SmartPhone-Huelle: Magnetverschluss anbringen.

DIY: Smartphone-Hülle selbst nähen

von Sabine Schmidt

Selbst genähte Smartphone-Hüllen sind ein wunderbares Geschenk, das man ganz nach den eigenen Vorlieben gestalten kann. Unsere Smartphone-Hülle überzeugt allerdings mit einem zusätzlichen Clou: Innen ist sie mit einem weichen Microfaser-Futter versehen, die das Handy-Display auch noch von Staub und Fingerabdrücken befreit – im Vorbeigehen sozusagen.

Smartphone-Hülle nähen: Hättest du gedacht, dass es so leicht geht?

Falls ihr Sorge habt, dass euer Smartphone schlecht auf den Magnetknopf reagiert, könnt ihr ihn jederzeit durch einen Klettverschluss oder einen Kam Snap ersetzen.

Für unsere SmartPhone-Hülle benötigst du:

  • Stoff für die Außenseite, evtl. etwas mehr für eine zusätzliche Tasche, z.B. für die Kopfhörer
  • Microfaser für die Innenseite (hier tut’s ein ganz normales Haushalts-Microfaser-Tuch am Besten!)
  • Vlies zum Verstärken
  • Klettverschluss, ggf. Magnetknopf oder Druckknopf
  • Nach Geschmack: Spitze, Webband, Yoyo
  • Unser kostenloses Schnittmuster: Smartphone-Hülle
Das brauchst du für unsere Smartphone-Huelle: Stoff für den Außenteil, Microfaser für den Innenteil.

Das brauchst du für unsere Smartphone-Hülle:

  • Stoff für den Außenteil
  • Microfaser für den Innenteil

Wenn du magst, kannst du den Außenstoff zusätzlich mit Vlies verstärken.

Vorbereiten der Verschluss-Lasche: mit Vlies verstärkt, füßchenbreit genäht, eine Wendeöffnung lassen.

Vorbereiten der Verschluss-Lasche: mit Vlies verstärkt, füßchenbreit genäht, eine Wendeöffnung lassen.

Die Ecken der Verschlusslasche werden jetzt zurückgeschnitten.

Die Ecken der Verschlusslasche werden jetzt zurückgeschnitten. So lassen sie sich später besser ausformen. Verstürzen, bügeln. Jetzt wird die Mitte der Lasche und die Mitte der Rückseite markiert.

SmartPhone-Huelle: Mitte von Lasche und Rückteil ermitteln, markieren, feststecken und mit einer kurzen Naht sichern.

Die Mitte von Lasche und Rückteil ermitteln, markieren, feststecken und mit einer kurzen Naht sichern.

Außen- und Innenteil rechts auf rechts zuammenstecken, am oberen Rand zusammennähen.

Außen- und Innenteil rechts auf rechts zusammenstecken, mit einer geraden Naht an der oberen Kante zusammennähen.

SmartPhone-Huelle: Tasche für die Köpfhörer im Stoffbruch zuschneiden.

Falls du magst, kannst du noch eine zusätzliche Tasche für Kopfhörer oder Visitenkarten anbringen.

Ich habe mir auf dem Schnittmuster die gewünschte Höhe der Tasche markiert und die Tasche im Bruch zugeschnitten.

Anschließend habe ich den Rand mit Schrägband verstärkt und mit Spitze verziert.

Täschchen für die Kopfhörer: Mit ein bisschen Spitze und einem passenden Schrägband wirds edel!

Täschchen für die Kopfhörer: Mit ein bisschen Spitze und einem passenden Schrägband wirds edel!

Die vorbereiteten Stoffteile der Smartphone-Huelle werden jetzt zusammengesteckt und -genäht.

Die vorbereiteten Stoffteile der Smartphone-Hülle werden jetzt zusammengesteckt:
Innenteile rechts auf rechts aufeinander, Außenteile ebenfalls rechts auf rechts aufeinander.
Im Innenteil eine Wendeöffnung lassen. Rundherum abnähen. Nahtzugaben zurückschneiden.

Das Futter der Smartphone-Huelle wird mit einer geraden Naht verschlossen.
Das Futter der Smartphone-Hülle wird mit einer geraden Naht verschlossen.
SmartPhone-Huelle: Futter verschließen.
Die Nahtzugabe des Futters wird nach innen gefaltet und festgesteckt.
SmartPhone-Huelle: Magnetverschluss anbringen.
Magnetverschluss anbringen. Ich benutze dafür Vinyl-Garn, weil es unauffällig und sehr reißfest ist.
Smartphone-Huelle: fertig!
Die Lasche habe ich zusätzlich mit einem Spiegelchen verziert. Fertig!

Viel Spaß beim Nach-Nähen und Happy Simple Sewing

Deine Sabine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 3.3 / 5. Anzahl: 8

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Antworten zu „DIY: Smartphone-Hülle selbst nähen“

  1. Dörthe

    Dat freut mia, dat Du Dia freust…;-)
    Melde mich bestimmt nochmal mit ner Frage – ich muss ja noch soooo viel lernen!

    Aber mit Dir bzw. Deiner Seite macht das echt richtig Spaß und Lust auf mehr. Mach weiter so!

    Meine nächste Herausforderung – Knopfloch nähen. Hab Deinen Beitrag dazu natürlich schon gefunden . 🙂

    Liebe Grüße und schöne Restwoche

    1. Klingt gut!
      Dann viel Spaß dir!

  2. Dörthe

    Hallo Sabine,

    danke für die prompte Rückmeldung.
    Hat mir geholfen!
    Erste Hülle fast fertig – ick freu mia!
    Danke Dir.
    Liebe Grüße
    Dörthe

    1. Da freu ick mia aba ooch, liebe Dörthe!
      Meld dich einfach immer gerne, falls Fragen aufploppen. 🙂

  3. Dörthe Brißke

    Hallo Susanne,
    wollte gerne die Smartphone Hülle nähen, hänge aber fest: Du schreibst, “Aussen und Innenteil rechts auf rechts stecken und zusammennähen” – welche Teile liegen da übereinander? In der Mitte zusammen nähen?
    Ähnlich geht es mir bei “die vorbereiteten Stoffteile werden zusammengesteckt. Im Innenteil Wendeöffnung lassen..” Erschliesst sich mit nicht, obwohl Deine Anleitungen sonst immer so verständlich sind. Anscheinend, habe ich einen
    mega Balken vorm Kopf. Hiiiiilfe!!!!!
    Liebe Grüße von der blockierten Dörthe

    1. Hallo Dörthe, danke für den Hinweis.
      Ich habe die Anleitung nochmal ein bisschen ausführlicher beschrieben.
      Hoffentlich hilft dir das weiter.

Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 4: Jersey nähen – so meisterst du die Herausforderung

Alles was du über das Verarbeiten von Jersey wissen musst 7. Februar 2023 Unsere Tipps für das Nähen mit Jersey Jersey nähen: Das ist nicht nur für Einsteiger sondern auch für viele geübte Nähfans eine echte Herausforderung. In dieser Folge sprechen Simone und ich über Jerseystoff und geben Tipps, wie man dehnbare Stoffe problemlos verarbeiten…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 3: Tipps und erste Projekte für den Nähstart

Do’s und Don’ts für deinen gelungenen Einstieg ins Nähabenteuer 3. Februar 2023 Unsere Tipps für den Näh-Einstieg Die ersten Minuten an der Nähmaschine: aufregend, oder? Wie fängt du jetzt eigentlich am besten mit dem Nähen an? Und welche Stoffe verwendest du dabei? Und gibt es auch Projekte, die sich besonders gut für den Start eignen?…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 2: Nähzubehör – Nice to have oder wirklich nützlich?

Welches Nähzubehör dir weiterhilft – und worauf du verzichten kannst 2. Februar 2023 Welches Nähzubehör hilft mir weiter? Mehr ist nicht automatisch mehr: Nicht jedes Nähwerkzeug, das unter Nähfans gehyped wird, ist auch wirklich hilfreich.Vielleicht geht es dir wie mir zu Beginn und du denkst, wenn du möglichst viel Nähzubehör am Start hast, sichert dir…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 1: Welches Nähzubehör braucht man für den Einstieg?

Welches Nähzubehör wichtig ist – und worauf du verzichten kannst 3. Februar 2023 Welches Nähzubehör brauche ich als Anfänger? Welches Nähzubehör brauchen Einsteiger wirklich? Simone von Nähcafé am Wasserturm und ich sprechen über notwendiges und überflüssiges Zubehör. Denn nicht jedes fancy Tool, das im Netz die Runde macht, hilft dir wirklich, gelungene Projekte umzusetzen. Bei…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge Null: Warum ich diesen Podcast mache

Ein Podcast von SewSimple? Na klar! 2. Februar 2023 Wer ich bin, was SewSimple ist und warum ich diesen Podcast mache Es gibt gute Gründe, Nähthemen zu besprechen. Zum Beispiel, weil dir unsere Tipps Antworten auf Fragen liefern, die du dir noch nie gestellt hast. Die dich aber im Alltag immer wieder zum Nahttrenner greifen…
Tasche aus Cord nähen

Tasche aus Cord nähen: Cord-Tasche ASGER mit gratis Schnittmuster

Tasche aus Cord nähen: Mit unserer Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster zauberst du dir die Cord-Tasche deiner Träume! Das Wichtigste auf einen Blick Ein Outfit ist immer erst dann perfekt, wenn die Accessoires dazu passen, oder? Deshalb hat meine Kollegin Eve für dich Tasche ASGER entwickelt. Besonders cool: ASGER kannst du aus den Stoffresten von Cordkleid…