Hauptseite Näh-Anleitungen Tasche aus Vinyl nähen: So funktioniert es

Tasche aus Vinyl nähen: So funktioniert es

Von Sabine

Wir nähbegeisterten Menschen wissen: Es gibt viel Tüddelkram, der gut auffindbar verstaut werden muss. Da können unsere praktischen Täschchen aus Vinyl helfen! Näh dir doch mal eins!

Tasche aus Vinyl nähen: Bevor du loslegst

Besonders cool: Es ist super pflegeleicht und universell einsetzbar. Du kannst es beispielsweise als Makeup-Pouch nutzen oder um Kleinteiliges zu ordnen, Nähwerkzeuge stylisch aufzubewahren oder Projekte in der Handtasche mitzunehmen.

Bevor du loslegst, mach bitte an einem Probe-Vinyl-Stück ein paar Stiche. Sollte das Material sehr am Nähfuß haften, kannst du recht und links neben dem Transporteur Washi-Tape-Streifen kleben, dann klappt es besser.

Manche NäherInnen kleben das Tape lieber von unten auf den Nähfuß und schneiden es entsprechend zurecht.
Evtl. musst du auch den Nähfußdruck ein wenig verringern. Probiere gern aus, was für deine Maschine passt.

Das Vinyl kaufe ich hier. Nennt sich PVC-Folie und lässt sich noch für viele andere tolle Sachen verwenden.

Zum Beispiel für Klarsichtfächer in Portemonnaies!

Wir haben sie zum Beispiel für unser Portemonnaie Molly Bloom verwendet.

Und dann kann’s losgehen!


Das benötigst du, um eine Tasche aus Vinyl zu nähen

Für die Vorderseite:

  • 1 Stück Vinyl, 24 *11 cm
  • 1 Stück Vinyl, 24 * 7 cm

Für die Rückseite:

  • 1 Stück Vinyl
    24 x 17 cm
  • 1 Reißverschluss aus Kunststoff
    (ebenfalls abhängig von der Breite der Tasche)
  • ca. 1, 5 m Schrägband, gekauft oder selbstgemacht
  • Nähgarn
  • Nähmaschine
  • Schneidematte
  • Rollschneider
  • Schere (Das ist einfach meine Lieblings-Schere, die ich inzwischen immer empfehle, wenn jemand fragt. Superscharf – und was mir besonders gefällt: Sie schneidet bis in die vorderste Spitze sehr exakt und zuverlässig!)

  1. Zuerst fasst du die beiden Vinyl-Teile für die Vorderseite an einer langen Seite mit Schrägband ein.
  2. Dann nimmst du den Reißverschluss zur Hand und nähst die eingefassten Vorderteile an.
    Damit ist das Vorderteil der Tasche schon geschafft.
  3. Leg dann das Vorder- und das Rückteil der Tasche aufeinander, schau noch einmal, ob die Kanten sauber aufeinandertreffen, ansonsten kannst du jetzt nochmal nachschneiden.
  4. Dabei schneidest du auch die überstehenden Reißverschlussteile ab.
    Aber Vorsicht: Nicht versehentlich den Zipper abschneiden!
  5. Jetzt kannst du beide Teile mit Schrägband einfassen.
  6. Wie das geht, zeigen wir dir zum Beispiel in dieser Anleitung.

    Tasche aus Vinyl

Reißverschluss einfassen: Wir verwenden hier ein selbstgemachtes Schrägband aus einem alten Bettbezug (Recycling! Yay!) mit 2,5 cm Breite.

Tasche aus Vinyl

So soll es jetzt aussehen.


Tasche aus Vinyl

Zuschnitt: Das geht am besten mit einem langen Lineal und dem Rollschneider.


Tasche aus Vinyl

Deko: Wenn du magst, kannst du die Tasche vor dem Zusammennähen noch verzieren. Wir haben ein cooles Steam Punk-Baumwollband genommen.

Tasche aus Vinyl

Um die Ecke gedacht: so faltest du das Schrägband richtig.

Tasche aus Vinyl

Lieber Klammern: Vinyl verzeiht keine Nadelstiche. Deshalb solltet ihr das Binding lieber mit Clips befestigen.

Tasche aus Vinyl

Saubere Ecke von der anderen Seite: Falte eine möglichst saubere Ecke und nähe sie mit Topstitching fest.

Tasche aus Vinyl

Binding: So nähst du das Schrägband rundherum fest.


Tasche aus Vinyl


Gefällt dir unsere Anleitung für eine Tasche aus Vinyl?

Lass uns gerne einen Kommentar da 🙂


Happy simple sewing

Deine Sabine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl:

10 Kommentare

Ähnliche Beiträge

10 Kommentare

Milena 1. Januar 2016 - 15:00

Hallo, vielen Dank für die bebilderte Anleitung! Ich habe das vor kurzem probiert, leider hat es bei mir nicht funktioniert.Es gab Schlaufen auf der Unterseite. Eventuell hatte ich die falsche Nadel, welche habt ihr genommen?? Danke schon einmal vorab!
Liebe Grüße und last but not least: Ein schönes neues Jahr!!
Milena

Antworten
SewSimple 1. Januar 2016 - 18:49

Hallo Milena, manchmal hilft es, zuerst ein paar Nähte auf einem Probestück zu versuchen, das genauso aufgebaut ist (also zum Beispiel 2 Lagen Baumwollstoff, 1 Lage Vlies), wie das eigentliche Nähprojekt. Im Zweifelsfall: Ober- und Unterfaden einmal neu einspannen und Nadel wechseln. Dann sollte es doch klappen. Ich nähe dieses Kissen meistens mit einer Jeans-Nadel, da man letztlich doch durch viele Lagen durch muss. Das klappt sehr gut.
Dir ebenfalls schöne Grüße und: Happy New Sewing Year! ;o)
Sabine von SewSimple

Antworten
Milena 1. Januar 2016 - 19:42

Hallo Sabine,

vielen lieben Dank!!
Das probiere ich mal aus!

Liebe Grüße
Milena

Antworten
SewSimple 2. Januar 2016 - 0:26

Hallo Milena, ich sehe gerade, dass es dir gar nicht um das Kissen sondern um das Vinyl-Täschchen ging.
Vielleicht kannst du deinen Nähfuß mit Washi-Tape bekleben, dann rutscht das Vinyl beim Nähen besser.
Liebe Grüße
Sabine von SewSimple

Antworten
Birgit 24. Februar 2016 - 7:57

Hallo,
wo bekomme ich denn das Vinyl zu kaufen?
LG
Birgit

Antworten
SewSimple 24. Februar 2016 - 18:13

Hallo Birgit,
das Vinyl bekommst du z.B. beim Amazon: http://www.amazon.de/PVC-Folie-Plane-TRANSPARENT-d%C3%BCnn/dp/B00D2SJVMU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1456333883&sr=8-1&keywords=pvc+folie
Man kann aber auch einfach eine transparente Kunststofftischdecke oder einen Duschvorhang zweckentfremden.
Ein Foto von deinem fertigen Täschchen wäre super!
Liebe Grüße

Sabine

Antworten
Marianna 16. März 2019 - 14:40

Hallo Sabine,
Ich finde deine Meinung Inspirationen und Anleitungen super! Danke vielmals! Ich habe vor Jahren einen Duschvorhang aus PVC-Zeigetaschen genäht. Einfall jede Tasche auf einer Seite oben ca. 2 cm abschneiden und dann Kante auf Kante legen und mit einem grossen, farbigen Zierstich zusammen nähen. Die angeschnittenen Lochreihen aneinander nähern bis daraus für die Breite des Abschlusses ein Band entsteht, dass zum Einhängen des Vorhanges reicht. Montieren – fertig!

Antworten
SewSimple 16. März 2019 - 20:20

Geniale Idee, Marianna! Danke für’s Teilen! 🙂

Antworten
Maria Klaas 23. August 2019 - 15:59

Hallo Sabine
Ich finde dich und deine Täschchen einfach große ,,KLASSE”💖

Antworten
Sabine 23. August 2019 - 17:45

Oh, wie lieb, Maria! Dankeschön! 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz