Dreieckstuch nähen

XXL Dreieckstuch nähen: Musselin Halstuch in 10 Minuten aus 1 Meter Stoff

von Sabine Schmidt

Dreieckstuch nähen: Hättest du gedacht, dass man aus 1 Meter Stoff in nur 10 Minuten und in drei einfachen Arbeitsschritten einen dreieckigen Musselin Schal nähen kann? Ich zeige dir, wie’s funktioniert!

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Für das Musselin Dreieckstuch benötigst du 1 Meter Musselin
  • Mit der einfachen Falttechnik schneidest du das Musselin-Tuch komplett ohne Verschnitt zu
  • Das Halstuch wird in nur 10 Minuten komplett mit der Overlock genäht
  • Für dieses Dreieckstuch benötigst du kein Schnittmuster
  • Nähzeit: 10 Minuten (mit Stickerei ca. 30 Minuten)
  • Nählevel: Anfänger

Ein Musselin Halstuch nähen ist das einfachste Projekt überhaupt. Also perfekt für Nähanfänger und Overlock-Einsteiger. Denn genau das brauchst du: Deine Overlock! Und keine Angst: Du musst keinen komplizierten Rollsaum nähen. Für den muss man nämlich die Nähmaschine ein wenig umrüsten.

Um unser Musselin-Dreieckstuch zu nähen machen wir es uns aber viel einfacher: Das Tuch wird mit einem ganz normalen 4-Faden-Overlockstich genäht. Und komplett.

Was brauche ich um einen dreieckigen Musselinschal zu nähen?

Der Clou ist: Ganz wenig Material! Hier kommt deine Materialliste:

Ich hab dir hier mal das Stickgarn von Madeira in die Materialliste gepackt, weil sich das so supergut verarbeiten lässt und einfach wunderschön aussehen. Leider ist die Verpackung aus Kunststoff, man kann aber unten am Tütchen den Faden einfach rausziehen und dann vertüddelt er sich nicht mehr.

Dreieckstuch nähen

Was für eine Maschine brauche ich um ein Musselin Tuch zu nähen?

Okay, du kannst auch mit der Nähmaschine dein Musselin Tuch nähen. Schöner wird das Dreieckstuch aber auf jeden mit der Overlock. Dann kannst du den Stoff nämlich in einem Affenzahn nähen, versäubern und abschneiden. Und die Nähte sehen gerade bei Musselin oder Double Gauze (wird Dabbel Gooohs ausgesprochen, ist weniger krumpelig als Musselin und besteht aus 2 Lagen feiner Baumwolle, die locker miteinander verbunden sind) immer super aus.

Also: Alles was du brauchst ist deine Ovi mit zwei eingefädelten Nadeln für eine “normale” vierfädige Naht.

Wenn du das einfache Dreieckstuch mit der Nähmaschine nähen willst, stellst du am besten einen Overlock- oder Überwendlichstich ein. Damit funktioniert’s natürlich auch. 🙂

Dreieckstuch nähen

Den wunderschönen Musselin-Stoff findest du bei Stoffe Hemmers!

Aus welchem Stoff kann ich das Dreieckstuch nähen?

Weil Dreieckstücher oder Halstücher immer direkt mit deiner Haut in Verbindung kommen, solltest du dir einen Stoff aussuchen, der sich angenehm trägt und nicht kratzt. Musselin ist eine supergute Wahl, aber auch Leinen, Viskose oder leichte, weiche Wollmischungen sind geeignet.
Um ganz sicher zu sein, dass dein schönes neues Dreieckstuch auch wirklich angenehm zu tragen ist, solltest du, wenn du kein Musselin, Double Gauze oder Leinen-Stepper o. Ä. verwendest, die per se weich und warm sind, mal im Stoffladen vorbeischauen und vor Ort ausprobieren, was dir gefällt.

Bei Simone (meinem Lieblings-Etsy-Shop, den ich hier auf dem Blog ja schon oft und guten Gewissens empfohlen habe), habe ich wunderschöne Stoffe für diese Art von Tüchern gefunden. Zum Beispiel einen voluminösen Baumwollstepper, der in tollen (und rasend gut kombinierbaren) Farben zu haben ist.

Weil du nur einen Meter Stoff benötigst, kannst du dir auch mal was Extravagantes leisten: Man näht sich ja nicht jeden Tag ein Dreieckstuch selber!

Schau dir auf jeden Fall auch mal Double Gauze an: Der Stoff ist vom Feeling her etwas feiner als Musselin, nicht ganz so stark gekrumpft – aber dafür wunderbar leicht und wärmend.

Auch wunderschön: Triple Gauze. Das sind gleich traumweiche Lagen vorbehandelter Baumwolle. Wärmer als Musselin oder Double Gauze und sehr, sehr angenehm zu tragen. Schöne Musselins, Double und Triple Gauze finde ich übrigens immer auch bei Stoffe Hemmers. Vorsicht nur bei den bedruckten Stoffen: Da funktioniert die hier gezeigte Methode nur, wenn das Muster auch Kopf stehen darf. 😉

Am Schönsten ist es, wenn du dir einen Stoff aussuchst, der auch eine schöne Unterseite hat. Musselin ist da immer super, aber es gibt auch traumschöne beidseitig nutzbare Leinenstoffe mit leichter Crincle-Struktur bei Simone. Ich habe so einen in Grau für mein XXL Dreieckstuch verwendet.

Natürlich kannst du auch leichte Strickstoffe verwenden, wenn du magst. Schau dich einfach mal in deinem Lieblings-Stoffladen in Ruhe um und such dir einen tollen Stoff aus, der sich gut mit deiner Garderobe kombinieren lässt.

Lies hier auch alles, was du über das Nähen mit Musselin wissen musst.

Dreieckstuch nähen

Du kannst für das Tuch übrigens auch Musselin- oder andere Stoffreste zusammennähen. Das habe ich bei meinem “Nani-Iro”-Tuch gemacht. Anschließend habe ich die Nähte mit der Sashiko-Technik verziert und dabei die Nahtzugaben am Oberstoff fixiert.

Können auch Anfänger das Musselin Tuch nähen?

Ich sage nur: Easy peasy! Selbst wenn du noch nie genäht hast: Dieses Tuch bekommst du hin. Es besteht aus exakt 3 Nähten und ist im Handumdrehen fertig.

Du kannst vorab mal ausprobieren, wie der Stich aussieht und ob du vielleicht die Farben tauschen möchtest. Du kannst das Tuch mit einem kontrastigen Garn nähen oder auch mit einem in Stofffarbe. Wenn du Anfänger bist, kannst du es dir ja ganz leicht machen und einen Stoff aussuchen, der zu dem Garn passt, das in der Maschine ist. 😉

Ein anfängertaugliches Projekt ist übrigens auch eine Musselin-Decke: Schau dir gerne mal meinen Beitrag “Sommerdecke aus Musselin nähen” an!

Wie groß ist das fertige XXL-Dreieckstuch?

Du wirst staunen! Das fertige Tuch hat an der langen Seite eine Kantenlänge von 2,80 bis 3 Metern. Wahnsinn, oder?

Und das aus nur 1 Meter Stoff!

Ich finde das echt unglaublich. Natürlich kommt es immer ein wenig darauf an, wie breit dein Ausgangsstoff ist. Musselin ist ja meist zwischen 120 und 140 cm breit. Auch wenn deiner wirklich nur 110 oder 120 schmal ist: Dein Dreieckstuch wird trotzdem riesig, warm und wunderbar, versprochen!

Dreieckstuch nähen

Was ist das Besondere an dieser Art, das Halstuch zu nähen?

Das Besondere ist die Art, wie das Dreieckstuch zugeschnitten wird.

Wenn du versuchst, aus einem Meter Stoff ein Dreieck im Fadenlauf zuzuschneiden, wird es maximal eine Kantenlänge in der Breite des Stoffes haben – mit irrsinnig viel Verschnitt, den du für gar nichts brauchen kannst.

So sieht das dann aus:

Dreieckstuch nähen

Mit dieser Methode, die ich übrigens bei den Mädels vom Nähcamp gesehen und direkt ausprobiert habe, funktioniert es anders: Der Stoff wird doppelt gefaltet, und so zugeschnitten, dass an den Seiten die Verschnitt-Ecken ohne Versatz angesetzt werden können.

Dreieckstuch nähen

Angenäht werden die beiden Verschnittstücke dann an beiden Seiten mit der Ovi. Wer hätte gedacht, dass es so einfach sein kann? 😉

Dreieckstuch nähen

Ist doch eine super Sache, oder? Und: Du kannst endlich mal die Musselin-Meter-Stücke, die für Kleidung zu winzig sind, in herrlich weiche, luftige, wärmende XXL Dreieckstücher verwandeln. Wie cool ist das?!

Bilderanleitung: XXL Dreieckstuch nähen in 3 Schritten

Okay, lass uns starten, dann kannst du dich in ein paar Minuten schon in dein kuscheliges Musselintuch einwickeln! 🙂

Schritt 1: Den Stoff richtig falten

Falte deinen Stoff als erstes so, dass die Webkanten aufeinander liegen.

Und dann faltest du die Schnittkanten zueinander.

Der Stoff liegt also jetzt doppelt gefaltet vor dir.

Dreieckstuch nähen

Oben liegt die geschlossene Kante.

Dreieckstuch nähen

Und an der linken Seite liegen die beiden Stoffbrüche aufeinander.

Dreieckstuch nähen

Super. Damit hast du schon den schwierigsten Part geschafft.

Schritt 2: Das Dreieckstuch zuschneiden

Jetzt wird’s spaßig! Schnapp dir ein möglichst langes Patchworklineal. Oder zwei, dann kannst du die Schnittlinie in einem Rutsch anzeichnen.

Markiere dir den Stoffbruch (also die Mitte) der beiden Webkanten mit einem Knips oder mit einem Stoffclips. Ich habe hier einem gelben Stoffclips verwendet, du siehst ihn oben rechts im Bild.

Jetzt kannst du den Stoff auseinanderfalten, sodass nur die Webkanten aufeinander liegen.

Lege das Patchworklineal (oder, wie ich: die Lineale) so an, dass sie eine diagonale Linie von der Markierung zur Ecke beschreiben.

Dreieckstuch nähen

Zeichne diese Linie jetzt mit Kreide oder Stoffmarkierstift an.

Dreieckstuch nähen

Schneide die beiden Stofflagen vom Stoffbruch zur Markierung durch.

Dreieckstuch nähen

Wenn du jetzt die Stofflagen auseinander faltest, sollten sie so aussehen:

Dreieckstuch nähen

Jetzt siehst du schon, wie’s werden wird, oder?

Schritt 3: Das Dreieckstuch nähen

Lege die abgeschnittenen Dreiecke mit der Webkante an die Webkante des großen Mittelstücks.

Die Kantenlänge ist dieselbe, weil wir ja die Mitte der Webkante als Markierung genommen haben. Clever, oder?

Stecke jetzt die Dreiecke an den Webkanten rechts auf rechts an das Mittelstück:

Dreieckstuch nähen

Nähe die Dreiecke mit der Overlock an. Und zwar an beiden Seiten des Mittelstücks.

Dreieckstuch nähen

Nach dem Nähen sollte es jetzt so aussehen:

Dreieckstuch nähen

Haha! Nun kommen wir der Sache doch langsam näher, oder?

Anschließend musst du das Tuch nur nochmal rundherum mit der Ovi versäubern und fertig ist die Laube!

Im Video zeige ich dir noch einen Trick, wie du die Ecken schön sauber hinkriegst:

Dafür schneidest du die spitzen Ecken einfach auf Nahtbreite ab, nähst bis zur Stoffkante und ziehst den Stoff dann sanft nach hinten unter dem Nähfuß heraus. Aber nur ein ganz kleines Stück. Gerade soweit, dass du die Stoffkante, die du noch nicht genäht hast, direkt wieder vor der Nadel platzieren kannst.

Und schon kann’s weitergehen mit der Ovinaht.

Dreieckstuch nähen

So sollte es jetzt aussehen:

Dreieckstuch nähen

So richtig heiß sieht das Musselintuch übrigens aus, wenn du die Kanten mit der Sashiko-Technik (man kann es auch einen einfachen Vorstich nennen) und einem passenden Stickgarn einmal locker umstickst. Kann man übrigens auch abends auf dem Sofa machen… 😉

So geht der Sashiko-Stich: Nadel einfädeln und verknoten.

Dann in Auf- und Abbewegungen durch den Stoff weben. Mach die Stiche so lang oder kurz wie du magst.

Dreieckstuch nähen
Dreieckstuch nähen

Und so sieht mein selbst genähtes Dreieckstuch aus gecrinkeltem zweifarbigen Leinen jetzt aus:

Dreieckstuch nähen

An meinen Klamotten mag ich ja nicht so gerne Schnickschnack deshalb habe ich einfach nur die Knoten in die Zipfel-Ecken gemacht. Wenn man vorm Knoten machen die linken Stoffseiten der Ecke aufeinander legt und sie dann mit dem Knoten so fixiert, bleibt die rechte (oder die Seite, von der du willst, dass sie besser zu sehen ist) außen!

Und weil sich mein XXL Halstuch so mega angenehm trägt, hab ich mir direkt noch ein zweites aus burgunderrotem Musselin genäht. Ich bin verliebt! 🙂

Dreieckstuch nähen

Bei diesem Schätzchen aus Musselin habe ich mit großen Stichen und neon-pinkfarbenem Stickgarn einen kleinen Hingucker gesetzt. Gefällt mir grandios.

Dreieckstuch nähen
Dreieckstuch nähen

YouTube Video XXL Dreieckstuch nähen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Gibt’s ein simpleres Projekt als ein XXL Dreieckstuch nähen? Glaub ich nicht! Diese Näh-Idee ist nicht nur blitzschnell umgesetzt, sie ist auch wirklich so easy, dass jeder Nähanfänger damit klar kommt.

Und das Ergebnis ist umwerfend! Meine Weihnachtsgeschenke für dieses Jahr sind jedenfalls gebongt! 🙂

Schreib mir mal in den Kommentaren, wie du mit der Anleitung klar gekommen bist. Und wie dir dein neues XXL Dreieckstuch gefällt. Ich hoffe, du liebst es genauso sehr wie ich meins. 🙂

Wenn du Lust hast, kannst du dir jetzt auch noch eine Beanie nähen – passend zum Dreieckstuch!

Happy simple sewing,

deine Sabine

Häufige Fragen

Was brauche ich, wenn ich ein XXL-Dreieckstuch nähen will?

Alles was du brauchst ist 1 Meter Stoff, deine Overlock und 10 Minuten Zeit!

Kann ich das Dreieckstuch aus Musselin auch mit der Nähmaschine nähen?

Ja, klar, das geht. Dann verwendest du am besten einen Overlock- oder Überwendlichstich. Das schönste Nähergebnis bekommst du aber tatsächlich mit der Ovi!

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl: 25

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

35 Antworten zu „XXL Dreieckstuch nähen: Musselin Halstuch in 10 Minuten aus 1 Meter Stoff“

  1. Andrea Starke

    Ich habe das Tuch genäht, war mein 2. Ovi-Projekt und mein erstes Versuch mit Rollsaum. Ging super gut. Da mein Ausgangsstoff 1,20 statt 1m war, ist es ein super riesiges Tuch geworden. Ich bin stolz drauf. Ich habe da aber mal eine Frage: Gibt es eine Formel, um den Stoffbedarf zu berechnen? (Geometrie war leider nie meins). Wenn ich ein Dreieckstuch lange Kante 100 x 50 cm möchte, wie groß müsste dann mein Stoffstück sein (ich möchte Reste verwerten). 50 cm ist klar, aber wieviel reicht hier, um auf 100 cm zu kommen?

    1. Hihi, cool, liebe Andrea.
      Zum Rechnen brauche ich auch immer meinen Mann… 😉

  2. Maria

    Hallo,
    Ich habe so ein tolles Dreieckstuch schon mal meiner Tochter geschenkt. Neulich habe ich sie damit gesehen. 🥰. Es war also ein Erfolg. Obwohl ich beim Zuschnitt ziemlich überlegen musste.

  3. elfe

    hallo!
    ich hab eine frage zu dem punkt “Jetzt wird’s spaßig! Schnapp dir ein möglichst langes Patchworklineal. Oder zwei, dann kannst du die Schnittlinie in einem Rutsch anzeichnen. Markiere dir den Stoffbruch (also die Mitte) der beiden Webkanten mit einem Knips oder mit einem Stoffclips. Ich habe hier einem gelben Stoffclips verwendet, du siehst ihn oben rechts im Bild.”

    ich glaub, ich steh auf der leitung. ich versteh nicht, warum auf der rechten seite “die mitte” ziemlich weit oben ist beim stoff? der stoffbruch (bzw. die 2) sind ja links am stoff? und oben die geschlossene kante? was übersehe ich bzw. mißverstehe ich?
    danke! lg

    1. Hilft dir vielleicht das Video?

      1. elfe

        ah! knoten im hirn entwirrt. daß das 2x mal stoff zusammenschlagen nur deswegen gemacht wurde, damit man weiß wo der clips hingehört … das war für mich nicht ersichtlich (auch nicht von den bildern her) … ich hab das ja jetzt schon mit einem zettel versucht und bin kläglich daran gescheitert *lol*

  4. Hallo Sabine,
    Was für eine tolle Idee! Gibt es bei der Einstellung der overlock was zu beachten, damit der dünne Stoff nicht « Wellen » schlägt? Kann das nicht besser ausdrücken. Dankeschön und liebe Grüße, Jessica

    1. Hallo liebe Jessica, auf das Thema gehe ich in meinem Buch Näh doch einfach Overlock ausführlich ein! 🙂

  5. Elke

    Hallo Sabine,
    ich habe mir eine wunderschönen Musselin bestellt und beim auspacken festgestellt, dass ich aus versehen nur einen Meter bestellt hatte. Kurz geheult und dann ist mir eine tolle Anleitung wieder eingefallen. Zack habe ich ein super schönes riesen großes Mohnblumentuch. Mit dem Sashiko Stich habe ich ein anderes Tuch herrlich aufgepeppt. Herzlichen Dank für die prima Ideen!

    1. Sehr gute Idee, liebe Elke!
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. 🙂

  6. Aviangela

    Hallo Sabine,
    hier möchte ich für dich und andere Näherinnen meine Erfahrungen teilen. Der Text ist etwas lang…. (schmunzel)

    Ich bestellte zwei schöne Musselinstoffe in unterschiedlicher Qualität (beide Double Gauze). Das war auch entscheidend für die Be- und Verarbeitung der Tücher.
    Ein Musselin ist weich, fließend, stärker gesmoked. Bei diesem Stoff kam ich mit der Overlock anfangs nicht gut klar. Ich brauchte ein Weilchen, um die passende Einstellung für die 4-Faden-Overlocknaht zu finden. Die nächste Schwierigkeit stellte sich ein, als ich ein farblich passendes Stickgarn in den Geschäften suchte. Es gibt selbst in Großstädten kaum Möglichkeiten. Ich entschied mich deshalb, mit meiner Pfaff füßchenbreit neben der Overlocknaht mit den Zwillingsnadeln Akzente in blau zu setzen. Das Ergebnis gefällt mir recht gut.
    Der andere Musselinstoff ist etwas fester und weniger gesmoked. Da klappte die Versäuberungsnaht mit der Overlock auf Anhieb. Das sah schon ohne Zierstich gut aus. Vielleicht, weil der Stoff so lebendig gemustert ist? Trotzdem stickte ich mit einem schönen gelben Stickgarn, das ich irgendwo ergattern konnte, rundherum einen einfachen Vorstich. Sieht wunderschön aus.
    Ich möchte folgendes noch erwähnen. Nach dem Zuschnitt erschien mir das XXL-Tuch speziell für mich (klein, Gr.36) doch etwas zu groß. Deshalb schnitt ich aus einem Stoff zwei Tücher.
    Vielen Dank für den Schnitt und die Inspirationen! Angela

    1. Ganz lieben Dank für die ausführliche Rückmeldung, Angela.
      Toll, dass du dir die Zeit dafür genommen hast. 🙂

  7. Andrea

    Hi Sabine, ich hab heute das Musselintuch und die passende Beanie dazu genäht. War wirklich easy! Einige deiner anderen Schnittmuster habe ich auch schon ausprobiert, klappt alles prima, nur muss ich immer eine Größe kleiner nähen, macht aber nix, wenn man’s weiß. Ansonsten habe ich noch ganz viele andere Schnittmuster von dir, die ich alle noch machen will, die Stoffe liegen schon parat, aber die Zeit!!!

    So jetzt ein herzliches Dankeschön für deine tolle Seite, die schönen Schnittmuster und die gut verständlichen Anleitungen.
    Ich finde dich klasse,mach bitte weiter so!
    Alles Liebe für dich und schöne Feiertage wünscht dir, Andrea

    1. Ganz lieben Dank für deine schöne Rückmeldung, Andrea!
      Dir ebenfalls schöne Feiertage und liebe Grüße, Sabine

  8. Susanne Glitt

    Super Anleitung, es geht genau so schnell wie du es gesagt!! Gefällt mir super und werde sicher noch mehr davon machen!! 🥰

    1. Großartig, dann wünsche ich dir richtig viel Spaß beim Nähen, liebe Susanne!

  9. Neli

    Liebe Sabine,
    dieser Tipp ist supersmart und kommt genau zum richtigen Zeitpunkt.Freu mich schon, mein xxxxl Tuch zu nähen.
    Viele lieben Dank und eine schöne Adventszeit wünsche ich dir.

    1. Freut mich sehr, liebe Neli!
      Dir ebenfalls eine schöne Adventszeit. 🙂

  10. Hallo Sabine,
    Dein Tuch ist sehr schön, ist nun aber nicht doppelt gelegt?
    Ich habe mir ein Musselintuch aus einem Quadrat von 1,40 x 1,40 genäht und die Ecken ohne neu anzusetzen, das sieht super ordentlich aus, ist bei den sehr spitzen Ecken etwas schwieriger. Mit einem Stückchen Avalon Film geht das prima. Man muss aber nach der Ecke ein Stück Stoff von 4-5 cm in der Nähbreite am Anfang wegschneiden. Ich mache das auch wenn ich anfange, denn ich fange nicht an der Ecke an und so sieht man am Ende auch so gut wie nichts vom Anfang.

    1. Vielen Dank für den tollen Tipp, Sybille!

  11. Kathrin

    Hallo,
    tolle Anleitung. Leider habe ich keine Overlock. Muss sagen es klappt auch super mit der Nähmaschine. Stoff mit einen schmalen ZickZack Stich versäubert in Stofffarbe und dann eine kontrastfarbige Ziernaht daneben. Sieht so toll aus. Finde deine Anleitung lässt wieder platz für Kreativität. Überlege beim nächsten eine Fransenborte als Abschluss anzunähen. Wird auf jedenfall nicht mein letztes XXL-Tuch sein.

    1. Sehr cool, liebe Kathrin.
      Das habe ich auch noch vor.
      Hab mir gerade Bommelborte und Fransenborte bestellt… 😉
      Ganz viel Spaß beim Nähen wünsch ich dir!

  12. Trullawulla

    Liebe Sabine, danke für diesen Beitrag. Ich bin ganz verliebt in mein neues XXL-Tuch und liege jetzt eingekuschelt und faul im Sessel. LG von (ebenfalls) Sabine

    1. Genauso soll das sein, liebe Auch-Sabine! Freut mich sehr.
      Ich trage übrigens auch überhaupt keine anderen Tücher mehr.
      Dieses XXLchen sind der Hammer! 🙂

  13. Sabine, das ist ein mega wunderherrlicher Beitrag. Ich hab schon einige XXL-Tücher genäht, aber noch nicht t nach dieser Methode. Und der Zierstich🥰, auf so eine Idee könnte ich auch Mal kommen.

    1. Hallo liebe Heike,
      danke für deinen wunderherrlichen Kommentar! <3
      Auf die Idee bin ich neulich gekommen, als ich in Lübeck durch die Hüxstraße geschlendert bin.
      In den Edel-Läden dort gab’s viele solcher Tücher. Und weil die mir so gut gefallen haben, hab ich gedacht:
      Das kann ich auch! 😉

  14. Antje Nußkern

    Was für eine Inspiration 👍🏼
    Vielen Dank, mein Kopf ist am ratten 😂😂
    Sehr, sehr schön wirklich 🤗
    LG Antje 😘

    1. Freut mich, liebe Antje!

  15. Petra

    Danke… gerade zugeschnitten. Sehr praktisches 😀
    LG Petra

    1. Freut mich, liebe Petra!

  16. Ursula

    Ganz toll,werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren für meine Enkelin!LG Ursula

    1. Super, das freut mich, liebe Ursula!

  17. Hallo Sabine,
    Die Anleitung kommt genau zum passenden Zeitpunkt 🙂
    Ich kannte bisher nur die sehr ähnliche Variante mit Doppellagig aus 1 m und das war mir zu klein. Jetzt brauch ich nicht selber probieren.
    Werde aber schauen ob ich die Nähte noch versteckt bekomme 🙂

    1. Freut mich sehr! Du kannst doch die Bojagi-Methode für die Nähte verwenden.
      Die zeige ich in meinem Beitrag zum Thema Loop nähen.

Jersey nähen mit der Nähmaschine

Jersey nähen mit der Nähmaschine: Die 10+ besten Tipps & Projekte

Jersey nähen: Mit unseren Tipps und Anleitungen kannst du Jersey spielend leicht auf der Nähmaschine verarbeiten. Was ist Jersey? Jersey ist ein weicher gestrickter oder gewirkter Stoff, der auf großen Industriestrickmaschinen hergestellt wird. Als Maschenware ist er dehnbare und deshalb besonders für Kleidung geeignet. Jersey kann aus Baumwolle, Leinen, Sojagarnen, Viskose und anderen Materialien bestehen….
Stoffe vor dem Nähen waschen

Stoffe vor dem Nähen waschen: Ja, nein, vielleicht?

Stoffe vor dem Nähen waschen – ja oder nein? Die Geheimnisse rund um das Vorbereiten von Stoff vor dem Nähen lüften wir in diesem Beitrag. Warum du Stoffe vor dem Nähen waschen solltest Vorwaschen bedeutet, dass du den Stoff mit derselben Temperatur in die Waschmaschine steckst, mit der auch das fertige Kleidungsstück gewaschen werden soll….
Kimono nähen

Kimono nähen in 7 einfachen Schritten

Kimono nähen ist ganz easy und macht Spaß. Mit meinem Schnittmuster mit Anleitung kriegen’s auch Einsteiger locker hin. Kimonos sind für mich echte Lieblingsteile, die ich trage, wenn ich mich lässig, locker und einfach wohl fühlen will. Sie sind nicht nur blitzschnell und easy genäht – sie lassen sich auch wunderbar kombinieren. Ob zu Röcken,…
Teetasche nähen

Teetasche nähen mit kostenlosem Schnittmuster TEEPORELLO

Teetasche nähen: Mit dieser Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster kannst du ganz einfach eine praktische und hübsche Teebeutel-Tasche nähen. Das Wichtigste auf einen Blick Eine gute Tasse heißen Tee gehört für mich einfach zu einem entspannten Tag dazu. Erst recht wenn das Wetter draußen kalt und schmuddelig ist. Aber auch im Sommer ist ein kalter Früchtetee…
Stoffscheren Test

Stoffscheren Test: Die besten Scheren in allen Preisklassen & worauf es beim Kauf ankommt

Stoffscheren Test: Die richtige Schere für dein Nähprojekt! Ich teste verschiedene Stoffscheren, vergleiche die Ergebnisse und gebe Hinweise zum Scherenkauf. Das Wichtigste auf einen Blick Meine Empfehlungen: Die 3 Stoffscheren-Testsieger Die beste Stoffschere ist die Kai 7250, weil sie nicht nur unglaublich leise und präzise schneidet und mit allen Materialien spielend fertig wird, sondern weil…

Der große SewSimple Jahresrückblick: Das war 2022

In diesem Jahresrückblick möchte ich mit dir das Jahr 2022 Revue passieren lassen. Und vielleicht findest du auch das ein oder andere Projekt, das deinem wachsamen Auge bisher entgangen ist? Was ist das für ein verrücktes Jahr, von dem wir uns jetzt verabschieden. Mit der Hoffnung im Herzen, dass das nächste bessere Nachrichten für uns…