Hauptseite Näh-Anleitungen Abschminkpads nähen: Mit Wäschebeutel

Abschminkpads nähen: Mit Wäschebeutel

Von Sabine
Veröffentlicht: Stand:

Abschminkpads nähen. Nähen für die Umwelt kann so viel Spaß machen! Jetzt kannst du dir wiederverwendbare Pads selber nähen – und dabei sogar alte Handtüchern ein neues Leben schenken! 🙂


Das Wichtigste auf einen Blick

  • In diesem Beitrag zeige ich dir wie du wunderschöne, praktische und umweltfreundliche Abschminkpads nähen kannst
  • In der Anleitung zeige ich dir drei anfängertaugliche Wege, die Abschminkpads zu nähen
  • Die Anleitung enthält zusätzlich einen passenden Wäschebeutel für die Abschminkpads, in dem du sie aufbewahren und waschen kannst
  • Das kostenlose Schnittmuster und die Nähanleitung für die Abschminkpads und den Beutel kannst du dir in diesem Beitrag ganz einfach herunterladen
  • Die Tücher in drei Größen eignen sich wunderbar zum Abschminken, als Peeling-Pads oder zum Auftragen von Masken
  • Schau mal hier, falls du Lust auf noch mehr umweltfreundliche Nähideen hast

Abschminkpads nähen – gut für die Umwelt 🙂

Möchtest du etwas richtig Praktisches nähen – und gleichzeitig was Gutes für die Umwelt tun?
Mit meinem kostenlosen Schnittmuster für Abschmink-Pads in drei Größen kein Problem. Die Anleitung enthält außerdem einen passenden Wäschebeutel für die Abschminkpads. Super praktisch: Du kannst die Pads in dem Beutel in der Waschmaschine waschen 🙂

Hier Freebook herunterladen (PDF)

Abschminkpads mit Wäschebeutel

Warum gibt es die Pads in drei Größen?

Damit du sie für unterschiedlichste Aufgaben einsetzen kannst: Sie eignen sich nicht nur zum Abschminken, du kannst sie auch wunderbar als Peeling-Pads oder zum Auftragen von Masken verwenden.

Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen
Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen
Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen

Diese Materialien brauchst du zum Nähen

Mein Tipp: Sehr gut eignen sich Bambus-Tücher ohne Mikrofaser, die man in Großpackungen kaufen kann. Sie sind übrigens spitze beim Entfernen von Make-Up ohne Chemie – einfach nur mit Wasser. Weil sie ohne Plastik gemacht sind, geben sie keine Microplastikstoffe an die Umwelt ab. Das gefällt mir echt gut.

Außerdem lassen sie sich gut waschen und trocknen schnell.

Der eigentliche Clou ist aber der Wäschebeutel.

Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen
Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen

Üblicherweise gehen Abschminkpads in der Waschmaschine gerne verloren.
Das kann dir ab sofort nicht mehr passieren. Nach Gebrauch verstaust du einfach die benutzten Pads im luftigen Wäschebeutel.

Wenn der Beutel voll ist, kommt er so wie er ist in die Waschmaschine.

Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen

So bleiben die Pads schön beisammen und du kannst sie immer wieder verwenden!

Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen
Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen
Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen
Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen

Am besten nähst du gleich zwei Beutel: Einen für die sauberen und einen für die benutzten Pads.

Außerdem eignen sich die Beutel auch auch wunderbar zum Waschen von empfindlichen Textilien oder besonderer Unterwäsche.

In der Anleitung zeige ich dir drei anfängertaugliche Wege, die Abschminkpads zu nähen. Da ist für jeden etwas dabei.

Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen
Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen
Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen
Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen

Hier Anleitung herunterladen

Freebook-Download (PDF)


Wie kann man die Abschminkpads schön rund nähen?

Wie schafft man es eigentlich, dass die Abschminkpads am Ende schön sauber genäht werden? Wenn du sie mit Schrägband einfasst, ist das kein Problem.

Anders sieht es dann schon mit der Overlock aus. Hier gibt es je nach Maschine verschiedene Möglichkeiten.

Der erste Tipp betrifft den Zuschnitt: Schneide beide Stoffteile bereits links auf links gesteckt zu. Dann werden sie schön gleichmäßig.

Abschminkpads nähen

Meist funktioniert es besser, wenn man direkt mit zwei langen Stecknadeln arbeitet. Gerade wenn du Abschminkpads mit der Overlock nähen möchtest, verrutschen die beiden Stofflagen sonst sehr leicht.


Abschminkpads mit der Overlock nähen

Variante 1

Die erste Variante funktioniert folgendermaßen:

Stelle Nähfuß und Nadel in die obere Position. Das Messer ist noch eingeschaltet.

Schiebe den Stoff schön dicht an das Ovi-Messer heran und beginne zu nähen.

Abschminkpads nähen

Arbeite dich langsam an der Rundung entlang. Man sieht der Naht anschließend nicht an, ob du zwischendurch angehalten hast.

Abschminkpads nähen

Wenn du am Anfang angekommen bist, schneide den Anfangsfaden ab.

Abschminkpads nähen

Klappe jetzt das Messer weg und nähe ein paar Stiche über den Anfang hinweg.

Abschminkpads nähen

Ziehe das Pad im Winkel vom 45 Grad unter dem Nähfuß heraus und produziere eine kleine Fadenkette.

Abschminkpads nähen

Die Fadenketten kannst du im Anschluss in die Naht ziehen.

Abschminkpads nähen
Abschminkpads nähen

Fertig!

Extra-Tipp: Wenn deine Abschminkpads einen festeren Rand bekommen sollen, kannst du auch mit weggeklapptem Messer mehrmals rundherum nähen. 4 – 5 Runden ergeben schon eine gute Stabilität.

Besonders gut eignet sich Bauschgarn für diese Naht, weil es weich ist und sich schön an den Stoff anschmiegt.

Abschminkpads nähen

Variante 2

Bei der zweiten Variante schneide ich eine 0,5 cm tiefe Ecke in der Länge des Nähfußes in den Rand des Pads.

Abschminkpads nähen

Wieder bringe ich den Stoff ganz eng an das Ovi-Messer heran und beginne in der Mitte der Lücke zu nähen.

Abschminkpads nähen
Abschminkpads nähen

Wenn ich über das Ende der Lücke genäht habe, klappe ich das Messer weg und schneide die Anfangs-Fadenraupe ab.

Abschminkpads nähen

Dann nähe ich noch ein paar Stiche über den Anfang und ziehe das Pad unter dem Nähfuß nach hinten weg.

Abschminkpads nähen
Abschminkpads nähen
Abschminkpads nähen

Und jetzt mach mehr davon! 🙂

Abschminkpads nähen

Du kannst dir auch noch fix einen runden Beutel nähen um die Abschminkpads darin hübsch aufzubewahren!


Schreib mir gerne einen Kommentar, wenn du Fragen oder Anmerkungen hast.

Wenn du noch mehr für die Umwelt tun willst, kannst du doch mal ein paar wiederverwendbare Obst- und Gemüsebeutel nähen!

Happy simple sewing,
deine Sabine

Abschminkpads mit Wäschebeutel nähen

Häufige Fragen

Gibt es verschiedene Varianten, die Abschminkpads zu nähen?

Ja, in der Nähanleitung findest du drei Möglichkeiten, die Pads zu nähen, und zwar eine verstürzte Variante, eine Overlock-Variante und eine Variante mit Schrägband.

Kann man die Abschminkpads auch waschen?

Ja klar, denn genau das macht sie ja zu umweltfreundlichen, schönen und praktischen Helfern im Bad. Besonders toll finde ich, dass man die benutzten Pads in dem Aufbewahrungsbeutel waschen kann und keine Abschminkpads mehr in der Waschmaschine verschwinden. Sehr hilfreich ist auch, sich einen zweiten Beutel zu nähen – dann hat man einen für die sauberen und einen für die schmutzigen Pads.

Kann man die Abschminkpads auch aus Stoffresten nähen?

Auf jeden Fall, das bietet sich total gut an! Besonders hübsch finde ich es ja immer, wenn man dabei Baumwoll- Stoffreste verwendet, die farblich schön zusammen passen. So hat man auch noch einen schönen Hingucker im Bad 🙂

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl: 92

Bewerte den Beitrag 🙂

Ähnliche Beiträge

28 Kommentare

Steffi 11. Januar 2021 - 15:55

Hallo Sabine,

schöne Anleitung – geht aber auch vereinfacht 🙂 Ich nehme immer zwei größere Stück Stoff, stecke diese am Rand zusammen, zeichne auf der einen Seite die Formen für die Pads, nähe das dann sozusagen in einem Rutsch und schneide zum Schluß dicht an der Naht die Pads aus. Dadurch ist es nicht so friemelig und der Stoff kann besser fixiert werden.

Ich freue mich auch in diesem Jahr wieder auf viele tolle Anleitungen und Ideen von Dir – mach weiter so 🙂

Antworten
Sabine 12. Januar 2021 - 13:27

Ah! Auch eine Variante. Dankeschön für den Tipp, Steffi!

Antworten
Kathi 9. Januar 2021 - 19:06

Sehen super aus! Kann man sicher auch gut als Stilleinlagen nutzen 🙂

Antworten
Hanna 11. Januar 2021 - 13:24

Lieben Dank, Kathi! Das ist eine super Idee!

Antworten
Margarete 9. Januar 2021 - 10:05

Moin Sabine, ich wollte mir den Fragenkatalog zunächst einmal komplett durchlesen, weil bei einer anderen Umfrage die Fragen immer blöder wurden und ich mich dann geärgert habe, das Ganze überhaupt angefangen zu haben. Bei Deiner Umfrage bin ich gezwungen, die Fragen zu beantworten, ohne zu wissen, wie es weitergeht. Nein danke. Außerdem finde ich es nicht gut, dass ich mich bei Facebook oder Instagram anmelden muss, nur um ein paar Bildchen zu gucken. Schade. Gruß Margarete

Antworten
Sabine 12. Januar 2021 - 14:16

Hallo Margarete, vielen Dank für deine offene Rückmeldung.
Natürlich sind meine Angebote bei Facebook und Instagram absolut freiwillig.
Du kannst jederzeit auch hier auf dem Blog alle Inhalte einsehen! 🙂

Antworten
Yvonne 27. Oktober 2019 - 20:18

Super Idee und Anleitung. Aber der Glitzer für jeglichen Glitzerstoff wird aus megaklein geschnippelter Folie hergestellt. Das ist ebenso wie ein Microfasertuch gar nicht gut für die Umwelt. Da ist der tolle Umweltgedanke leider dahin. Alte Frotteehandtücher eignen sich perfekt ??. Liebe Grüße Yvonne

Antworten
Sabine 27. Oktober 2019 - 20:45

Hallo Yvonne,
hast schon recht. Das Bambus-Microfasertuch ist aber auch plastikfrei. 🙂
Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Ursula 23. Januar 2020 - 9:40

Liebe Sabine,
Das Mikrofasertuch, das du in deiner Anleitung verlinkt hast, besteht aus 30 % Bambusviskose, 60 % Polyester und 10 % Polyamid.

Antworten
Sabine 23. Januar 2020 - 19:13

Hallo Ursula,
toll, dass du mich darauf aufmerksam machst!
Inzwischen habe ich Microfasertücher gefunden, die vollständig aus Bambus gestehen.
Ich habe sie in der Materialliste verlinkt.
Lieben Dank und viele Grüße, Sabine

Antworten
Sonja 27. November 2018 - 10:26

Eine tolle Anleitung, danke dafür! Um die Umwelt zu schonen, wäre es aber noch besser, die Mikrofasertücher zu ersetzen, denn synthetische Fasern, die während des Waschens von Textilien ins Abwasser gelangen, sind laut BUND eine Hauptquelle von Mikroplastik in den Meeren… Mehr zum Thema findest du hier: https://www.bund.net/service/publikationen/detail/publication/mikroplastik-aus-textilien/
Liebe Grüße, Sonja

Antworten
SewSimple 27. November 2018 - 17:34

Vielen Dank für den Hinweis, Sonja!

Antworten
Biggi 19. Oktober 2019 - 13:31

Hallo zusammen,

warum nicht anstatt Mikrofasertüchern ausgediente bzw. schon ältere Handtücher verwenden? Hab ich nämlich gemacht, und zwar hab ich eine Lage Handtuch und zwei Lagen dünneren Jersey, Reste eines Shirts, genommen, zusammengesteckt, 12 Kreise ausgeschnitten und mit der Ovi zusammengenäht. Das hat prima funktioniert, bis auf das letzte Pad, da wollte die Ovi nicht mehr und hat gestreikt , keine Ahnung, warum, wahrscheinlich war es ihr zu viel Arbeit ;-). Sie sind ein bisschen krumm geworden, das liegt aber daran, dass ich es einfach nicht hinkriege, mit der Ovi schöne Rundungen zu nähen. Einen Beutel dazu habe ich nicht genäht, weil ich genug Wäschebeutel in verschiedenen Größen habe (für BH’s und feinere Wäsche), die tun es auch einstweilen.

Antworten
Sabine 19. Oktober 2019 - 15:48

Hallo Biggi, vielen Dank für den Tipp!
Upcycling ist eh immer eine gute Idee. 🙂

Antworten
Sabine 25. November 2018 - 8:40

Leider finde ich die Anleitung bei Makerist nirgends. Schade, dass ich die als Österreicherin nirgends downloaden kann. lg Sabine

Antworten
SewSimple 25. November 2018 - 8:46

Hallo Sabine, ist doch gar kein Problem: Schick mir einfach eine kurze eMail an hilfe@sewsimple.de, dann bekommst du das eBook! Liebe Grüße! 🙂

Antworten
Ulrike 9. Januar 2021 - 10:02

Mir Sabine,

Ich habe bereits seit Jahren selbst genähte Kosmetikpads in Benutzung, damals noch zum Teil mit Mikrofasertüchern genäht, die ich heute nicht mehr nutze. Ich habe aber auch schönen Biomolton verwendet, der toll funktioniert. Da ich damals noch keine Ovi hatte und mit Schrägband kam ich auch nicht zurecht (inzwischen bin ich fortgeschritten), habe ich einen engen Zickzackstich verwendet. Die Pads sind noch immer im Einsatz und auch meine Freundinnen, denen ich sie geschenkt hatte, waren begeistert. Als Netz habe ich einfach (ohne Baumwolle, das finde ich aber sehr dekorativ) Reste vom Moskitonetz, welches ich im Sommer an den Fenstern angebracht habe, verwendet. Geht auch super. Danke für die tollen Tipps. Und Du erklärst immer sehr schön.

Liebe Grüße Ulrike

Antworten
Sabine 12. Januar 2021 - 14:21

Vielen Dank für den guten Tipp, Ulrike!

Antworten
Steffi 20. November 2018 - 21:10

Ganz tolle Idee, vor allem der Wäschebeutel. Ich wollte aber ein paar mehr Freundinnen damit bestücken und habe mich für eine rechteckige Wendeöffnungsvariante entschieden. Vor allem für Anfänger sind gerade Linien einfacher zu nähen und auch die Öffnung ist so leichter zu verschließen. Aber vielen lieben Dank für die Inspiration.

Antworten
SewSimple 21. November 2018 - 7:28

Hallo Steffi, das ist ein ganz toller Tipp! Danke dir! 🙂

Antworten
Waltraud Etzel 3. November 2018 - 14:28

Die Idee mit den Abschminktabs ist genial,. Ich mache daraus eine Urlaubs-handarbeit. Nähe sie aus verschieden Grössen Hexi’s. Einige Stoffreste, etwas Garn, Schere und Nadel ist alles was man braucht passt immer in einen Urlaubskoffer. Liebe Grüsse Waltraud Etzel

Antworten
SewSimple 3. November 2018 - 18:52

Tolle Idee, Waltraud! 🙂

Antworten
Monika Betz 3. November 2018 - 7:45

Tolle Idee! Aber kann man die denn heiß genug waschen?

Antworten
SewSimple 3. November 2018 - 18:53

Hallo Monika, das bestimmst du ja mit der Stoffauswahl! 🙂

Antworten
Silke Zehner 26. Dezember 2019 - 15:20

Tolle Idee und sehr praktisch

Antworten
Sabine 26. Dezember 2019 - 17:18

🙂

Antworten
Petra 31. Oktober 2018 - 20:13

Superschön!
Hab direkt 3 Stück gemacht ?

Antworten
SewSimple 31. Oktober 2018 - 20:26

Sehr cool! 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.