Hauptseite Näh-Anleitungen Schrägband selber machen – Eigentlich ganz einfach!

Schrägband selber machen – Eigentlich ganz einfach!

Von Sabine
Schrägband selber machen

Mit meinem Trick ist Schrägband selber machen mit und ohne Schrägbandformer super easy! Ich zeige dir, wie auch Anfänger das problemlos schaffen!  🙂


Schrägband selber machen – das hat viele Vorteile!

Wenn du dich schon ein bisschen bei SewSimple umgeschaut hast, wird dir auffallen, dass viele Näh-Projekte mit Schrägband versäubert werden.

Mir gefällt das ganz besonders gut, weil das Schrägband nicht nur Stabilität bringt sondern auch optisch ein Highlight darstellt. Manchmal bringt der Kontrast eines Schrägbands die Farben deines Näh-Projekts erst so richtig zum leuchten.

Übrigens: Wenn ich mal wenig Zeit habe, kaufe ich mein Schrägband gerne bei Stoffe-Hemmers, damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Und du kannst es in jeder Farbe herstellen – passgenau auf dein Näh-Projekt abgestimmt.

Natürlich ist selbstgemachtes Schrägband auch um einiges preiswerter als gekauftes.

Übrigens: Mit einem selbstgebauten Mini-Bügelbrett macht das Schrägband-Herstellen gleich doppelt soviel Spaß! In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du dein Bügelbrett ganz einfach selber bauen kannst! 🙂


Ich zeige dir hier mal ein paar Beispiele – wenn du auf die Bilder klickst, kommst du direkt zur jeweiligen Näh-Anleitung:


Schrägband selber machen

 

Schrägband selber machen


Schrägband selber machen


 

 

Schrägband selber machen


Du siehst: Allein die Optik ist ein guter Grund, Näh-Arbeiten mit Schrägband einzufassen. Ein weiterer Grund ist die flexible Stabilität, die zum Beispiel Taschen durch das Versäubern mit Schrägband bekommen.

Flexibel wird es durch den diagonalen Stoff-Zuschnitt. Das heißt, es wird nicht, wie sonst üblich, entlang der Laufrichtung geschnitten – also parallel zur Webkante. Sondern in einem 45 Grad-Winkel zur Webkante.

Dadurch ist das Schrägband in sich dehnbar. Das ist gut, weil du es dadurch auch für Rundungen einsetzen kannst: Es legt sich perfekt an!


 

Anleitung: Schrägband selber machen – so geht’s!

Du benötigst dafür


Mein Stoffzuschnitt ist ca. 52 x 88 cm. Das ergibt mit meiner Methode ca. 6,20 Schrägband. Also genug für zwei doppelte Ofenhandschuhe.



Schrägband zuschneiden – so geht’s!


Breite deinen Baumwollstoff auf der Schneidematte aus und besprühe ihn großzügig mit Sprühstärke.


Schrägband selber machen


Bügele ihn von rechts…


Schrägband selber machen


…und von links.

Schrägband selber machen


Breite ihn dann auf der Schneidematte aus. Die Webkante liegt links. Die Webkante ist die Kante am Stoff, an der manchmal der Hersteller-Name steht. Gelegentlich sind auch kleine Löcher vom Produktionsprozess dort zu sehen.

Die Webkante franst, anders als andere Stoffkanten, nicht aus.


Schrägband selber machen


Lege jetzt das Lineal in einem Winkel von 45 Grad an die Webkante an.


Schrägband selber machen


Schneide in der Breite des Lineals das rechtwinklige Stoffdreieck weg.


Schrägband selber machen


Lege das Lineal in der gewünschten Breite des Stoffstreifens an. Der breiteste Schrägbandformer im Set ist für 25 mm gedacht, das heißt, dass der Stoffstreifen die doppelte Breite, also 50 mm, haben sollte.

Ich habe meinen in 6 Zentimeter Breite zugeschnitten, weil ich für meine Ofenhandschuhe viele Stoff-Lagen zusammenfassen möchte. Auch diese Breite toleriert der Schrägbanformer noch… 😉


Schrägband selber machen


Schneide nun mit dem Rollschneider gleichmäßig breite Streifen von der Stoffkante ab.

Sehr bald wirst du merken, dass das Lineal nicht lang genug ist.


Schrägband selber machen


Falte die diagonale Kante in der Mitte…


Schrägband selber machen


Und falte sie dann nochmal ein.


Schrägband selber machen


Die Stoffkanten sollen bündig liegen.

Tun sie das nicht, kannst du einen schmalen Stoffstreifen wegschneiden.

Dann passt es wieder. 😉


Schrägband selber machen


Und dann kannst du weiter schneiden…


Schrägband selber machen


…bis der Stoff komplett aufgebraucht ist – ein kleines Dreieck bleib wieder übrig (damit kannst du später Schönes aus Stoffresten nähen!) 


Schrägband selber machen



So werden die Schrägbandstreifen zusammengenäht

Lege zwei Streifen im rechten Winkel rechts auf rechts (also mit den schönen Seiten) aufeinander und stecke sie fest.


Schrägband selber machen


Zeichne eine Linie, diagonal von Stoffkante zu Stoffkante.


Schrägband selber machen


So soll es jetzt aussehen:


Schrägband selber machen


Nähe entlang der Linie eine gerade Naht. Anfang und Ende der Naht werden verriegelt.


Schrägband selber machen


Verarbeite auf diese Weise alle Stoffstreifen, die du eben zugeschnitten hast… 😉

Wenn du Stoffstreifen hast, bei denen nicht so deutlich zu erkennen ist, welches die rechte Stoffseite ist, kannst du sie vor dem Zuschnitt mit einem Trickmarker markieren.

Dann kann nichts schiefgehen…


Schneide anschließend die Nahtzugaben und die überstehenden Ecken etwas zurück und bügele die Nahtzugaben auseinander.


 


Schrägband selber machen


Schrägband selber machen


Schrägband selber machen


So sieht es jetzt aus:


Schrägband selber machen


Schrägband selber machen mit Schrägbandformer

Jetzt kommen wir zum eigentlich Schrägband-Herstellen.

Als erstes bügele ich das Schrägband einmal längs, sodass mittig eine schöne Kante entsteht. Auf diese Weise ist es nachher leichter, das Schrägband schön zu falten.


Schrägband selber machen


Dann schiebe ich den Stoffstreifen in den Schrägbandformer.


Schrägband selber machen



Schrägband selber machen


Ich ziehe den Stoff aus der vorderen Öffnung des Schrägbandformers und bügele gleichzeitig mit Dampf die Seiten des Schrägbands zur Mitte hin.

Weil mein Stoffstreifen etwas breiter ist, habe ich auch mittig ein paar Millimeter Platz gelassen und mich beim Bügeln an der Mittellinie orientiert.


Schrägband selber machen


Wenn du einmal den kompletten Schrägbandstreifen so gebügelt hast, faltest du die beiden Stoffbrüche, also die gerade umgebügelten Seiten zueinander und bügelst den Streifen noch einmal.

Fertig!



Schrägband selber machen ohne Schrägbandformer

Du hast keinen Schrägbandformer, möchtest aber trotzdem schnell ein hübsches Schrägband selber machen? Kein Problem.

Hier kommt der Trick:

Stecke vier Stecknadeln in der Breite des Schrägbandes ins Bügelbrett. So sollte es aussehen:


Schrägband selber machen


Ziehe den Stoffstreifen langsam durch und bügele ihn währenddessen mit Dampf.

Zum Schluss auch hier: Das Schrägband noch einmal längs zur Mitte hin falten und bügeln. Fertig!



Schrägband selber machen


Schrägband aufbewahren

Übrigens bewahre ich meine Schrägbänder entweder auf Stoffkarton (bekommt man manchmal im Stoffladen geschenkt) oder auf Papp-Karten auf. Die Enden stecke ich einfach mit Stecknadeln fest.

Auf diese Weise bleiben sie schön in Form, bis ich sie für ein Näh-Projekt einsetzen möchte.

Wo ich gerade dabei war, habe ich noch ein paar weitere Schrägband hergestellt.

Schrägband selber machen hat ja auch durchaus etwas Meditatives, finde ich… 😉


Schrägband selber machen


Schrägband selber machen


Schrägband selber machen


Schrägband selber machen


Da bekommt man doch direkt Lust, etwas Tolles mit den schönen Schrägbändern zu nähen, oder?

Wie wär’s mit einer richtigen Schrägband-Party? Das ist meine Ziehharmonika-Tasche nämlich! 🙂

Schrägband selber machen


Gefällt dir meine Anleitung zum Schrägband selber machen?

Lass gerne einen Kommentar da!

Happy simple sewing
deine Sabine

 


Schrägband selber machen

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl:

6 Kommentare

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

SiMe 8. März 2019 - 18:55

Sehr schön!!! Gut verständliche Anleitung, die sofort zum Nähen motivieren! Herzlichen Dank auch von mir für Deine Mühe!!!

Antworten
SewSimple 8. März 2019 - 22:41

Immer wieder gerne, Sigrid! Danke für das Lob! 🙂

Antworten
Luise Brenner 15. April 2019 - 17:54

Sehr gute Anleitung. Danke😊

Antworten
Cornelia 6. Juni 2019 - 20:57

Hallo Sabine, ganz ganz toll erklärt, macht Spaß Schrägband selbst herzustellen
Vielen lieben Dank und liebe Grüße
Cornelia

Antworten
Sabine 6. Juni 2019 - 22:29

Sehr cool, Cornelia!
Und ich finde, es spart auch richtig viel Geld! 🙂

Antworten
Conny 14. Juli 2019 - 21:44

Habe Schrägband nach deiner Anleitung genäht.!
Super toll und einfach. Ab jetzt nur noch so.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz