Hauptseite Näh-Anleitungen Bügelbrett selber bauen: Tischbügelbrett-Anleitung

Bügelbrett selber bauen: Tischbügelbrett-Anleitung

Von Sabine
Bügelbrett selber bauen

Nervt es dich auch, zwischen Nähmaschine und Bügelbrett immer hin und her laufen zu müssen? Dann lautet unsere Empfehlung: Einfach ein praktisches Bügelbrett selber bauen. Ist ratz fatz gemacht und echt easy!


Bügelbrett für den Näh-Tisch selber bauen: So geht’s

Ganz besonders nervig ist der Bügel-Slalom, wenn du gerne Patchwork-Arbeiten machst. Dann sind immer wieder kleine und kleinste Teile zu bügeln, Nahtzugaben auseinanderzufalten, Stoffbrüche zu glätten.


Kurzum: Wieviel toller ist es doch, das Bügelbrett flexibel direkt neben der Nähmaschine parken zu können? Mit unserem sebstgebauten Bügelbrett geht dieses Träumchen in Erfüllung!  😉

Und weil ein reguläres Bügeleisen für das Mini-Bügelbrett zu groß ist, habe ich mir für solche Zwecke eins dieser praktischen Mini-Dampfbügeleisen gegönnt. Einerseits, weil ich es schwierig finde, friemelige Ecken und Nahtzugaben mit einem großen Bügeleisen zu erwischen.

Und andererseits, weil ich beim Bügeln eher der Dobby-Typ bin. Immer schön über die Fingerkuppen. 🙂 Mit dem Mini-Bügeleisen passiert das zwar auch gelegentlich (und das Teil hat richtig Wumms, wer hätte das gedacht?), aber dafür sind die Brandblasen nicht ganz so groß. 😀

Für hartnäckige Fingerbügler empfiehlt Blog-Leserin Sandra übrigens den Silikon-Fingerschutz von Prym. Clever! 🙂


Übrigens: Alles über unsere Top Ten der beliebtesten Näh-Helfer.


Projekt-Dauer:

Ohne Stoffdruck (der ein Weilchen trocknen muss) hast du das Mini-Bügelbrett in einer Viertelstunde fertig!


Um ein Bügelbrett selber zu bauen benötigst du:

  • Ein Holzbrett in der gewünschten Größe
  • Ein Stück Baumwollstoff zum Beziehen (für mein nächstes Bügelbrett habe ich mir schon einen dieser schönen, robusten Deko-Stoffe gesichert)
  • Eine doppelte Lage Thermolam (alternativ ein Stück Bügelbrett-Ersatzpolster – das wir auch sehr gerne als Einlage für Topflappen verwenden; das Ersatzpolster ist schön fest und etwas voluminöser als Thermolam)
  • Einen Handtacker (alternativ: Heißklebepistole); die Tacker-Klammern habe ich bei Amazon bestellt

Bügelbrett selber bauen



Bügelbrett selber bauen – so geht’s:

Lege den Baumwollstoff mit der rechten Seite nach unten, dann das Thermolam und obenauf das Holzbrett.

Bügelbrett selber bauen


Beginne an einer Seite, Vlies und Baumwollstoff umzuschlagen und festzutackern:

Bügelbrett selber bauen


Ziehe den Stoff gut straff während du ihn rundum festtackerst:

Bügelbrett selber bauen


Wir haben unser Bügelbrett noch mit einem süßen Vögelchen bedruckt.

Wie das funktioniert, zeigen wir dir in diesem Beitrag auch nochmal ausführlich.


Bügelbrett selber bauen


Bügelbrett selber bauen


Farbe gut durchtrocknen lassen, zur Fixierung bügeln. Fertig! 🙂


Bügelbrett selber bauen


Vergiss nicht, uns einen Kommentar da zu lassen, wenn dir der Beitrag gefällt oder du eine Frage hast.


Happy simple sewing,

deine Sabine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl: 27

33 Kommentare

Ähnliche Beiträge

33 Kommentare

Kühnel 20. Juli 2017 - 12:23

Ich will auch ein Rosa Bügeleisen. ???

Antworten
SewSimple 20. Juli 2017 - 17:08

Dann brauchst du das richtige Bildbearbeitungs-Programm, Silvana! 🙂

Antworten
Kühnel 21. Juli 2017 - 9:55

??

