Hauptseite Näh-Anleitungen Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen – Mit Filz, Texipap & Co.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen – Mit Filz, Texipap & Co.

Von Sabine
Veröffentlicht: Stand:

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen – ein Näh-Projekt, das richtig Spaß macht! Das Mäppchen wird nur aus einem Schnittteil genäht und findet dank des Reißverschlusses seine witzige Form. Anleitung und Schnittmuster kannst du gratis runterladen.


Das Wichtigste auf einen Blick

  • Das köcherförmige Mäppchen, das sich ganz weit öffnen lässt, bietet Platz für Stifte, Kosmetika, Strick- oder Häkelnadeln, Näh-Zubehör und viel mehr
  • Das kostenlose Schnittmuster kannst du dir ganz einfach in diesem Beitrag herunterladen
  • Das schöne Mäppchen gibt es in zwei Größen
  • Die Größe des fertigen Mäppchens kann abhängig von der Stabilität des Stoffes und Breite des Reißverschlusses variieren, je stabiler das Material, desto gedrungener die Form


Endlich mal wieder eine coole Näh-Idee, von der jeder was hat: Die köcherförmigen Mäppchen, die sich ganz weit öffnen lassen, bieten Platz für Stifte, Kosmetika, Strick- oder Häkelnadeln, Näh-Zubehör (z. B. Stoff-Clips!) und vieles mehr!

Durch die Einfassung mit Schrägband kommt die gedrehte Form besonders schön zur Geltung. Wenn du dich noch nicht so sicher im Umgang mit Schrägband fühlst, schau dir gerne mal diesen Beitrag an: Schrägband annähen: So bezwingst du den Angst-Gegner!

Und wenn du nicht mit Schrägband arbeiten magst, vernähst du das Schnittteil einfach ohne Einfassung. Dann empfiehlt sich zum Beispiel ein besonders knalliger Reißverschluss.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Meine teilbaren Reißverschlüsse habe ich alle bei LajaW bestellt. Sie betreibt den Shop mit der größten mir bekannten Auswahl an coolen teilbaren Reißverschlüssen.

Deshalb war ich richtig erleichtert, LajaWs Shop gefunden zu haben. So ist der Reißverschluss-Nachschub gesichert. Und ich vernähe eine Menge Reißverschlüsse (zum Beispiel für Schminktäschchen Nanami – Anleitung und Schnittmuster gibt’s ebenfalls kostenlos). 😉

Alles über die coolen Teile erfährst du in meinem Testbericht: Alles über metallisierte Reißverschlüsse.

Das Schnittmuster für das gedrehte Stiftemäppchen habe ich in 2 Größen für dich erstellt – wie wär’s mit einer Kombi aus beiden – hübsch verpackt und befüllt als Geschenk? 🙂

Mein Tipp: Je fester das Material, aus dem du das Stiftemäppchen nähst, desto stabiler die Form.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Die Größe des fertigen Mäppchens kann abhängig von der Stabilität des Stoffes und Breite des Reißverschlusses variieren. Je stabiler das Material, desto gedrungener die Form.

Sehr empfehlenswert ist ein mindestens 4 mm dicker Taschenfilz. Ich habe meinen bei Hemmers gefunden. Er ist schön stabil und gibt dem Mäppchen eine besonders gelungene Form.

Bei Hemmers habe ich auch tolle Endlos-Reißverschlüsse bekommen – Gold & Silber gehen immer, finde ich. 🙂

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Wenn dir der marmorierte Baumwollstoff gefällt, ist Spoonflower übrigens ein ganz heißer Tipp. Dort gibt es wunderschöne marmorierte Baumwollstoffe in tollen Farben.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen – diese Materialien benötigst du zu Hause


Schnittmuster herunterladen:

(natürlich kostenlos)

Stifte-Mäppchen klein (PDF)

Stifte-Mäppchen groß (PDF)


Anleitung: Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Drucke das Schnittmuster aus und klebe es an den kurzen Seiten zusammen.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Schneide ein Schnittteil aus Filz (oder dem Material deiner Wahl) zu.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Fasse das Schnittteil rundherum mit Schrägband ein. Beginne mit dem Einfassen auf der Rückseite (bei Filz ist Vorderseite gleich Rückseite).

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Lasse die Enden des Schrägbands 1 cm überlappen und nähe über den Anfang der Naht hinweg.

Steppe das Schrägband von rechts knappkantig mit einem Geradstich fest.

Ich benutze wieder meine erprobte Pinzette, um das Schrägband über die erste Naht zu ziehen.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Nähe die eine Hälfte des Reißverschlusses an die Kante.

Beginne die Naht 1/2 cm hinter dem Beginn der Kurve.

Verriegele die Naht und nähe den Reißverschluss rundherum an.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Lasse die Naht 1/2 cm vor Ende der Kurve enden und verriegele. Achte darauf, dass die Enden des Reißverschlusses frei bleiben und nicht in der Naht mitgefasst werden.

Fädele den Reißverschluss auf die Raupe.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Die Enden des Reißverschlusses sollen ein wenig überlappen.

Wende das Taschenteil und nähe die Reißverschluss-Raupe mit Nadel und Faden zusammen.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Auf diese Weise verhinderst du, dass sich der Schieber im Gebrauch wieder aushakt.

Schiebe das Reißverschluss-Ende durch die Lücke in der Naht, sodass es innen in der Tasche liegt.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Schließe die Lücke in der Naht mit ein paar Stichen.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Jetzt nur noch den Reißverschluss schließen und fertig! 🙂

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Alternative: Gedrehtes Mäppchen aus Baumwollstoff nähen

Bei dieser Variante bestehen Außen- und Futterseite aus einem Stoff deiner Wahl.

Verstärkt werden die Stoffe in diesem Fall durch eine Lage Style-vil.

Ich habe mich für einen witzigen Kuhfell-Print entschieden und ihn mit knalligem Pink und Filz-Blümchen kombiniert.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Jetzt kannst du das Schnittteil wie in der Anleitung beschrieben weiter verarbeiten.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Aus Wachstuch und Taschen-Stoff Moskau:

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Bei TexiPap kommt die gedrehte, köcherartige Form des Mäppchens besonders schön zur Geltung.

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Wie gefällt dir das gedrehte Mäppchen? Ich freue mich über einen Kommentar von dir!

Happy simple sewing,

deine Sabine

Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen
Gedrehtes Stifte-Mäppchen nähen

Häufige Fragen

Gibt es das Schnittmuster für das gedrehte Mäppchen in verschiedenen Größen?

Ja, ich habe das Schnittmuster für das gedrehte Stiftemäppchen in 2 Größen für dich erstellt – wie wär’s mit einer Kombi aus beiden – macht sich auch toll als Geschenk!

Wo gibt es das Schnittmuster für das schöne Mäppchen?

Das kostenlose Schnittmuster in zwei Größen kannst du dir ganz einfach in diesem Beitrag herunterladen. Das ist so schnell gemacht und du kannst es direkt ausdrucken und sofort mit dem Nähen starten!

Kann man das Mäppchen auch ohne Schrägband nähen?

Ja, das kannst du machen. Dann vernähst du das Schnittteil einfach ohne Einfassung. Für diese Version empfiehlt sich zum Beispiel ein besonders knalliger Reißverschluss.

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl: 46

Bewerte den Beitrag 🙂

32 Kommentare

Ähnliche Beiträge

32 Kommentare

Avatar
Melanie 11. April 2021 - 13:35

Hallo Sabine,
vielen Dank für die Anleitung für dieses schöne Stiftemäppchen. Ich habe eine Frage zur Anleitung. Du schreibst, man solle mit dem Annähen des Schrägbandes auf der Rückseite beginnen (bei Filz Rückseite gleich Vorderseite). Aber was meinst Du mit Rückseite? Die spätere Innenseite (=Futterstoff)? Vielen lieben Dank schon mal, viele Grüße, Melanie

Antworten
Avatar
Sabine 11. April 2021 - 19:26

Ja, genau. Auf der Stoff-Rückseite, wenn der Stoff denn eine hat. 🙂

Antworten
Avatar
Anna-Katharina 30. März 2021 - 15:30

Liebe Sabine,

immer wieder freue ich mich über Deine Post. Und ganz besonders freue ich mich hier und auf anderen Kanälen, wenn ich diese gedrehten Spiralmäppchen sehe, weil sie Erinnerungen bergen.

Ich will ja nicht angeben, aber nach umfangreichen Recherchen im Jahre 2006/2007 habe ich als Erste diese Täschchen hier in Deutschland für den Verkauf genäht. Damals – anfangs aus laminiertem Geschenkpapier – waren sie der Hit auf DaWanda.und haben meinen neu eröffneten Shop ans Laufen gebracht. Und obwohl ich mir diese Idee absichtlich nicht habe schützen lassen, damit alle etwas davon haben, hat es doch ein Jahr gedauert, bis die ersten “Nachbauten” auftauchten.

Die Geschichte der Entstehung:
Anfang der 1990er Jahre habe ich Rundreisen auf Indonesischen Inseln gemacht. Auf Java musste der Reisebus in einem kleinen Dorf wegen Gegenverkehr auf zu engen Straßen ein paar Minuten anhalten. Wir standen vor einer kleinen Werkstatt mit überdimensionaler, bunter Werbung KNALLPOTT. Ich fand das sehr witzig und habe genauer hingeschaut. Vor der Werkstatt ein Gestell voll mit diesen Täschchen in verschiedenen Größen und Formen, gearbeitet aus Schläuchen aus Autoreifen, versehen mit bunten Reißverschlüssen.

Obwohl ich sehr beeindruckt war, habe ich den Gedanken gleich wieder abgehakt, denn mit Autoreifenschläuchen würde ich nicht arbeiten wollen. Und da ich ja auch intensiv damit beschäftigt war Urlaub zu machen, kam ich gar nicht auf die Idee, mir dort für ein paar Pfennige ein Mäppchen als Muster mitzunehmen. Viel später habe ich das bereut, denn es hat mich viel Arbeit und Material gekostet bis ich kapiert hatte, wie diese Form zustande kommt, und welche Maße eine gefällige Form ergeben.
Manchmal ist es so, dass ich Anregungen über viele Jahre im Kopf behalte und irgendwann springt mich die Lösung an wie ein Kastenteufell

2006 habe ich für einen Wohltätigkeitsbasar eine größere Menge Lichterketten hergestellt. Und da die alle etwas Besonderes werden sollten, habe ich für die Schirmchen viel experimentiert. U. a. wurden nicht nur Papiere, sondern auch Gewürze, Tabak und Asche und Zigarettenhülsen, Fäden von Nähgarn usw. laminiert und daraus Schirmchen geschnitten. Und während ich die ziemlich stabilen Schirmchen um die Lichter gefriemelt habe, wusste ich plötzlich, dass dies eine preiswerte und vielseitige Art wäre, die gedrehten Mäppchen herzustellen, weil die Laminierfolie stabil genug ist, die Form zu halten. und schon hatte mich das Spiralmäppchfieber gepackt.

Und dann ging das los. Um nicht gegen das Copyright zu verstoßen, habe ich mir schriftlich bei verschiedenen Herstellern von Papieren, die Erlaubnis holen wollen, ihre Papiere dafür zu verwenden. Fast alle Verkäufer von Geschenkpapieren und Servietten haben das abgelehnt. Von einem Verlag habe ich die Erlaubnis erhalten, Straßenkarten zu verwenden, was damals auch noch ziemlich neu war. Speziell für uns Näherinnen habe ich mir vom Burdaverlag die Erlaubnis geholt, die alten Schniitmuster zu verwenden.
Viele Alternativen für das Material sind hier in Deinem Beitrag aufgeführt.

Mein Lieblingsmaterial für die Spiralmäppchen war eigentlich immer Leder. Damals hatte ich eine Quelle für preiswerte Lederreste aus der Autoindustrie und einen Lederhändler, der immer mal wieder Büffelleder mit verschiedenen Tierhautprägungen angeboten hat. Da das Leder offenkantig verarbeitet werden kann, war so ein Täschen viel schneller genäht als alle anderen Varianten, so dass wegen der geringeren Arbeitszeit der höhere Materialpreis wieder ausgeglichen wurde.

Obwohl ich schon lange meinen Shop aufgegeben habe, interessiert es mich immer noch, welche Maße und Materialien andere Nähbegeisterte für dieses Mäppchen verwenden.

Wenn man das Spiralmäppchen mit halbierten Maßen näht und einen Karabiner mit anbringt, dann hat man einen interessanten Taschenbaumler oder Schlüsselanhänger. Gerade groß genug für etwas Geld und ein Taschentuch, so dass man mal ganz ohne Handtasche losziehen kann.

Hier ein Foto:
https://www.pinterest.de/pin/393642823681804394/

Ein paar meiner Mäppchen findet ihr auf meinem Pinterestbord:
https://www.pinterest.de/AnnKara1202/meine-eigenen-handarbeiten/spiralm%C3%A4ppchen/

Dir liebe Sabine und allen anderen wünsche ich ein schönes und kreatives Osterfest.

Liebe Grüße
Anna-Katharina

Antworten
Avatar
Sabine 31. März 2021 - 7:49

Hallo liebe Anna-Katharina, ganz lieben Dank für deinen ausführlichen Kommentar!
So viele tolle Ideen! Das gedrehte Stiftemäppchen werde ich auf jeden Fall noch mit anderen Maßen ausprobieren.
Dir ebenfalls schöne Feiertage und liebe Grüße, Sabine

Antworten
Avatar
Anja Osterkemper 31. März 2021 - 12:20

Liebe Sabine,
super Anleitungen! Auch für mich als Anfängerin klasse zu nähen. – In deinem Text erwähnst du das Schminktäschchen Nanami und schreibst: (zum Beispiel für Schminktäschchen Nanami – Anleitung und Schnittmuster gibt’s ebenfalls kostenlos) – Wo finde ich die kostenlose Anleitung? Über den Link komme ich nur an das Schnittmuster…
Das Täschchen sieht so klasse aus, das würde ich gern für meine Nichte nähen!
Liebe Grüße und schöne Ostertage!
Anja

Antworten
Avatar
Sabine 31. März 2021 - 15:01

Hallo Anja, im Beitrag zur Nanami-Tasche findest du einen graublauen Button mit der Aufschrift “Hier geht’s zum Freebie”.
Wenn du da drauf klickst, kommst du direkt zum kostenlosen Schnitt. 😉

Antworten
Avatar
Clarissa 4. Januar 2021 - 23:21

Liebe Sabine!
Ich bin vor ein paar Tagen auf deinen Blog gestoßen und ganz hin und weg 😍
Das Grundprinzip nähen hat meine Mutter mir schon als Kind beigebracht und jetzt möchte ich das gerne vertiefen. Da Rollschneider und co dringend eine eigene Tasche brauchen, soll diese genäht werden.
Aber eins musst du mir verraten: wo hast du diesen genialen blauen Stoff her? Diese Farbe 😍

Antworten
Avatar
Sabine 5. Januar 2021 - 6:24

Hallo Clarissa, ich freu mich sehr, dass du SewSimple entdeckt hast.
Ja, der Stoff ist ein Hammer, oder? Ich habe ihn in den USA gefunden.
Marmorierte Baumwollstoffe findest du zum Beispiel bei Spoonflower.
Dort habe ich auch gerade erst wieder einen Satz schöne marmorierte Prints bestellt… 🙂

Antworten
Avatar
Clarissa 7. Januar 2021 - 12:52

Danke für die Antwort! Da werde ich auch mal bestellen müssen.. 😁

Ich weiß du hast gesagt die Größe hängt vom verwendeten Stoff ab, aber kannst du mir ganz grob verraten ob ich das große oder das kleine für mein Rollschneiderprojekte brauche? 😊

Antworten
Avatar
Sabine 7. Januar 2021 - 17:58

Hallo Clarissa, leider habe ich nicht ganz verstanden, was du meinst.

Antworten
Avatar
Clarissa 8. Januar 2021 - 0:10

Oh, dann hab ich mich wohl ungeschickt ausgedrückt. Wie groß ist so ein fertiges Mäppchen ungefähr? Ich würde gerne einschätzen können ob ich die kleine oder große Größe nähen sollte

Avatar
Sabine 8. Januar 2021 - 6:15

Die kleine Größe ist ca. 20 cm lang, die größere ca. 25 cm. 🙂

Avatar
Gertrude 9. Dezember 2018 - 22:34

Hallo, finde das Mäppchen ganz toll und will es nachnähen. Frage: wieso soll ich Schnitt 2xnehmen und zusammen kleben? Stoffbruch reicht nicht? Hilfe bitte, danke!

Antworten
Avatar
SewSimple 10. Dezember 2018 - 5:33

Hallo Gertrude,
bei dünneren Stoffen kannst du das selbstverständlich so machen.
Bei Taschenfilz klappt der Zuschnitt im Stoffbruch eher nicht. 🙂
Liebe Grüße
Sabine

Antworten
Avatar
Heike Breitfeld 9. Dezember 2018 - 20:02

Hallo Sabine, ob ich das Stiftemäpochen auch für einen Schlüsselbund mit langen Schlüsseln zweckentfremden kann?

Antworten
Avatar
SewSimple 9. Dezember 2018 - 21:58

Hallo Heike, das könnte ich mir schon vorstellen! 🙂 Gute Idee!

Antworten
Avatar
Britta 8. Dezember 2018 - 22:04

Hallo Sabine, ich bin vor kurzer Zeit Oma geworden. Das war der Grund, warum ich wieder angefangen zu nähen….leider sind nach 20 Jahren Nähpause viele Kenntnisse verloren gegangen oder eingefroren?. Durch deine Newsletter kommt vieles wieder an die Oberfläche und ich freue mich über so viele tolle neue Ideen und für mich einfache Schnittmuster. Danke dafür.

Antworten
Avatar
SewSimple 8. Dezember 2018 - 23:33

Hallo liebe Britta,
ich freu mich voll über deine Rückmeldung!
Danke dir! 🙂

Antworten
Avatar
Biggi 8. Dezember 2018 - 17:03

Tolle Idee, muss ich auch mal ausprobieren. Deine Anleitungen sind aber auch immer sehr verständlich geschrieben. Noch besser wäre es – finde ich zumindest -, wenn man diese als PdF-Dokument herunterladen könnte.

Antworten
Avatar
SewSimple 8. Dezember 2018 - 18:56

Guter Hinweis, Birgit! Danke! 🙂

Antworten
Avatar
Petra Kleis 8. Dezember 2018 - 15:55

So ein schönes Mäppchen, werde ich auf jeden Fall nähen. Vielen Dank für die Anleitung und einen schönen 2. Advent.

Antworten
Avatar
SewSimple 8. Dezember 2018 - 18:56

Lieben Dank, Petra! 🙂

Antworten
Avatar
Simone 8. Dezember 2018 - 11:00

Hallo Sabine,
ich kann mich Susan nur anschließen. Viele Newsletter werden bei mir ungelesen gelöscht; deiner aber NIE, den lese ich immer mit großer Freude.
Liebe Grüße
Simone

Antworten
Avatar
SewSimple 8. Dezember 2018 - 14:38

Hach, Mensch! Liebe Simone! Ich bin ganz sprachlos.
Danke. 🙂

Antworten
Avatar
Ruth Bonn 8. Dezember 2018 - 9:30

Liebe Sabine, habe nach 20 Jahren Nähpause wieder angefangen zu nähen und bin erstaunt datüber, was sich in der Zeit alles verändert hat. Ich danke dir für die tollen Tips und Nähanleitungen… Ich freue mich immer über deinen Newsletter, doch leider ist kein Text dabei. Wenn ich deine Mail lesen möchte ist die Seite leer. Mach ich da irgendetwas verkehrt?
Liebe Grüße Ruth B

Antworten
Avatar
SewSimple 8. Dezember 2018 - 14:39

Hallo Ruth,

versuch mal, den Newsletter am PC oder Laptop zu öffnen.
Auf dem Handy wird er manchmal nicht richtig dargestellt. 🙂

Liebe Grüße und schönen zweiten Advent,
Deine Sabine

Antworten
Avatar
Susan Koller 8. Dezember 2018 - 8:01

Liebe Sabine,

du bist wie immer ein Highlight in meiner Mailbox. Herzlichen Dank für das tolle Täschli und den guten Tipp für Weihnachten.
Bei allem Stress, dein Mail sehe ich immer an, was bei Weitem nicht für jedes Mail gilt.

Ganz lieben Dank und Grüsse Susan

Antworten
Avatar
SewSimple 8. Dezember 2018 - 8:53

Ohhh, das ist das schönste Kompliment, das du mir machen konntest, Susan!
Danke dir!
Hab einen wundervollen zweiten Advent! 🙂

Antworten
Avatar
Anna-Katharina Menkovic 3. Dezember 2018 - 2:03

https://www.pinterest.de/pin/393642823654143478/
genäht aus einer einlaminierten chinesischen Zeitung.

Antworten
Avatar
SewSimple 3. Dezember 2018 - 5:53

Supercoole Idee! 🙂

Antworten
Avatar
Anna-Katharina Menkovic 3. Dezember 2018 - 0:00

Wo finde ich denn das Schnittmuster?

Antworten
Avatar
SewSimple 3. Dezember 2018 - 5:58

Hallo Anna-Katharina,

unter der Liste mit benötigten Materialien:
einfach den Link zur entsprechenden Größe anklicken.

Liebe Grüße, Sabine

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.