Glückspüppchen selber machen

Glückspüppchen selber machen: DIY für chinesische Glücksbringer

von Sabine Schmidt

Glückspüppchen selber machen: In den Siebzigern und Achtzigern waren sie der Hit – die süßen Taschenbaumler aus Perlen. In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du sie ganz einfach selber machen kannst.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Du kannst chinesische Glückspüppchen ganz einfach selber machen
  • Du brauchst dazu nur etwas stabile Schnur und Holzperlen
  • Die Taschenbaumler eignen sich für Taschen, als Zipperverlängerung oder als süße Deko an Jacken der Hosen
  • Level: Anfänger
  • Arbeitszeit: 5 Min.
Glückspüppchen selber machen

Die süßen Glücksbringer und Taschenbaumler, die wir aus den siebziger und achtziger Jahren als chinesische Glückspüppchen kennen, feiern gerade ein fulminantes Comeback. Zurecht! Sie sehen einfach zuckersüß aus, können überall angebracht werden und sind blitzschnell selbst gemacht.

Glückspüppchen selber machen

Warum sollte ich chinesische Glückspüppchen selber machen?

Zuerst natürlich, weil sie so süß sind und sich perfekt als kleines Mitbringsel eignen. Aber natürlich auch, weil sie preiswert und schnell selber zu machen sind.

Kurz gesagt: Es gibt nichts, was durch ein angehängtes Glückspüppchen nicht direkt hübscher würde. 😉

Glückspüppchen selber machen

Dabei sind sie nicht nur bei Kindern super beliebt: Auch Erwachsene freuen sich über die schönen Glücksbringer und verzieren damit gerne Jacken, Rucksäcke und vieles mehr.

Glückspüppchen selber machen

Was brauche ich, um Glückspüppchen selber zu machen?

Du benötigst gar nicht viel: Im Grunde genügen ein paar Holzperlen und eine stabile Schnur. Wenn du nachhaltig arbeiten möchtest, kannst du hier auf eine feste Jute– oder Baumwollschur oder Paketband zurückgreifen. Wenn du Baumwolle verwenden möchtest, empfehle ich dir eine gewachste Version zu verwenden, weil sie fester zusammenhält und stabiler ist. Hier liste ich dir die Schnüre auf, die ich für die Fertigung der kleinen Glücksbringer empfehlen kann:

Glückspüppchen selber machen

Perlen, die sich für Glückspüppchen eignen:

Wenn du nicht selbst zum Stift greifen möchtest, kannst du einfach als Kopf eine kleine unlackierte Perle verwenden und eine bunte Perle als Körper dazu fädeln.

Glückspüppchen selber machen

Mit welchen Stiften kann man die Glückspüppchen bemalen

Für dieses Projekt eignen sich Lackstifte am Besten, weil sie haltbare Ergebnisse ermöglichen.

Bei unbemalten oder unbehandelten Holzperlen kann es passieren, dass Lackstifte trotzdem etwas verlaufen. Das kannst du vermeiden, indem du die Perle vorab mit ein bisschen klarem Nadellack vorbehandelst. Alternativ kannst du das Gesicht auch wunderbar mit Bleistift oder Buntstift anzeichnen. Der verläuft auch nicht und hält ganz gut.

Ich habe gute Erfahrungen mit den Edding-Lackstiften gemacht. Die habe ich dir in der Materialliste auch nochmal verlinkt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Glückspüppchen selber machen: Benötigtes Zubehör

Glückspüppchen selber machen: Bilderanleitung

Nimm die dir Schnur zur Hand und falte sie in der Mitte.

Glückspüppchen selber machen

Wir starten mit einem dreifachen Knoten. Er muss dick genug sein, dass die Perlen nicht von der Schnur rutschen.

Glückspüppchen selber machen

Ziehe den Knoten schön fest.

Glückspüppchen selber machen

Fädele jetzt die Perlen auf die Häkelnadel: Zuerst die kleine für den Kopf, dann die größere für den Körper:

Glückspüppchen selber machen

Ziehe den Faden mit der Häkelnadel durch die Perlen.

Glückspüppchen selber machen

So sollte es jetzt aussehen:

Glückspüppchen selber machen

Verknote die Schlaufe über der Kopfperle und schiebe sie mit Hilfe der Häkelnadel ganz dicht an die Perle heran.

Glückspüppchen selber machen
Glückspüppchen selber machen
Glückspüppchen selber machen

Jetzt kannst du das Perlenmännchen noch ganz individuell anmalen:

Glückspüppchen selber machen

Dasselbe funktioniert natürlich auch wunderbar mit lackierten Perlen:

Glückspüppchen selber machen

Du kannst die Glücksbringer auch komplett unbemalt lassen (was mir persönlich sehr gut gefällt):

Glückspüppchen selber machen

Ansonsten kannst du einfach deiner Kreativität freien Lauf lassen. 🙂

Glückspüppchen selber machen
Glückspüppchen selber machen
Glückspüppchen selber machen
Glückspüppchen selber machen
Glückspüppchen selber machen
Glückspüppchen selber machen

Und ruckzuck hast du einen bunten Reigen an kunterbunten DIY-Glücksbringern!

Glückspüppchen selber machen

Sind die nicht einfach wunderschön?

Glückspüppchen selber machen

Und jetzt mach mehr davon! Ich wünsche dir viel Spaß mit den süßen Taschenbaumlern.

Ach, ein Hinweis noch: Du kannst die Glücksbringer auch direkt mit Motiv-Perlen basteln. Super angesagt sind zum Beispiel Buddha-Perlen!

Chinesische Glückspüppchen kaufen

Du hast keine Zeit, die chinesischen Glückspüppchen selber zu machen? Du kannst die Glücksbringer auch online bestellen. Sie haben dann den ganz speziellen Look, den wir von den Chinapüppchen aus den Siebzigern kennen.

Wo finde ich die passenden Taschen für die Glückpüppchen?

Natürlich hier auf meinem Blog! Schau dir zum Beispiel mal meine Sammlung an Schnittmustern für Kosmetiktaschen an: Kosmetiktasche nähen.

Ich wünsche dir eine wunderbare DIY-Zeit!

Deine Sabine

Glückspüppchen selber machen

Häufige Fragen

Warum sollte ich chinesischen Glückspüppchen selber machen?

Weil die süßen Glücksbringer gerade wieder voll angesagt sind! Außerdem sind sie super einfach zu machen und ein tolles Mitbringsel für Groß und Klein.

Was brauche ich um Glückspüppchen selber zu machen?

Du benötigst nur etwas feste Schnur, zwei Perlen und ein paar Lackstifte. Und schon kann es losgehen.

Wie lange dauert es, chinesische Glücksbringer selber zu machen?

Diese kleinen Glückspüppchen bastelst du in 5 – 10 Minuten – je nachdem, ob du sie auch noch individuell bemalen und gestalten möchtest.

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl: 48

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

44 Antworten zu „Glückspüppchen selber machen: DIY für chinesische Glücksbringer“

  1. Hallo Sabine, ich kenne diese Püppchen auch noch von früher und hatte sie vor Kurzem im Schreibwarengeschäft entdeckt und erst mal eine gekauft. Da ich gerne welche verschenken möchte war mir der Preis (3,99 pro Stück) doch zu hoch und ich habe nach einer Anleitung zum gesucht dadurch bin ich hier gelandet. Ganz vielen lieben Dank für die tolle Anleitung. Es werden bestimmt ganz viele Püppchen werden 🙂

    1. Oh, wie herrlich!
      Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Basteln!

  2. Renate E.

    Vielen Dank für die tolle Idee, Glücksanhänger zu basteln. Ich habe während der Corona Zeit für einige Wohngruppen Post verschickt an alle Bewohner. Für den Frühling habe ich zwar Postkarten gestaltet und geschrieben, aber nun kommt noch ein Quentchen Glück extra dazu. Das ist toll, hat mir Spaß gemacht, hat meine Bastelkiste um einiges aufgeräumter hinterlassen und wird zu Pfingsten ganz vielen Menschen Freude bringen. Genau diese kleinen Überraschungsideen lassen mich immer wieder gerne Deine Seite besuchen. Ich wünsche Dir und allen Mitwirkenden eine schöne Frühlingszeit. Liebe Grüße, Renate PS. Ich hätte gerne ein Foto mitgeschickt, weiß aber nicht, wie.

    1. Renate E.

      Die Würfelförmigen Perlen habe ich vor längerer Zeit bei Labbe gefunden.

      1. Renate E.

        Einen Mix verschiedengeformter Perlen in Pstelltönen gibt es bei buttinette

        1. Stimmt, die haben wirklich eine kleine aber feine Perlen-Auswahl.
          Besonders die Pastell-Holzperlen haben’s mir angetan.
          Vielen Dank für den Hinweis, ich poste ihn auch nochmal im Beitrag!

      2. Guter Hinweis, vielen Dank!

    2. Hallo liebe Renate, freut mich sehr, dass dir die Idee gefällt!
      Den Engagement finde ich super. 🙂

  3. FloraB.

    Liebe Sabine, Danke für wieder mal eine wunderschöne und leicht zu arbeitende Idee! Welche Stifte verwendest Du? Die unbemalten Püppchen gefallen mir auch, aber manchmal darf es ja ruhig etwas mehr sein!
    Liebe Grüße
    FloraB.

    1. Liebe Flora, das finde ich auch.
      Schau gerne mal in die Materialliste, da findest du alles was du brauchst.
      Liebe Grüße
      Sabine

  4. Kristina

    Hallo Sabine,
    danke sehr für diese Bastelidee! Ich bin Feuer und Flamme es nachzumachen! Könntest du vielleicht verraten wo genau du die pastellfarbigen Würfelperlen gekauft hast? Diese sind einfach perfekt und ich bin online nicht fündig geworden.
    Vielen Dank im Voraus!

    1. Hallo Kristina, leider habe ich die würfeligen Perlchen online nicht in diesen Farben gefunden, sorry.
      Sollten sie mir über den Weg laufen, verlinke ich sie natürlich!

  5. Roswitha Reck

    Super Idee! Ich habe viel Zeit, aber nicht die Möglichkeit, entsprechendes Material einzukaufen. Hast Du eine Kauf-Empfehlung/Bezugsquelle?
    Danke und LG Rosie

    1. Na klar! Ich packe meine Empfehlungen immer in die Materiallisten.
      Manchmal gibt’s on top noch Stoffempfehlungen.

  6. Paola

    Oh ja, ich kann mich an diese kleinen Püppchen erinnern,…schon lange her diese Zeit. Ich möchte sie in meinem Kindergarten als kleines Bastelangebot probieren, ich bin überzeugt, sie werden die Kinder begeistern. Danke für die nette Idee!????

  7. Angela Kauffeld

    Vielen Dank für diese tolle Idee. Werde ich auf jedenfall auch basteln.

    1. Sehr cool. Viel Spaß! 🙂

  8. Esther

    Hallo Sabine,
    vielen Dank für dieses Tutorial.
    Ich habe hier Unmengen Perlen liegen und habe mich immer gefragt, wie ich die über die Schnur bekomme. Nun weiß ich es. Die Idee mit der Häkelnadel ist echt genial.

    Viele Grüße
    Lillebee

    1. Wow, super Klasse, dass du direkt eine Idee mitnehmen konntest, liebe Lillebee!

  9. Angelika Gehlen

    Mir klopft gerade das Herz vor Freude über diese süsse Bastelanleitung.
    Vielen, lieben Dank Sabine

    1. Oh, ist das goldig!
      Ich freu mich über deinen süßen Kommentar, liebe Angelika!

  10. Ursula

    Nette Idee, ich habe viele Holzperlen die ich schon an Reisverschlüssen angebracht habe, nun kommt noch die Variante mit dem Anmalen dazu, super danke.

    1. Klasse, freut mich sehr.

  11. Hanne

    Ich erinnere mich noch sehr gut an die Glückspüppchen, die mich ab Mitte der 70-er bis Anfang der 80-er begleitet haben. Außen an der Jeans, etwas unterhalb des Knies, trug man 3-4 Stück, die auf einer Sicherheitsnadel aufgefädelt waren. Todschuck!

  12. Moni

    Dankeschön!
    Super! Die Idee ist genau das was ich im Moment brauche. Perlen aller Art liegen in der Schublade. Kindergeburtstag steht vor der Tür, perfekt! Macht bestimmt Spaß.
    Ganz liebe Grüße

    1. Jaaaa, manchmal braucht man so kleine witzige Bastelprojekte, oder? 🙂

  13. Susanne Andres

    Ja, ich kenne sie auch noch von früher. Wir hatten in meiner Heimatstadt einen Laden mit lauter solchen Sachen, Räucherstäbchen, Seidensäckchen, Tellerchen aus Holz und Messing, Teeservice und und und eben auch diese kleinen Perlenkreaturen. Im Laden hat es immer exotisch gerochen, für uns Kinder ein toller Ort zum Stöbern und um ein kleines Geschenk für unter einer Mark zu finden. Die kleinen Glücksbaumler haben damals — glaube ich — so um die 25-30 Pfennig gekostet … Heute ist in dem Laden, wenn ich mich recht entsinne, eine Modekette 🙁
    Den Geruch des Ladens habe ich noch immer in der Nase, wenn ich daran denke.
    Ich schaue gleich in meine Perlenkiste.

    1. Ich weiß genau, was du meint, liebe Susanne.
      Sowas ähnliches gab es in meiner Heimatstadt auch.
      Der Laden in Bad Berleburg hieß Nirvana und war das Tollste, was es zu dieser Zeit für mich gab.
      Ich erinnere mich noch gut an mein erstes “indisches” Kleid – wallend, lang und aus lila Baumwolle.
      Herrlich! 🙂

  14. Rose Risch

    Lieben Dank für diese Anleitung, ist bestimmt was für meine Enkeltöchter, und für mich etwas zu basteln wenn ich im Garten sitze. Ich schaue immer gerne in Deine Newsletter. Euch allen eine gute Zeit, bleibt gesund.

    1. Das finde ich echt eine goldige Idee, Rose!
      Ich habe für meine Mini-Mädchen auch welche gebastelt…

  15. Edda

    Super Idee mit den Holzperlen. Ich habe bisher nur die wesentlich filigranen Perlenengel gefertigt, finde diese Püppchen jedoch genauso hübsch. Auch als Maschen markierer geeignet.

    1. Klasse Idee, Edda!

  16. Julila

    Hallo Sabine,
    die sind wirklich super lustig und eine schöne Idee, die ich bestimmt nachmachen werde. Mir gefällt besonders das Band auf deinen Bildern gut, vor allem diese schönen 4 passenden Farben auf einer Pappkarte und die pastellfarbenen Würfel. Hast du die selbst angemalt oder einen Einkaufstipp für mich? Und wo hat’s du die Bänder her?
    Lieben Dank und liebe Grüße
    Julia

    1. Hallo Julia, freut mich, dass dir die Idee gefällt!
      Ich packe eigentlich immer alle verfügbaren Materialien in die Materialliste.
      Und zwar direkt mit Links, dann findet man sich ganz easy zurecht.

  17. Susanne R.

    Die Püppchen kenne ich, habe ich früher auch schon gehabt. Das weckt Kindheitserinnerungen. Ich werde mir so ein Püppchen als Anhänger für meine Tasche machen und für meine Tochter gleich mit.

    1. Das ist ja echt süß! 🙂

  18. Die sind ja mal echt superniedlich 🙂 Ich kenne die tatsächlich nicht aus den Neunzigern, den Trend habe ich wohl verpasst. Die Idee finde ich super schön! Ich glaube die sind auch toll zum Basteln mit Kindern! Ich überlege jetzt, ob ich welche an die Zipper meiner nächsten Kleiderkollektion dran mache, einfach nur als süßes Detail

    1. Das hört sich sehr gut an, liebe Theresia! 🙂

  19. Edith Hanstein

    Die Püppchen sind der Hammer und ich habe sooo viele Holzperlen ,jetzt weis ich wozu

    1. Freut mich sehr, dass du sie auch so gerne magst! 🙂

      1. Du schreibst,ihr habt sie früher am Schlag der Jeans befestigt. Das haben wir auch, aber es gab eine Symbolik Je nachdem in am Schlag, Knie oder Oberschenkel bedeutete es, dass man ein Freund hat, auf der Suche sei oder seine Ruhe will….Befestigt wurden sie mit einer Sicherheitsnadel, die vorher aufgebogen und mit kleinen Holzperlen geschmückt wurden.
        Sentimentale Grüße, Martina

        1. Jetzt fällts mir wieder ein, liebe Martina. Danke für die Erinnerung.
          Genau, solche Sicherheitsnadeln haben wir uns auch gebastelt.
          Mit kleinen Glas- oder Plastikperlen!

Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 4: Jersey nähen – so meisterst du die Herausforderung

Alles was du über das Verarbeiten von Jersey wissen musst 7. Februar 2023 Unsere Tipps für das Nähen mit Jersey Jersey nähen: Das ist nicht nur für Einsteiger sondern auch für viele geübte Nähfans eine echte Herausforderung. In dieser Folge sprechen Simone und ich über Jerseystoff und geben Tipps, wie man dehnbare Stoffe problemlos verarbeiten…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 3: Tipps und erste Projekte für den Nähstart

Do’s und Don’ts für deinen gelungenen Einstieg ins Nähabenteuer 3. Februar 2023 Unsere Tipps für den Näh-Einstieg Die ersten Minuten an der Nähmaschine: aufregend, oder? Wie fängt du jetzt eigentlich am besten mit dem Nähen an? Und welche Stoffe verwendest du dabei? Und gibt es auch Projekte, die sich besonders gut für den Start eignen?…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 2: Nähzubehör – Nice to have oder wirklich nützlich?

Welches Nähzubehör dir weiterhilft – und worauf du verzichten kannst 2. Februar 2023 Welches Nähzubehör hilft mir weiter? Mehr ist nicht automatisch mehr: Nicht jedes Nähwerkzeug, das unter Nähfans gehyped wird, ist auch wirklich hilfreich.Vielleicht geht es dir wie mir zu Beginn und du denkst, wenn du möglichst viel Nähzubehör am Start hast, sichert dir…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 1: Welches Nähzubehör braucht man für den Einstieg?

Welches Nähzubehör wichtig ist – und worauf du verzichten kannst 3. Februar 2023 Welches Nähzubehör brauche ich als Anfänger? Welches Nähzubehör brauchen Einsteiger wirklich? Simone von Nähcafé am Wasserturm und ich sprechen über notwendiges und überflüssiges Zubehör. Denn nicht jedes fancy Tool, das im Netz die Runde macht, hilft dir wirklich, gelungene Projekte umzusetzen. Bei…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge Null: Warum ich diesen Podcast mache

Ein Podcast von SewSimple? Na klar! 2. Februar 2023 Wer ich bin, was SewSimple ist und warum ich diesen Podcast mache Es gibt gute Gründe, Nähthemen zu besprechen. Zum Beispiel, weil dir unsere Tipps Antworten auf Fragen liefern, die du dir noch nie gestellt hast. Die dich aber im Alltag immer wieder zum Nahttrenner greifen…
Tasche aus Cord nähen

Tasche aus Cord nähen: Cord-Tasche ASGER mit gratis Schnittmuster

Tasche aus Cord nähen: Mit unserer Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster zauberst du dir die Cord-Tasche deiner Träume! Das Wichtigste auf einen Blick Ein Outfit ist immer erst dann perfekt, wenn die Accessoires dazu passen, oder? Deshalb hat meine Kollegin Eve für dich Tasche ASGER entwickelt. Besonders cool: ASGER kannst du aus den Stoffresten von Cordkleid…