Stoffgewichte selber machen

Stoffgewichte selber machen: So schön geht schwer!

von Sabine Schmidt

Stoffgewichte selber machen: Schnittmuster mit Stecknadeln fixieren? Zeit raubend! Mit meinen Nähgewichten aus schön bemalten Steinen geht’s viel schneller! 😉

So leicht ist das: Nähgewichte selbst gemacht!

Stoffgewichte selber machen

Irgendwo habe ich neulich gelesen, dass das einen Profi vom Hobby-Näher unterscheidet:

Der Hobbynäher fixiert Schnittmuster aufwändig mit Stecknadeln auf dem Stoff und schneidet mit der Schere zu.

So macht’s der Profi: Er beschwert den Schnitt mit Nähgewichten und schneidet den Stoff mit der Elektroschere (auf die mein Mann regelmäßig ein bisschen neidisch ist…).

Okay, ich bin kein Profi sondern schreibe einen Nähblog. Auf der anderen Seite: Man darf sich doch ruhig den ein oder anderen Trick von den Profis abgucken, oder? 😉

Stoffgewichte selber machen

So geht’s: Die Nähgewichte werden passend zum Schnittteil ausgesucht und so aufgelegt, dass sie beim Zuschnitt nicht stören. Ich habe große Fixiergewichte für große Schnittteile und kleinere für Teile wie Krägen, Taschen usw.

Stoffgewichte selber machen

Stoffgewichte selber machen

Stoffgewichte selber machen

Zuschneiden mit der Elekroschere mache ich schon lange. Speziell bei Kleidungsschnitten aus Jersey, Walk oder Softshell greife ich immer zur Elektrischen, weil das viel schneller und sauberer geht als mit Schere oder Rollschneider.

Gerade wenn der Stoff etwas mehr Volumen mitbringt, finde ich alles andere mittlerweile nur noch Nerv raubend.Stoffgewichte selber machen

Hier siehst du, wie ich mein T-Shirt Mirabell, das nur aus zwei Stoffteilen besteht, mit der Profi-Methode zuschneide. Weil der Schnitt super schnell umzusetzen ist und das Schneiden echt fix geht, brauche ich für das T-Shirt keine  halbe Stunde.

Stoffgewichte selber machen

Der Vorteil von Fixiergewichten liegt also auf der Hand.

Ich habe mich lange mit meinem Türstopper als Fixiergewicht über Wasser gehalten. Aber so richtig gefiel mir das nicht mehr.

Also habe ich beschlossen, meine Stoffbeschwerer ab sofort selber zu machen. Und weil mein süßes Tochterkind jetzt auch vom Näh-Virus befallen ist (und einige nähende Freundinnen sich gleichfalls über ein buntbemaltes Wichtelgeschenk freuen), bin ich direkt in die Großproduktion eingestiegen.

Stoffgewichte selber machen

Noch ein Wort zum Zweck der Fixiergewichte

Seit ich oft und gerne Kleidung für mich selber nähe, stelle ich immer wieder fest, dass große Stoffstücke dazu neigen, über die Kante des Schneidetischs zu wandern. Dann kann es passieren, dass der Stoff unter Spannung steht, was dazu führt, dass sich das gesamte Schnittteil verziehen kann.

Ich lege also die Stoffgewichte nicht nur auf das Schnittmuster, um es auf dem Stoff zu fixieren: Es ist auch hilfreich, das gesamte Stoffteil damit zu beschweren um Spannungen vorzubeugen.

Stoffgewichte selber machen

Die schön bemalten Steine sind nämlich nicht nur als Fixiergewichte für Stoffe zu gebrauchen:

Sie machen sich auch toll als Tischdeko auf der Kaffeetafel, als kleiner Hingucker im Garten und auf der Terrasse, als Glücksstein auf dem Schreibtisch lieber Kolleg*innen oder aufgereiht als Deko auf dem Fensterbrett.

Stoffgewichte selber machen

Ich muss gestehen: Inzwischen bin ich regelrecht süchtig danach, Steine zu bemalen und liebe es, sie zu verschenken. Muss ja niemand wissen, dass der handbemalte “Hab-dich-lieb”-Stein seine Existenz meiner Näh-Sucht verdankt… 😉

Als erstes sind wir mal an die Ostsee gefahren und haben an Stränden und Flussufern schöne, große runde Steine gesucht. Die lassen sich wunderbar bemalen und beschweren den Stoff optimal.

Stoffgewichte selber machen

In meiner Anleitung verrate ich dir, wie ich meine Stoffgewichte selbst gemacht habe.

Wichtig: Du solltest du dich vor dem Sammeln der Steine erkundigen, ob das im angepeilten Gebiet wirklich erlaubt ist. Gerade in Naturschutzgebieten ist es oft verboten, Pflanzen und Steine zu entfernen, natürlich aus gutem Grund!

Übrigens: Wenn du nicht an einem Ort lebst, wo du solche schönen Steine findest, kannst du sie dir auch einfach online in verschiedenen Größen bestellen.

Stoffgewichte selber machen

Das brauchst du um Stoffgewichte aus Steinen selber zu machen

Mein Tipp: Wenn deine Steine ein wenig wacklig unterwegs sind, kannst du sie mit 1 – 2 Filzgleitern “ruhig stellen”. Dann sind sie auch wirklich Fixier-Gewichte und keine Wackelkandidaten. 😉

Stoffgewichte selber machen

Nähgewichte selber machen: Anleitung für bemalte Steine

Als erstes werden die Steine mit lauwarmem Wasser gewaschen und gründlich abgebürstet. Das entfernt Schmutz und Erde oder Sand.

Nach dem Trocknen habe ich sie grundiert. Ein paar besonders schöne Steine habe ich auch einfach so bemalt wie sie sind.

Zum Grundieren habe ich mit Metallic-Acrylfarben und Pinsel gearbeitet.

Stoffgewichte selber machen

Erstens macht das total viel Spaß, zweitens arbeitet man damit die Struktur der Steine schön heraus und bereitet sie optimal für das Bemalen mit Acrylstiften vor.

Ich grundiere und bemale gerne Ober- und Unterseite, damit ich immer eine “schöne” Steinseite in der Hand habe, egal, welche ich gerade schnappe.Stoffgewichte selber machen

Zuerst wird jetzt eine Seite grundiert und getrocknet. Das dauert je nach Farbe 2 – 3 Stunden. Anschließend kommt die zweite Seite dran.

Stoffgewichte selber machen

Wenn die Grundierung trocken ist, kann’s auch schon losgehen mit dem Bemalen. Hier kannst du deiner Phantasie freien Lauf lassen. Toll sind natürlich Nähmotive. Aber auch schlichte Tupfen sehen phantastisch aus.

Ich habe mir ein bisschen Inspiration in diesem Buch zum Thema geholt:

Darin gibt’s wirklich schöne Ideen und auch Anleitungen zum Steine bemalen.

Stoffgewichte selber machen

Manche Steine bringen eine schöne, natürliche Färbung mit, die ich nicht mit Farbe verdecken möchte. Hier male ich manchmal nur ein einfaches, zartes Motiv auf.

Stoffgewichte selber machen

Wichtig beim Bemalen: Immer Schicht um Schicht trocknen lassen:

Stoffgewichte selber machen

Anschließend lasse ich die Steine gut trocknen. Gerne über Nacht.

Zum Schluss sprühe ich beide Seiten mit einer dünnen Schicht transparentem Klarlack ein. Der kann matt oder glänzend sein.

Ich habe die Nähgewichte mit meinen Lieblingsmotiven bemalt, damit ich mich jedesmal an ihnen freue, wenn ich sie zur Hand nehme. 🙂

Stoffgewichte selber machen

Stoffgewichte selber machen

Stoffgewichte selber machen

Stoffgewichte selber machen

Stoffgewichte selber machen

Stoffgewichte selber machen

Stoffgewichte selber machen

Stoffgewichte selber machen

Der Handschuh zeigt traditionelle karelische Muster, die ich wegen ihrer Klarheit und Einfachheit mag.

Stoffgewichte selber machen

Massive Stoffgewichte halten den Stoff beim Zuschnitt zuverlässig an Ort und Stelle.

Stoffgewichte selber machen

Wenn auch diese Schicht trocken ist, dürfen die wunderschönen neuen Fixiergewichte auch schon eingesetzt werden. Ich freue mich jedesmal, wenn ich so einen tollen Stein in die Hand nehme. Ein bisschen, als hätte ich mir selbst was zum Geburtstag geschenkt. 😉

Sag mir gerne in den Kommentaren, was du denkst! 🙂

Happy simple sewing,

deine Sabine

Stoffgewichte selber machen

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl: 120

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

34 Antworten zu „Stoffgewichte selber machen: So schön geht schwer!“

  1. Edita

    Hallo,
    Welche Stifte hast du um Bemalen genommen?

    1. Hallo Edita, die habe ich in der Materialliste verlinkt, kannst ja mal schauen!

  2. Bärbel Quast

    Hallo Sabine,
    dieser Vorschlag mit den selbst angefertigten Nähgewichten, ist wirklich eine super Idee und zur Nachahmung empfohlen, toll?.
    Werde ich auf jeden Fall mit meiner Enkelin ausprobieren, sie hat auch ganz viel Spaß am Malen und somit gleich ein richtig toller Tipp ?
    Beste Grüße
    Bärbel

    1. Klasse, dann wünsche ich euch beiden viel Spaß beim Malen! 🙂

  3. Schmitt

    Hallo Sabine,
    habe schon Gewichte genäht und dann mühsam gefüllt. Diese Idee ist für mich einfach fantastisch. Schnell, sauber ohne großen Aufwand und noch ein neues weiteres Hobby. Vielen Dank, mit dir wird es nie langweilig weder beim schneidern noch bei deinem Blog. Super!!!

    1. Vielen Dank für das wunderschöne Kompliment! 🙂

  4. Susanne

    Wie toll, dass das auch jemand anderes macht – ich habe mir schon vor Jahren Steine aus dem Garten gesucht, durch die Spülmaschine gejagt und nach dem Trocknen bemalt und verwende sie als Gewichte 🙂

    Aber etwas anderes: bitte erzähl’ mir sofort, woher der blaue Stoff mit den Riesenpunkten stammt. Ich MUSSS den haben 🙂

    Toller Blog, lese gern hier.

    1. Hallo Susanne,
      ich bin inzwischen wirklich leidenschaftliche Steinebemalerin.
      Und verschenke sie natürlich auch gerne.
      Den coolen Stoff habe ich aus dem Kokka-Shop bei Amazon.
      Im Moment gibt es ihn dort nicht. Es lohnt sich aber, dort gelegentlich rein zu schauen.
      Ich stehe so wahnsinnig auf diese japanischen Stoffe mit naturfarbenem Grundton.
      Hilft dir das weiter?
      Liebe Grüße, Sabine

      1. Susanne

        Ganz herzlichen Dank……ich sitze dann mal auf dem Sprung 🙂

  5. Burchardt, Helga

    Hallo Sabine,
    Sabine, ich bin am verzweifeln. Wohin kann man denn die Rechnungen bezahlen, würde gerne die bestellten Schnittmuster per Paypal bezahlen aber es ist keine brauchbare Adresse oä zu finden. Bitte, bitte….. hilf mir weiter. Ich möchte so gerne das T-Shirt für meine Tochter nähen. Entschuldigung.

    1. Hallo Helga,
      keine Panik! Wenn du bestellst, bekommst du von mir eine eMail als Bestellbestätigung.
      Darin ist ein Link “Jetzt bezahlen”.
      Da klickst du drauf und folgst einfach den Anweisungen.
      Danach bekommst du eine Transaktionsbestätigung und direkt danach wird dir die eMail mit Download-Link geschickt.
      Dann kann’s auch schon losgehen. Das ganze ist eine Sache von Minuten. 🙂

      Liebe Grüße
      Sabine

  6. Margarete Tonder-Guthmann

    Hallo Sabine, vielen Dank für Deinen Tipp.
    Habe alles in meinem Emailregal zwischengelagert ? bis nach dem Umzug.
    Fröhliche Grüße Margarete

    1. Dann fröhlichen Umzug, liebe Margarete! 🙂

  7. Margarete Tonder-Guthmann

    Hallo Sabine, die Steine sehen wunderschön aus ?
    Das werde ich bestimmt mal ausprobieren, wenn hier der Baustress und der
    Umzug durch sind.
    Aber etwas Anderes: ich interessiere mich für die Elektrische Schere, oh je, hab ich noch nie gesehen, obwohl ich 64 Jahre alt bin und seit ca 50 Jahren nähe?
    Kannst Du mir bitte den Namen Deiner Elektrischen Schere verraten?
    Liebe Grüße, Margarete

    1. Hallo Margarete,
      toll, dass ich dich inspirieren konnte.
      Schön bemalte Steine machen sich bestimmt auch gut in Haus und Garten. ;:)
      Meine Elektroschere ist diese hier. Ist nicht die teuerste auf dem Markt, aber mal ehrlich:
      Ich bin Hobbynäher. Da wollen wir doch mal die Kirche im Dorf lassen. 😉
      Jedenfalls komme ich prima mit ihr zurecht. Sowohl was Handling angeht als in puncto Genauigkeit.
      Tipp: Ich schneide heikle Kurven und Ecken vorab mit Schere oder Rollschneider.
      Nach Benutzung hänge ich die Schere bis zum nächsten Mal ans Ladekabel.
      Liebe Grüße
      Sabine

  8. Katharina Venier

    Schöööööön
    Bezaubernd
    Mach ich auch
    Danke für die tolle Idee

  9. Sonja Schorr

    Hallo Sabine,
    das ist wirklich eine tolle Idee, die ich noch nicht kannte. Ich habe zwar schon Nähgewichte (meine sind zwar nicht schön, aber sehr nützlich),
    aber diesen Tipp werde ich mir auf jeden Fall merken.
    Deine Steine gefallen mir übrigens sehr gut!
    Liebe Grüße Sonja

    1. Vielen Dank, liebe Sonja! 🙂

    2. Brigitte Streit

      Die Steine sehen wunderbar aus.Du hast mich inspiriert.Vielleicht finde ich irgendwo Steine u.werde sie bemalen.Vielen Dank für die gute Idee.LG

      1. Wie schön, dass ich dich inspirieren konnte, Brigitte! 🙂

  10. Neela

    Klasse! Da ich auch irgendwann welche gesammelt hatte um sie zu bemalen weiss ich jetzt wofür ich es jetzt benutzen werde. Lieben Dank und liebe Grüße

    1. Toll, Neela!
      Aber Vorsicht: Steine bemalen macht süchtig! 😉

  11. Oh – die sind wunderschön! Jedes Stück eine liebevoll hergestelltes Unikat. ♥

    1. Vielen Dank für das schöne Kompliment! 🙂

  12. Heidi

    Hallo Sabine, ich liebe Steine und habe schon oft mit meiner Enkeltochter welche für den Garten bemalt. Aber auf die Idee bin ich ja noch nicht gekommen…. Noch dazu suche ich schon länger nach Nähgewichten. Jetzt weiß ich was wir am Wochenende tun.
    Liebe Grüße Heidi

    1. Das passt ja echt, Heidi.
      Dann viel Spaß euch beiden! 🙂

  13. Nadine

    Schöne Bilder und eine gute Anleitung. Die Idee war mir nicht neu, aber hier ist sie schon bebildert und erklärt…

    1. Hallo Nadine, toll, dass du die Anleitung magst!
      Ich hab die Stoffgewichte täglich in Gebrauch und freu mich immer, wenn ich sie benutze! 🙂

      1. Gerda

        Wunderschöne Steine und gute Idee! Doch was mich hier noch mehr interessiert ist die elektrische Schere. Ich bin noch auf der Suche nach einer wirklich guten Schneiderschere.

        1. Hallo Gerda,
          vielen Dank für das Kompliment!
          Wenn du dich nach einer gescheiten Schere umschaust, lies dir doch mal meinen Beitrag zum Thema Scheren durch.
          Vielleicht hilft er dir weiter.
          Liebe Grüße, Sabine

      2. Marianne Seel

        Das Steinebemalen als Gewichte ist die netteste Idee seit langem. Ein bisschen wie Mandala malen.
        Mach weiter so und genieße die Weihnachtszeit. Herzliche Grüße aus dem Taunus Marianne

        1. Wie lieb, Marianne, Dankeschön!
          Ich wünsche dir ebenfalls eine wundervolle Weihnachtszeit! 🙂

Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 4: Jersey nähen – so meisterst du die Herausforderung

Alles was du über das Verarbeiten von Jersey wissen musst 7. Februar 2023 Unsere Tipps für das Nähen mit Jersey Jersey nähen: Das ist nicht nur für Einsteiger sondern auch für viele geübte Nähfans eine echte Herausforderung. In dieser Folge sprechen Simone und ich über Jerseystoff und geben Tipps, wie man dehnbare Stoffe problemlos verarbeiten…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 3: Tipps und erste Projekte für den Nähstart

Do’s und Don’ts für deinen gelungenen Einstieg ins Nähabenteuer 3. Februar 2023 Unsere Tipps für den Näh-Einstieg Die ersten Minuten an der Nähmaschine: aufregend, oder? Wie fängt du jetzt eigentlich am besten mit dem Nähen an? Und welche Stoffe verwendest du dabei? Und gibt es auch Projekte, die sich besonders gut für den Start eignen?…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 2: Nähzubehör – Nice to have oder wirklich nützlich?

Welches Nähzubehör dir weiterhilft – und worauf du verzichten kannst 2. Februar 2023 Welches Nähzubehör hilft mir weiter? Mehr ist nicht automatisch mehr: Nicht jedes Nähwerkzeug, das unter Nähfans gehyped wird, ist auch wirklich hilfreich.Vielleicht geht es dir wie mir zu Beginn und du denkst, wenn du möglichst viel Nähzubehör am Start hast, sichert dir…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 1: Welches Nähzubehör braucht man für den Einstieg?

Welches Nähzubehör wichtig ist – und worauf du verzichten kannst 3. Februar 2023 Welches Nähzubehör brauche ich als Anfänger? Welches Nähzubehör brauchen Einsteiger wirklich? Simone von Nähcafé am Wasserturm und ich sprechen über notwendiges und überflüssiges Zubehör. Denn nicht jedes fancy Tool, das im Netz die Runde macht, hilft dir wirklich, gelungene Projekte umzusetzen. Bei…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge Null: Warum ich diesen Podcast mache

Ein Podcast von SewSimple? Na klar! 2. Februar 2023 Wer ich bin, was SewSimple ist und warum ich diesen Podcast mache Es gibt gute Gründe, Nähthemen zu besprechen. Zum Beispiel, weil dir unsere Tipps Antworten auf Fragen liefern, die du dir noch nie gestellt hast. Die dich aber im Alltag immer wieder zum Nahttrenner greifen…
Tasche aus Cord nähen

Tasche aus Cord nähen: Cord-Tasche ASGER mit gratis Schnittmuster

Tasche aus Cord nähen: Mit unserer Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster zauberst du dir die Cord-Tasche deiner Träume! Das Wichtigste auf einen Blick Ein Outfit ist immer erst dann perfekt, wenn die Accessoires dazu passen, oder? Deshalb hat meine Kollegin Eve für dich Tasche ASGER entwickelt. Besonders cool: ASGER kannst du aus den Stoffresten von Cordkleid…