V-Ausschnitt nähen mit Beleg

V-Ausschnitt nähen: 2 kinderleichte Varianten für Einsteiger

von Sabine Schmidt

V-Ausschnitt mit Beleg nähen ist kinderleicht. Mit meiner Anleitung kannst du jeden Rundhalsausschnitt in einen V-Ausschnitt umwandeln. Bonus: V-Ausschnitt nähen mit Streifenversäuberung.

Ein V-Ausschnitt ist eine Kragenform, bei dem die Ränder des Ausschnitts in einer V-Form zusammenlaufen. Er kann tiefer und größer als ein Rundhalsausschnitt sein. Der V-Ausschnitt kann dazu beitragen, eine längere und schlankere Silhouette zu schaffen, den Hals zu betonen und den Blick nach oben zu lenken.

Das Wichtigste auf einen Blick

Einen V-Ausschnitt nähen ist ganz easy, wenn der Schnitt ihn sowieso vorsieht. Aber wie verändert man Ausschnitte überhaupt so, dass man aus einen Schnitt verschiedene Looks kreieren kann? In meinem Online-Nähkurs Der SewSimple T-Shirt-Nähkurs zeige ich dir ganz ausführlich spannende Ausschnitt-Varianten, mit denen du deine Shirts und Tops im Handumdrehen verschönern kannst. In diesem Beitrag schauen wir uns an, wie du aus einem Rundhals-Ausschnitt einen V-Ausschnitt nähen kannst. Und das ohne viel Aufwand.

Warum sollte ich aus einem Rundhals einen V-Ausschnitt machen?

Viele Nähfans wünschen sich diese Variante, auch wenn sie nicht im Schnitt enthalten ist. Ganz einfach, weil ein V-Ausschnitt einfach jeder Figur schmeichelt. Besonders für Frauen mit etwas mehr Oberweite kann ein V-Ausschnitt eine attraktive Lösung sein. Aber auch für Kindermode sind V-Ausschnitte interessant, weil sie einen größeren Durchlass für den Kopf bieten. Schauen wir uns also zuerst einmal an, wie man einen Rundhals in einen V-Ausschnitt verwandelt.

Schritt für Schritt: Rundhals zum V-Ausschnitt

Du benötigst:

  1. Kopiere Vorder- und Rückteil vom Schnittmuster auf das Schnittmuster-Papier
  2. Setze unterhalb der Schulter des Vorderteils das Kurvenlineal im gewünschten Winkel an und zeichne die neue Ausschnittlinie ein
  3. Schneide das neue Schnittmuster aus
  4. Übertrage die Konturen von Vorder- und Rückteil ein weiteres Mal, diesmal zeichnest du aber nur eine Linie im Abstand von 4 cm zur Ausschnittlinie
  5. Das sind die Belege. Schneide sie aus und markiere den Stoffbruch.
  6. Schneide den Stoff mit deinem neuen Schnittmuster zu.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Können auch Anfänger einen V-Ausschnitt nähen?

Vielleicht bist du dir unsicher, ob ein V-Ausschnitt deine noch frischen Näh-Kenntnisse übersteigt? Mach dir keine Sorgen, mit meiner Anleitung wird das schon. Ich zeige dir Schritt für Schritt, wie es gemacht wird. Lass dir einfach genügend Zeit, stecke alles gut zusammen und stelle, wenn möglich, deine Nähmaschine auf langsame Nähgeschwindigkeit. Das erleichtert das Arbeiten und gibt dir Zeit, den Stoff schön am Nähfuß auszurichten.

Wie hilft ein Kurven-Lineal beim V-Ausschnitt nähen?

So unterschiedlich können Schneider-Kurven aussehen:

Ein Kurvenlineal, auch Schneiderlineal oder Schneiderkurve genannt, ist super, wenn es darum geht deine Schnittmuster zu verändern oder anzupassen. Das liegt daran, dass sich die Kurven und Kanten des Schneiderlineals an den Rundungen des menschlichen Körpers orientieren. Du kannst es verwenden um Schnittmusterlinien angleichend zu verbinden. Oder um Armlöchern eine neue Form zu geben.

Aber natürlich eignen sie sich auch hervorragend um Ausschnitte zu verändern. Und nicht nur für Rundhalsausschnitte kannst du die harmonischen Kurven einsetzen: du kannst mit ihnen auch V-Ausschnitten eine neue Form geben.

Mein Tipp: Wenn du deine Kleidung auch gerne selbst nähst, dann lohnt es sich, verschiedene Schneiderlineale am Start zu haben.

Die beiden oberen auf dem Bild sind die Kurvenlineale von Lutterloh. Du kannst sie dir ganz einfach online bestellen. Ich finde sie besonders praktisch, wenn ich zwischen den Größen nähen. Wenn also zum Beispiel meine Brustweite Größe 46 erfordert, meine Hüfte aber 48, dann verbinde ich mit dem Kurvenlineal die Strecke zwischen Brust- und Hüftmarkierung harmonisch miteinander. Die beiden oberen Regale sind nicht ganz billig, durch die stabile Verarbeitung aber auf jeden Fall ihr Geld wert.

Das Lineal unten im Bild ist das Kurvenlineal von Prym und leider direkt beim ersten Einsatz gebrochen. Es ist etwas dünner als die Lineale von Lutterloh und damit auch empfindlicher.

V-Ausschnitt nähen

Anleitung: V-Ausschnitt mit Beleg nähen

Ich wurde neulich gefragt, ob man unser Shirt Santje nicht auch mit einem V-Ausschnitt nähen könnte. Klar kann man das! Und es ist echt kein Hexenwerk, die Schnitte entsprechend anzupassen.

In dieser Anleitung zeige ich dir, wie’s gemacht wird!

Den wundervollen sand-farbenem Strickstoff finde ich übrigens genial für sportliche Pullis. Er fällt schön, ist aber gleichzeitig in sich stabil genug, dass ich die Belege “nackt” verarbeiten kann – ich habe sie nicht extra mit Bügelvlies verstärkt.
Ist übrigens gerade eine meiner Lieblings-Kombis: Der sandfarbene Strickpulli mit anthrazitgrauer Jeans. Hmmm! 🙂

  • Schneide das Rückenteil wie in der Anleitung beschrieben im Stoffbruch zu.
  • Markiere im Vorderteil die Form des V-Ausschnitts, die du haben möchtest.
  • Schneide das Vorderteil mit dem angepassten V-Ausschnitt zu.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 1
  • Zeichne mit Hilfe des zugeschnittenen Vorderteils einen Beleg, der der Breite des Belegs für den hinteren Halsausschnitt entspricht.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 2


  • Schneide die Belege für vorderen und hinteren Halsausschnitt zu. Wenn du magst, kannst du die Rückseite der Belege mit leichtem Bügelvlies stabilisieren.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 3
  • Schneide die Belege aus.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 4
  • Nähe die Belege rechts auf rechts zusammen.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 5
  • Versäubere die äußeren Kante des Belegs mit der Overlock oder mit einem Zickzackstich.
  • Achte dabei darauf, dass die Nahtzugabe geöffnet ist.
  • Schließe die Schulternaht.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 5
  • Nähe mit einem Geradstich nähfußbreit um den Halsausschnitt herum.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 6
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 7
  • Stecke den Beleg rechts auf rechts auf den Halsausschnitt.
  • Markiere die Spitze des V-Ausschnitts mit einer Stecknadel.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 8
  • Nähe nähfußbreit um den Halsausschnitt herum. An der Spitze des Ausschnitts hältst du an, lässt die Nadel im Stoff, drehst den Stoff ein wenig und nähst dann weiter.
  • Wenn du an den Schulternähten ankommst, achte darauf, dass die Nahtzugaben geöffnet sind.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 9
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 10
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 11
  • Schneide die Nahtzugabe bis ca. 1 – 2 mm vor der Spitze senkrecht ein.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 12

  • Schneide die Nahtzugaben an der Spitze zurück.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 13
  • Schneide jetzt die NZG rundherum im ZickZack ein. So liegt der Ausschnitt später schön glatt.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 14
  • Falte jetzt den Beleg nach innen, sodass Nahtzugaben und Beleg aufeinander liegen.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 15
  • Nähe den Beleg 1 – 2 mm von der Naht entfernt mit einem Geradstich auf der NZG fest.
  • Dadurch lässt sich der Beleg anschließend schöner weiter verarbeiten.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 16
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 17
So sollte es jetzt aussehen.
  • Falte den Beleg nach innen und bügele die Kante rundherum.
  • Stecke den Beleg mit Stecknadeln fest.
  • Steppe mit einem Geradstich nähfußbreit um den Ausschnitt herum.
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 18
V-Ausschnitt nähen mit Beleg Schritt 19
V-Ausschnitt

So easy! Auf diese Weise kannst du alle unsere Schnittmuster immer wieder neu und individuell gestalten.

