Wandbild nähen

Wandbild nähen: Toll für Walkstoff!

von Sabine Schmidt

Wandbild nähen: Hier kommt eine Näh-Idee, mit der du dein Zuhause noch schöner gestalten kannst. Mit einem schönen Bild aus Walkstoffen zieht das Hygge-Gefühl bei dir ein. 🙂

Wandbild nähen: Mehr Hygge für dein Zuhause!

Wandbild nähen

Wie einfach es ist, mit einem schnellen Näh-Projekt Gemütlichkeit zu erzeugen, das zeigt meine Anleitung für ein Wandbild aus Walkresten!

Immer wieder werde ich gefragt, was man aus Stoffresten von Walkstoff nähen kann. Zum Beispiel, wenn man eine Lovis-Jacke genäht hat. Ich zeige dir gerne, was ich daraus mache!

Vor einiger Zeit habe ich dir ja schon meine stylische Wandtasche aus Filz gezeigt. Mein Wandbild aus Walk passt perfekt dazu!

Beide Materialien strahlen durch ihre Natürlichkeit viel Wärme und Gemütlichkeit aus. Und eignen sich perfekt für ein hyggeliges Zuhause im Skandi-Stil!

Wandbild nähen

Wandbild nähen: Benötigte Materialien

Für das selbst genähte Wandbild benötigst du folgende Materialien:

Wandbild nähen: Anleitung

Die Rückseite deines Bildes, auf dem Berge, Hügel, Bäume oder Sonne angeordnet werden, sollte ca. 3 cm größer sein als das fertige Bild.

Warum ist das so? Walk ist ein Material, das sich dehnt. Beim Nähen kann es passieren, dass er sich etwas verzieht.

Deshalb schneide ich ganz am Schluss die Ränder sauber mit Lineal und Rollschneider ab und habe dann schöne gerade Kanten.

Wandbild nähen
Wandbild nähen

Schneide die Walkstoff-Streifen nach Lust und Laune in Wellenmustern zu.

Das geht am besten mit einem Rollschneider.

Wandbild nähen

Ordne die Walkstreifen auf dem Rückseitenstoff an.

Wenn es dir so gefällt, stecke die “Landschaft” mit ein paar Stecknadeln fest.

Wandbild nähen

Für filigranere Motive kannst du, so wie ich, Sprühzeitkleber verwenden. Das reduziert den Bedarf an Stecknadeln. 😉

Für den Baum schneide ich ein ausreichen großes Stück Walkloden oder Kochwolle zu.

Wandbild nähen

Anschließend lege ich den Baumzuschnitt auf meine Schneidematte und schneide ihn mit dem Rollschneider zu.

Wandbild nähen

Bevor ich den Baum auf dem Hintergrund platziere, besprühe ich den Hintergrund mit Sprühzeitkleber. So eine Dose hält übriges ewig. Ich benutze den Kleber von Odif, das sind die, die auch Odicoat zum Stoff beschichten herstellen.

Wandbild nähen

Jetzt kann der Baum auf den Hintergrund gelegt werden. Wo sich die Äste überlappen stecke ich die Lagen mit einer Stecknadel fest. Dasselbe gilt für den Stamm.

Lass zum unteren Bildrand einen Mindest-Abstand in der Breite der Posterleiste, damit nur eine Lage Stoff zwischen den Leisten ist.

Wandbild nähen

Anschließend können die Motive mit einem längeren Geradstich (z. B. 3,5 – 4 mm) abgesteppt werden.

Wandbild nähen
Wandbild nähen

Schneide die Stoffkanten auf 50 x 70 cm (oder einer Größe deiner Wahl) zurück.

Falte dafür zunächst den Rückseitenstoff so weit zurück, dass er beim Zuschnitt der Landschaft nicht im Weg ist.

Wandbild nähen

Jetzt kannst du den Rückseitenstoff in der Breite der Posterleiste abmessen und direkt mit Hilfe der Leiste abschneiden.

Wandbild nähen

Jetzt verbindest du die Aufhängungen sie mit der mitgeliefertem Korde schraubst sie in die vorgebohrten Löcher der obere Leiste.

Wandbild nähen

Damit die Leiste auch wirklich fest sitzt (sie ist ja eigentlich für Poster gedacht!), kannst du die Leisten vor dem Zusammenfügen noch mit etwas Textilkleber bestreichen.

Wandbild nähen

Anschließend alles liegend gut trocknen lassen.

Fertig ist dein selbst genähtes Wandbild im Hygge-Stil!

So sieht das fertige Wandbild aus

Wandbild nähen

Magst du Näh-Ideen im Hygge-Stil auch so gerne wie ich? Dann mach’s wie ich: Mach mehr davon!

Schau mal, auch aus ganz kleinen Walkresten lässt sich noch was Schönes machen: Dieser Winzling ist nur 15 x 17 cm groß. Aber er gefällt mir einfach unheimlich gut! Die Steppnähte verleihen dem Baum eine so schöne Struktur!

Übrigens eignen sich solche kleinen Walkbilder auch gut als Deko für selbst gemachte Karten!

Wandbild nähen

Erzähl mir gerne in den Kommentaren, wie dir die Anleitung gefällt!

Happy hyggelig sewing,

deine Sabine

Wandbild nähen
Wandbild nähen

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl: 22

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

8 Antworten zu „Wandbild nähen: Toll für Walkstoff!“

  1. Hallo Sabine,
    Wieder eine gute Idee zum verschenken.
    Ich hab immer wieder gerne Geschenke, die schnell und einfach sind.
    Ich bin nicht geduldig und alles muss einfach sein.
    Bei dir finde ich immer etwas passendes.
    Danke und alles gute aus dem Süden.
    Ulrike

    1. Das freut mich wirklich sehr, Ulrike! 🙂

  2. da sieht ja toll aus. Werde ich sofort probieren, liebe Sabine!!

  3. tolle Idee… aber was sind das für Leisten??

    1. Hallo Edelgard, das sind Magnetleisten, die habe ich zur Sicherheit aber nochmal mit Textilkleber fixiert.
      Das hält prima! Ist alles in der Materialliste verlinkt. 🙂

  4. Super Idee! Gefällt mir sehr gut! Für Ideen zum Reste verwerten bin ich immer dankbar.

Bauchtasche nähen

Bauchtasche nähen: Die 20+ alles entscheidenden Kniffe!

Bauchtasche nähen: Hier kommen die besten Tipps und Tricks zum Nähen cooler Hüfttaschen und Cross-Body-Bags. Mit Bauchtaschen-Schnittmuster und Nähanleitung. Das Wichtigste auf einen Blick In diesem Beitrag verrate ich dir die besten Tipps und Tricks zur perfekten Bauchtasche Schnittmuster und Anleitung für Sling Bag JUNIS kannst du dir direkt hier auf dem Blog herunterladen Ich…
Baby-Bummie nähen

Baby-Bummie nähen: Schnittmuster und Anleitung

Eine Baby-Bummie ist super easy. Alles was du brauchst ist ein bisschen Lieblingsstoff, ein Schnittmuster und eine anfängertaugliche Anleitung. Und schon kann’s losgehen! Das Wichtigste auf einen Blick Wir schauen uns an, welche Stoffe für eine Baby-Bummie geeignet sind Du lernst Bündchen und Mitwachsbündchen zu nähen (und wirst baff sein, wie einfach das ist) Du…
Overlockbuch Näh doch einfach Overlock

Das Overlockbuch von SewSimple ist da!

Ein Overlockbuch von SewSimple? Yesss! “Näh doch einfach Overlock” ist am Start! Erfahre jetzt alles über Inhalte, Hintergründe und Entstehungsprozess des beliebten Grundlagen-Buchs. Ein Overlockbuch von SewSimple? Nach dem überwältigenden Erfolg des ersten Nähbuchs “Näh doch einfach”, das 2021 im Frechverlag erschienen ist, war mir sofort klar: Ein Overlockbuch muss her. Im ersten Buch dreht…
Ordnerhülle aus alter Jeans nähen

Ordnerhülle nähen: Jeans-Upcycling meets Quilt-as-you-go

Ordnerhülle nähen ist eine perfekte Idee für persönlich gestaltete Ordner. Schau dir an, wie du daraus ein Jeans-Upcycling-Projekt oder eine Hülle mit Patchwork-Charakter machen kannst. Das Wichtigste auf einen Blick Upcycling ist eine tolle Möglichkeit, die Umwelt und deinen Geldbeutel zu schonen eine Ordnerhülle schont deine Ordner und schützt die Kanten und Ecken außerdem bietet…
Tasche mit Boden nähen

Tasche mit Boden nähen: Projekttasche Hiro

Tasche mit Boden nähen: Eine hervorragende Idee, wenn deine Tasche einen sicheren Stand bekommen soll. Wie das funktioniert zeige ich dir in dieser Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster für eine praktische Projekttasche. Das Wichtigste auf eine Blick In diesem Beitrag zeigt dir Simone vom Nähcafé am Wasserturm, wie du eine praktische und handliche Projekttasche nähen kannst…

Nähen

Nähen ist ein wunderschönes Hobby. Darin sind sich alle einig, die erst einmal den Einstieg geschafft haben. Aber nicht nur das: Nähen ist so nützlich! Egal, ob du dir künftig tolle Taschen nähen oder deine Kleidung selber schneidern oder reparieren möchtest: Ein bisschen Näh-Wissen und einfache Grundlagen – mehr brauchst du gar nicht, um an der Nähmaschine durchzustarten, versprochen! Und dabei ist Nähen lernen gar nicht…