Hauptseite Näh-Anleitungen So cool geht lässig: Maxi Latzkleid nähen | Toll auch für Plus Size!

So cool geht lässig: Maxi Latzkleid nähen | Toll auch für Plus Size!

Von Sabine
Latzkleid nähen

Ein Maxi Latzkleid nähen – das ist sowas von einfach! Und endlich mal eine gute Gelegenheit, Kleidung aus Webware zu zaubern! Das Schnittmuster für das tolle Maxi Latzkleid enthält Taschen-Varianten in 2 Größen.


Was ist das Besondere an Latzkleid Lexis?

Lust auf eine lässige Latze?

Unser Latzkleid Lexis in Maxi-Länge kann ganz nach Lust und Laune abgewandelt werden.
Lexis ist gleichzeitig verspielt, klassisch und cool. Dadurch lässt sich das Kleid super
kombinieren und rund ums Jahr immer wieder neu interpretieren.

Latzkleid nähen

3,99 inkl. MwSt. In den Warenkorb

 

Ob klassisch aus Jeans (zu Chucks?), edel aus Leinen (zu geschnürten Sandalen?), rustikal aus Breitcord (zu Chelsea-Boots?) oder aus einem schön fallenden Canvas – deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Latzkleid nähen


Womit kann ich das Latzkleid kombinieren?

Sehr schön sind T-Shirts oder Langarm-Shirts, die etwas schmaler geschnitten sind. Probier doch zum Beispiel mal unser Shirt Santje oder Männershirt Miles (das auch super für Frauen funktioniert, weil es einfach ein Basic-Shirt ist).

Latzkleid Lexis


Kann ich das Latzkleid kürzen?

Klar, kein Problem! Du kannst das Kleid jederzeit schnittkonform kürzen. Dann kannst du den Schlitz auch weglassen!

Wie ist das Latzkleid geschnitten?

Das Kleidl läuft nach unten weit zu, sodass du bequem große Schritte machen kannst. Zusätzlich sieht das Schnittmuster noch einen kleinen, einfach zu nähenden Schlitz vor.

Das Kleid hat aufgesetzte, großzügige Taschen. Die Schnittmuster für die Taschen sind in 2 Größen im eBook enthalten.

Latzkleid nähen


Können auch Anfänger das Latzkleid nähen?

Ja. Wir haben die Anleitung bewusst so geschrieben, dass jeder Arbeitsschritt ausführlich erklärt wird. Beim Kleid war uns wichtig, dass sich der Schnitt einfach umsetzen lässt. die Kanten werden nur umgeschlagen und abgesteppt, du musst keine Belege nähen.

Das ist nicht nur super einfach, dadurch ist das Latzkleid auch schnell genäht.

Latzkleid nähen


Welche Größe benötige ich für das Latzkleid?

Wirf einen Blick in unsere Körpermaßtabelle, bevor du mit dem Nähen loslegst. Wichtig ist, dass du das Kleid evtl. an der Taille ein wenig enger oder weiter zuschneidest. Je nachdem, wie du es gerne tragen magst.Latzkleid nähen


Wie werden die Taschen genäht?

Je nach Festigkeit des verarbeiteten Stoffes genügt es, wenn du die Taschen einlagig und unverstärkt nähst.
Alternativ kannst du die Latztasche aus in doppelter Lage nähen und durch eine Wendeöffnung wenden.

Wenn dein Stoff, so wie meiner, eher weich ist, kannst du eine der Lagen mit Vlieseline H200 oder H250 verstärken.
Auf diese Weise bekommt auch der gesamte Latz des Kleides mehr Stand.

Beide Varianten sind im eBook beschrieben.

Latzkleid nähen


Gibt es mehrere Taschengrößen zur Auswahl?

Ja. Du hast die Wahl zwischen zwei Taschengrößen, die du nach Belieben auch mixen kannst.ehr cool ist es, wenn du die Taschen aus einem Kontraststoff nähst und sie auf diese Weise noch auffälliger gestaltest

Latzkleid nähen


Was benötigte ich, um das Latzkleid zu nähen?

  • Stoff z. B. Baumwollstoff, Leinen, Canvas, Jeans, Cord (s. u.)
  • farblich passendes oder kontrastierendes Nähgarn – ich nähe eigentlich alles mit Gütermann Allesnäher, weil das bei meiner Nähmaschine am besten funktioniert und echt haltbar ist.
  • Schere
  • Bügeleisen
  • Lineal
  • Trickmarker 
  • Nähmaschine, ggf. Overlock
  • 2 Latzhosen-Garnituren z. B. von Prym (da lassen sich die Knöpfe ohne Werkzeug anbringen, das finde ich sehr praktisch!)
  • 2 kleine Stücke Vlieseline H 250 zum Verstärken des Verschlusses (ca. 2 x 2 cm)

 

Latzkleid nähen

Latzkleid nähen


Latzkleid nähen


Welche Stoffe eignen sich für das Latzkleid?

Am besten eignet sich für dieses Nähprojekt Webware. Also alle Baumwollstoffe oder auch Mischgewebe. Natürlich kannst du auch die Stretch-Variante der jeweiligen Wirkware wählen.

Canvas eignet sich sehr gut, wenn du ein eher festes Latzkleid nähen möchtest. Canvasstoff hält durch seine Stabilität gut die Form. Taschen aus Canvas müssen meist nicht verstärkt werden.

Köper ist ebenfalls ein kräftiger Baumwollstoff, der sich gut als Material für das Latzkleid eignet. Besonders gut gefällt mir persönlich das Latzkleid in marine-blau gestreiftem Köper. Ich habe ihn beim Probenähen verwendet: Er ließ sich sehr gut verarbeiten. Gerade für Nähanfänger würde ich diesen Stoff empfehlen, weil er weniger “Zicken” macht als z. B. Leinen.

Leinen ist aber dennoch ein richtig cooles Material für das Latzkleid – vor allem, wenn du es im Sommer tragen möchtest. Das Latzkleid mit dem markanten Mittelstreifen habe ich aus einem Chambray genäht. Der sanfte Melange-Ton, lässt sich sehr gut kombinieren. Den luftigen Stoff habe ich in vielen dezenten Farben bei Hemmers entdeckt.

Übrigens: Auch ein Leinen-Baumwoll-Gemisch eignet sich toll als Material für das Kleid!

Mein Tipp: Wenn du das Latzkleid aus Leinen nähen möchtest, solltest du nach dem Vorwaschen den Stoff gut bügeln und mit Sprühstärke vorbehandeln. Dann lässt er sich wesentlich leichter verarbeiten.

Jeansstoff: Du kannst das Latzkleid sowohl aus Hosen-Jeans (z. B. 320g/m²) oder aus leichterem Hemden-Jeans (z. B. 240g/m²) arbeiten. Ganz klassisch wird es, wenn du die Taschen und Nähte mit einem Jeans-Garn z. B. in Sonnengelb doppelt absteppst. So erhält das Latzkleid einen tollen Jeans-Look.

Cordstoff: Ob in Breit oder Fein – Cordstoff ist ideal um ein warmes Latzkleid für Herbst und Winter zu nähen. Mir gefällt der Breitcord in Altrosa von Hemmers sehr gut. Ich habe ihn auch noch in einem intensiven Rot, aus dem ich noch ein Latzkleid für meine Tochter zaubern werde! 🙂


Latzkleid nähen

Auf dem Foto trage ich Lexis in Größe 40 bei 1,83 m.

Durch die verstellbare Latzhosen-Garnitur kann das Kleid sehr gut auf die benötigte Länge eingestellt werden.


Wieviel Stoff benötigt man für welche Größe?

  • Größe 32: 155 cm
  • Größe 34: 175 cm
  • Größe 36: 195 cm
  • Größe 38: 200 cm
  • Größe 40: 210 cm
  • Größe 42 – 48: 225 cm
  • Größe 50: 235 cm
  • Größe 52: 245 cm
  • Größe 54 – 58: 250 cm
  • Größe 60: 260 cm

Latzkleid nähen


Wie wird das Schnittmuster für das Latzkleid ausgedruckt und zusammengeklebt?

Drucke das Schnittmuster auf 100% ohne Seitenanpassung auf DIN A4 aus.
Überprüfe, ob das Kontrollquadrat 3 x 3 Zentimeter groß ist.
Klebe die Seiten des Schnittmusters nach Lageplan an den Rahmen zusammen und schneide die einzelnen Schnittteile erst anschließend aus.

Latzkleid nähen


Ist die Nahtzugabe im Schnittmuster enthalten?

Ja. Eine Nahtzugabe von einem Zentimeter ist im Schnittmuster enthalten.

Latzkleid nähen


Was muss man sonst noch beachten?

Lies dir die Nähanleitung einmal durch, bevor du loslegst. Bei Fragen kannst du mir jederzeit eine eMail schreiben: sabine@sewsimple.deLatzkleid nähen


Wo kann ich das Schnittmuster für das Latzkleid kaufen?


Happy simple sewing,
deine Sabine

Latzkleid nähen

 

 

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl: 1

8 Kommentare

Ähnliche Beiträge

8 Kommentare

Delphine Friedrich 29. September 2018 - 9:43

Klasse! Gleich gekauft! Wollte ich schon immer eines haben!

Antworten
SewSimple 29. September 2018 - 11:44

🙂 Toll!

Antworten
Karin Syd 29. September 2018 - 16:03

Super, danke!!! Jetzt hab ich die Qual der Wahl, was den Stoff angeht….
Das ist ein supertolles Kleid….. aber auch bei Größe 42/44 und 170cm???
LG Karin

Antworten
SewSimple 29. September 2018 - 16:30

Na klar, Karin! Einfach ausprobieren! 🙂
Natürlich freue ich mich auch über ein Foto – und eine Bewertung, wenn du magst!

Antworten
Michaela Grapentin 22. November 2018 - 23:20

Hallöle, funktioniert das Kleid auch in Kurz?
Liebe GrüSse Ela

Antworten
SewSimple 22. November 2018 - 23:31

Sehr gut sogar, Michaela. Habe es gerade kniekurz für meine Tochter genäht! 🙂

Antworten
Anne Matthies 26. Juli 2019 - 19:22

Hallo,
ich finde das Kleid toll.
Jetzt meine Frage, würde es mir auch stehen?
Bin 162 cm groß und habe Größe 48…
L. G. Anne

Antworten
Sabine 29. Juli 2019 - 21:01

Hallo Anne, das ist echt sooo individuell.
Vielleicht einfach mal aus deinem günstigen Stoff ein erstes Probestück nähen.
Bei mir ist es nicht bei einem geblieben… 🙂
Liebe Grüße, Sabine

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz