Plotter kaufen, welchen Plotter kaufen, Schneideplotter kaufen, Schneideplotter Kaufberatung, Schneidegerät kaufen, Schneidegerät Funktionen, welchen Plotter soll ich kaufen?

Plotter kaufen: Tipps, Geräte & Funktionen

von Ria

Plotter kaufen: Erfahre in diesem Blogbeitrag alles über die gängigsten Schneideplotter, ihre Funktionen und was du damit machen kannst.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • In diesem Beitrag erfährst du, welche Plotter es gibt
  • Du bekommst einen Überblick, welches Gerät über welche Funktionen verfügt
  • Und was du für dein erstes Projekt alles benötigst
  • Am Ende des Beitrags bist du bestens informiert und gerüstet, um den für dich perfekten Plotter kaufen zu können

Liebäugelst du schon länger mit einem Plotter und kannst dich einfach nicht für ein Gerät entscheiden? Keine Panik, ich gebe dir Fakten und Tipps zu allen gängigen Hobbyplottern auf dem Markt und helfe dir bei deiner Entscheidung.

In diesem Beitrag erfährst du, was du beim Plotter-Kauf bedenken solltest.

Lesetipp: Plotten und Plotter

So bin ich zum Plotten gekommen

Als meine Freundin mir von ihrem Plotter erzählt hat, war klar… ich brauche auch so ein Teil. Schon immer habe ich gerne gebastelt und Selbstgemachtes verschenkt und was soll ich sagen? Plotten ist einfach next Level. Ich gebe zu, die ersten Versuche haben mich zum verzweifeln gebracht, aber dran bleiben lohnt sich. Wenn du den Dreh erstmal raus hast, dann bist du auch schon süchtig.

Mein erstes Projekt war ein Geschenk zur Hochzeit meiner Freunde, ein personalisierter Bilderrahmen mit der Aufschrift “Mein Brautstrauß” und kurz darauf beplottete ich Sektgläser als Gastgeschenke für diese Hochzeit.

Hi, ich bin Ria!

Mama von 2 tollen Kindern und von Beruf PTA.

Vor ungefähr 5 Jahren hatte mein Mann die Idee, dass ich doch mal die alte Nähmaschine meiner Oma aus dem Keller holen könnte und das tat ich auch.

Ich habe schnell gemerkt, dass ich viel Spaß daran habe, Sachen selbst zu gestalten und aufzupeppen. Kurz darauf legte ich mir meinen Plotter zu und von da an saß ich jede freie Minute an der Nähmaschine und nähte kleine süße Hosen und Mützchen für meinen Sohn oder beplottete alles, was ich fand.

Was ist ein Plotter?

Viele können mit dem Begriff Plotter erstmal nichts anfangen und haben keine Vorstellung, wie das Arbeiten mit einem Plotter funktioniert.

Ein Plotter wird auch Schneidegerät genannt. Er schneidet präzise verschiedene Materialien wie Flex-Folie, Vinylfolie, Papier, Stoff, Filz und sogar Leder… Er kann aber nicht nur schneiden, alle gängigen Hobbyplotter können auch zeichnen und einige sogar gravieren, prägen, folieren und vieles mehr.

Was kann man mit einem Plotter machen?

Mit einem Plotter kannst du personalisierte Geschenke und Dekoration selbst gestalten. Ob individuell gestaltete Karten, personalisierte Tassen oder Kleidung oder ein nach deinen Wünschen erstelltes Wandtattoo – die Möglichkeiten sind endlos.

Mit einer Software kannst du deine eigenen Dateien erstellen oder du bedienst dich an den zahlreichen Dateien in verschiedenen Onlineshops. Mit Glück findest du auch häufig ein passendes Freebie.

Was kann ein Plotter nicht?

Viele denken, ein Plotter druckt die Bilder auf das Textil. Drucken kann ein Plotter aber nicht, er kann zeichnen, wie ein von Hand gezeichnetes Bild oder schneidet unterschiedliche Materialien.

Wie funktioniert ein Plotter?

Die wichtigste Frage zuerst: Wie arbeitet eigentlich ein Schneideplotter? Ein Plotter schneidet oder zeichnet die Linien einer Grafik.

Und woher weiß dein Plotter nun, wo er genau schneiden soll? Dazu benötigst du Vektorgrafiken.

Vektorgrafiken enthalten Koordinaten, die dein Plotter abfahren kann. Sie lassen sich beliebig vergrößern ohne an Qualität zu verlieren.

Mit Pixeldateien wie JPG oder PNG kann dein Plotter nichts anfangen., diese enthalten Farbinformationen für gewisse Flächen und haben keine klare Linien. Vergrößert man Pixeldateien, verlieren diese an Qualität.

Welche Dateiformate kann ein Plotter lesen?

Je nach Modell kannst du unterschiedliche Dateiformate verwenden.

Am besten eignen sich svg Dateien. Diese kann jeder Plotter verarbeiten. Einige Plotter können auch dxf, jpg und png verarbeiten.

Kann ich jedes Motiv plotten?

Nein. Ein Plotter schneidet jedes Motiv mit klaren Linien, also Koordinaten. Möchtest du zum Beispiel ein Foto auf ein Shirt drucken, empfehle ich dir einen Sublimationsdruck.

Um zum Beispiel ein Motiv auf ein Shirt zu plotten benötigst du spezielle Folien. Hier schneidet der Plotter dein Motiv aus.

Nun musst du alle Zwischenräume “entgittern”, damit diese nicht mit auf das Shirt gepresst werden. Für einen mehrfarbigen Plott benötigst du Folien in verschiedenen Farben.

Warum solltest du dir einen Plotter kaufen?

Eine Freundin hat mal zu mir gesagt “Über deine Geschenke freue ich mich immer besonders. Deine selbst gebastelten Sachen sind immer so persönlich und mit so viel Liebe gemacht.”.

Und genau deshalb habe ich mit dem plotten angefangen.

Ich habe keine schöne Handschrift, wollte aber immer gerne Karten mit netten Sprüchen und passenden Motiven verschenken.

Früher habe ich Stunden damit verbracht, eine Karte zu basteln. Mit Bleistift habe ich die Sprüche vorgeschrieben, bis sie mir gefallen haben, dann habe ich sie mit Filzstiften nachgeschrieben. Die Motive habe ich meist abgepaust.

Das alles ist mit dem Plotter so easy umgesetzt. Aber nicht nur um schöne Sachen zu verschenken ist der Plotter gut. Auch in meinem Kleiderschrank findet sich das eine oder andere selbst verschönerte Kleidungsstück wieder.

Und meine Kinder freuen sich immer sehr, dass auf ihren Geburtstagsshirts, ihre aktuellen Interessen aufgedruckt sind.

Plotter kaufen: Die Vorteile eines Schneideplotters

Mit einem Plotter stehen dir unbegrenzt viele kreative Möglichkeiten offen. Die Auswahl an Materialien, die du verschönern, schneiden, gravieren, verzieren, falzen und dekorieren kannst, ist praktisch unbegrenzt. Und die Folien, die dafür zur Verfügung stehen, wächst ständig. Denn Plotten wird immer beliebter.

Gerade Nähfans verwenden ihren Schneideplotter gerne, um selbst genähte Kleidung zu personalisieren und zu dekorieren. Hier noch einmal alle Vorteile kurz und knapp im Überblick:

  • Arbeiten mit vielen Materialien: Folien, Acrylglas, Holz, Filz, Kork, Stoff, Papier – hier hast du die freie Auswahl. Und die vervielfacht sich, weil du die geplotteten Motive natürlich auf T-Shirts, Gläsern, Tassen, Kerzen und und und übertragen kannst.
  • Persönliche Geschenke kreieren: Im Handumdrehen gemacht und einfach nur hinreißend – ob als Babybody mit Namen, Sektglas mit Hochzeitsdatum oder Firmenlogo für’s Auto: Plotten macht es dir möglich, ganz persönliche Geschenke für deine Lieben zu zaubern. Und das ohne viel Aufwand, dafür mit maximal professionellem Look.
  • Kreative Möglichkeiten entdecken: Wer DIY liebt, kennt das sehr gut: Die kreative Neugier schläft nie. Wenn ein Hobby so richtig Fun macht, denkt man ständig darüber nach, wie man was am besten umsetzen kann, wer sich über welches Geschenk am meisten freuen würde und: was man als nächstes zaubern möchte. Toll, wenn du mit dem Plotten ein Hobby für dich entdeckst, das dir immer wieder neue Möglichkeiten bietet.
  • DIY-Unikate personalisieren: Plotten gehört für viele DIY-Fans einfach zum Nähen dazu. Einfacher als mit einem dekorativen Plot kannst du deine selbst genähten Kleidungsstücke gar nicht aufhübschen. Das ist ein bisschen wie das Tüpfelchen auf dem i.

Wie möchtest du deinen Plotter nutzen?

Um die Entscheidung treffen zu können, welcher Plotter der richtige für dich ist, musst du dir zuallererst Gedanken machen, was du mit deinem Plotter alles machen möchtest. Möchtest du lediglich hin und wieder eine individuell gestaltete Karte machen oder kleine Schriftzüge auf dein Lieblingsshirt drucken, dann reicht ein kleines günstiges Modell. Möchtest du auch größere Projekte umsetzen, dann macht es Sinn, dir ein größeres Modell mit mehreren Funktionen zu holen.

Wieviel Platz hast du für deinen neuen Schneideplotter?

Ab und zu denke ich mir “da jetzt noch ein kleiner Plot drauf, würde das Geschenk nochmal richtig aufwerten, aber lohnt es sich, dafür alles aus den Schränken zu holen und den Plotter anzuschmeißen?”

Oft scheitert es genau daran. Hast du also Platz, deinen neuen Plotter an einem festen Ort stehen zu lassen, dann ist das eine Garantie dafür, dass du ihn auch häufiger nutzt.

Mit der Zeit sammelt sich so einiges an Bastelbedarf an, ob ein paar Rohlinge, Folien, Papier oder wieder ein neues Plottzubehör. Aktuell verstaue ich all mein Plottzubehör in 2 Kommoden und baue mir den Essbereich zum Bastelreich um, wenn ich den Plotter nutze, also ganz schön aufwendig.

Noch träume ich von einem eigenen Bastelzimmer, vielleicht erfüllt sich dieser Traum ja in Zukunft auch für mich, sodass ich den Plotter auch für einen noch so kleinen Plot anmache.

Wieviel muss ich für einen guten Schneideplotter ausgeben?

Du möchtest einen Plotter kaufen, weißt aber nicht, welcher der richtige für dich ist? Die Auswahl an Hobbyplottern ist groß, es gibt verschiedene Modelle von Brother, Cricut und Silhouette, welcher der richtige für dich ist, kommt wirklich sehr darauf an, was du mit deinem Plotter alles machen möchtest.

Für kleine einfache Plots reicht ein günstiger Plotter für unter 200€ aus. Möchtest du größere Projekte umsetzen und z.B. auch mal ein paar T-Shirts für einen Junggesellinnenabschied beplotten, empfehle ich dir ein Modell mit einer größeren Schneidematte. Diese liegen zwischen 300€ und 600€, je nach Marke und Funktionen.

Es ist natürlich wichtig, das Budget im Blick zu behalten, aber beachte auch, die Anschaffung eines Plotters ist eine Investition in deine kreative Zukunft. Also, plane voraus, es kann gut sein, dass dir zu Beginn ein günstiger Plotter ausreicht und du dann mit der Zeit merkst, dass du doch einen größeres Modell bräuchtest. Vielleicht macht es Sinn, gleich einen größeren Plotter zu kaufen. Denn wer zweimal kauft, kauft bekanntlich teurer. Du kannst ja auch mal schauen, ob du einen gebrauchten Plotter findest.

Schneide-Plotter kaufen: Die Plotter im Vergleich

Nun hast du die Qual der Wahl. Damit dir die Entscheidung leichter fällt, gebe ich dir hier die wichtigsten Fakten zu den gängigen Geräten.

Ich habe die Plotter nach Herstellern sortiert. Vielleicht hast du ja schon von einer Freundin gehört, dass sie eine spezielle Marke bevorzugt und du möchtest wissen, welches Modell für dich in Frage kommt.

Oder du möchtest dir generell die Unterschiede zwischen den einzelnen Marken anschauen? Was auch immer du brauchst, suchst und wissen möchtest: Dieser Abschnitt ist für dich! 😍

Cricut Plotter

Die Cricut Plotter haben keinen Display, sondern lassen sich über die Cricut Design Space Software oder App steuern. Hier kannst du fertige Dateien verarbeiten oder dir deine eigene individuelle Datei erstellen. Es können die Dateiformate svg, dxf, jpg und png verwendet werden.

Die App ist etwas anders aufgebaut, aber auch damit funktioniert es sehr gut, sie hat auch eine wie ich finde, sehr hilfreiche Funktion “SnapMat”. Mit dieser Funktion kannst du deine Schneidematte abscannen, dies ermöglicht dir deine Folien sehr effizient zu nutzen, da du die Datei sehr genau platzieren kannst. Die SnapMat Funktion ist auch sehr hilfreich, wenn du verschiedene Farben eines Materials auf einmal schneiden möchtest oder einen Schriftzug an eine bestimmte Stelle zeichnen möchtest. Diese Funktion ist derzeit aber leider nur für Apple Geräte verfügbar.

Deine Dateien kannst du nach dem Erstellen ganz einfach und kabellos über Bluetooth an deinen Plotter übermitteln.

Für die Cricut Plotter gibt es Smart-Vinyl-Folien und Smart-Bügel-Folien, diese sind bis zu 22,8m lang und lassen sich auch ohne Schneidematte verarbeiten. Dies hat den Vorteil, dass du auch sehr lange Schriftzüge z.B. als Wandtattoo oder Trikots für ein ganzes Team in einem Arbeitsschritt fertigen kannst. Achtung! Die Cricut Plotter unterscheiden sich in ihrer Breite. Achte genau darauf, für welchen Plotter die Smart Materials gedacht sind.

Hast du keine Lust, dir deine eigenen Dateien zu erstellen, kannst du ein Abo bei Cricut Access abschließen, damit hast du Zugriff auf viele plottfertige Dateien.

Cricut Joy

Der Cricut Joy ist ein kleiner Plotter, aber hat ganz schön viel auf dem Kasten.

Er schneidet Materialien mit einer Dicke bis zu 2,4mm und hat eine Schneidebreite von 11,4cm.

Er ist perfekt für den Start, wenn du dich erstmal an kleinen Projekten probieren möchtest und nicht viel Platz hast, denn auf Grund seiner Größe lässt er sich leicht verstauen.

Die Standard Schneidematte ist 11,4cm x 16,5cm groß, für größere Projekte kannst du dir eine längere Schneidematte (11,4cm x 30,5cm) kaufen.

Cricut Joy Xtra

Der Cricut Joy Xtra ist erst seit kurzem auf dem Markt. Er ergänzt die Cricut Joy Serie und hat zusätzlich die Print then Cut Funktion, d.h. vorher ausgedruckte Motive können mit dem Joy Xtra präzise ausgeschnitten werden. So können z.B. Sticker und Etiketten easy selbst gemacht werden.

Er ist 31,7cm breit und hat dadurch auch eine breitere Schneidefläche als der Cricut Joy. Die Schneidematte ist 21,6cm x 30,5cm. Mit Smart Materials kann er sogar bis zu 24cm breite Motive schneiden.

Cricut Joy Xtra bestellen

Cricut Explore 3

Der Cricut Explore 3 ist mit einer Breite von 56cm ein größeres Modell, er hat eine Materialbreite von 30,5cm (mit Smart Materials sogar 33cm). Er ist kompatibel mit dem Cricut-Rollenhalter für Smart Material Rollen mit einer Länge von bis zu 22,8m. Also gut geeignet für größere Projekte.

Er hat nicht nur eine größere Schneidebreite, er hat auch mehr Funktionen. Du kannst über 100 verschiedene Materialien wie Bügelfolie, Vinylfolie, Farbkarton, Glitzerpapier, Kork und verstärkten Stoff mit dem Cricut Explore 3 schneiden. Darüber hinaus kann er auch ritzen, folieren und zeichnen.

Muss es mal schnell gehen kannst du mit der Schnellfunktion in doppelter Geschwindigkeit arbeiten.

Cricut Maker 3

Der Cricut Maker 3 ist der Mercedes unter den Cricut Plottern und deckt das Hobby Plotten richtig gut ab.

Er kann alles, was der Explore 3 kann und ist auch 56cm breit und hat ebenfalls eine Materialbreite von 30,5cm. (Mit Smart Materials sogar 33cm). Darüber hinaus schneidet er über 300 Materialien, von zartem Stoff, über Bügelfolien, Vinylfolien, Leder bis hin zu Spanplatten und Balsaholz.

Er kann nicht nur schneiden, zeichnen, schreiben, ritzen, folieren und falzen sondern auch gravieren und tiefprägen.

Brother Plotter

Alle Brother Plotter haben einen Display und lassen sich auch ohne PC steuern. Ich persönlich finde es aber einfacher, Dateien am PC zu erstellen und deine Möglichkeiten sind mit dem kostenlosen Canvas Workspace Programm viel größer. Du kannst deine Dateien nach dem Erstellen ganz einfach und kabellos an deinen Plotter übermitteln. Es müssen svg Dateien verwendet werden.

Ein großer Vorteil des Display`s ist die Speicherfunktion, so kannst du deine Lieblingsprojekte ganz einfach und schnell ohne PC umsetzen.

Die Brother Plotter haben einen integrierten Scanner und können Bilder oder Zeichnungen scannen und dann die Linien schneiden. Die Scanfunktion nutze ich sehr gerne, um meine Folienreste zu verwenden, da die Dateien sich sehr genau platzieren lassen.

Alle Brother Plotter haben eine 30,5 x 30,5cm Schneidematte. Für größere Projekte gibt es aber auch 30,5 x 61cm Schneidematten. .

Bei Brother gibt es die CM-Serie und die SDX-Serie, die sich in ihren Funktionen unterscheiden.

Brother ScanNCut CM 750

Der Brother ScanNCut CM 750 ist das Einsteigermodell von Brother. Er schneidet Materialien mit einer Dicke bis zu 1,5mm.

Die Dateien lassen sich über USB übertragen und am 3,7 Zoll Touchscreen zum schneiden oder zeichnen auswählen.

Das Messer beim Brother ScanNCut CM750 wird manuell eingestellt, je nach Material muss die Schneidetiefe und der Schneidedruck verändert werden. Am Anfang empfiehlt es sich, einen Probeschnitt zu machen. Nach ein paar Versuchen hast du aber sicher die richtigen Einstellungen gefunden.

Tipp: Hast du die richtige Einstellung gefunden, notiere sie dir für die jeweiligen Materialien. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass sich Bügelfolien mit mehr Druck und weniger Schneidetiefe und Vinylfolie mit weniger Druck, dafür mit mehr Schneidetiefe schneiden lassen.

Hast du mal vergessen die Messereinstellungen zu ändern, ist dies sicherlich ärgerlich. Das kann dir mit der ScanNCut SDX Serie nicht passieren, denn diese Plotter machen die Einstellungen automatisch.

Brother ScanNCut SDX Serie

Die DX Serie ist mit einer neuen Servoantrieb Technik ausgestattet und kann dadurch noch präziser, schneller und leiser arbeiten. Außerdem haben diese Plotter alle ein Automatik-Messer mit Klingensensoren, diese erkennen die Dicke des Materials und passen die Messereinstellungen selbstständig an, Mit einem extra Vinyl-Messer aus Stahl toppst du das Ergebnis nochmal und kannst selbst kleinste Details sauber schneiden.

Darüber hinaus schneiden diese Plotter Materialien mit einer Dicke von bis zu 3mm. Mit dem Rollenhalter können Folien ohne Matte bis zu 1,8m geschnitten werden. Die Datenübertragung funktioniert ganz einfach über Wlan.

Die Plotter der DX Serie unterscheiden sich nicht großartig in ihren Funktionen, sondern vor allem in der Anzahl der vorinstallierten Schriftarten und Designs und im Zubehör.

Brother ScanNCut SDX 950

Der Brother SDX 950 ist mein Favorit. Er hat zwar einen kleineren Display als die anderen Plotter dieser Serie, aber verfügt über fast alle Funktionen wie die größeren Modelle. Preis Leistung finde ich hier einfach super.

Brother ScanNCut SDX 1350

Reicht dir das alles noch nicht? Dann kannst du mit dem Brother SCanNCut 1350 zusätzlich in Verbindung mit deiner Brother Stickmaschine PES Dateien verarbeiten. Das Arbeiten am 5Zoll Display ist noch bequemer.

Brother ScanNCut SDX 1550

Der Brother ScanNCut SDX 1550 unterscheidet sich nicht vom SDX 1350. Er hat lediglich mehr vorinstallierte Dateien und Schriftarten und im Lieferumfang ist ein Rollenmesser für Stoffe enthalten. Dies erhältst du für die anderen Plotter dieser Serie separat.

Silhouette Plotter

Die Silhouette Plotter haben keinen Display, sondern lassen sich über die kostenlose Studio Software steuern. Wenn dir die kostenlose Basisversion nicht ausreicht, kannst du sie je nach Bedürfnis kostenpflichtig upgraden. Hier kannst du fertige Dateien verarbeiten oder dir deine eigene individuelle Datei erstellen.

Es können die Dateiformate svg und dxf verwendet werden. Du kannst deine Dateien nach dem Erstellen ganz einfach und kabellos über Bluetooth an deinen Plotter übermitteln.

Silhouette Portrait 3

Der kleinste Plotter der Marke Silhouette ist der Portrait 3. Er schneidet Materialien mit einer dicke von 0,5mm – mit einem speziellem Deep Cut Messer sogar bis zu 2mm.

Der Silhouette Portrait 3 hat eine Schneidebreite von 20,3cm, mit der Schneidematte (20,3cm x 30,5cm) lassen sich Folien in Din A 4 Format super verarbeiten. Mit Smart Materials kannst du auch Folien mit einer Länge von bis zu 1,8m schneiden

Er ist perfekt für den Start, wenn du dich erstmal an kleinen Projekten probieren möchtest, wie zum Beispiel Sticker mit der Scan then Cut Funktion.

Silhouette Cameo 4

Der Silhouette Cameo 4 ist ein größerer Plotter, mit einer Schneidebreite von 30,5cm. Er schneidet Materialien wie Folien, Papier, Moosgummi und Balsaholz mit einer Dicke bis zu 3mm.

Er ist mit 2 Werkzeugköpfen ausgestattet und eignet sich daher super, wenn es besondern schnell gehen soll.

Silhouette Cameo 4 Plus

Der Silhouette Cameo 4 Plus unterscheidet sich nicht in den Funktionen vom Cameo 4. Der Unterschied bei diesen beiden Plottern ist die Schneidebreite. Der Cameo 4 Plus hat eine Schneidebreite von 38cm und eignet sich gut für große Projekte.

Silhouette Cameo 4 Pro

Der Silhouette Cameo 4 Pro verfügt über die gleichen Funktionen wie die kleineren Modelle der Cameo Reihe, mit 61cm hat er die höchste Schneidebreite unter allen Hobbyplottern. Er ist mit seiner Schneidebreite auch für echte Profis geeignet.

Plotter kaufen: Alles auf einen Blick

In dieser Tabelle habe ich dir alle wichtigen Unterschiede zusammen gefasst.

Plotter Dateien/ Schriften
vorinstalliert
max. Material-dickeSchneide-matteScanner/
Display
Datei-formateÜbertragung der Dateien vom PCPreis
Cricut Joy50 Projekte online2,4mm11,4cm x 15,8cm
11.4 x 30,5cm
neinsvg, dxf, jpg und pngBluetoothca. 160€
Cricut Joy Xtra100 Projekte online2,4mm21,6cm x 30,5 cmneinsvg, dxf, jpg und pngBluetoothca. 280€
Cricut Explore 3über 100 Projekte online2,4mm30,5cm x 30,5cm
30,5cm x 61cm
neinsvg, dxf, jpg und pngBluetooth/USBca. 280€
Cricut Maker 3über 100 Projekte online2,4mm30,5cm x 30,5cm
30,5cm x 61cm
neinsvg, dxf, jpg und pngBluetooth/USBca. 430€
Brother ScanNCut CM Serie 750600 Designs, 5 Schriftarten1,5mm30,5cm x 30,5cm
30,5 x 61cm
ja, 300 dpisvgUSBca. 300€
Brother ScanNCut DX Serie SDX 950682 Designs, 7 Schriftarten 3mm30,5cm x 30,5cm
30,5 x 61cm
ja, 600 dpisvgWlan/USBca. 400€
Brother ScanNCut Dx Serie SDX 13501303 Designs, 17 Schriftarten 3mm30,5cm x 30,5cm
30,5cm x 61cm
ja, 600 dpisvg, pesWlan/USBca. 590€
Silhouette Portrait 350 (über Download auf PC)bis 2mm20,3cm x 30,5cmneinsvg, dxf Bluetooth/USBca. 175€
Silhouette Cameo 4100 (über Download auf PC)3mm30,5cm x 30,5cm
30,5 x 61cm
neinsvg, dxf Bluetooth/USBca. 330€
Silhouette Cameo 4 Plus100 (über Download auf PC)3mm37,1cm x 38,1cmneinsvg, dxf Bluetooth/USBca. 400€
Silhouette Cameo 4 Pro100 (über Download auf PC)3mm61cm x 61 cmneinsvg, dxf Bluetooth/USBca. 500€

Welche Materialien brauche ich für den Anfang?

Überlege dir, mit welchem Projekt du starten möchtest. Fang am besten mit einem einfachen Plot an, um erstmal rein zu kommen. Damit du gleich mit deinem ersten Projekt starten kannst, benötigst du ein paar Hilfsmittel.

Du kannst auch direkt praktisch denken und dir ein kostengünstiges Zubehör-Set bestellen.

Folgendes Zubehör darf auf keinen Fall fehlen:

  • Schneidematte passend zu deinem Plotter
  • Entgitterungshaken/ Pinzette
  • Rakel
  • Spatel
  • Skalpell
  • Lineal/Maßband
  • Schere
  • Folie je nach Plotter ein Endgerät
  • gutes Licht evtl. auch ein Lightpad
  • je nach Projekt
    • Papier
    • Stiftehalter und geeignete Stifte
    • Bügeleisen/ Heißpresse – Möchtest du viel mit Textilien arbeiten, dann empfehle ich dir auf jeden Fall eine Heißpresse für einen langlebigen Halt auf deiner Kleidung zu kaufen. Für den Anfang reicht ein Bügeleisen aus.
    • Transferfolie
  • Und natürlich ein Rohling zum beplotten, zum Beispiel ein T-Shirt. Tipp: Nimm nicht gleich dein Lieblingsshirt, schau nach einem günstigen Kleidungsstück, um erstmal ein bisschen zu üben.
  • Tipp: Ein kleiner Tischmülleimer ist sehr praktisch, um die Folienreste darin zu sammeln.

Sehr gut eignet sich ein Werkzeugset, da ist alles enthalten, was du zu Beginn brauchst. Und du kannst ein paar Euro sparen.

Was für Plotter-Folien gibt es?

Es gibt verschiedene Folien für verschiedene Zwecke. Die Wärmeübertragungsfolien, Klebefolien und Adhäsionsfolien.

Wärmeübertragungsfolie

Wärmeübertragungsfolie findest du bei vielen Anbietern unter Textilfolie, weil sie vorrangig für Textilien verwendet wird. Aber auch mit der Textilfolie kannst du zum Beispiel Holz oder Papier beplotten.

Auch hier gibt es Unterschiede. Es gibt Flex-Folie und Flock-Folie.

Flexfolie

Flexfolie ist eine hauchdünne und leicht elastische Folie. Mit dieser Folie kannst du sogar mehrfarbig plotten, dazu presst du die Folien einfach in mehreren Arbeitsschritten übereinander.

Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen. Zum Beispiel Turbo-Flex, dehnbare Flex, reflektierend und Nachtleuchtend.

Sie eignet sich sehr gut für Kinderkleidung oder dein neues Lieblingsshirt.

Flockfolie

Die Flockfolie ist eine weiche Folie mit samtiger Oberfläche. Du kannst sie zwar nicht übereinander pressen, aber als letzte Schicht auf dünner Flexfolie veredelt sie deinen Plott.

Sie wird oft für Fußballtrikots verwendet.

Klebefolie

Klebefolien, oft auch Vinylfolie genannt, sind selbstklebende Folien, die du für alle glatten Oberflächen verwenden kannst. Zum Beispiel Glas, Fliesen, Plastik, Schiefer, Stein, Keramik, Porzellan und lackiertes Holz. Um die Folie auf die entsprechende Oberfläche zu übertragen benötigst du eine Übertragungsfolie.

Aber Vinylfolie ist nicht gleich Vinylfolie. Hier unterschiedet man zwischen permanenter Vinylfolie und ablösbarer Vinylfolie.

Permanente Vinylfolie

Diese Folien lassen sich sehr gut verarbeiten, da sie sich ihrem Untergrund anpassen. Durch den starken Kleber halten sie, wie der Name schon sagt dauerhaft. Sie sind sehr gut für den Außenbereich und stark beanspruchte Oberflächen geeignet. Zum Beispiel für Autowerbung, Glas, Fliesen, Porzellan, Plastik, Schiefer, Stein oder Keramik. Ich arbeite sehr gerne mit der Oracal 751C.

Ablösbare Vinylfolie

Die ablösbare Vinylfolie ist sehr gut für den Innenbereich und weniger stark beanspruchte Oberflächen geeignet. Zum Beispiel für Wandtattoos, Windlichter, Spiegel oder Karten. Ich arbeite sehr gerne mit der Oracal 631.

Adhäsionsfolie

Adhäsionsfolie ist eine selbsthaftende Folie, die rückstandslos entfernt werden kann. Sie haftet durch statische Anziehung auf glatten Oberflächen und eignet sich besonders gut für saisonale Fensterbilder.

Welche Folie ist geeignet für dein erstes Projekt?

Ich persönlich empfehle dir mit Textilfolie zu starten. Sie ist leichter zu entgittern, weil sie nicht selbstklebend ist.

Dies war eines meiner ersten Projekte. Ein zweifarbiger Plot mit Flexfolie.

Wieviel Folien brauche ich, wenn ich mit dem Plotten beginne?

Vom Nähen weiß ich, Stoff kaufen und Nähen sind 2 unterschiedliche Hobbys. So ähnlich ist es auch mit der Plotterfolie.

Es macht also Sinn, ein Projekt im Kopf zu haben und die passende Folie dafür zu kaufen. Eine Grundausstattung mit häufig verwendeten Folien empfehle ich dir aber trotzdem, damit du auch spontane Ideen kurzfristig umsetzen kannst.

Weiß und Schwarz solltest du immer vorrätig haben. Diese Farben eignen sich gut für Hintergründe. Ich empfehle dir auch eine kleine Kollektion in deinen Lieblingsfarben.

Tipp: Achte auf die aktuelle Jahreszeit. Im Frühling kannst du hellere bunte Farben für deine Deko verwenden und im Winter zur Weihnachtszeit eignen sich Dunkelgrün, Rot, Gold und Brauntöne.

Extra-Tipp: Sortiere deine Folien nach Art und Farbe. Meine Folien bewahre ich in Ringordnern auf, dadurch muss ich nicht lange nach der richtigen Farbe suchen und spare Zeit .

Wie viele Plotterfolien sind zum Einstieg sinnvoll?

Theoretisch kannst du mit einer einzigen Folie starten. Es kommt ganz drauf an, welches Projekt du dir für deinen Start aussuchst. Aber natürlich ist es auch toll, wenn du gleich zu Beginn eine kleine Auswahl hast, das macht so richtig Lust, mit dem Plotten loszulegen und kreativ zu werden.

Muss ich immer neue Folie kaufen oder kann ich Reste verwenden?

Du kannst auf jeden Fall auch Folienreste verwenden. Kann dein Plotter die Schneidematte scannen, dann kannst du die Datei so genau platzieren, dass du noch so kleine Folienreste verwenden kannst.

Extra-Tipp: Fülle beim Schneiden von größeren Dateien die Leerräume mit kleinen Herzen oder Kreisen und bewahre diese bis zu ihrem Einsatz in einem kleinen Fotoalbum auf.

Schneideplotter kaufen: Meine persönlichen Empfehlungen

Jetzt fragst du dich wahrscheinlich, welcher Plotter denn nun der richtige für dich ist. Aber womöglich hat dir unser Beitrag auch schon geholfen, den für dich perfekten Schneideplotter auszusuchen? Verrate uns gerne in den Kommentaren mal, auf welches Schätzchen deine Wahl gefallen ist und was dein erstes Projekt war.

Mein persönlicher Favorit ist der Brother ScanNCut DX 950. Warum?

Das Verhältnis von Preis – Leistung stimmt und die Handhabung ist einfach, schnell und leise. Durch die vielen Funktionen hast du viele Möglichkeiten und kannst verschiedenste große oder kleine Projekte mit diesem Plotter umsetzen.

Ich hoffe, dir bei deiner Entscheidung geholfen zu haben und wünsche dir viel Spaß bei deinen kreativen Projekten!

Happy plotting, Ria und Sabine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl: 9

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Antworten zu „Plotter kaufen: Tipps, Geräte & Funktionen“

  1. Anne Unnasch

    Moin,
    kann ich mit jedem Plotter auch Schnittmuster ausdrucken?
    Schönes Wochenende
    Anne

    1. Hallo liebe Anne, was du meinst sind A0-Plotter für Schnittmuster oder eben Haushaltsdrucker in A4.
      Du kannst mit Schneide-Plottern generell keine Schnittmuster ausdrucken. 🙂

  2. Gabriela

    Super Erklärung, und prima Vergleich.
    Was empfehlt ihr für hauptsächlich Stoffzuschnitt?
    Liebe Grüße
    Gabriela

    1. Hallo Gabriela, wofür genau brauchst du die Empfehlung?

  3. Petra

    Vielen Dank.
    Jetzt bin ich viel Schlauer ,genau dass habe ich gebraucht.
    Danke für die Info.
    Liebe Grüße Petra

    1. Sehr gut, wir freuen uns, liebe Petra!

Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

#67: Die schlimmsten Räuberpistolen & Mythen aus der Welt des Nähens (Teil 2) – Gast: Anja Lia Kübler (BERNINA)

Was ist wirklich dran an Nähweisheiten und -Legenden? 18. April 2024 Kennst du das auch? Manche Näh-Weisheiten hat man schon tausendmal gehört. Sowas wie: Vergiss den Fadenlauf. Oder: Lass lieber den Fachmann die Nähmaschinen-Nadeln tauschen. Anja und ich kümmern uns in dieser Episode um die schlimmsten Räuberpistolen aus der Welt des Nähens. 🙃 Über Anja…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

#66: Pure Näh-Magie – Vlieseline zum Patchworken & Quilten (Gast: Jeannette Knake)

Welche Vlieseline für welches Patchwork-Projekt? 10. April 2024 Einlagen und Vliese, mal bauschig, mal fest, sind die Seele von Patchwork- und Quiltprojekten. Sie geben Stand, Fülle und einen wunderbar weichen Griff. Aber welche Einlage eignet sich für welche Patchwork-Idee? Und wie wird welche Einlage verarbeitet? Vlieseline Sach- und Fachverständige Jeannette Knake hat in dieser Podcast-Episode…
Kindershirt nähen mit Raglanärmel ,Kindershirt Schnittmuster, Kindershirt Nähanleitung

Kindershirt nähen mit Raglanärmel

Kindershirt nähen mit Raglanärmeln ist mit dieser Anleitung auch für Anfänger geeignet. Und dank unserer Kindershirt Schnittmuster kannst du die Shirts individuell auf die Wünsche deines Kindes anpassen. Das Wichtigste auf einen Blick Jedes Kind liebt sie, trägt sie, braucht sie: Die Rede ist von herrlich weichen Kindershirts.Diese bunte Oberbekleidung in kleinen Größen mit kurzen…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

#65 Sticken mit der Stickmaschine – Gast: Claudia Geiser (Il Coccolino)

Maschinen, Materialien, erste Schritte an der Stickmaschine 3. April 2024 Sticken mit der Stickmaschine macht Spaß, ist anfängertauglich und ist eine hinreißende Möglichkeit, selbstgenähten oder gekauften Teilen einen ganz persönlichen Touch zu verleihen. In dieser Podcast-Episode sprechen Claudia und ich über unsere Leidenschaft fürs Sticken, die Materialien, Maschinen und Motive, die es gibt. Und wie…
Starten mit der Stickmaschine, Zubehör, Anleitung, Grundaustattung Stickmaschine, Stickmaschine kaufen, Mit der Stickmaschine anfangen, Sticken lernen mit der Stickmaschine

Sticken mit der Stickmaschine: Grundausstattung, Tipps & erste Schritte

Sticken mit der Stickmaschine sieht für viele Nähbegeisterte auf den ersten Blick komplizierter aus als es ist. In diesem Beitrag erfährst du, wie es geht, was du brauchst und wie du am besten loslegst. Das Wichtigste auf einen Blick YouTube Anleitung Sticken mit der Stickmaschine Was ist eine Stickmaschine? Eine Stickmaschine sieht einer Nähmaschine zum…