Hauptseite Die besten Näh-Videos Windmühlentasche nähen | Mit Video-Anleitung

Windmühlentasche nähen | Mit Video-Anleitung

Von Sabine

Die hat nicht jeder: Mit meiner Anleitung kannst du ganz einfach eine hinreißende Windmühlentasche nähen! Ich verrate dir, wie du sie in einem tollen Chevron-Look nähst, der die Tasche zum absoluten Hingucker macht!

Windmühlentasche - SewSimple.de


Wieso heißt die Windmühlen-Tasche so?

Das liegt daran, dass die fertigen Paneele oder Stoffstreifen vor dem Zusammennähen wie ein Windrädchen ausgelegt werden. Auf der fertigen Tasche wirbeln die Windmühlen-Flügel ein wenig umeinander und geben der Tasche Form und Stand.

Ich verwende Thermolam, um die Tasche zu stabilisieren und als Unterlage für die Chevron-Streifen. Thermolam eignet sich deswegen so gut, weil es dünn aber schön stabil ist.

Außerdem gleitet es während des Nähens besser als normales Volumenvlies. Alternativ kannst du auch Soja-Vlies verwenden, das ebenfalls gute “Rutsch-Eigenschaften” besitzt, allerdings nicht so fest ist.


Zu allem Überfluss ist die Windmühlentasche auch noch viel einfacher als sie aussieht. Ich zeige dir, wie man sie näht!



Was du für die Windmühlentasche mit Chevron-Look benötigst

Für die Außenseite:

  • 2 Paneele aus Thermolam, jeweils 33 mal 62 cm
  • Unterschiedlich breite Stoffstreifen

Für die Innenseite:

  • 4 Streifen Uni-Stoff, 15 mal 60 cm (ich habe einen grauen Leinen-Stoff von Ikea verwendet)

Für die Henkel:

  • 2 Streifen Stoff, 8 mal 66 cm

Außerdem:

Anleitung: Windmühlentasche nähen

Die zwei Paneele aus Thermolam versiehst du als erstes mit Hilfs-Linien im Winkel von 45° zur Längsseite. An den Linien kannst du dich später orientieren. Beim Anzeichnen arbeitest du spiegelverkehrt:

Windmühlentasche nähen


Windmühlentasche nähen


Dann suchst du dir hübsche Stoffstreifen zusammen und legst sie dir so zurecht, wie du sie später anordnen willst. Wichtig: Sie sollten lang genug sein, dass du an den Enden nicht stückeln musst (das ist mir nämlich passiert).

Lieber ausprobieren, ob das Thermolam auch nach dem Nähen und Bügeln mit Stoff bedeckt ist.

Dann kannst du die Streifen mit ein paar Stecknadeln in der richtigen Reihenfolge fixieren.

Windmühlentasche nähen


Du beginnst in der Ecke: Die ersten beiden Stoffstreifen bügeln und rechts auf rechts auf das Thermolam nähen. Das ist die Quilt-as-you-go-Technik. Die finde ich richtig toll, weil du dadurch das Quilten gleich miterledigst.

Windmühlentasche nähen


Auf diese Weise verarbeitest du alle Stoffstreifen, bis das Thermolam komplett bedeckt ist.

Orientiere dich beim Platzieren der Streifen an den Hilfslinien. Und denk dran: Perfekt ist langweilig. 🙂

Windmühlentasche nähen


Arbeite das zweite Paneel genauso. Dann solltest du beide Paneele mit Dampf bügeln.

Windmühlentasche nähen


Nun nimmst du dein Patchwork-Lineal zur Hand und schneidest aus jedem Paneel zwei Streifen aus, indem du einmal um das Lineal herumschneidest. Das Lineal ist sozusagen dein Schnittmuster.


Windmühlentasche nähen



Windmühlentasche nähen


Windmühlentasche nähen


Als nächstes ordnest du die Streifen auf diese Weise an.

Windmühlentasche nähen


Windmühlentasche nähen


Am besten markierst du dir die beiden Stellen, damit du beim Schließen der Längsseiten genau dort die Naht beginnen kannst.
Windmühlentasche nähen


Windmühlentasche nähen


Dann werden die jeweils benachbarten Längsseiten rundherum geschlossen. Achte darauf, die Naht genau an der Markierung zu beginnen.
Windmühlentasche nähen


Als nächstes bereitest du die Taschenhenkel vor:

Falte beide Streifen einmal längs in der Mitte und bügele die Kante. Dann faltest du die Seiten jeweils wieder zur Mitte, als würdest du ein Schrägband herstellen wollen.

Lege einen 2 cm breiten Streifen Vlies in den Henkelrohling, falte den Henkel von beiden Seiten zur Mitte und nähe den Henkel knappkantig zusammen.


Windmühlentasche nähen


Nun nähst du die Henkel an die Ecken. Achte darauf, dass die Henkel wirklich mittig auf der Ecke sitzen. Oben lässt du ein kleines Stoff-Dreieck in Henkelbreite frei. Wiederhole diesen Schritt für den zweiten Henkel.Windmühlentasche nähen


Das Taschenfutter nähst du genauso wie die Außenseite:

Windmühlentasche nähen


Windmühlentasche nähen


Windmühlentasche nähen


Beide Beutel rechts auf rechts ineinander stecken. Dabei achtest du darauf, dass die Henkel schön gerade nach unten zeigen. Beide Beutel am oberen Zickzackrand entlang zusammenstecken und eine Wendeöffnung offen lassen. Mit einem Geradstich rundherum zunähen.Windmühlentasche nähen


Windmühlentasche nähen


Windmühlentasche nähen


Windmühlentasche nähen


Windmühlentasche nähen


Die Nahtzugaben an den oberen Ecken ein wenig einkürzen. Außerdem die unteren Ecken vorsichtig bis knapp an die Naht einschneiden, damit sich die Kante hinterher schön legt.

Windmühlentasche nähen


Tasche wenden, bügeln, Ecken ausformen.Windmühlentasche nähen


Mit einem 3,5er Geradstich wird die oberen Ecke knappkantig abgesteppt. Dabei schließt du auch die Wendeöffnung.Windmühlentasche nähen


Fertig!

Noch mehr Bilder
Windmühlentasche nähen


Windmühlentasche nähen


Magst du diese Anleitung oder hast du eine Frage? Schreib mir gerne was in die Kommentare.


 Happy simple sewing,

deine Sabine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl:

12 Kommentare

Ähnliche Beiträge

12 Kommentare

gepatchworkt | 365 9. April 2018 - 8:22

[…] Sie heißt Windmühlentasche und die Anleitung dazu gibt’s hier. […]

Antworten
Nr. 3 | 365 15. April 2018 - 8:44

[…] Anleitung: Windmühlentasche […]

Antworten
Petra 30. April 2018 - 18:07

Sehr schön erklärt. Aber: Niemals die Wendeöffnung oben lassen!!! Das ist doch die schönste Stelle, die sollte nicht hingefriemelt werden. Die Wendeöffnung immer seitlich im Futter !!! Und zwischendurch bügeln hätte auch nicht geschadet. Vor allem nach dem Wenden muss unbedingt das Futter schön in die Aussentasche gebügelt werden – für einen sauberen Abschluss in der Naht.

Antworten
SewSimple 30. April 2018 - 18:50

Hallo Petra, dankeschön für den Hinweis! 🙂

Antworten
Silvia Fessl 2. August 2018 - 12:22

Das wird eindeutig mein nächstes Projekt. Freue mich schon darauf. die Beschreibung, Bild wie Video finde ich super.

Antworten
SewSimple 2. August 2018 - 14:26

Ja, sehr cool, Silvia! Viel Spaß beim Nähen! 🙂

Antworten
Irina 19. Oktober 2018 - 12:40

Habe die Tasche genäht. Sie ist die Umhüllung für ein Geschenk. Ich hoffe dass sie meiner Tochter gefallen wird. Es wird kein Einzelstück bleiben. Meine beiden anderen Mädels haben schon hier gerufen.

Antworten
SewSimple 19. Oktober 2018 - 16:35

Sehr cool! Ich finde, die Tasche zu nähen macht auch total viel Spaß! 🙂

Antworten
Babett Sünkel 1. April 2019 - 16:53

Liebe Sabine,wieder eine tolle Idee von dir und super erklärt.Da ich sehr gerne patchworke,wird das definitiv mein nächstes Projekt.
Ganz lieben Dank und eine schöne Woche.
LG Babett

Antworten
Sabine 1. April 2019 - 17:56

Freut mich, dass du fündig geworden bist, Babett! 🙂

Antworten
Hildegard Wenderoth 8. September 2019 - 18:49

Liebe Sabine , die Tasche ist eine tolle Idee und ich werde sie demnächst auch einmal versuchen und hoffe das ich sie genau so schön hin bekomme wie du !

Antworten
Sabine 8. September 2019 - 19:59

Ganz bestimmt, Hildegard! 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz