Nähen mit Kaffeesäcken

Nähen mit Kaffeesack: Kopfteil für’s Bett!

von Sabine Schmidt

Nähen mit Kaffeesäcken finde ich super, weil die Ergebnisse so cool und “industrial” aussehen. In dieser Anleitung zeige ich dir, wie man ein Kopfteil für’s Bett mit Kaffeesäcken ganz einfach selber machen kann.


Was ist groß, leer, bunt bedruckt und reist um die ganze Welt?

Richtig!

Wenn du mir auf Instagram folgst, hast du sicher schon gesehen, dass ich es liebe, schöne Sachen für Zuhause aus Kaffeesäcken zu nähen.

Warum?

Weil das ein Stoff ist, aus dem man endlich mal was richtig Kerniges für Männer nähen kann. Die meisten Stoffe in den Shops, die für Männer gedacht sind, finden meine Jungs daheim immer noch viel zu weichgespült.

Egal ob Landkarten-, Schnurrbart oder Hipster-Druck: Die Männers wollen es männlicher.

Sollen sie haben.

Nachdem wir kürzlich umgezogen sind, hatten wir zwei neue Gästezimmer einzurichten. Und da mein Mann ein leidenschaftlicher (und sehr talentierter) Möbelbauer ist, was lag da näher, als die Gästebetten selbst zu machen.

Bei den Kopfteilen haben wir uns auf ein ganz schlichtes Design geeinigt. Natürlich selbstgemacht.

Weil nicht nur wir sondern auch Familie und Freunde Kaffee in jeder Form lieben kam uns der Gedanke: Warum nicht mal was aus Kaffeesack designen?

Gesagt, getan (und WIE ich es getan habe zeige ich dir in der Anleitung weiter unten im Beitrag).

Das Ergebnis spricht für sich, finde ich.

Ich finde das Flair, das Kaffeesäcke in Wohnräumen verbreiten, so schön: Sie sind um die ganze Welt gereist, per Schiff, per Flugzeug, auf der  Straße. Bis zu mir. Damit ich was Cooles aus ihnen nähen kann.

Aus reiner Vorsicht (hihi…) habe ich jetzt immer ein paar Kaffeesäcke zusätzlich in petto.

Der nächste Männergeburtstag kommt bestimmt… 😉

Nähen mit Kaffeesack – Was kann man aus Kaffeesäcken nähen?

Aus Kaffeesäcken kann man wunderschöne (und sehr widerstandsfähige) Dinge herstellen.

Sie eignen sich perfekt als Material für

Aus Kaffeesack genähte Taschen behalten ihre Form schön, wenn du von links ein mittelstarkes Vlies aufbügelst. Hier bietet sich zum Beispiel Vlieseline H250 an.

Generell würde ich zu anthrazit-farbenem Bügelvlies raten, je nach Grobheit des Materials kann das Weiß sonst durchscheinen.


Ich habe ein Kopfteil für’s Bett aus dem tollen Material genäht. In dieser Anleitung zeige ich dir, wie das funktioniert.

Nähen mit Kaffeesäcken

Tipps zum Nähen mit Kaffeesäcken: Was muss ich beachten?

Zunächst einmal ist es meistens so, dass die Kaffeesäcke ungewaschen angeboten werden. Sie haben meist einen starken Eigengeruch, der aber nach der Wäsche nachlässt.

Du kannst die Kaffeewsäcke bei 40 Grad Buntwäsche waschen.

Die Prints auf den Kaffeesäcken werden gelegentlich beim Waschen etwas blasser.

Mein Tipp: Vor dem Waschen die Aufdrucke gut bügeln. Das stabilisiert die Farbe.

Meine Kaffeesäcke haben dadurch ihre schönen Prints komplett behalten.

Nach dem Waschen die Säcke einfach über die Wäscheleine legen und trocknen.

 

Tasche nähen aus Kaffeesack

Es empfiehlt sich, den Kaffeesack vor der Verarbeitung zu verstärken. Sehr gut funktioniert dunkle Vlieseline S320.

Du kannst den Kaffeesack-Stoff aber auch vor der Verarbeitung mit waschfestem Textilkleber auf Kunstleder kleben. Damit lässt er sich super verarbeiten!

Mit Kaffeesack-Stoff nähen – wie geht das?

Du kannst Kaffeesack wie jeden anderen Stoff nähen. Allerdings musst du beachten, dass Nähte wulstig werden können.

Hier hilft dir zum Beispiel eine Ausgleichsplatte.

Erfahre mehr in meinem separaten Blog-Beitrag: Alles über das Nähen von wulstigen und dicken Stellen.

 

Mit welcher Nadel kann ich Kaffeesäcke nähen?

Ich verwende eine 100er Universal-Nadel.

Aber auch Jeans- und Leder-Nadel eignen sich gut um Kaffeesack-Stoff zu nähen.

 

Wo kann ich Kaffeesäcke bestellen?

Ich habe meine Kaffeesäcke bei Amazon gekauft. Dort gibt es verschiedene Gebinde. Die Zusammenstellung der Prints ist meist zufällig. 

Welches Garn verwende ich zum Nähen von Kaffeesäcken?

Ich verwende Allesnäher-Garn in Beige- oder Naturtönen.

 

Mit welchem Stich kann ich Kaffeesäcke nähen?

Ich nähe Kaffeesack-Stoff, weil er so robust ist, mit einem längeren Geradstich. Auch Zickzackstiche klappen super. 

Natürlich ist es auch möglich, Kaffeesack mit der Overlock zu nähen.

Mein Tipp: Vorher unbedingt die wulstigen Nähte entfernen!

 

Was muss ich sonst noch beachten?

Die Nähte von Kaffeesäcken können sehr wulstig und dicke sein. Oft ist es besser, sie vor der Verarbeitung des Stoffs abzuschneiden.

Auch das ist nicht immer ganz einfach.

Was hilft? Eine kräftige Universalschere (zum Beispiel meine Universalschere von Fiskars).Nähen mit Kaffeesäcken

Am besten lässt sich Kaffeesack-Stoff aber tatsächlich mit einer Elektro-Schere schneiden. Das ist meine bevorzugte Methode.

Meine Elektro-Schere hat unterschiedliche Aufsätze. Den Aufsatz für weiche Materialien verwende ich nur für feine Stoffe. Wenn ich Kaffeesack verarbeite, wähle ich den Universal-Schneidekopf.

Übrigens ist die Schere für Jersey und Sweat ideal, finde ich.

Das kommt daher, weil ich den Stoff beim Schneiden gar nicht bewegen muss. Ich fahre einfach einmal rundherum die Kontur des Schnittteils ab. Das geht blitzschnell (und sehr schonend für’s Handgelenk).

Nähen mit Kaffeesäcken

Kopfende für’s Bett aus Kaffeesack nähen – so geht’s!

Diese Materialien brauchst du:

Schneide die wulstigen Säume an der Öffnung der Kaffeesäcke ab.

Lege die Kaffeesäcke mit den schönen Seiten aufeinander und verbinde sie mit einer geraden Naht.

Die Stichlänge stelle ich bei 4,5 – 5 ein, je nachdem, wie grob der Stoff gewebt ist.

Nähen mit Kaffeesäcken

Falte die Nahtzugaben auseinander und steppe sie von links mit einem Zickzackstich fest.

Nähen mit Kaffeesäcken

Jetzt liegt die Naht schön flach:

Nähen mit Kaffeesäcken

Lege den Stoff mit der schönen Seite nach unten ausgebreitet hin.

Darauf legst du das Vlies.

Obenauf kommt die Spanplatte, in deren oberen Ecken du zuvor zwei Löcher für die Aufhängung bohren kannst.

Nähen mit Kaffeesäcken

Spanne die Kaffeesäcke fest um die Spanplatte und tackere sie gut fest.

Achte dabei darauf, den Tacker fest anzudrücken.Nähen mit Kaffeesäcken

So sollte es jetzt von rechts aussehen:

Nähen mit Kaffeesäcken

Jetzt schraubst du das Kopfteil an die Wand. Ich lasse dafür einen Abstand von ca. 5 cm  zum Bettrahmen.

Damit ist es später einfacher, das Laken zu wechseln.

Nähen mit Kaffeesäcken

Nähen mit KaffeesäckenNähen mit Kaffeesäcken

Eine Anleitung für das süße Herzkissen mit Rüschen findest du hier auf dem Blog.
Nähen mit Kaffeesäcken

Happy simple sewing,

deine Sabine

Nähen mit Kaffeesäcken Nähen mit Kaffeesäcken

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl: 11

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

26 Antworten zu „Nähen mit Kaffeesack: Kopfteil für’s Bett!“

  1. Gela

    Hallo, zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit: Ich kann nicht vertehen, wie hier “febreze” empfohlen wird – erstens die Verpackung, zweitens ist das ein Chemiehammer! Auch Weichspüler? Da sind Schlachtabfälle drin!! – von der Verpackung (Plastik) erst gar nicht zu sprechen. Hier ist beim Thema Nachhaltigkeit nicht so wirklich nachgedacht worden – ich kann das leider nicht ganz verstehen, fühle mich ein wenig veräppelt.
    Trotzdem – die Seite finde ich prima, die Anleitungen und Anregungen gelungen…aber in Zukunft besser vorher nachdenken 😉
    Gruß aus Bayern
    Gela

    1. Hallo Gela,
      vielen Dank für deine ehrliche Rückmeldung!
      Wie kommst du auf Febreeze und Weichspüler? Im Beitrag habe ich nichts darüber geschrieben.
      Wenn du meinen Kommentar zum Eigengeruch der Kaffeesäcke meinst, so habe ich eine Frage gestellt, keine Empfehlung gegeben.
      Mir ist wichtig, nur Dinge oder Methoden zu empfehlen, die ich selbst ausprobiert habe.
      Nur das kann ich dann auch guten Gewissens weiterempfehlen. 🙂
      Liebe Grüße, Sabine

  2. Mar

    Also ich werde meine Kaffeesäcke wegwerfen. Sie fusseln unerträglich. Schon das reine Zusammenlegen ist ein Graus. Nichts hat geholfen. Und der Geruch übersteht schon 2 Monate auf der Leine draußen. Ich habe also 5 Säcke umsonst gekauft?
    Liebe Grüße
    Marion

    1. Hallo Marion, schade, dass deine Kaffeesäcke keine so gute Qualität hatten.

  3. Icke

    Hallo Sabine, Febreze hat gar nicht geholfen, eher schlimmer gemacht! Ich habe jetzt wieder neue Kaffeesäcke bestellt und werde mal alles durchgehen – Essig, Zitrone, Kaiser Natron, Lavendelöl, vielleicht Weichspüler … 🙂
    Liebe Grüße
    Icke

    1. Hallo Icke, vielleicht kannst du mal berichten, ob etwas von den Mitteln dir geholfen hat.
      Das interessiert bestimmt noch mehr Kaffeesack-Fans!

  4. Icke

    Hallo, interessanter Beitrag und tolle Werke! Ich nähe schon seit ein paar Jahren Kaffeesäcke um. Mein erstes Projekt war ein Utensilio, inzwischen werden Rücksäcke daraus. Was ich absolut bestätigen kann, ist die “männliche Komponente”. Bei allen anderen Stoffen sind die Meinungen zwiegespalten, bei den Kaffeesäcken sind Frauen wie Männer angetan. Für Männergeschenke ist so ein Kaffeesack-Recycling ideal 😉
    Ich habe allerdings ein Problem mit neuen Kaffeesäcken, der Geruch ist fies und ich kann gar nicht damit nähen. Da reicht auch ein paar Mal waschen nicht (meine habe ich nach dem Waschen tw. über Monate gelüftet). Verwendest Du ein spezielles Mittel?
    Anna, mir geht es ähnlich, zum Säckenähen nehme ich meine gute, alte Adler Superba 😉
    Liebe Grüße!

    1. Hallo Icke, meine Kaffeesäcke haben auch kräftig gerochen – ich habe sie gewaschen und einige Zeit an der frischen Luft hängen lassen.
      Danach war’s okay. Ich glaube, dass diese Art von Material immer einen leichten Eigengeruch hat.
      Mich stört das nicht – gehört irgendwie dazu. 🙂
      Hilft vielleicht sowas wie Febreeze & Co.?
      Liebe Grüße
      Sabine

  5. Anna

    …die Idee der Zweckentfremdung ist mein Lieblingsthema mit Stoffen, allerdings habe ich für solche “grobfuseligen” Materialien eine simple alte mechanische Nähmaschine, da mir die “Feinverunreinigungen” auf meiner elektronisch gesteuerten Bernina zu heikel sind…

    1. Hallo Anna, hast vollkommen Recht, das kann echt heikel sein.
      Wobei ich Jute schlimmer finde als Kaffeesack, was die Verfusselungstendenzen angeht. 🙂
      Habe auch immer den Staubsauger in Reichweite.
      Mir hilft, den Stoff vorab mit Sprühstärke zu behandeln und gut zu bügeln.
      Liebe Grüße
      Sabine

  6. Ulrike Kulke

    Das sieht super schön aus

  7. Smilla

    Tolle Idee mit sem Kopfteil ✌ Ich habe schöne Säcke geschenkt bekommen, die fusseln allerdings wie irre, auch nach den Waschen noch. Ich mag sie gar nicht verarbeiten deshalb ? …

    1. Hallo Smilla, das ist ja echt ungünstig. Bei meinen hatte ich das Problem nicht…

  8. Doris

    Finde ich eine grossartige Idee. Passt total in das heutige Upcycling Thema. Wir sind am aufräumen und recyceln.

    1. Super! Guten Rutsch, liebe Doris!

  9. Petra Mahlstedt

    Super Idee! Ich habe einen Kaffeesack direkt bei einem Röster mitgenommen und er wird wohl als Türstopper enden….Liebe Grüße

    1. Ah, ich wusste gar nicht, dass man da welche bekommt.
      Ich muss mich mal schlau machen, wo man in Hamburg sowas finden würde.
      Toller Tipp, danke, Petra!

  10. Renate Pretzl

    Ich habe schon mehrere Taschen aus Kaffeesäcken genäht. Bei uns in der Nähe ist eine Kaffeerösterei, da kaufe ich meine Säcke für 1€ das Stück. Da gibt’s auch Säcke die nicht aus Jute sind. Die sind dunkelgrau mit sehr schönem Aufdruck. Und der Geruch ist auch nicht so unangenehm wie bei den Jutesäcken. Aber das mit dem Waschen klappt ja au h meistens sehr gut. Muss man halt probieren.

    1. Danke für den Tipp, Renate!
      Ich werde mich mal auf die Suche machen!
      🙂

  11. Gabriela Zager

    Ohhhh gute Idee….. Ich habe meine Kaffeesäcke in einer Rösterrei gekauft LG

    1. Mari

      In Köln bei Heilandt gegen Spende für guten Zweck. Ebenso in der Roestbar in Münster.

      1. Toller Tipp, Dankeschön! 🙂

  12. Brigitte

    Hast du gut gemacht Ich habe eine große Tischdeke genäht aus 3 Kaffeesäcken für Weihnachten

    1. Großartige Idee, Brigitte.
      Das sieht sicher stylish aus!

      1. Gundula Hemeling

        Hallo Sabine,
        das sind schöne Ideen, wie man Kaffeesäcke verwerten kann.
        Hast Du ein SM für den Sitzsack? Der würde klasse auf meinen bald umgestalteten Balkon passen.
        Vielen Dank und liebe Grüsse aus dem schönen Remstal
        Gundula

        1. Hallo Gundula, eine Anleitung für einen Sitzsack habe ich nicht – ist aber eine sehr coole Idee!

Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 4: Jersey nähen – so meisterst du die Herausforderung

Alles was du über das Verarbeiten von Jersey wissen musst 7. Februar 2023 Unsere Tipps für das Nähen mit Jersey Jersey nähen: Das ist nicht nur für Einsteiger sondern auch für viele geübte Nähfans eine echte Herausforderung. In dieser Folge sprechen Simone und ich über Jerseystoff und geben Tipps, wie man dehnbare Stoffe problemlos verarbeiten…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 3: Tipps und erste Projekte für den Nähstart

Do’s und Don’ts für deinen gelungenen Einstieg ins Nähabenteuer 3. Februar 2023 Unsere Tipps für den Näh-Einstieg Die ersten Minuten an der Nähmaschine: aufregend, oder? Wie fängt du jetzt eigentlich am besten mit dem Nähen an? Und welche Stoffe verwendest du dabei? Und gibt es auch Projekte, die sich besonders gut für den Start eignen?…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 2: Nähzubehör – Nice to have oder wirklich nützlich?

Welches Nähzubehör dir weiterhilft – und worauf du verzichten kannst 2. Februar 2023 Welches Nähzubehör hilft mir weiter? Mehr ist nicht automatisch mehr: Nicht jedes Nähwerkzeug, das unter Nähfans gehyped wird, ist auch wirklich hilfreich.Vielleicht geht es dir wie mir zu Beginn und du denkst, wenn du möglichst viel Nähzubehör am Start hast, sichert dir…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge 1: Welches Nähzubehör braucht man für den Einstieg?

Welches Nähzubehör wichtig ist – und worauf du verzichten kannst 3. Februar 2023 Welches Nähzubehör brauche ich als Anfänger? Welches Nähzubehör brauchen Einsteiger wirklich? Simone von Nähcafé am Wasserturm und ich sprechen über notwendiges und überflüssiges Zubehör. Denn nicht jedes fancy Tool, das im Netz die Runde macht, hilft dir wirklich, gelungene Projekte umzusetzen. Bei…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

Folge Null: Warum ich diesen Podcast mache

Ein Podcast von SewSimple? Na klar! 2. Februar 2023 Wer ich bin, was SewSimple ist und warum ich diesen Podcast mache Es gibt gute Gründe, Nähthemen zu besprechen. Zum Beispiel, weil dir unsere Tipps Antworten auf Fragen liefern, die du dir noch nie gestellt hast. Die dich aber im Alltag immer wieder zum Nahttrenner greifen…
Tasche aus Cord nähen

Tasche aus Cord nähen: Cord-Tasche ASGER mit gratis Schnittmuster

Tasche aus Cord nähen: Mit unserer Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster zauberst du dir die Cord-Tasche deiner Träume! Das Wichtigste auf einen Blick Ein Outfit ist immer erst dann perfekt, wenn die Accessoires dazu passen, oder? Deshalb hat meine Kollegin Eve für dich Tasche ASGER entwickelt. Besonders cool: ASGER kannst du aus den Stoffresten von Cordkleid…