gilt:
Je grĂ¶ĂŸer der Freiarm der Maschine, desto grĂ¶ĂŸer der Rahmen. Du wĂ€hlst immer den zum Motiv passenden Rahmen. 

Wie funktioniert das Sticken mit mehrteiligen Motiven?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Digitalisierst du selbst ein Motiv, das in keinen zur VerfĂŒgung stehenden Rahmen passt, kann es z. B. in der BERNINA Sticksoftware 9 mit der Funktion „Mulit Hooping“ in mehrere Teile zerlegt werden. Die Software programmiert kleine Passkreuze, an die die weiteren Teile des Motivs mittels der punktgenauen Platzierung passend angefĂŒgt werden. 

Manchmal kann man aber auch schon mehrteilige Motive kaufen. Diese werden dann an den entsprechenden Ecken oder Markierungen mit der punktgenauen Platzierung aneinander gesetzt.

Steht die Möglichkeit der punktgenauen Platzierung nicht zur VerfĂŒgung, bleibt Euch nur die Einzelteile ganz gewissenhaft und geduldig mit der Schablone des Stickrahmens auszurichten. 

Ein mehrteiliges Motiv ist zum Beispiel die wunderschöne “Cat in a ruff” von K. Fasset.

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Cat in a ruff sticken
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Cat in a ruff sticken

Kann ich auch Applikationen sticken, die ich spÀter auf Kleidung und Taschen nÀhe?

GrundsĂ€tzlich ja. Man könnte die Applikationen beispielsweise auf Stickfilz sticken, ausschneiden und dann auf Kleidung nĂ€hen. Schöner ist der Look aber meistens, wenn die Motive direkt auf die Kleidung gestickt werden, sofern möglich. 

Eine witzige Alternative: Motive auf wasserlösliches Vlies aufsticken. Das kann zum Beispiel einen sehr schönen Stickerei-Effekt ergeben


Was braucht man zum Sticken mit der Stickmaschine?

Eigentlich braucht man gar nicht so viel Material, um mit dem Sticken loszulegen. Neben deiner Stickmaschine brauchst du

Welches Garn eignet sich zum Sticken mit der Stickmaschine?

Als Oberfaden bietet der Markt diverse Stickgarne aus Polyester (z. B. Poly Sheen von Mettler), oder Viskose, MetallicfĂ€den, Garne die reflektieren oder im dunklen leuchten, etc. 

Polysheen ist das “Allzweck”-Stickgarn von Mettler, das wegen seiner schönen Farben, der hohen Reißfestigkeit (es macht keinen Spaß, neu anzusetzen, wenn der Faden gerissen ist, das kann ich dir versichern) und der sanft glĂ€nzenden OberflĂ€che sehr beliebt ist.

Das Tolle ist: Du kannst direkt einzelne, farblich aufeinander abgestimmte Garnsets kaufen, dadurch wirkt dein fertig gesticktes Motiv schön harmonisch.

Poly Sheen Stickgarn kaufen

Als Unterfaden verwendet man einen speziellen Stickunterfaden, z. B. Bobbinette von Mettler. Den gibt es in weiß und in schwarz. Man wĂ€hlt in passend zum Stickmotiv. 

Bei freistehenden Spitzenstickereien/Free Standing Lace wird als Ober- und Unterfaden das gleich Stickgarn verwendet. 

Mit klassischem Universalgarn, das du zum NĂ€hen verwendest, solltest du lieber nicht sticken. Damit bekommst du kein schönes Ergebnis, weil der Faden zu fest und dick ist. 

Petras Tipp

Mir persönlich macht es eine Riesenfreude, mit Farben zu spielen. Was ich damit meine?
Na, Stickdateien haben ja eine vorgegebene Farbkombination, die dir beim Sticken angezeigt wird.
Und ich finde es wunderbar, Farben nach meinem Gusto zu verwenden und auf die Vorgaben zu pfeifen.

So entstehen unheimlich schöne, originelle Stickereien.
Einfach mal ausprobieren!

Petra Bond, Bernina-Expertin

Welches Vlies eignet sich zum Sticken mit der Stickmaschine?

Das Vlies muss passend zum Stoff gewĂ€hlt werden. Baumwollstoffe verstĂ€rkt man in der Regel mit außreißbarem Stickvlies. FĂŒr Jersey gibt es ein sogenannten Fixier-Stickvlies. Es wird aufgebĂŒgelt und spĂ€ter wieder abgerissen. Alternativ kann ein Vlies zum wegschneiden verwendet werden. FĂŒr freistehende Motive oder Stickereien auf Organza bzw. TĂŒll werden wasserlösliche Vliese verwendet. 

Oft lohnt es sich auch, Stickvliese miteinander zu kombinieren. Zum Beispiel wenn du Teddystoff oder Frottee besticken möchtest. Dann kannst du die Unterseite des Stoffs mit einem wegreißbaren Stickvlies verstĂ€rken, damit der Stoff sich nicht verzieht. Und die Oberseite kannst du mit einem Wash-Away-Vlies bespannen. Das hat den tollen Effekt, dass beim Sticken der Flausch oder die Frotteeschlaufen nicht im Weg sind und das Stickbild viel sauberer und klarer rauskommt.

FĂŒr den Anfang kannst du dir ein Starterset anschaffen und schauen, mit welchen Vliesen du am Liebsten arbeitest.

Petras Tipp

Die Startersets mit Stickvliesen, zum Beispiel das von Madeira, sind ideal fĂŒr Einsteiger, weil du dann einfach mal testen kannst, welche Vliese dir besonders gut gefallen. Und was sich fĂŒr deine Projekte eignet. Sonst hast du große Mengen an Vliesen daheim, die du womöglich gar nicht verwenden magst

Petra Bond, Bernina-Expertin

Wie spannt man das Stickvlies in den Rahmen?

Entscheide zuerst, welche StickrahmengrĂ¶ĂŸe fĂŒr dein Motiv perfekt ist. Markiere die Mitte des geplanten Motivs auf dem Stoff.

Dann öffnest du den Stickrahmen.

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine

Bei vielen Motiven werden Stoff und Vlies zusammen in den Rahmen gespannt, damit der weiche Stoff vom festen Vlies stabilisiert werden kann. So wird’s gemacht:

  • ganz unten kommt der untere Teil des zerlegten Rahmens
  • als nĂ€chstes das Vlies
  • dann der Stoff mit der linken Seite nach unten
  • fĂŒr ein besonders feines Ergebnis wird ggf. auf der rechten Stoffseite noch ein wasserlösliches Vlies eingespannt (optional)
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Stoff in Stickrahmen einspannen, richtige Reihenfolge von Rahmen, Vlies und Stoff

Aber wie fest muss das Vlies eingespannt werden? Eine gute Faustregel lautet: Trommelfest einspannen!

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine

Stoff und Vlies in den Stickrahmen spannen
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine

Trommelfest bedeutet: Wenn du mit dem Finger darauf trommeln kannst und dabei ein Klang erzeugt wird, ist das perfekt.

Einen besonders straffen Effekt erreichst du, wenn du den Innenrahmen ca. 1 mm durchdrĂŒckst, d. h. er steht dann auf der RĂŒckseite ca. 1 mm ĂŒber den Außenrahmen. So ist zum einen der Stoff nochmals zusĂ€tzlich gespannt, zum anderen scheuert der Außenrahmen nicht so sehr auf dem Freiarm der Maschine und lĂ€uft ruhiger. 

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine

Ich habe mein Zipfelkleid Yuja aus schlichtem olivgrĂŒnem Stoff mit einer zauberhaften DillblĂŒte bestickt und damit die zipfelige Form betont.

Welche Motive eignen sich zum Starten mit der Stickmaschine?

Wie beim NĂ€hen auch sollte man sich hier langsam vorantasten. Je GrĂ¶ĂŸer das Motiv ist, je mehr Farben es hat, je dichter die Stiche sind, desto besser muss das Stickgut eingespannt werden. Ansonsten wĂŒrde es zwischen den Farben einen unschönen Versatz geben. 

Es empfiehlt sich also, die ersten Versuche mit kleineren Motiven, die nur mit wenigen Farben gestickt werden, zu starten. Ebenfalls empfiehlt es sich, die ersten Stickversuche auf nicht zu dĂŒnnen und nicht zu groben Baumwollstoffen zu starten. 

Was ist eine Stickdatei?

Hierbei handelt es sich um eine Datei, die in einer speziellen Sticksoftware (z. B. BERNINA Sticksoftware V9) programmiert wurde. Sie beinhaltet alle Informationen (Farben, Sticharten, Formen, Stichwinkel, etc.), die die Maschine benötigt, um das Motiv aussticken zu können. Je nach Maschinentyp und verwendeter Software bei der Digitalisierung der Datei stehen verschiedene Formate zur VerfĂŒgung. 

Wie wird die Stickmaschine programmiert?

Stickmaschinen enthalten eine Auswahl an Schriften und Motiven. Diese können in der Maschine verĂ€ndert werden, beispielsweise vergrĂ¶ĂŸert, verkleinert, gespiegelt und so „umprogrammiert“ werden. 

Möchtest dueine Stickdatei nach deinen WĂŒnschen oder beispielsweise nach einer eigenen Zeichnung aussticken, kann das nicht direkt in der Maschine programmiert werden. HierfĂŒr muss vorab eine entsprechende Stickdatei in einer Sticksoftware erstellt werden. 

Kann ich jedes Dateiformat fĂŒr meine Stickmaschine verwenden?

In jedem Fall ist ein Stickformat erforderlich. Sticker werden oft von Freunden gefragt, ob sie ein JPG mit einem Logo schicken könnten, das dann gestickt wird. Das funktioniert leider nicht. Mal ganz abgesehen, dass die Maschine das JPG nicht lesen könnte, enthĂ€lt es auch keinerlei Infos zu Stichart, -grĂ¶ĂŸe, -winkel, Fadenfarben, etc. 

Welches Stickformat fĂŒr deine Maschine passend ist, findest du im Handbuch deiner Maschine. Es gibt fĂŒr die einzelnen Hersteller diverse Formate, z. B. BERNINA .exp, Brother .pes, Janome .jef, Pfaff .pcs. 

Neuere Maschinen, wie beispielsweise alle Modelle der aktuellen BERNINA 5er und 7er Serie, können aber auch alle Fremdformate lesen, sodass Ihr euch hier nicht mehr so viele Gedanken und das richtige Dateiformat machen mĂŒsst. 

Sofern verfĂŒgbar verwendet aber immer das „passende“ Format fĂŒr deine Stickmaschine. 

Die BERNINA Sticksoftware erstellt Motive mit der Endung .ART. Hierbei handelt es sich um die Masterdatei, die dann mittels der Software in diverse Formate mit verschiedenen Endungen programmiert werden. 

Welches Format fĂŒr BERNINA Stickmaschine?

Die Maschine benötigt das Stickmusterformat “EXP”. Hast du Dateien in anderen Formaten, aber keine Stickmuster-Software, dann kannst du die Stickdateien ĂŒber die kostenlose software BERNINA Artlink in dieses Format umwandeln (konvertieren), bearbeiten und auf den USB-Stick speichern.

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Petra liebt es, Kunstleder zu besticken

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine

dabei kommen die Farben toll rĂŒber und das Material ist geduldig. Perfekt ĂŒbrigens auch fĂŒr AnfĂ€nger:innen.

Was ist eine in the Hoop Datei?

Was bedeutet ITH Stickdatei? ITH steht fĂŒr “In The Hoop” – Das ist englisch und bedeutet so viel wie “Im Rahmen” â€“ dein Stickprojekt wird also komplett im Stickrahmen gefertigt. Aber Moment – Wird nicht jede Stickerei komplett im Stickrahmen gefertigt? Ja, jede Stickerei wird im Rahmen gestickt.

Wie kann ich selbst ein Stickmotiv erstellen?

HierfĂŒr benötigst du eine Sticksoftware, z. B. die BERNINA Sticksoftware V 9. Dort wird das Motiv dann Schritt fĂŒr Schritt erstellt. Welche Farben werden in welcher Reihenfolge gestickt, welche Sticharten und -formen sollen verwendet werden. Das alles wird als Information fĂŒr die Stickmaschine in einer Stickdatei festgelegt. 

Welche Nadel zum Sticken mit der Stickmaschine

Zum Sticken mit der Stickmaschine solltest du keine “normale” Nadel deiner NĂ€hmaschine verwenden – es gibt spezielle Sticknadeln, die einen hervorragenden Job machen. Bernina gibt zum Beispiel eigene Sticknadeln heraus, die aber von Schmetz produziert werden.

Aus meiner Sicht sind folgende Sticknadeln empfehlenswert:

Wie oft muss ich die Sticknadel beim Maschinensticken wechseln?

Beim Sticken mit der Stickmaschine leistet das GerĂ€t wirklich ganze Arbeit: Hier passieren viele Stiche innerhalb kĂŒrzester Zeit. Umso wichtiger ist es, dass du deine Maschine vor dem Start reinigst, ölst (das gilt zumindest fĂŒr Berninas) und: eine frische Nadel einsetzt, die zum Stoff und zum Projekt passt.

Bei vielen Motiven wird die Nadel durch die Reibung beim Sticken richtig warm. Das macht sie gleichzeitig auch ein bisschen empfindlich fĂŒr Störungen. Solltest du also merken, dass die Stickleistung nachlĂ€sst oder der Faden abreißt, solltest du die Nadel kontrollieren und ggf. wechseln.

Ich verwende fĂŒr jedes Stickmotiv eine frische Nadel und bin bislang damit sehr gut gefahren. Besonders delikate Stickmotive sind es wert, sie nicht durch eine versehentlich verbogene oder schartig gewordene Nadel zu ruinieren.

Lohnt sich die Anschaffung einer Stickmaschine?

Mit einer Stickmaschine lassen sich so viel mehr Dinge zaubern, als einfach nur Teile zu besticken. Die schon zuvor erwĂ€hnten ITH-Dateien bieten grenzenlosen Kreativspaß. Kreuzstichmotive wirken tĂ€uschend echt wie von Hand gestickt.

Bestickter TĂŒll wirkt besonders zauberhaft und mit den sogenannten Free Standing Lace Stickdateien lassen sich wunderbar freistehende Elemente digitalisieren. 

Mit der Stickmaschine kannst du plötzlich Sachen selber machen, von denen du niemals zu trÀumen gewagt hÀttest. Ein besonders zauberhaftes Beispiel ist Petras Redworks-Stickerei auf wasserlöslichem Vlies:

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Sticken mit der Stickmaschine: Petras Bernina zeigt ihr immer genau, welchen Teil des Motivs sie gerade stickt.
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Der Clou: Nach dem Sticken wird das Vlies nass gemacht. Es löst sich auf und zurĂŒck bleibt nur die traumschöne Stickerei.

Petra nutzt diese Technik gerne fĂŒr selbst-kreierte Ohrringe oder ArmbĂ€nder. Aber auch Weihnachtsbaum-Schmuck, GeschenkanhĂ€nger, Broschen und viele andere dekorative Elemente sind damit ganz einfach umsetzbar.

Welche Stickmaschine ist aus deiner Sicht empfehlenswert?

Petra, Claudia und ich haben zwar nicht alles ausprobiert, haben aber einige Erfahrung mit dem Sticken. Und wir sind nun einmal bekennende BERNINA-Fans. Aber ein paar Stichpunkte, die ich als wichtig erachte:

  • Achte darauf, dass die RahmengrĂ¶ĂŸe nicht allzu klein ist. Denn sonst ist man spĂ€ter doch sehr eingeschrĂ€nkt. 
  • NĂ€h-/Stickkombinationen sind hervorragend fĂŒr alle, die nicht so viel Platz haben. 
  • Eine reine Stickmaschine bietet den Vorteil, dass man nebenher nĂ€hen kann, wĂ€hrend die Maschine stickt.  

Wie funktioniert ITH-Sticken?

Eine ITH-Stickdatei kommt in der Regel nicht allein. Sie wird von einem Anleitungs-PDF begleitet. Darin findest du alle Anweisungen, in welcher Reihenfolge welche Stoffe oder Materialien in welcher GrĂ¶ĂŸe aufgelegt und festgestickt werden.

Am Schluss folgt dann der wirklich magische Moment. Du musst das gestickte Teil in der Regel nur noch zurĂŒckschneiden und wenden – schon ist es fertig! Komplett hergestellt In-the-Hoop, also im Stickrahmen. 

Wo bekomme ich Stickmotive her?

Bei den neueren Modellen können die Dateien mit einem USB Stick geladen werden. Bei manchen Maschinen gibt es zusĂ€tzlich die Möglichkeit, die Dateien per USB Kabel zu ĂŒbertragen. Außer Stickvlies und Stickgarnen ist hier vom Prinzip her kein weiteres Zubehör nötig, um mit dem Sticken loslegen zu können.

Das Angebot ist hier schier grenzenlos. Einige Motive befinden sich bereits auf deiner Maschine. Wenn du ein bisschen auf die Suche begibst, wirst du im Netz viele kostenlose Stickmuster finden, z. B. auf dem BERNINA Blog. Weiterhin gibt es zahlreiche Online-Shops, bei denen du Stickmotive kĂ€uflich erwerben kannst. Schließlich und endlich bleibt die Möglichkeit, dass du deine eigenen Motive mit der Sticksoftware selbst digitalisieren kannst.

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Petras praktische UmhÀngetasche mit dem gewissen Etwas


Was macht man mit einer Stickdatei?

Wenn du online eine Stickdatei gekauft hast, kannst du sie direkt herunterladen und direkt mit dem Sticken beginnen. Nach dem Download der Stickdatei speicherst du die Datei auf Deinem Computer ab und lĂ€dst dir das Dateiformat, das Deine Maschine benötigt auf den USB Stick. Den Stick steckst Du dann in deine Maschine, öffnest dort das Motiv und schon kann der Stickspaß beginnen. 

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Armstulpen mit der Stickmaschine besticken; Freebie von SewSimple; Anleitung und kostenloses Schnittmuster im Blogbeitrag “Armstulpen nĂ€hen“

Fazit: Starten mit der Stickmaschine

FĂŒr den Einstieg mit der Stickmaschine brauchst du weder viel Material noch viel Vorwissen. Im Grunde ist Sticken noch einfacher als NĂ€hen. Und natĂŒrlich: Eine grandiose ErgĂ€nzung zum NĂ€hen. Das Starten mit der Stickmaschine ist wirklich viel einfacher als Gedacht. Und macht einen Riesen-Spaß!

Denn selbst genĂ€hte Teile, die mit einem passenden Motiv dekoriert werden, sind einfach nochmal eine Klasse fĂŒr sich, oder? Claudia und ich sind jedenfalls sowohl dem einen als auch dem anderen komplett verfallen. Wenn du dir die Bilder in diesem Blogbeitrag anschaust, kannst du sicher verstehen, warum, oder?

Na, wie sieht’s auch? Hast du jetzt auch Lust, mit dem Sticken zu starten? Dann schnapp dir deine Stickmaschine, das passende Stickgarn und leg los! Wir wĂŒnschen dir viel Spaß. ✂

Liebe GrĂŒĂŸe, Claudia & Sabine

Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl: 7

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Antworten zu „Sticken mit der Stickmaschine: Grundausstattung, Tipps & erste Schritte“

  1. Felix-2002

    Ich bin sehr frustriert, wie kann ich die Stickdatei von Kasia ” Trapunto- Herz herunterladen?? Warum macht ihr das Herunterladen des kostenlose Freebie so blöde kompliziert das man dann keine Lust mehr darauf hat. 🙁 ?????

    1. Hallo lieber Felix, vielen Dank fĂŒr deine freundliche RĂŒckmeldung.
      Wir bemĂŒhen uns, alles so einfach und verstĂ€ndlich wie möglich einzurichten.
      Soweit ich sehen kann, hast du bereits Downloads aus dem Freebookbereich getÀtigt.
      Von der technischen Seite ist also alles okay. 🙂
      Viele GrĂŒĂŸe, Sabine
      P.S.: Manchmal liegt es einfach daran, dass man Cache oder Browserdaten lange nicht aktualisiert hat.
      P.P.S.: Und gelegentlich findet man Downloads auf dem eigenen EndgerÀt nicht wieder.
      P.P.P.S.: Aber das hast du sicher schon in unseren FAQs nachgelesen, oder? 🙃

NĂ€her dran! – Der SewSimple NĂ€h-Podcast

#79: Stofftrends 2024, Seersucker & Co. mit Franziska Hemmers

Neue Stoffe fĂŒr dein Lieblingshobby! 10. Juli 2024 In dieser Episode berichtet Franziska Hemmers von Hemmers Itex ĂŒber neue Stoffe, coole Kombis und Trends, an denen man einfach nicht vorbei kommen. Jetzt reinklicken, FĂŒĂŸe hochlegen, reinhören und genießen! Zum SewSimple Blogbeitrag “Welcher Stoff fĂŒr was?” Tipps, Projekte & Links zum Thema Mein Gast in dieser…
NĂ€her dran! – Der SewSimple NĂ€h-Podcast

#77: Stoffe aus nachhaltigen Rohstoffen mit Luisa Gebauer (MT Stofferie)

Stoffe aus alten, neuen und innovativen Rohstoffen entdecken! 26. Juni 2024 In diesem Podcast schauen wir uns die aktuellen Trends aus der Stoffherstellung an. Wir spĂŒren Innovationen und Entwicklungen nach und erklĂ€ren, welche Stoffe sich fĂŒr welche Projekte eignen. Luisa Gebauer ĂŒber sich Ich komme ursprĂŒnglich aus Sachsen-Anhalt, habe Romanistik und Anglistik studiert und habe…
NĂ€her dran! – Der SewSimple NĂ€h-Podcast

#75: “Deine Schere muss so scharf sein wie du selbst” – Gast: Julia Vossmann (Scherenmanufaktur Paul)

Was du bei der Benutzung von Scheren beachten solltest 12. Juni 2024 Bei der Benutzung von Scheren ✂ gibt’s viele Do’s and Don’ts. DarĂŒber – und natĂŒrlich auch, wie die Scheren aus Harsefeld in Niedersachsen hergestellt werden, spreche ich mit Julia Vossmann von der Scherenmanufaktur Paul. Außerdem erfahren wir, was es mit den Dackeln und…
NĂ€her dran! – Der SewSimple NĂ€h-Podcast

#74: Applizieren leicht gemacht mit Jeannette Knake

So applizierst du richtig! 5. Juni 2024 Applizieren, das bedeutet: Ein StoffstĂŒck als Deko auf ein anderes aufnĂ€hen. Das geht mal besser, mal schlechter, wenn man es einfach aus dem Lameng macht. Aber mit Jeannettes narrensicheren Tipps und Tricks wird das Applizieren zum Spaziergang. Jetzt anhören!. Tipps, Projekte & Links zum Thema Mach dich schlau…