Bonus: V-Ausschnitt nähen mit Stoffstreifen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier kommt die zweite Variante, die ich ebenfalls sehr schön finde. Bei dieser Methode wird der V-Ausschnitt mit Stoffstreifen eingefasst. Dabei gibt es einen kleinen Trick, mit dem du das wirklich blitzsauber hinkriegst. Du kannst sier sowohl mit Webware als auch mit Wirkware arbeiten. Bei sehr weichen, dehnbaren Stoffen empfehle ich dir, den Stoff vorab rückseitig mit Vlieseline zu verstärken. Dann ist der Stoff viel stabiler und lässt sich super verarbeiten.

Das brauchst du um einen V-Schnitt mit Stoffstreifen zu versäubern

  • den vorbereiteten V-Ausschnitt im Vorderteil
  • 2 Stoffstreifen, 4 cm breit, die 5 cm länger sind als die Gesamtstrecke des Ausschnitts
  • Stift
  • Stecknadeln
  • Bügeleisen
V-Ausschnitt nähen

Teile den Stoffstreifen in der Hälfte, sodass du zwei 4 cm breite Streifen hast

V-Ausschnitt nähen

Lege die Enden der beiden Stoffstreifen an den kurzen Kanten rechts auf rechts bündig aufeinander und stecke sie zusammen.

V-Ausschnitt nähen

Lege die zusammengesteckten Stoffstreifen mittig unter den V-Ausschnitt und übertrage die Kontur des Ausschnitts auf den Stoff.

Lass dabei ca. 0,3 – 0,5 cm Nahtzugabe an beiden Seiten des Stoffstreifens.

V-Ausschnitt nähen

Nähe die Markierung mit einem kurzen Geradstich ab.

Eine kurze Stichlänge ist deshalb wichtig, weil du damit besser kontrollieren kannst, ob du an der tiefsten Stelle des V auch genau einstichst.

Wenn du an der Spitze angekommen bist, lässt du die Nadel im Stoff, drehst den Stoff und nähst an der zweiten Seite der Markierung wieder nach oben.

Schneide das V aus und knipse die Nahtzugabe an der Spitze bis kurz vor die Naht ein.

Falte die Nahtzugaben auseinander und bügle sie.

Lege die Nahtzugaben dann links auf links aufeinander. Die Nähte liegen jetzt in der Mitte des V-förmigen Streifens.

V-Ausschnitt nähen

So sollte das jetzt aussehen.

Bügle den Stoffstreifen so, dass alle Stoffkanten bündig miteinander abschließen.

V-Ausschnitt nähen

Stecke den Streifen Spitze an Spitze an den Ausschnitt.

Drehe den ersten Schenkel des Streifens so, dass die offene Stoffkante bündig auf der Ausschnittkante liegt.

Nähe den Streifen mit einer Nahtzugabe von 1 cm von der Schulter bis zur Naht des Versäuberungsstreifen an den Ausschnitt.

Sichere die Naht.

Knipse die Spitze des Ausschnitts bis zur Naht ein. Achte darauf, die Naht nicht zu durchtrennen.

Ziehe den Ausschnitt soweit auseinander, dass du den zweiten Schenkel des Versäuberungsstreifens bündig an die zweite Seite des Ausschnitts anlegen kannst.

Du kannst hier mit Stecknadeln arbeiten oder den Stoffstreifen beim Nähen einfach festhalten.

Starte die Naht genau auf der Mittelnaht des Versäuberungsstreifens.

Nähe den Streifen genau wie auf der ersten Seite mit 1 cm Nahtzugabe an den Ausschnitt.

So sollte das jetzt aussehen.

Bügle die Naht sauber aus.

V-Ausschnitt mit Stoffstreifen versäubern

Wenn du magst, kannst du die Nahtzugabe jetzt noch an den Oberstoff steppen. Dann klappt sie nicht um und der Ausschnitt ist schön stabil.

So sieht das dann von der linken Stoffseite aus.

Für die Versäuberung des rückwärtigen Ausschnitts solltest du den Stoff diagonal zuschneiden, also wie ein Schrägband. Dann ist der Stoff elastisch und legt sich schön an die Rundung des Ausschnitts an.

Hier bietet sich dann ein uni-farbener Stoff an, bei dem es nicht auffällt, dass du einen Stoffstreifen im Fadenlauf und den zweiten im Winkel von 45 Grad zugeschnitten hast.

Du kannst aber auch für den V-Streifen einen diagonal zugeschnittenen Stoff verwenden, wenn du magst.

V-Ausschnitt nähen

Und jetzt kannst du dich für deinen selbst genähten V-Ausschnitt feiern!

Welches SewSimple Schnittmuster kann man mit V-Ausschnitt nähen?

Mit der Anleitung in diesem Beitrag kannst du aus jedem Rundhals-Shirt im Handumdrehen ein V-Ausschnitt-Shirt nähen, kein Thema. Ich stelle dir hier Schnitte vor, mit denen du das V-Ausschnitt nähen ganz easy üben kannst.

Layer Shirt Aenni

Das Layer Shirt mit passendem Unterziehtop (beides im Schnitt enthalten) eignet sich hervorragend für die hier gezeigte V-Ausschnitt-Variante.

Warum? Weil du das Unterziehtop mit Rundhals sexy aus dem V-Ausschnit herausblitzen lassen kannst.

Genäht wird zum Beispiel aus Sweat, das macht die Verarbeitung ganz einfach.

Tarbox Schnittmuster Seite

Männershirt Tarbox

Tarbox ist ein lässiges Raglan-Shirt für Männer, das du mit dieser Anleitung ganz unkompliziert in ein V-Ausschnitt-Shirt verwandeln kannst.

Besonders cool: Es gibt den Schnitt bei uns bis Größe 10XL. Und natürlich auch als Papierschnittmuster.

Genäht wird aus feinen elastischen Stoffen wie Jersey oder Funktionsstoffen.

Tunika Charlie

Tunika Charlie

Charlie (hier in der Shirtvariante mit Rüschen am Ärmelsaum) ist perfekt, wenn du zum ersten Mal einen V-Ausschnitt nähen möchtest. Warum? Weil er direkt schon im Schnittmuster “eingebaut” ist.

Aber das traumhafschöne easy peasy Teil kann noch mehr: Du lernst so ganz nebenbei, wie man Rüschen näht. Und ich zeige dir, wie man ganz einfach eine Tunika mit sexy Seitenschlitzen zaubert.

Und jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nähen!

Happy simple sewing, deine Sabine

V-Ausschnitt nähen

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl: 75

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

11 Antworten zu „V-Ausschnitt nähen: 2 kinderleichte Varianten für Einsteiger“

  1. Ingrid

    Wieder so klasse beschrieben. 👍😊 Dankeschön.
    Ist diese Beschreibung auch in deinem neuen Buch?

    1. Hallo liebe Ingrid, nein, diese Beschreibung gibts aktuell nur auf dem Blog. 🙂

  2. Liebe Sabine, vielen Dank für dein informatives Video zum V-Ausschnitt, so klappt es auch bei mir. In Verbindung mit deiner samtweichen Stimme habe ich eine entspannte Nähzeit. Liebe Grüße, Petra

    1. Hahaha, das ist ja cool! Danke!

  3. Habe heute Deinen V-Ausschnitt genäht. Hat super geklappt. Danke nochmal dafür. Bringe weiter solche gut umsetzbare Kniffe ins Internet. Liebe Grüße Waltraut

    1. Sehr gerne! Das freut uns total, liebe Waltraut!

  4. Eva Schmidt

    Hi Sabine,
    Überraschung???? ich habe gerade im Internet eine Anleitung für einen V Ausschnitt gesucht. Und was entdecke ich: sewsimple Anleitung???? Wo hattest du die denn versteckt? ????Ich finde immer noch was Neues bei dir????
    Liebe Grüße nach Wotersen Eva aus BaWü

    1. Das freut mich sehr, liebe Eva!
      Wenn du ganz tief gräbst findest du hier auf dem Blog ganz spannende Sachen… 😉

  5. Sonnhild

    Hallo Sabine, habe Deinen Beitrag gelesen: Anleitung für Beleg beim V-Ausschnitt…dort benutzt Du beim annähen ein Schraubenzieherähnliches Werkzeug…was ist das ??
    Ich lese Deine Beiträge übrigens mit zunehmendem Interesse, finde sie einfach prima ?

    1. Hallo Sonnhild, meinst du meine Schneider-Ahle?
      Die eignet sich toll, um den Stoff direkt vor die Nadel zu schieben!

  6. Liebe Sabine, Deine Schnittmuster finde ich sehr gut. Habe mir die Magenta genäht – passt perfekt. Jetzt möchte ich mir gern ein einfaches Kleid in Tunikalänge zur Hose nähen. Kann ich z.B. die Faya auch ohne Ärmel mit Belegt ums Armloch nähen? Sind dafür dann die Armlöcher nicht zu klein? Auch den Ausschnitt würde ich vergrössern, ist aber für mich kein Problem. Lieben Gruss, Lisa

Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 3: Tipps und erste Projekte für den Nähstart

Do’s und Don’ts für deinen gelungenen Einstieg ins Nähabenteuer 3. Februar 2023 Unsere Tipps für den Näh-Einstieg Die ersten Minuten an der Nähmaschine: aufregend, oder? Wie fängt du jetzt eigentlich am besten mit dem Nähen an? Und welche Stoffe verwendest du dabei? Und gibt es auch Projekte, die sich besonders gut für den Start eignen?…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 2: Nähzubehör – Nice to have oder wirklich nützlich?

Welches Nähzubehör dir weiterhilft – und worauf du verzichten kannst 2. Februar 2023 Welches Nähzubehör hilft mir weiter? Mehr ist nicht automatisch mehr: Nicht jedes Nähwerkzeug, das unter Nähfans gehyped wird, ist auch wirklich hilfreich.Vielleicht geht es dir wie mir zu Beginn und du denkst, wenn du möglichst viel Nähzubehör am Start hast, sichert dir…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 1: Welches Nähzubehör braucht man für den Einstieg?

Welches Nähzubehör wichtig ist – und worauf du verzichten kannst 3. Februar 2023 Welches Nähzubehör brauche ich als Anfänger? Welches Nähzubehör brauchen Einsteiger wirklich? Simone von Nähcafé am Wasserturm und ich sprechen über notwendiges und überflüssiges Zubehör. Denn nicht jedes fancy Tool, das im Netz die Runde macht, hilft dir wirklich, gelungene Projekte umzusetzen. Bei…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge Null: Warum ich diesen Podcast mache

Ein Podcast von SewSimple? Na klar! 2. Februar 2023 Wer ich bin, was SewSimple ist und warum ich diesen Podcast mache Es gibt gute Gründe, Nähthemen zu besprechen. Zum Beispiel, weil dir unsere Tipps Antworten auf Fragen liefern, die du dir noch nie gestellt hast. Die dich aber im Alltag immer wieder zum Nahttrenner greifen…
Tasche aus Cord nähen

Tasche aus Cord nähen: Cord-Tasche ASGER mit gratis Schnittmuster

Tasche aus Cord nähen: Mit unserer Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster zauberst du dir die Cord-Tasche deiner Träume! Das Wichtigste auf einen Blick Ein Outfit ist immer erst dann perfekt, wenn die Accessoires dazu passen, oder? Deshalb hat meine Kollegin Eve für dich Tasche ASGER entwickelt. Besonders cool: ASGER kannst du aus den Stoffresten von Cordkleid…
Jersey nähen mit der Nähmaschine

Jersey nähen mit der Nähmaschine: Die 10+ besten Tipps & Projekte

Jersey nähen: Mit unseren Tipps und Anleitungen kannst du Jersey spielend leicht auf der Nähmaschine verarbeiten. Was ist Jersey? Jersey ist ein weicher gestrickter oder gewirkter Stoff, der auf großen Industriestrickmaschinen hergestellt wird. Als Maschenware ist er dehnbar und deshalb besonders für Kleidung geeignet. Jersey kann aus Baumwolle, Leinen, Sojagarnen, Viskose und anderen Materialien bestehen….