Tasche für Halloween nähen

Tasche für Halloween nähen | Kürbis Applikation

von Sabine Schmidt

Hast du Lust, etwas Cooles für gruseligste Zeit des Jahres zu nähen? Hier kommt meine neue Nähanleitung, mit der du eine lustige Tasche für Halloween nähen kannst! Der Clou ist die pfiffige Kürbis Applikation mit biegsamer Ranke!


Halloween-Tasche nähen

Für mich gehören zu Halloween unbedingt auch Johnny Depp und Sleepy Hollow dazu. Und große leuchtende Kürbisse, die in klaren Nächten mit den Sternen um die Wette strahlen.

Was aber bei alldem nicht fehlen darf, ist ein tolles herbstliches Nähprojekt.

Und damit auch bei dir das richtige Halloween-Feeling aufkommt, zeige ich dir, was ich dieses Jahr für unsere kleine Lani genäht habe: Sie möchte nämlich mit ihren Freunden eine Halloween-Party feiern und als Highlight bekommt jeder Gast eine Kürbis-Tasche mit witzigen kleinen Halloween-Geschenken.

Deshalb habe ich eine Anleitung gemacht, mit der auch du – vielleicht sogar zusammen mit deinem kleinen Halloween-Fan – ganz easy eine süße Tasche für Halloween nähen kannst. So ganz nebenbei bietet das Täschchen übrigens eine gute Gelegenheit, deine Stoffreste zu verwerten! 😉

Übrigens heißen diese süßen Täschchen in Amerika “Trick or Treat”-Bag. Süßes oder Saures? 😉

Die Halloween-Tasche eignet sich übrigens auch super als Deko oder als kleines Mitbringsel für Freunde und Kollegen! 🙂


Die fertige Tasche ist ca. 19 x 22 Zentimeter groß (ohne Henkel gemessen).



Tasche für Halloween nähen


Tasche für Halloween nähen – Materialbedarf


Für die Tasche


Für die Henkel


Für die Applikation


Für die Ranke

  • 1 Streifen 3 x 20 cm lang aus olivgrüner Baumwolle
  • 1 Stück Blumen– oder Deko-Draht (alternativ funktionieren auch Pfeifenreiniger sehr gut!)
  • Schrägband-Former (ich habe mir kürzlich dieses Set bestellt – das enthält nicht nur vier Schrägbandformer sondenr auch allerlei nützliche Kleinigkeiten, z. B. Stoff-Clips, eine Ahle, um den Stoff durchzuschieben und Stecknadeln – und das zu einem echt vertretbaren Preis!)

Anleitung: Tasche für Halloween nähen


  • Für den Taschenbeutel nähst du je ein Taschenteil “unten” und ein Taschenteil “oben” füßchenbreit zusammen.
  • Alternativ kannst du auch die Overlock oder einen Overlockstich verwenden.
  • Wiederhole diesen Arbeitsschritt für den Stoffzuschnitt für die Rückseite der Tasche.

Tasche für Halloween nähen

Tasche für Halloween nähen


  • Wenn du die Overlock nutzt, kannst du, so wie ich, auch direkt die obere Kante damit versäubern.

  • Bügele die Nahtzugabe nach unten und steppe sie knappkantig mit einem Geradstich ab.
  • Bügele die obere Kante 2 mal 1 cm um und steppe sie fest.
  • Wenn du die Kante mit der Overlock versäubert hast, bügelst du sie nur einmal um und steppst sie dann ab.

Tasche für Halloween nähen


  • Arrangiere die Applikation nach deinen Wünschen. Ich habe die Gesichter alle etwas verschieden gestaltet.

Tasche für Halloween nähen


Tasche für Halloween nähen


  • Bügele die Kürbisse nur am äußeren Rand auf die Vorderseite der Tasche.
  • Achte wirklich darauf, das du die Mitte noch nicht festbügelst, da dort noch die Ranke und der Strunk eingefügt werden müssen.

So nähst du die Ranke


  • Für die Ranke bügelst du den Streifen aus 3 x 20 cm olivgrüner Baumwolle zweimal zur Mitte hin.
  • Ich habe dafür den Schrägbandformer verwendet.

Tasche für Halloween nähen


  • Steppe die offene Längsseite und eine der kurzen Seiten mit einem Geradstich ab.

Tasche für Halloween nähen


  • Biege den Blumendraht um und verdrehe das Ende gut, damit der Draht später nicht durch den Stoff stechen kann.
  • Du kannst das Drahtende auch mit einem Stück Tesa oder Washi-Tape sichern.

Tasche für Halloween nähen


  • Schiebe den Draht mit der gebogenen Seite zuerst in den vorbereiteten Zuschnitt für die Ranke.
  • Stecke Ranke und Strunk unter die Kürbis-Appli und bügele alles gut fest.
  • Nähe die Applikation rundum mit einem engen Zickzackstich an.

Tasche für Halloween nähen


So nähst du die Henkel

  • Falte die Stoffteile für die Henkel an den kurzen Seiten je 1 cm nach innen.
  • Dann faltest du die Stoffteile je zweimal zur Mitte und steppst die Längsseite mit einem Geradstich ab.

Tasche für Halloween nähen


  • Nähe die Henkel jeweils 6 Zentimeter von den Seiten entfernt mit einem Geradstich an.

Tasche für Halloween nähen


  • Jetzt nur noch der Ranke einen lustigen Curl verpassen.
  • Das geht ganz einfach, indem du sie spiralförmig um einen Kuli wickelst!
  • Fertig! 🙂

Tasche für Halloween nähen


Tasche für Halloween nähen


Tasche für Halloween nähen


Tasche für Halloween nähen


Tasche für Halloween nähen


Tasche für Halloween nähen


Tasche für Halloween nähen


Süßes oder Saures? 😉


Bist du auch schon in Halloween-Stimmung?

Dann denk auf jeden Fall an einen Kommentar 🙂


Happy simple sewing,

deine Sabine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl: 2

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Plotter kaufen, welchen Plotter kaufen, Schneideplotter kaufen, Schneideplotter Kaufberatung, Schneidegerät kaufen, Schneidegerät Funktionen, welchen Plotter soll ich kaufen?

Plotter kaufen: Tipps, Geräte & Funktionen

Plotter kaufen: Erfahre in diesem Blogbeitrag alles über die gängigsten Schneideplotter, ihre Funktionen und was du damit machen kannst. Das Wichtigste auf einen Blick Liebäugelst du schon länger mit einem Plotter und kannst dich einfach nicht für ein Gerät entscheiden? Keine Panik, ich gebe dir Fakten und Tipps zu allen gängigen Hobbyplottern auf dem Markt…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

59 Jacquard-Geschichte(n) aus Lyon – Gast: Luisa Gebauer, MT Stofferie

So schön außergewöhnlich und außergewöhnlich schön: Jacquard-Stoffe im Wandel der Zeit 21. Februar 2024 Man sieht sie überall: Ob auf dem Laufsteg, als edler Vorhang, Hingucker-Abendtäschchen, Blazer, Jacke, Pulli, schillernde Bauchtasche oder hinreißendes Kleid. Aber: Was ist eigentlich das Besondere an Jacquard-Stoffen? Und warum werden so viele dieser edlen Stoffe ausgerechnet in und um Lyon…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

#58 Nähmythen und was dahinter steckt – Gast: Anja Lia Kübler (BERNINA)

Die Geheimnisse hinter Druckluftspray, Fadenlauf, Nahtzugabe & Co. 14. Februar 2024 Konkret kümmern wir uns diesmal um Nähmythen. Also Dinge, die man mal irgendwo gehört hat und seitdem immer so macht. Oder Sprüche, die in der Näh-Community gebetsmühlenartig wiederholt und schlichtweg falsch sind. Vielleicht fühlst du dich auch beim ein oder anderen Thema regelrecht ertappt….
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

#56 Freies Schneiden: So funktioniert Improv Quilting auf Anhieb! (Gast: Birgit Kühr)

Kreative Patchwork-Technik für Einsteiger und Näh-Abenteurer 🙂 31. Januar 2024 Freies Schneiden ist eine Patchwork-Technik, die manchmal auch Improv Quilting genannt. Dabei werden Stoffstücke und Stoffstreifen freihändig mit dem Rollschneider zugeschnitten. Dadurch entstehen willkürliche Patchwork-Elemente mit natürlicher Anmutung und individuellem Look. Tipps, Projekte & Links zum Thema Tipps, Projekte & Links zum Thema Hier geht’s…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

#56 Die richtige Nadel für dein Nähprojekt auswählen – Gast: Simone Fuchs-Schulz

Welche Nähmaschinen-Nadel für welches Nähprojekt? SewSimple klärt auf! ∞} .24. Januar 2024 Was bedeuten die Zahlen auf den Nadel-Päckchen? Welche Nadelart eignet sich für welche Maschine? Und welche Nadel sollte für welchen Stoff verwendet werden? Fragen über Fragen. In dieser Podcast-Episode machen Simone und ich einen ersten Aufschlag und klären die wichtigsten Fragen zum Thema…