Hauptseite Näh-Anleitungen Tischset nähen: So schaffen es auch Anfänger

Tischset nähen: So schaffen es auch Anfänger

Von Sabine
Mit Bosal nähen

Tischsets machen aus deinem Frühstückstisch einen warmen, gemütlichen Platz, den niemand gerne freiwillig verlässt. 😉 Mit unserer Anleitung können auch Näh-Anfänger schnell und einfach die schönsten Tischsets nähen. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie das geht.


Tischset nähen in wenigen Schritten

Ein Tischset nähen ist ein geniales Projekt, das du mit deinen Kindern nähen kannst. Vielleicht mögt ihr sogar für jedes Familienmitglied ein individuelles Set herstellen? Außerdem eignen sich unsere Tischsets wunderbar als Geschenk, das schnell genäht ist. Unsere Tischsets haben übrigens eine Größe von 33 x 45 cm. Und passend zum Tischset kannst du dir auch direkt schöne Mug Rugs nähen mit unserer Anleitung.


Tischsets nähen

Du benötigst folgende Materialien (für jeweils 1 Tischset!)

  • 45 x 33 cm Stoff für die Oberseite
  • 45 x 33 cm Vlieseline H630 zum Aufbügeln
  • 45 x 33 cm Stoff für die Unterseite in blau-grau oder einer anderen Farbe deiner Wahl
  • 1,70 m Einfassband, gekauft oder selbst gemachtes Schrägband

Für die Applikation:

  • Motiv aus Stoff
  • Vliesofix zum Fixieren
  • Bügeleisen

Außerdem:


Bilder-Anleitung: Tischsets nähen

Bügele das Vliesofix auf das Motiv, mit dem du das genähte Tischset verzieren willst.Tischsets nähen

Tipp: Das geht am Besten, wenn du Stoff und Vliesofix zwischen Backpapier legst. Auf diese Weise verhinderst du, dass Bügeleisen oder -brett verkleben. Lass den Stoff kurz abkühlen und ziehe dann das Papier ab.

Bügele nun das Motiv an der vorgesehenen Stelle auf den Stoff der Oberseite. Wir haben das Motiv jeweils 7 cm vom Rand entfernt aufgebügelt. Nun kannst du es mit einem engen Zickzackstich aufnähen. Tischsets nähen

Tischsets nähenDas vorbereitete Vlies kann jetzt auf die Rückseite des Oberstoffs aufgebügelt werden.


Einfassband herstellen

Weil die Tischsets nur gerade Kanten und Ecken haben, brauchen wir hierfür kein elastisches Schrägband, sondern können es ganz einfach aus im Fadenlauf zugeschnittenen Stoffstreifen selbst herstellen. Echtes Schrägband wird ja diagonal zum Fadenlauf geschnitten, damit es sich elastischer um Rundungen schmiegt.

Schneide Stoffstreifen von 6 cm Breite zu.

Lege die Enden der Stoffstreifen wie auf dem Foto übereinander,, fixiere sie mit Stecknadeln und zeichne dir eine diagonale Linie im Winkel von 45°. Tischsets nähen

Nähe die Streifen mit einem Geradstich auf der Linie zusammen.

Tischsets nähen

Schneide den überschüssigen Stoff weg und bügele die Nahtzugabe einaneinander.

Tischsets nähen

Denke daran: Pro genähtem Tischset benötigst du ca. 1,7 m Einfassband.  Du kannst auf diese Weise einen langen Schreifen Einfassband herstellen. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Nähte dabei immer in die gleiche Richtung zeigen. 🙂

Bügele die Stoffstreifen längs. Jetzt kannst du ihn verwenden.Tischsets nähen


Nun kannst du die Tischsets nähen

Lege dafür den mit Vlieseline verstärkten Stoff für die Vorderseite mit der schönen Seite nach unten.

Darauf legst du den Stoffzuschnitt für die Rückseite und steckst alles mit Stecknadeln zusammen, damit später beim Nähen nichts verrutschen kann.

An eine Kante legst du das Einfassband an, fixierst es mit Stoff-Clips oder Stecknadeln und fängst 5 cm vom Ende entfernt an, das Band mit einem Geradstich füßchenbreit anzunähen.  Tischsets nähen


Die Ecken faltest du so

Nähe bis füßchenbreit vor der Ecke und vernähe. Auf dem Foto habe ich eine rote Markierung gemacht, damit du besser siehst, wo die Naht enden soll.

Dann faltest du das Band nach rechts, formst ein Tütchen und faltest das Band dann nach links. Feststecken, Tischset drehen und weiternähen.Tischsets nähenTischsets nähen

Wenn du am Ende angekommen bist, schlage den Anfang 1 – 2 cm ein, lass das Ende 2 – 3 cm überlappen und schneide es ab.

Nun steckst du das Ende vorsichtig in den Anfang des Schrägbands, fixierst es mit einer Stecknadel und kannst das Tischset jetzt wenden. Lege das Band ordentlich um die Kante des Tischsets, stecke es fest und nähe es mit einem Geradstich an. Hinweis: Das Einfassband sollte so liegen, dass die Naht von der Rückseite nicht mehr zu sehen ist.Tischsets nähen


Die Ecken formst du schön aus, legst sie wie auf dem Foto und kannst sie dann abnähen. Einmal rundherum nähen und:


Geschafft! Super! Und das Ganze jetzt x 4! 🙂

Bilder von den fertigen Tischsets

Tischsets nähenTischsets nähenTischsets nähenTischsets nähen


Gefällt dir unsere Anleitung “Tischsets nähen”?

Dann lass mir gerne einen Kommentar da! 🙂

Bis bald und happy simple sewing,

deine Sabine


Tischset nähen

 

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl: 10

7 Kommentare

Ähnliche Beiträge

7 Kommentare

Dorin51 11. Februar 2017 - 12:09

Sorry aber das ist kein Schrägstreifen . Ein Schrägstreifen ist/hat, wie der Name sagt, schräg im Fadenlauf, und daher lässt ersich auch in Rundungen legen .
Für dieses Projekt ist der ” gerade”Streifen gut. Aber man sollte die Dinge beim richtigen Namen nenn

Antworten
SewSimple 11. Februar 2017 - 15:52

Hallo und lieben Dank für deinen Kommentar! Du hast vollkommen recht. Ich habe es jetzt “Einfassband” genannt – in der Hoffnung, dass das verständlicher ist. Viele Grüße, Sabine

Antworten
Nele 10. März 2018 - 18:00

Eine sehr gute Anleitung für ein tolles Projekt! Werde gleich solche Tischsets ausprobieren 🙂
Nur das Ende des Einfassbands ist mir nicht ganz klar, hast Du davon vielleicht noch ein Foto oder eine Abbildung?
“Wenn du am Ende angekommen bist, schlage den Anfang 1 – 2 cm ein, lass das Ende 2 – 3 cm überlappen und schneide es ab.
Nun steckst du das Ende vorsichtig in den Anfang des Schrägbands…”
Wie wird der Anfang umgeschlagen und wie stecke ich das Ende in den Anfang, wenn es überlappt? Vielen Dank dir!

Antworten
SewSimple 10. März 2018 - 18:21

Hallo Nele, am Anfang schlägst du einen kleinen Saum um. Du willst ja eine schöne Stoffkante haben. Wenn du einmal drum herum genäht hast, steckst du das Ende des Schrägbands in den Anfang wie in eine kleine Tasche. 🙂

Antworten
Tanja 2. Januar 2019 - 19:47

Allerbeste Anleitung, ich freue mich, wenn meine erste Nähmaschine geliefert wird!!!

Antworten
Astrid 24. April 2019 - 11:07

Super Idee, wenn das Wetter jetzt wieder schlechter wird, werde ich mich daran setzen. Aber das mit dem Einfaßband gefällt mir nicht ganz so gut, sorry. Ich werde sie lieber von links steppen und dann wenden und vielleicht noch einen Steppnaht von rechts. Auch Deine Idee mit den Mug Rügst fand Ichlauts toll. Das ist wirklich mal eine schöne Kleinigkeit zum Verschenken! Aber Sabine, Du hast ständig neue Ideen, wann soll ich denn das alles nähen? 😉 Ich glaube, ich muß meine Nähmaschine im Sommer mit in den Garten nehmen 😄! Liebe Grüße, Astrid

Antworten
Astrid 24. April 2019 - 11:08

Oh, sorry Mug Rugs sollte das natürlich heißen!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz