Hauptseite Näh-Anleitungen Gedrehte Biesen nähen: So gelingt dir der richtige Dreh!

Gedrehte Biesen nähen: So gelingt dir der richtige Dreh!

Von Sabine
Gedrehte Biesen nähen

Gedrehte Biesen nähen – dieses Projekt hatte ich echt schon lange auf der To-Do-List. Endlich bin ich dazu gekommen! Und habe direkt eine Anleitung gemacht, mit der auch du tolle Unikate mit gedrehten Biesen nähen kannst.


Gedrehte Biesen nähen – so geht’s!

Diese Nähtechnik lässt sich bei vielen Projekten einsetzen: Die Biesen sehen toll an großen und kleinen Täschchen, aber auch an Kissenhüllen, als Teil einer Patchworkdecke oder für Topflappen aus.

Meine gedrehten Biesen sind ein bisschen “wonky” – mir geht es nicht um Perfektion, sondern um das Spiel von Oberflächen und Farben. Und das ist gerade in der Unvollkommenheit wunderschön, finde ich.

Meine Biesen sind 8,5 cm hoch.

Du kannst die Höhe natürlich variieren, ebenso die Länge des Biesensegments.

Gedrehte Biesen nähen

Diese Materialien benötigst du zuhause:

  • Basisstoff – Ich habe diesen wundervollen Chambray-Stoff verwendet, aus dem ich mir auch schon ein Latzkleid genäht habe. Der Stoff ist einfach perfekt zum Kombinieren. Nicht Blau, nicht Grau, nicht Schwarz, nicht Weiß. Ich finde, dass Melange-Stoffe sich überhaupt sehr gut als Kombi-Partner für Patchwork eignen. Mein Chambray-Stoff ist für mich einer DER Stoffe des Jahres. Er besteht übriges auch einer Mischung von kühlem Leinen (45%) und Baumwolle (55%)
  • Stoffreste – am besten eigenen sich Reststücke aus 100% Baumwolle
  • Thermolam
  • Vlieseline H250
  • Patchwork-Lineal
  • Rollschneider
  • Stecknadeln – Ich verwendet eigentlich nur noch die praktischen Stecknadeln mit Griff. Die sind echt robust und so mittellang. Außerdem bleiben sie lange scharf.
  • Kuli
  • Bügeleisen
  • Nähmaschine

Gedrehte Biesen nähen


Anleitung: Gedrehte Biesen nähen

Pro Biese benötigst du:

  • 2 Stoffzuschnitte: 10 x 3 cm – 1x bunt, 1x einfarbig
  • 1 Zwischenstreifen: 10 x 2 cm – einfarbig – verstärkt mit Vlieseline H250

Schneide für jede Biese einen Stoffstreifen in Basisstoff und in Bunt zu.

Gedrehte Biesen nähen

Lege die Stoffstreifen rechts auf rechts zusammen und stecke sie mit Stecknadeln fest.

Gedrehte Biesen nähen

Nähe eine der langen Seiten mit einem Geradstich ab. Nahtzugabe 1/2 cm.

Gedrehte Biesen nähen

Öffne die Nahtzugabe.

Gedrehte Biesen nähen

Bügele die NZG auseinander.

Gedrehte Biesen nähen

Falte den Stoffstreifen zusammen, so dass die beiden rechten Seiten außen liegen.

Gedrehte Biesen nähen

So sollte es jetzt aussehen.

Gedrehte Biesen nähen

Trimme die Biese mit Rollschneider und Lineal auf 10 x 2 cm.

Gedrehte Biesen nähen

Markiere auf einem Stück Thermolam, das groß genug für dein geplantes Projekt ist, das Feld, auf dem die Biesen aufgenäht werden sollen. Die Linien dienen nur der Orientierung.

Gedrehte Biesen nähen

Lege ein Stück Basisstoff an den ersten Streifen an.

Mit der bunten Stoffseite nach unten kommt darauf die erste Biese.

Gedrehte Biesen nähen

Auf die Biese kommt mit der rechten Seite nach unten der Zwischen-Streifen aus Basis-Stoff.

Alle 5 Lagen werden jetzt mit 1/2 cm NZG mit einem Geradstich abgesteppt.

Gedrehte Biesen nähen

Die NZG öffnen und bügeln.

Gedrehte Biesen nähen

Gedrehte Biesen nähen

Bündig mit dem ersten Zwischenstreifen kommt als nächstes wieder eine Biese mit der bunten Seite nach unten. Obenauf der zweite Zwischenstreifen.

Gedrehte Biesen nähen

Wie du siehst habe ich mich ganz prima an den Markierungen orientiert… 😉

Gedrehte Biesen nähen

Wenn du genügend Biesen beisammen hast, endest du mit einem Streifen Basis-Stoff, den du ebenfalls mit 1/2 cm NZG annähst.

Gedrehte Biesen nähen

Jetzt nähst du die Biesen an den Enden in entgegengesetzter Richtung knappkantig mit einem Geradstich fest.

Gedrehte Biesen nähen

Gedrehte Biesen nähen

Ich habe noch ein bisschen weiter gemacht und Stoffreste angenäht. Bis ich die richtige Größe für mein Wunschprojekt erreicht hatte.

Für die letzten Biese benötigst du keinen Zwischenstreifen mehr – hier kannst du einfach mit dem gewünschten Stoff weitermachen.

Gedrehte Biesen nähen

Sieht wild aus, oder?

Gedrehte Biesen nähen

Gedrehte Biesen nähen

Gedrehte Biesen nähen

Gedrehte Biesen nähen

Gedrehte Biesen nähenGedrehte Biesen nähenGedrehte Biesen nähenGedrehte Biesen nähenGedrehte Biesen nähenGedrehte Biesen nähen


Du möchtest auch so ein Täschchen nähen?

Hier findest du alles, was du brauchst:


Gedrehte Biesen nähenGedrehte Biesen nähen

Happy simple sewing,

deine Sabine


Gedrehte Biesen nähen

 

 

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl: 10

Bewerte den Beitrag 🙂

8 Kommentare

Ähnliche Beiträge

8 Kommentare

Simone 2. Februar 2019 - 11:55

Hallo Sabine,
ich liebe ja dieses “Basteln mit der Nähmaschine”, wie ich es nenne, wenn lauter Reste zu was tollem Ganzen werden. Daher habe ich gestern mal wieder nach dem Prinzip “Nähen kommt im Duden vor Putzen” gelebt und deine Idee mit den gedrehten Biesen ausprobiert. Das Ergebnis ist wunderschön geworden. Bei Nähen kam mir dann die Idee, dass man statt des Zwischenstreifens einfach den “unbunten” Steifen etwas breiter wählt, um den gleichen Effekt zu erhalten, und somit weniger “Stoffgewurstel” hast. Was hälst du davon?
Liebe Grüße
Simone

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 14:33

Hallo Simone, das hört sich gut an. Schickst du mir mal ein Bild, wenn du das umsetzt? Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Simone 2. Februar 2019 - 19:04

Hallo Sabine,
das mache ich gerne. Mal sehen wann ich Zeit und Muse dazu habe.
LG
Simone

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 20:15

Cool! 🙂

Antworten
Simone 29. März 2019 - 8:39

Hallo Sabine,
ich habe eine zweite Tasche nach der oben erwähnten, optimierten Idee genäht.
Den bunten Streifen haben ich 3cm breit geschnitten, den unifarbenen Streifen 4cm, und den Zwischenstreifen somit weggelassen. Das hat wunderbar funktioniert. Beim Zusammennähen muss man die Biese erst aufklappen, um nur den farbigen Streifen anzunähen. Dann den Streifen zuklappen und den nächsten farbigen Streifen annähen. Da der Unistoff 1cm länger ist, verschiebt sich also die Biese wie auch in deiner Anleitung immer um 1cm nach rechts. Die Nahtzugabe habe ich mit 0,75cm gewählt. so wird der Streifen genau wie in deiner Anleitung 1,5cm breit.
Es geht so deutlich schneller.
Liebe Grüße
Simone

Antworten
Sabine 29. März 2019 - 13:53

Genial, muss ich testen! Danke dir, liebe Simone! 🙂

Antworten
Hildegard Wenderoth 25. Mai 2019 - 23:04

Ich habe es geschafft, Kosmetiktäschchen mit verdrehten Biesen genäht.

Antworten
Sabine 26. Mai 2019 - 6:47

Super, Hildegard!
Der Zeitaufwand lohnt sich, oder? 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz