Hauptseite Näh-Anleitungen Fühl-Memory nähen: Pädagogisch wertvolle Anleitung für Fühlsäckchen

Fühl-Memory nähen: Pädagogisch wertvolle Anleitung für Fühlsäckchen

Von Sabine
Veröffentlicht: Stand: 6 Kommentare
Fühl-Memory nähen

Selbstgenähte Spielsachen sind nicht nur total spannend du kannst sie auch ganz individuell an die Bedürfnisse deines Kindes anpassen. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du ohne viel Aufwand selbst ein Fühl-Memory nähen kannst!


Warum Fühl-Memory & Fühlsäckchen nähen?

Schon Kinder ab 3 Jahren können mit Fühl- und Tast-Spielen die Auge-Hand-Koordination schulen und die Welt um sich herum sinnlich erfahren.

Dafür brauchen sie vor allem eins: Die Möglichkeit, Dinge zu erspüren. Sich Zeit zu nehmen, um Texturen kennenzulernen und voneinander zu unterscheiden.

  • Kennst du auch schon unser Entdecker-Kissen? Ein Förderspielzeug für etwas größere Kinder!

Unser Fühl-Memory eignet sich dafür besonders gut – und ist blitzschnell gemacht. Wenn du Stoffreste nimmst statt eines Charm Packs kostet das ganze Spiel tatsächlich nur ein paar Cent.

Tast- und Fühl-Spielzeug kann auch super für die Arbeit mit Menschen mit Einschränkungen eingesetzt werden. Je nach Bedarf kann man dabei Farben, Stoffarten oder Größe der Memory-Teile variieren.


Weil das Tast-Spiel für die kleine Lani gedacht ist, haben wir einen besonders schönen, mädchenhaften Stoff ausgesucht. Auf unserem Charm Pack tummeln sich fröhliche Kugelfische, schläfrige Nar-Wale, Seeigel und flinke Meerjungfrauen.


Fühl-Memory nähen


Du benötigst folgende Materialien

  • Charm Pack (Wir haben eins von Moda verwendet – die finden wir von den Motiven und Farben einfach toll. Bestellen wir meistens hier.
  • Kleine Mengen unterschiedlicher Füllungen, zum Beipsiel:
  • Hirse
  • Reis
  • getrocknete Kichererbsen
  • getrocknete Bohnen
  • Nüsse
  • Legosteine
  • Glöckchen (das fügt dem Spiel eine akustischen Reiz hinzu)
  • Sand
  • Kiesel
  • Kiefernzapfen
  • Knöpfe
  • Dichtungsringe in unterschiedlichen Größen
  • Murmeln und Ähnliches mehr
  • Bügeleisen (wir haben wieder unser geniales selbstgebautes Bügelbrett genutzt)
  • Overlock oder Nähmaschine

Fühl-Memory nähen


Anleitung: Fühlsäckchen nähen


Lege zwei Stoffquadrate rechts auf rechts aufeinander.

Nähe sie an drei Seiten mit der Overlock oder mit der Nähmaschine zusammen.

Fühl-Memory nähen


Die überschüssigen Fadenreste zurückschneiden.

Fühl-Memory nähen


Nun die Beutelchen wenden und die Ecken gut ausformen.

Den noch offenen Rand 1 cm nach innnen falten und umbügeln.

Fühl-Memory nähen


Fühl-Memory nähen


Nun füllst du immer zwei Beutelchen mit der gleichen Füllung.

Fühl-Memory nähen


Fühl-Memory nähen


Fühl-Memory nähen


Fühl-Memory nähen


Fühl-Memory nähen


Dann die Wendeöffnung mit einem Geradstich schließen.

Dabei Anfang und Ende der Naht gut verriegeln.

Fühl-Memory nähen


Wir haben 18 Tast-Säckchen genäht – je mehr, desto anspruchsvoller ist das Spiel!

Fühl-Memory nähen


Und schon kann’s losgehen!

Wer hat am Schluss die meisten Paare?

😉

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl: 12

Bewerte den Beitrag 🙂

6 Kommentare

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

Uschi Blömeke 27. Dezember 2020 - 18:35

Finde ich eine super Idee!!!
Aber, wie ist das mit dem waschen?

Antworten
Sabine 28. Dezember 2020 - 6:50

Mit waschbaren Inhalten (z. B. Spielsteinen, Kieseln, Legos) kein Problem.
Mit organischen Dingen geht das nicht. Da könntest du einfach einen kleinen Reißverschluss einbauen.
Oder einen Bezug nähen wie den, den ich für meine Handwärmer genäht habe.

Antworten
Michaela 27. Dezember 2020 - 18:02

Hallo Sabine, eine tolle Idee, die gleich auf meine Todo Liste gewandert ist. Ich werde es für meine Kitagruppe nähen, denn dies ist ein tolles Spiel für unser blindes Kind…
Liebe Grüße

Antworten
Sabine 28. Dezember 2020 - 6:56

Oh, wie Klasse!
Freut mich sehr.
Unsere sehenden Mini-Mädchen spielen auch gerne damit.
Mit verbundenen Augen. Vielleicht ist das für den Rest eurer Truppe ja auch eine schöne Gelegenheit, sich in die Situation eines nicht-sehenden Menschen einzuspüren…

Antworten
Gisela Hardel 17. November 2019 - 4:57

Hallo Sabine
Habe gerade deine Idee entdeckt.
Ich werde dieses Memory für meine Bewohner im Altenheim nähen. Sie sind alle dement und werden damit sicher viel Freude haben. Ob nun als Memory oder einfach nur zum fühlen.
Vielen lieben Dank ?
Lg Gisela ?

Antworten
Sabine 17. November 2019 - 7:08

Das ist eine sehr schöne Idee, Gisela! 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.