Hauptseite Näh-Anleitungen Schnittmuster: Longjacke nähen

Schnittmuster: Longjacke nähen

Von Sabine
Longjacke nähen

Bist du auf der Suche nache nach einem Schnittmuster, das dich durch Dick und Dünn begleitet? Mein Tipp: Unbedingt Calista – unsere lässige Longjacke nähen! Sie ist ein kleines Figurwunder – und super einfach zu nähen!

Näh dir eine Longjacke – so geht’s ganz einfach auch für Anfänger

Super, dass du Lust hast, dir eine coole Longjacke zu zaubern! Calista ist ein zeitloser, klassischer Schnitt, der in einer Garderobe mal eine Haupt- und mal eine Nebenrolle spielen kann – ganz wie du magst.

Näh-Fan Sarah schreibt:

Die Jacke ist super und ganz toll zu nähen. Eins meiner Favoritenschnittmuster.

Direkt herunterladen und los nähen 🙂


Was ist das Besondere an Longjacke Calista?

Unsere Longjacke Calista ist ein geniales und unglaublich figurfreundliches Basic-Teil, das richtig was für dich tut: Sie betont deine Figur an den richtigen Stellen, mogelt kleine Pölsterchen weg und lässt dich einfach umwerfend aussehen!

Ob klassisch aus weichem Viskose-Jersey, leger aus Denim-Sweat oder kuschelig aus Nicky – mit dieser Longjacke machst du immer eine tolle Figur.

Aus Strickstoff genäht wird Calista zu einer hübschen Strickjacke. Oder näh’ den Schnitt als bürotauglichen Blazer – zum Beispiel aus Leinen, Stretch-Cord oder Jeans mit Stretch-Anteil.
Davon wirst du mehr als einen haben wollen, wetten?

Der gerundete Saum deiner neuen Longjacke schmiegt sich perfekt an deine Rundungen an und schmeichelt deiner Figur – und das ganz unabhängig davon, welche Größe du trägst.

Longjacke nähen

Auf dem Foto trage ich Calista aus einem fließenden grauen Viskose-Jersey mit Polka-Dots. Das himmlisch fließende Stöffchen habe ich bei Hemmers gefunden und liebe es, weil es so herrlich kühl und anschmiegsam ist.

Diese Jersey-Art hat außerdem den Riesen-Vorteil, nicht aufzutragen.


Longjacke nähen

Können auch Anfänger die Longjacke nähen?

Logisch! Das Aufwendigste an diesem Schnitt ist der Beleg. Aber auch den kriegst du mit etwas Geduld super hin. Alternative: Du kannst auch auf den Beleg verzichten und die Longjacke mit einem Rollsaum nähen. Sieht super aus – und geht blitzschnell!

Und weil diese Jacke voller Möglichkeiten steckt, kannst du die Stoffkanten auch mit einem Schrägband versäubern. Wie auch immer du sie nähst: Du wirst fabelhaft in der Longjacke aussehen!

Longjacke nähen

Schnell genäht: Mit einem schlichten Rollsaum wird Calista zu einem Ruckzuck-Projekt, das in einer Stunde fix und fertig im Schrank hängen kann!

Auf dem Foto trage ich Calista in Größe 42 aus einem weichen French Terry von Hemmers.

Hier nochmal mit der Rollsaum:

Longjacke nähen


Wo ist der Unterschied zwischen Longjacke Calista und Cardigan Catrien?

Im Vergleich zu unserem Cardigan Catrien ist Longjacke Calista satte 15 Zentimeter länger und etwas körperferner geschnitten. Das macht sie zu einem perfekten Kombipartner für langärmelige Pullis und Tuniken. Oder fehlt noch ein schickes TwinSet in deinem Kleiderschrank? Näh’ dir aus unserem Damenshirt Sedona einen passenden Kombi-Partner für die Longjacke – die Rundungen beider Teile sind harmonisch aufeinander abgestimmt!


Longjacke nähen


Sind die Ärmel der Longjacke etwas länger geschnitten?

Ja!

Wir möchten gern, dass auch große Frauen über 1,75 m die Longjacke für sich nähen können. Bei vielen Schnittmustern sind die Ärmel immer zu kurz berechnet.

Mein Tipp: Miss vorher einfach, wie lang die Ärmel für dich sein müssen und kürze das Schnittmuster entsprechend ein. Denk aber auf jeden Fall an einen schönen breiten Saum!

Longjacke nähen


Aus welchen Stoffen kann man die Longjacke nähen?

Du kannst die Longjacke aus allen elastischen Stoffen nähen. Ideal sind

  • Sweat-Stoff – für die Longjacke gefällt mir besonders der neue Two-tone Sweatstoff! Durch die melierte Farbstruktur eigent sich die Longjacke dann ideal zum Kombinieren – und ist sehr unempfindlich gegen Flecken!
  • Stretch-Jeans – eine sehr coole Wahl für die Longjacke, weil sie dadurch schon fast zum Jeans-Blazer wird. Bei der Wahl der Stoffe für das Probenähen ist mir dieser Ankerliebe-Stoff aufgefallen, der in einem kombifreundlichen Mitelblau daher kommt und mit süßen Ankern bedruckt ist. Genau mein Fall! 🙂
  • Stretch-Cord – ich stehe ja seit unserer Kosmetiktasche Rheingold total auf Cord. Dieser Stretch-Cord in schwarz lässt sich Spitze verarbeiten und macht aus der Longjacke einen schicken Blazer.
  • French Terry (Sommersweat) – eignet sich großartig für Anfänger, weil er sich so gut verarbeiten lässt. Ein echter Knaller ist dieser French Terry mit Streifen und Llamas. Den Stoff finde ich einfach umwerfend süß!
  • Viskose-Jersey – natürlich kann ich all die Schmuckstücke, die beim Probenähen entstehen, nicht selbst behalten. Deshalb habe ich für meine Lieblings-Patentante die Longjacke aus einem eleganten Viskose-Jersey mit Lilien-Motiv genäht. Der Stoff ist sehr schön weich und ließ sich sehr sauber verarbeiten!
  • Modalgewebe – nicht immer lässt sich Modal-Gewebe wirklich gut verarbeiten – vor allem Anfänger haben manchmal ihre Schwierigkeiten damit. Der Stoff ist so verarbeitet, dass er einen weichen Fall hat und sich gut anschmiegt. Das macht das Nähen manchmal zu einer echten Herausforderung. Beim Probenähen hat mich dieser Modal-Stoff in anthrazit überzeugt, weil er sich für einen Modal-Stoff wirklich gut hat verarbeiten lassen. Gibt’s übrigens auch in ein paar anderen sehr kombifreundlichen Farben, die mir gut gefallen.
  • Strickstoffe – machen aus Calista eine relaxte Strickjacke! Mein Favorit: Dieser geschmackvolle Strickstoff mit Blockstreifen in Marine und Natur. Passt sehr gut zu Jeans – ein schlichtes T-Shirt unter die Jacke und fertig ist ein lässiges Freizeit-Outfit (das für mich auch büro-tauglich wäre!).
  • Slub-Jersey – besonders geeignet, wenn du die Longjacke als Yoga-Outfit tragen magst. Zwischen den Trainingseinheiten wärmt dich der Slub und das hält deine Muskeln schön geschmeidig. Weil er ein bisschen rutschig ist, trägt er weniger auf als normaler Jersey – lässt sich dadurch aber auch nicht ganz so einfach verarbeiten. Vielleicht nicht unbedingt für Anfänger. Aber ich bin um diesen schönen Slub-Jersey in beige-melange nicht herum gekommen…
  • Nicky – ist eine phantastische Wahl, wenn du die Longjacke als Wellness-Outfit tragen möchtest: Er ist kuschelweich, wärmt schön und lässt sich wunderbar auch offenkantig verarbeiten, z. B. mit einem Rollsaum. Ich habe diesen herrlichen tief mitternachtsblauen Nicky-Stoff gefunden – und musste ihn unbedingt direkt verarbeiten.
  • Velours-Stoff – ich habe kürzlich beim Probenähen diesen wunderschönen, bordeaux-roten Stretch-Velours getestet und war total begeistert davon, wie edel er wirkt!
  • Musselin – macht aus Calista eine duftige, luftige Hülle, die du schnell mal überwerfen kannst. Auf dem Stoffmarkt habe ich diesen leichten, grauen Lieblings-Musselin mit Gingko-Blättern gekauft – daraus werde ich mir eine Longjacke für den Sommer zaubern!
  • und vieles mehr

Michaela von himmelblau + erbsengrün näht Calista in Größe 34 aus einem umwerfenden mittelblauen Leinenstoff.

Longjacke nähen

Garniert mit einem großen Knopf aus Kokos wird aus der schlichten Longjacke ein salonfähiger Blazer! Traumschön, oder?

Longjacke nähen


Welche Größe ist die richtige?

Longjacke nähen

Longjacke nähen

Die wunderschöne Silke von MeinWunderwerk trägt Calista in einer maritimen Kombi aus weißem Jersey mit blauen Punkten und einem marine-weiß-geringelten Shirt. Urlaubsfeeling mit WOW-Effekt!


Wieviel Stoff wird benötigt?

Longjacke nähen


Welche Maße hat die fertige Longjacke?

Longjacke nähen

Longjacke nähen

Eine ganz tolle Kombi ist auch ein getupfter Baumwoll-Jersey mit einem Schüsschen Rot zum blau-geringelten Shirt. So macht Maritim richtig Spaß! 🙂 Den Tupfen-Jersey habe ich neulich Probe genäht und war hin und weg, wie toll er sich verarbeiten lässt!


Ist die Nahtzugabe im Schnittmuster enthalten?

Eine Nahtzugabe von 1 Zentimeter ist im Schnittmuster enthalten.

Longjacke nähen


Wie wird das Schnittmuster für die Lonjacke ausgedruckt und zusammengesetzt?

Drucke das Schnittmuster auf 100% Seitengröße ohne Seitenanpassung im Hochformat aus.
Die Kantenlänge des Kontrollquadrats beträgt 3 cm.

Klebe die Seiten an den Rahmen zusammen. Achte darauf, dass die Linien des Schnittmusters dabei genau aufeinander treffen. Füge das Schnittmuster zuerst an den Rahmen zusammen, dann kannst du es problemlos ausschneiden.

Hier das Schnittmuster herunterladen und loslegen!

Für Fragen und Anregungen kannst du mir jederzeit eine eMail schreiben: sabine@sewsimple.de

Happy simple sewing,
deine Sabine


Longjacke nähen

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl:

Bewerte den Beitrag 🙂

0 Kommentar

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz