Topflappen im Shabby Style

Nähanleitung: Topflappen im Shabby Style

von Sabine Schmidt

Aus ganz einfachen Zutaten einen herrlichen Kuchen backen – das konnten unsere Großmütter. Wir nähen aus ganz einfachen Zutaten herrliche Topflappen im Shabby Style – unseren Großmüttern hätten sie sicher gefallen! 🙂


Mit minimalem Einsatz maximale Näh-Ergebnisse – das geht! Wir nehmen einfach einen schönen, schlichten Blumen-Stoff und besticken ihn mit der Zwillingsnadel. Das sieht stylisch aus und stabilisiert den zukünftigen Topflappen, sodass er einen vollen, weichen Griff bekommt.

Warum aber Shabby Style? Ich erzähle euch von meiner Großmutter. Als junges Mädchen hatte meine Großmutter – noch in der Schule, im Handarbeitsunterricht, ein Sticmuster-Büchlein. Das war ein einfaches mehrlagiges Leinenbüchlein, in das immer die gerade neu gelernten Stickstiche gestickt wurden. Meine Oma war bis ins hohe Alter stolz auf ihr Muster-Büchlein und hat es wie einen Schatz gehütet. Es ist immer noch wunderschön – aber auch ein kleines bisschen shabby. 🙂

Die Topflappen im Shabby Style sind sozusagen eine Hommage an alle Großmütter – und ihre Liebe zu den einfachen, echten Dingen.

Übrigens: Natürlich kannst du auch ganz einfach Schrägband selber machen. Wie das geht zeige ich dir in dieser Anleitung.  


Hinweis zur Stickerei auf den Topflappen im Shabby Style

Die Stickerei habe ich mit der Zwillingsnadel gezaubert! Das ist ein ganz einfacher Trick, den ich dir in dem dazu gehörenden Tutorial ausführlich erkläre.


Benötigtes Material für die Topflappen

27 x 27 cm Baumwollstoff mit Blümchen für die Oberseite (der Rosen-Stoff von Clark & Clark ist genial dafür!)

25 x 25 cm Baumwollstoff für die Rückseite (hier habe ich ein neutraleres Muster verwendet; Tupfenstoff macht sich auch super!)

25 x 25 cm Baumwoll-Vlies 

27 x 27 cm Baumwoll-Vlies

2 Stückchen  SnapPap

2 Ösen

ggf. etwas Spitze oder Webband

2 je 38 cm lange Stücke Schrägband, an den Längsseiten zusammengenäht (rosa-getupft sieht klasse aus!)

gut 2 Meter Schrägband 

Frixion-Stift zum Einzeichnen der Stick-Linien

Patchwork-Lineal

Zwillings-Nadel 4 Millimeter Abstand

Stickgarn (ich habe Madeira Cotona Multicolor und Gütermann Allesnäher verwendet)

Stecknadeln

Fixierspray


Nähanleitung: Topflappen im Shabby Style

Meine Lieblings-Topflappen-Größe sind 25 x 25 Zentimeter. Daher habe ich mir einen Zuschnitt aus einer Korkfliese hergestellt, der mir als Schablone und für den Zuschnitt dient.

Extra-Tipp: Eine solche Schablone aus Kork ist praktisch unkaputtbar. Das Tolle ist, dass sie beim Zuschnitt nicht verrutscht, weil das Material an sich ja rutschhemmend gedacht ist. Sie ist dünn genug, um sich gut mit einem Rollschneider schneiden zu lassen. Und dick genug, um feindliche Kontakte mit dem Rollschneider nicht übel  zu nehmen. :

Ich habe mir Kork in 1/2 cm Stärke bestellt und dann zugeschnitten. Eignet sich übrigens auch toll, um Mini-Fitzel-Teile für kleine Patchwork-Projekte mit Stecknadeln darauf festzupinnen.


Topflappen im Shabby Style


Den Zuschnitt für die Oberseite und das Baumwoll-Vlies mit 27 cm Kantenlänge aufeinander legen und mit Kurzzeitkleber fixieren. Der Kleber ist wichtig, damit während des Stickens nichts verrutscht und auch keine Nadeln im Weg sind.


Topflappen im Shabby Style


Dann kannst du mit dem Frixion-Stift die Linien vorzeichnen, die du nachsticken möchtest


Topflappen im Shabby Style


Nach Anleitung werden jetzt die beiden Topflappen bestickt


Topflappen im Shabby Style


Eine zweite Schablone habe ich mit abgerundeten Ecken versehen. Mit dieser schneide ich dann die Topflappen in ihre endgültig Form. Du kannst dir dafür natürlich auch eine Papierschablone fertigen, das geht genauso gut!


Topflappen im Shabby Style


Dann zeichnest du dir zwei Dreiecke aus SnapPap für die Ecke nach, in der die Öse befestigt wird – für jeden Topflappen eines!

Und nähst die SnaPap-Ecken an der langen Seite fest.


Topflappen im Shabby Style


So sieht es dann aus. Wenn du Lust hast, kannst du jetzt noch eine kleine Applikation, Spitze oder Webband aufnähen.

Dann machst du ein Quilt-Sandwich:

  • Ganz unten der Rückseitenstoff mit der schönen Seite nach unten
  • Dazwischen die beiden Lagen Baumwollvlies
  • Ganz oben der bestickte Stoff der Oberseite

Topflappen im Shabby Style


Als nächstes werden beide Topflappen rundum mit Schrägband versäubert. Beginne auf der Rückseite und schlage das Schrägband ca. 1 Zentimeter ein.


Topflappen im Shabby Style


Nähe einmal um den gesamten Topflappen herum und lasse das Schrägband dann ein paar Zentimeter überlappen, bevor du es abschneidest.


Topflappen im Shabby Style


Topflappen im Shabby Style


Danach das Schrägband sorgfältig um die Kante legen und von der rechten Seite knappkantig mit einem längeren Geradstich feststeppen.


Topflappen im Shabby Style


Eine Öse durch das SnapPap schlagen. Wie das geht, zeigen wir dir in dieser Anleitung.

Dann die Schrägband-Stücke durchzeihen und verknoten. Fertig!


Topflappen im Shabby Style


Gefallen dir meine neuen Topflappen im Shabby Style?

Dann lass gerne einen Kommentar da 🙂

Happy simple sewing,

deine Sabine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl: 14

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bauchtasche nähen

Bauchtasche nähen: Die 20+ alles entscheidenden Kniffe!

Bauchtasche nähen: Hier kommen die besten Tipps und Tricks zum Nähen cooler Hüfttaschen und Cross-Body-Bags. Mit Bauchtaschen-Schnittmuster und Nähanleitung. Das Wichtigste auf einen Blick In diesem Beitrag verrate ich dir die besten Tipps und Tricks zur perfekten Bauchtasche Schnittmuster und Anleitung für Sling Bag JUNIS kannst du dir direkt hier auf dem Blog herunterladen Ich…
Baby-Bummie nähen

Baby-Bummie nähen: Schnittmuster und Anleitung

Eine Baby-Bummie ist super easy. Alles was du brauchst ist ein bisschen Lieblingsstoff, ein Schnittmuster und eine anfängertaugliche Anleitung. Und schon kann’s losgehen! Das Wichtigste auf einen Blick Wir schauen uns an, welche Stoffe für eine Baby-Bummie geeignet sind Du lernst Bündchen und Mitwachsbündchen zu nähen (und wirst baff sein, wie einfach das ist) Du…
Overlockbuch Näh doch einfach Overlock

Das Overlockbuch von SewSimple ist da!

Ein Overlockbuch von SewSimple? Yesss! “Näh doch einfach Overlock” ist am Start! Erfahre jetzt alles über Inhalte, Hintergründe und Entstehungsprozess des beliebten Grundlagen-Buchs. Ein Overlockbuch von SewSimple? Nach dem überwältigenden Erfolg des ersten Nähbuchs “Näh doch einfach”, das 2021 im Frechverlag erschienen ist, war mir sofort klar: Ein Overlockbuch muss her. Im ersten Buch dreht…
Ordnerhülle aus alter Jeans nähen

Ordnerhülle nähen: Jeans-Upcycling meets Quilt-as-you-go

Ordnerhülle nähen ist eine perfekte Idee für persönlich gestaltete Ordner. Schau dir an, wie du daraus ein Jeans-Upcycling-Projekt oder eine Hülle mit Patchwork-Charakter machen kannst. Das Wichtigste auf einen Blick Upcycling ist eine tolle Möglichkeit, die Umwelt und deinen Geldbeutel zu schonen eine Ordnerhülle schont deine Ordner und schützt die Kanten und Ecken außerdem bietet…
Tasche mit Boden nähen

Tasche mit Boden nähen: Projekttasche Hiro

Tasche mit Boden nähen: Eine hervorragende Idee, wenn deine Tasche einen sicheren Stand bekommen soll. Wie das funktioniert zeige ich dir in dieser Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster für eine praktische Projekttasche. Das Wichtigste auf eine Blick In diesem Beitrag zeigt dir Simone vom Nähcafé am Wasserturm, wie du eine praktische und handliche Projekttasche nähen kannst…

Nähen

Nähen ist ein wunderschönes Hobby. Darin sind sich alle einig, die erst einmal den Einstieg geschafft haben. Aber nicht nur das: Nähen ist so nützlich! Egal, ob du dir künftig tolle Taschen nähen oder deine Kleidung selber schneidern oder reparieren möchtest: Ein bisschen Näh-Wissen und einfache Grundlagen – mehr brauchst du gar nicht, um an der Nähmaschine durchzustarten, versprochen! Und dabei ist Nähen lernen gar nicht…