Antworten
so schee 31. Juli 2017 - 14:19

Hallo Sabine,
tolles Bügelbrett!!! So eins brauch´ ich auch!!!
Da ich das Problem mit den verbrannten Fingern auch kenne, habe ich mir diese Silikon-Fingerschützer von Prym zugelegt:
https://www.amazon.de/Prym-PRYM_611914-611914-Fingersch%C3%BCtzer-Silikon/dp/B0088XX9DQ
Das hilft…

Liebe Grüße
Sandra

Antworten
SewSimple 31. Juli 2017 - 17:46

Hallo Sandra,

die Idee ist ja genial! Kannte ich noch gar nicht.
Natürlich gebe ich das gerne an unsere Leser weiter und hab
deinen Tipp gleich in den Beitrag eingefügt!
Danke dir!

Liebe Grüße,
Sabine

Antworten
Liane Feuereisel 13. November 2017 - 15:17

Tolle Sache, kannst du mir sagen, wie sich der tacker bewährt. ich habe nicht viel kraft in den Händen. und gibt es die klammern nachzukaufen?
vielen dank

Antworten
SewSimple 13. November 2017 - 17:21

Hallo Liane, ich hab auch nicht so viel Kraft in den Händen, aber mit dem Tacker bin ich sehr gut zurecht gekommen. Die Klammern kann man nachkaufen, klar. Ich habe meine passend zum Tacker bei Amazon bestellt. bestellt. Eine Heißkklebepistole funktioniert aber auch. 🙂 Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Ramona 14. November 2017 - 8:15

Liebe Sabine,
ich bin grad am nachbasteln deines Bügelbrettes und jetzt frage ich mich, ob das Brett sich beim Dampfbügel nicht verformt oder arg mit Feuchtigkeit voll saugt? Hattest du da schon mal Probleme? Und ich habe einen tollen Baumwollstoff gefunden, sollte ich diesen vorher waschen? Nicht das die Farbe des Stoffs dann beim bügeln abfärbt? Bin noch Anfänger in Sachen nähen, daher die Fragen 😉 Liebe Grüße Ramona

Antworten
SewSimple 14. November 2017 - 9:58

Hallo Ramona,

du hast recht, das Brett nimmt schon ein bisschen Feuchtigkeit auf. Ich benutze immer das kleine Bügeleisen auf dem Brett, das dampft nicht
so doll. Und zwischendurch lasse ich das Brett immer gut trocknen. Bisher hat sich noch nichts verbogen. 🙂
Zum Vorwaschen: Grundsätzlich sollte man ja alle Stoffe vor der Verarbeitung einmal waschen. Bei dem Bügelbrett genügt es sicher,
wenn du den Stoff vorab einmal heiß und mit Dampf bügelst.
Abfärben wird er sicher nicht. 🙂

Viel Spaß beim Basten und liebe Grüße,
Sabine

Antworten
Michaela 8. Februar 2018 - 22:08

Vielen Dank für diese simple, aber geniale Idee! Habe die ganze Zeit überlegt, wie ich das mit dem Bügeln am Nähtisch am besten löse, jetzt habe ich ein “Bügelbrett” gebastelt 🙂
Liebe Grüße
Michaela

Antworten
SewSimple 9. Februar 2018 - 4:48

Ja, cool! Liebe Grüße! 🙂

Antworten
KERSTIN 1. Juli 2018 - 21:03

Hallöchen, wie groß ist das Bügelbrett in etwa?
Liebe Grüße Kerstin

Antworten
SewSimple 1. Juli 2018 - 21:16

Hallo Kerstin,
das Bügelbrett ist 25*30 cm groß.
Liebe Grüße
Sabine

Antworten
Kathi 16. Juli 2018 - 22:17

Ich hatte weder thermolan noch nen Bügelbrettbezug zur Hand. Ich hab statt dessen ein altes Frottee-Handtuch genommen. Geht auch super.

Antworten
SewSimple 17. Juli 2018 - 5:28

Ein richtig guter Tipp, Kathi! 🙂

Antworten
Inge 5. August 2018 - 13:03

Hallo
oben im Beitrag steht um das Bügelbrett zu machen das man einen festen Stoff nehmen soll, der Link führt aber zu Jersey Stoffe
ist das richtig?
Oder aus was ist der feste Stoff denn?
VG Inge und schon mal Danke für die Antwort
PS: Klasse Idee übrigends!!

Antworten
SewSimple 5. August 2018 - 13:50

Hallo Inge, stimmt! Ich habe das nächste Bügelbrett mit einen festen Deko-Stoff bezogen und habe den Link korrigiert. Liebem Dank für die Info und viele Grüße, Sabine

Antworten
Chris 15. August 2018 - 10:44

Ich nutze zum Bügeln immer ein normales Handtuch (dreilagig gefaltet) als Unterlage. Das trocknet zwischen dem Nutzen einfach schnell und ist bei Bedarf schnell weggeräumt oder gewaschen. Und mein Bügeleisen ist klein und leicht (und stylish bordeaux-creme 😛 ) und ohne Dampf (“AEG Trockenbügeleisen Perfect LB 1300/INOX Edelstahl-Bügelsohle/1300 Watt/schnell aufheizend”) – perfekt zum Nähen.

Antworten
Dana 16. Dezember 2018 - 6:01

Das ist so eine geniale Idee!
Ich ”bügel” bisher immer auf einem Korkuntersetzer für Töpfe und das klappt natürlich nur bei winzigen Stücken und eher schlecht als recht. Zuviel Hitze ist eher schlecht und zuviel Dampf ebenfalls. Da werde ich die Tage direkt mal einen Baumarkt unsicher machen. 😀
Liebe Grüße,

Antworten
Silke Schönberg 19. Januar 2019 - 10:40

Coole Idee, das Tischbügelbrett 👍

Antworten
SewSimple 19. Januar 2019 - 17:12

Dankeschön! 🙂

Antworten
Ingrid Lübberstedt 19. Januar 2019 - 13:32

Ich bin begeistert. Ich überlege lege schon so lange wie ich das Problem mit dem Bügeln beheben kann. Jetzt weiß ich es Dank dir. Vielen lieben Dank für deine Beschreibung. Werde ich nächste Woche gleich nachbauen.

Antworten
SewSimple 19. Januar 2019 - 17:09

Wie cool! Viel Spaß beim Basteln! 🙂

Antworten
Gertrude 19. Januar 2019 - 15:16

Danke für die tollen Tipps, die ich als Anfängerin sehr gut nutzen kann. Frage: ich hab so ein kleines Bügelbrett – war bei einer Aktion von Eduscho vor ca.2Jahren dabei – da ist der Überzug so eine Art “silberne Folie” für bessere Hitze, wo bekäme man dieses? Empfehlenswert? Liebe Grüße 🙂

Antworten
SewSimple 19. Januar 2019 - 17:05

Hallo Gertrude,
vielen Dank für das Lob.
Ja, aus meiner Sicht bringen die Reflektor-Bezüge schon etwas.
Man müsste ggf. eine größere bestellen und anschließend zuschneiden.
Gesehen habe ich diese Bezüge auch schon im Onlinehandel.
Liebe Grüße
Sabine

Antworten
Schmitt 16. Mai 2019 - 20:45

kann mich meinen Vorgängerinnen nur anschließen. Deine Ideen und Schnittmuster sind einfach toll und können gut nachgearbeitet werden. Danke für deine Kreativität.

Antworten
Sabine 16. Mai 2019 - 20:59

Soo lieb, dankeschön! 🙂

Antworten
Melitta. Stegmaier@web.de 14. Oktober 2019 - 22:43

Hallo Sabine, wieder einmal ganz tolle Ideen, das mit dem Bügelbrett finde ich super, aber ich habe noch mein erstes Bügelbrett (50 Jahre) immer mit einem neuen Bezug, wenn der Bezug verbügelt ist.. Da das B.Brett noch schmal ist, ist es ideal zum bügeln der Näharbeiten, aber auch sonst gut zum bügeln.( keine Bügelstation).
In der Mode bin ich modern, aber bei den Näh Utensilien lerne ich zur Zeit dank Internet dazu.
So überlege ich mir schon länger ob ich mir einen Rollschneider mit Unterlage kaufen soll. Die Unterlagen sind aber nicht so groß, was mache ich , wenn ich ein Kleid zuschneiden will, das länger ist und die Unterlage zu kurz?
Ein Mini Bügeleisen, Stecknadel und Stoffklamnern habe ich mir schon gekauft und bin begeistert.

Antworten
Sabine 15. Oktober 2019 - 7:44

Hallo Melitta,
ich habe mir zwei Unterlagen á 60 x 90 auf Stoß zusammengelegt.
Großartig, um lange Teile zuzuschneiden! 🙂

Antworten
Melitta. Stegmaier@web.de 14. Oktober 2019 - 22:53

Hallo Sabine, ich möchte noch dazu sagen, daß ich auch noch mit dem Ärmel Brett arbeite.
Meine Hosenbeine oder Ärmel bügel ich immer nach dem zusammen nähen mit dem A.brett.
Altmodisch aber praktisch, das ist die Frage!

Antworten
Sabine 15. Oktober 2019 - 7:41

Hast total recht, Melitta, gut gebügelte Ärmel und Hosenbeine machen ganz viel mit der Passform! 🙂

Antworten
Melitta Stegmaier 15. Oktober 2019 - 22:35

Danke für den Tipp mit der Unterlage. Ich werde mir dann doch diese zwei Teile kaufen.
LG Melitta.stegmaier

Antworten
Sabine 15. Oktober 2019 - 22:51

Lohnt sich wirklich, Melitta! 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz