Hauptseite Näh-Anleitungen Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen: So geht’s ganz leicht

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen: So geht’s ganz leicht

Von Sabine
Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen: Ich zeige dir drei schnelle Varianten, wie du ganz einfach einen schönen Hals-Ausschnitt nähen kannst.


Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

3 unterschiedliche Varianten

So einfach hast du noch nie einen Halsauschnitt genäht, wetten?

In diesem Beitrag zeige ich dir drei Varianten, einen Halsausschnitt schön zu nähen. Einmal ein Ausschnitt auf die feine Art und ein schnelles Halsbündchen, das auch Anfänger locker hinkriegen.

Diese Nähtechnik kannst du bei allen Schnittmustern aus dehnbaren Stoffen anwenden, wenn sie mit einem runden Ausschnitt daher kommen.

Als Schnittmuster für das Shirt habe ich SELMA verwendet.

Das brauchst du zum Nähen

Variante 1: Schnelles Halsbündchen aus Jersey nähen

Schließe eine Schulternaht des Shirts.Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Ermittle die Ausschnitt-Länge, indem du rundherum misst.
Schneide einen entsprechend langen und 4 cm breiten Jersey-Streifen für das Halsbündchen zu.

Falte den Jerseystreifen längs, also die langen Seite zueinander. Die linke Stoffseite liegt dabei innen.

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Lege ein Ende des Jerseystreifens an den Beginn des Halsausschnitts. Die offenen Kanten des Bündchens liegen bündig an der Kante des Halsausschnitts.Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Schiebe den Nahtanfang wieder unter den Nähfuß der Overlock, senke den Nähfuß und beginne mit der Naht.

Extra-Tipp: Wenn sich der Jersey gerne einrollt, steckt den Nahtbeginn mit zwei Stecknadeln fest. Senke zuerst den Overlock-Fuß und ziehe erst dann die Nadeln aus dem Stoff. Auf diese Weise liegt der Jersey schön glatt und der Nahtbeginn gelingt super!

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Dehne beim Nähen das Bündchen ein wenig. Der Ausschnitt selbst wird nicht gedehnt.Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Nähe das Bündchen leicht gedehnt rundherum an den Ausschnitt.Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Kürze das Bündchen an den Enden ein.

Lege die Schultern von Vorder- und Rückenteil bündig aufeinander und stecke sie zusammen.Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Die Enden des Bündchen schließt du mit einer kurzen Hilfsnaht mit der Nähmaschine oder per Hand, damit beim anschließenden Zusammennähen nichts verrutscht.Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Schließe die Schulternaht. Schiebe dafür den gesicherten Nahtbeginn wieder unter den Overlock-Fuß und beginne dann zu nähen.

Ziehe anschließend

den Overlockfaden mit der Stopfnadel durch die Naht um ihn zu vernähen.

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Variante 2: Ausschnitt mit Versäuberungs-Streifen aus Jersey nähen

Du kannst einen Shirt-Ausschnitt statt mit einem normalen Bündchen sehr schön mit einem kontrastigen Versäuberungsstreifen nähen. Schließe dafür die Schulternähte deines Shirts.

Ermittle die Breite der Naht, mit der du den Ausschnitt nähen wirst. Bei mir sind das 0,7 cm Overlocknaht.
Als Breite des kontrastigen Jersey-Streifens wird die Breite der Naht x 4 gerechnet. bei mir sind das also 2,8 cm Breite.
Der Jerseystreifen ist so lang wie der Halsausschnitt rundherum gemessen. Du musst keine Nahtzugabe addieren.

Nähe die kurzen Enden des Jerseystreifens rechts auf rechts zusammen.Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Stecke den Jersey-Streifen rechts auf rechts an den Halsausschnitt. Die Naht liegt dabei auf einer Schulternaht.Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Nähe den Streifen mit der Overlock oder mit einem Overlock-Stich deine Nähmaschine rundherum an.

Wenn sich der Jersey einrollt, webe lange Stecknadeln (meine neuen Lieblings-Herzchen-Stecknadeln aus den USA sind dafür perfekt!) in den Stoff und ziehe sie erst unmittelbar vor dem Nähen heraus.

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

So sollte es jetzt aussehen:

Falte den Streifen einmal um die Naht herum und lege die Naht dann nach innen in den Ausschnitt.

Ausschnitt versäubern mit Jersey-StreifenAusschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

So sollte es jetzt aussehen:Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Stecke alles gut mit Stoffklammern fest.

Nähe den Streifen rundherum von rechts mit einem elastischen Stich (z. B. ein schmaler Zickzack) und einer Nahtzugabe von 0,5 – 0,7 cm fest.Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Fertig.Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Der Shirtstoff ist übrigens ein wunderschöner Romanit-Jersey, den es auch noch in einem satten Marineblau gibt. Er lässt sich ganz toll verarbeiten und rollt sich an den Kanten nicht ein, was ihn zu einem perfekten Jerseystoff für Anfänger macht.

Variante 3: Ausschnitt mit Bündchen

Um den Ausschnitt mit einem Bündchen zu versäubern, gehst du wie folgt vor:

  • Ermittle die Länge des Ausschnitts, indem du auch diesmal rundherum misst.
  • Teile das Ergebnis durch 100 und multipliziere dann mit 80.
    Beispiel: Ist der Umfang des Halsausschnitts 60 cm, dann rechnest du:
    60: 100 = 0,6
    0,6 x 80= 48 cm
  • Die Länge des Bündchens muss also 48 cm, betragen. Die Breite richtet sich danach, ob du einen schmalen oder breiten Bund haben möchtest.
  • Bei meinem dunkelblauen Shirt mit roten Punkten habe ich ein 6 cm breites Bündchen zugeschnitten. Das ergibt einen angedeuteten Stehkragen.Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen
  • Bei dem weißen Shirt mit Cross-Muster habe ich den Streifen 4 cm breit zugeschnitten. Das ergibt ein ca. 1,5 cm breites Halsbündchen.
  • Lege die kurzen Enden bündig rechts auf rechts aufeinander und schließe den Streifen mit Overlock der Nähmaschine zu einem Ring.
  • Falte die langen Seiten des Bündchens zueinander, sodass die linke Stoffseite innen liegt.
  • Teile den Ring in Viertel, Ausgangspunkt ist dabei die Naht.
  • Teile auch den Ausschnitt in Viertel und stecke das Bündchen rechts auf recht an den Ausschnitt.
  • Die Naht des Bündchens liegt dabei auf der Schulternaht.
  • Nähe das Bündchen mit der Overlock oder mit dem Overlockstich deiner Nähmaschine an.

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Den schönen French Terry mit Cross-Muster habe ich leider nicht mehr entdecken können, habe aber eine super Alternative bei Hemmers gefunden!

Happy simple sewing,

deine Sabine

Ausschnitt versäubern mit Jersey-Streifen

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl: 41

6 Kommentare

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

Astrid 5. August 2019 - 12:46

Hallo Sabine,
vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Die einzige Frage, die ich hierzu habe (Grins grins): Was ist das für ein Schnittmuster? Evtl. Mandy Boat Tee Pattern …. Danke vorab für Deine Antwort!

Antworten
Sabine 5. August 2019 - 16:42

Hihi, Astrid, das ist das neue Oversize-Shirt SELMA, das in ein paar Tagen online geht! 🙂

Antworten
Melitta Stegmaier 5. August 2019 - 16:14

hallo Sabine, wieder einmal ganz toll erklärt.
Da ich oft keinen Stoff mehr für den Halsausschnitt habe, oder ihn für was anderes brauche( z.b Tasche), nehme ich meistens für den Hals oder Armauschnitt Schrägstreifen, meistens weis oder schwarz, (Schr.St.liegt ja innen) und nicht sichtbar.
So spare ich mir arbeit und bei Jersey ist der Halsausschnitt noch verstärkt und gibt trotzdem nach.
Habe ich jedoch viel Stoff, kann es sein daß ich einen Hals entfernten Kragen nähe, (10-15 cm fertig) ACHTUNG: bei Stoff diesen schräg nehmen. Dann sieht das Shirt noch edler aus. Das habe ich mir bei den Königinnen abgeschaut ( Beatrix oder Mathilde von Belgien). So gefallen mir meine Shirts oder Blusen besser, das mache ich auch mit den Kleider oder im Winter mit den Pullis und es kommt immer gut an.

Antworten
Sabine 5. August 2019 - 16:41

Hallo Melitta, das ist ja mal ein toller Tipp, danke!
Schräg heißt: Das Muster von kragen ist nochmal schräg zum Muster des Haupt-Kleidungsstücks?
Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Melitta Stegmaier 6. August 2019 - 10:29

Ja so ist es.
Bei streifen z.b. sieht es dan ganz toll aus, nähe ich mir dann ein Kleid oder Pulli mit 3/4 Ärmel mache ich es dann genau so als Umschlag,
oder verlängere ihn wenn es mir kälter ist.
Bei der Königin meinte ich Maxima, aber viele Adelige haben solche Kleider mit diesem Ausschnitt. Gefallen muß es einem, dann darf man auch modisch was abschauen.
Aber trotzdem habe ich viel Spaß bei beiden Varianten nähen.

Antworten
Sabine 6. August 2019 - 17:43

Hallo Melitta, ich finde, das ist eine sehr schöne Idee!
Viele Design-Stoffe laden ja geradezu dazu ein, ein bisschen mit dem Muster zu “spielen” und kreativ zu werden!
Lieben Dank für den Tipp und liebe Grüße, Sabine

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz