Einfach raffiniert: Japanischen Oshin Beutel nähen

von Sabine Schmidt

Japanischen Oshin Beutel nähen: Eine schnelle Näh-Idee, für die man auch Stoffreste verwerten kann. Die süßen Stoffbeutel mit Tunnelzug sind ein super Projekt für Nähanfänger!


Das Wichtigste auf einen Blick

  • In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du so ein süßes Origami-Täschchen selber nähen kannst
  • Die Näh-Falt-Technik, die ich hier verwende, nennt sich Oshin
  • Die bebilderte Anleitung für den schönen Oshin-Beutel eignet sich auch super für Nähanfänger
  • Du kannst den Oshin Beutel auch ganz toll als Geschenkverpackung verwenden

Nachdem meine japanische Tasche eine der beliebtesten Taschen-Anleitungen hier auf SewSimple ist, habe ich mir überlegt: Ich zeige dir auch noch ein paar schöne Beutelchen im Japan-Stil.

Zum Beispiel meinen traumschönen Reisbeutel Kyoto, einen traditionellen Komebukuro:

Japanischen Oshin Beutel nähen

Die japanischen Stoffkünstler haben es nämlich wirklich drauf: Mit ganz einfachen Mitteln und wenig Material raffinierte kleine Täschchen zu nähen. Gerade der schicke Origami-Stil gefällt mir wahnsinnig gut!

In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du so ein süßes Origami-Täschchen selber nähen kannst.

Die Näh-Falt-Technik nennt sich Oshin.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Benötigtes Zubehör, um den Japanischen Oshin Beutel zu nähen

Denselben süßen Elefanten-Baumwollstoff habe ich leider nirgendwo mehr finden können. Ich habe ihn mal vor Jahren in einem ganz kleinen Stoffladen gefunden.

Allerdings habe ich bei Hemmers zaubersüße Elefanten-Stoffe entdeckt, die aus meiner Sicht nicht weniger toll sind!

Anleitung: Japanischen Oshin Beutel nähen

Bügele die Vlieseline auf die Rückseite eines der Stoffzuschnitte.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Lege die Stoffzuschnitte rechts auf rechts zusammen und stecke die Kanten bündig mit Stecknadeln fest.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Markiere eine Wendeöffnung von ca. 10 Zentimetern. Diese bleibt bei der anschließenden Naht offen.

Schließe alle vier Kanten mit einem Geradstich, indem du sie nähfußbreit abnähst.

Die Wendeöffnung bleibt frei.

Japanischen Oshin Beutel nähen

So sollte es jetzt aussehen:

Japanischen Oshin Beutel nähen

Schneide die Nahtzugaben aller vier Ecken diagonal zurück.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Wende das Taschenteil durch die Wendeöffung.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Forme die Nähte und Ecken gut aus und bügele die Kanten.

Ich verwende dafür eine Näh-Ahle, die ich sehr praktisch finde.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Die Nahtzugaben der Wendeöffnung werden sauber nach innen gebügelt.

Japanischen Oshin Beutel nähen
Japanischen Oshin Beutel nähen

Anschließend knappkantig rundherum absteppen.

So sollte es jetzt aussehen:

Japanischen Oshin Beutel nähen

Jetzt beginnst du mit der Falttechnik.

Lege das Schnittteil mit der Futterseite nach oben.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Falte zwei Seiten wie auf dem Bild nach innen.

Die innere Ecke liegt in genau in der Falte der obenauf liegenden äußeren Ecke.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Falte die beiden seitlichen Ecken ebenfalls nach innen. Alle Kanten sollen sich passgenau treffen aber nicht überlappen.

Japanischen Oshin Beutel nähen

So soll es jetzt aussehen:

Japanischen Oshin Beutel nähen

Zeichne die Mitte der oben liegenden Ecke ein.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Markiere dann rechts und links neben der Mittelmarkierung mit 2 cm Abstand eine Linie.

Japanischen Oshin Beutel nähen
Japanischen Oshin Beutel nähen

Nähe entlang der beiden äußeren Linien mit einem Geradstich.

Falte anschließend die beiden kurzen Seiten zueinander.

Japanischen Oshin Beutel nähen
Japanischen Oshin Beutel nähen

Stecke sie mit Stecknadeln bündig zusammen.

Nähe die seitlichen Kanten vom Stoffbruch bis zur Ecke mit einem Geradstich ab.

Es ist wegen der vielen Stofflagen evtl. hilfreich, den schwarzen Knopf an deinem Nähfuß zu nutzen um den Nähfuß in angehobener Position waagerecht zu stellen.

Lies dazu gerne auch mal meinen Beitrag Über dicke Stellen nähen – so geht’s!

Japanischen Oshin Beutel nähen
Japanischen Oshin Beutel nähen

Öffne jetzt die Ecken, indem du die Naht in die Mitte der Ecke legst.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Wiederhole diesen Arbeitsschritt für die zweite Beutelecke.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Nähe die Ecke mit einem Geradstich ab.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Der Nähfuß liegt dabei direkt neben dem Eck-Wulst.

…und die zweite Seite:

Japanischen Oshin Beutel nähen

So sollte es jetzt aussehen:

Japanischen Oshin Beutel nähen
Japanischen Oshin Beutel nähen

Wende die Tasche und forme die Nähte schön aus.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Markiere 2 cm von der Beutelöffnung entfernt eine Linie für den Tunnelzug.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Nähe den Tunnelzug mit einem Geradstich auf der Linie ab.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Wiederhole diesen Arbeitsschritt auf der anderen Seite des Beutels.

So sollte es jetzt aussehen:

Japanischen Oshin Beutel nähen
Japanischen Oshin Beutel nähen

Fädele von jeder Seite eine Kordel ein und verknote sie.

Japanischen Oshin Beutel nähen

Fertig! 🙂

Japanischen Oshin Beutel nähen
Japanischen Oshin Beutel nähen
Japanischen Oshin Beutel nähen
Japanischen Oshin Beutel nähen
Japanischen Oshin Beutel nähen

Gefallen dir die süßen japanischen Beutel?

Dann näh dir doch schnell selber ein paar! Vielleicht auch einen romantischen Lotus Beutel 🙂

Lass mir gerne einen Kommentar da, wenn du magst!

Übrigens: Hier geht’s lang, wenn du noch viiiiel mehr Kosmetiktaschen nähen willst! 🙂

Happy simple sewing,

deine Sabine

Japanischen Oshin Beutel nähen

Häufige Fragen

Ist die Anleitung für den Oshin Beutel auch für Anfänger geeignet?

Ja, auf jeden Fall. Mit meiner ausführlichen bebilderten Anleitung gelingt auch Anfängern der süße Beutel im Handumdrehen.

Aus welchem Material lässt sich der Oshin Beutel nähen?

Zum Nähen des Beutels im Origami-Stil eignen sich am besten unelastische Baumwollstoffe aus Webware.

Brauche ich zum Nähen des schönen Beutels ein Schnittmuster?

Der Oshin Beutel wird ohne ein Schnittmuster genäht. Du brauchst Stoffzuschnitte á 40 x 40 cm aus Baumwollstoff, die im Origami-Stil gefaltet und genäht werden.

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl: 87

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

38 Antworten zu „Einfach raffiniert: Japanischen Oshin Beutel nähen“

  1. Hallo Sabine,

    dein Blog wurde mir über einen Pin bei Pinterest angezeigt und hat mich neugierig gemacht, ich bin einige Zeit auf deiner Seite unterwegs gewesen. Du hast viele tolle Anleitungen, die mich sofort zum Nachnähen angespornt haben. Ich bin keine absolute Anfängerin an der Nähmaschine, tue ich mich mit Schnittmustern und Anleitungen aber dennoch ziemlich schwer, sodass ich aus Frustration zum schnellen Aufgeben neige. Das Beutelchen hier war aber selbst für mich umsetzbar. ???? Er ist zwar an den Übergängen/Ecken nicht perfekt geworden, hat aber Spaß gemacht und ich freue mich über das Ergebnis. Vielen Dank für die schöne Näh-Idee.

    Ich habe mich auch gleich für deinen Newsletter angemeldet. Ich bin gespannt, was ich alles von dir lernen kann. ☺️

    Liebe Grüße, Ulrike

    1. Hallo Ulrike, es freut mich sehr, dass du mich in den Weiten des Internets entdeckt hast.
      Und noch mehr, dass du direkt eine Idee umsetzen konntest.
      Bleib gespannt, ich stelle immer mal wieder anfängertaugliche Anleitungen online. 😉
      Liebe Grüße, Sabine

  2. Liebe Sabine,
    vielen vielen Dank für die tolle und ausführliche Anleitung! Das Nähen ist mir damit sehr leicht gefallen und alles hat wunderbar gepasst und geklappt. Allerdings bin ich auch erfahrene Patchworkerin und habe schon das eine oder andere Beutelchen und Täschchen genäht. Aber der Oshin Beutel ist ganz besonders pfiffig und ausgefallen. Das war bestimmt nicht der Letzte, den ich gemacht habe.
    Vlieseline habe ich nicht verwendet und finde die Standfestigkeit bei dieser Größe so völlig ausreichend bei Verwendung nicht zu dünner Patchworkstoffe.
    Auch das Lotus Beutelchen habe ich schon genäht und nun kommt wohl als nächstes der Reisbeutel Kyoto dran.
    Das sind wirklich schöne Gute-Laune-Projekte!
    Liebe Grüße von Beate

  3. Der Beutel ist soo süß, hab jetzt auch schon mehrere genäht. Meine Ecken passen auch meist nicht ganz genau aufeinander, aber das stört nicht. Ich hab die Beutel ohne Vlieseline genäht. Einen größeren als Brötchenbeutel zu nähen finde ich eine tolle Idee! Dann aber mit Vlieseline für besseren Stand.

    1. 🙂
      Dankeschön!

  4. Wie wunderschön! – Danke, dass Du uns das so wahnsinnig einladend detailreich beschreibst! 🙂
    Das könnte direkt mein 1. Werk werden.. <3
    Aber …. für was ist denn die Vlieseline und was passiert, wenn ich sie weglasse, weil ich keine habe?

    1. Hallo Katja,
      ich freu mich, dass dir meine Anleitung gefällt.
      Keine Sorge: Gar nichts wird passieren.
      Der Beutel wird süß und er wird dir mit Sicherheit auch gelingen.
      Er hat nur weniger Stand. Das ist aber für ein Anfängerprojekt eigentlich ideal,
      weil das Nähen dann nicht sogar noch leichter von der Hand geht. 🙂
      Liebe Grüße
      Sabine

      1. Habe alles zugeschnitten und auch angefangen zu nähen. Schaun wir mal ob ich es hin bekomme.
        Liebe Grüße
        Petra

        1. Ganz bestimmt, Petra. 🙂

          1. Gefällt mir sehr gut nur ich kann nicht mit Nähmaschine um und deshalb nähe ich mit der Hand. Dankeschön für diese Anleitung

            1. Wahnsinn, das finde ich ja echt ambitioniert, liebe Mandy! 🙂

  5. Hallo, Sabine. Ich konnte mir das Beutelchen nicht so richtig vorstellen, war aber neugierig. Außerdem habe ich gerade Ferien und ZEIT. Was soll ich sagen: das Beutelchen ist wirklich sehr leicht und schnell zu nähen und sieht so wunderschön aus, dass ich es gar nicht fassen kann, dass ich es genäht hab. So raffiniert und niedlich – Glücksgefühle pur! Ist jetzt der Reisebeutel für meinen Glücks(stoff)hund. Vielen Dank für die tolle Anleitung!

    1. Wie wunderschön du das schreibst, Natalie!
      Ich bekomme glatt eine Gänsehaut, wenn ich deinen Kommentar lese.
      Ganz lieben Dank!

  6. Hallo Sabine. Kann ich statt vlieseline h250 auch h200 benutzen ?
    Vielen Dank

    1. Hallo Melanie, ja, das funktioniert auch! 🙂

  7. Hallo Sabine, bin schon ewig um deine Beschreibung des Beutels herumgeschlichen und habe mich endlich mal ans Nähen gemacht. Du hast alles prima beschrieben und bebildert, so dass die Arbeit fix voran ging. Bei meinem Prototyp sind die Ecken nicht genau aufeinander, aber fürs erste Mal ist der Beutel ganz gut gelungen. Ich muss bei den folgenden Beuteln genauer arbeiten, denn ich möchte einige verschenken. Danke nochmal.

    1. Super gerne!
      Ist bei mir auch meistens so: Das erste Exemplar (mit kleinen Mängeln) bekomme ich selbst,
      die nächsten sind dann genau richtig zum Verschenken. 😉
      Liebe Grüße und schönes Wochenende,
      Sabine

  8. Vielen Dank … meine neue Handtasche sieht echt klasse aus. Gute Beschreibung.. gute Fotos … Danke

  9. Tut mir leid… ich komm damit nicht klar…. gibt es hierfür ein Video irgendwo liebe Bine???

    1. Hallo Bine, wo genau hakt es denn, vielleicht kann ich dir helfen? Ein Video habe ich davon leider nicht!

  10. Das Beutelchen sieht ganz toll aus, ich Suche schon eine Weile nach einer Idee für einen Brötchen Beutel. Ich werde es einfach größer machen.
    Vielen Dank für deine tolle Anleitung.

    1. Gute Idee, den Oshin as Brötchenbeutel zu nutzen, Marion! Danke!

  11. Das Beutelchen hat mir gut gefallen. Daher habe ich es direkt nach genäht.
    Mein Täschen ist etwas kleiner ausgefallen, da ich nur noch einen Reststoff hatte.
    Eine schöne Idee für Kleinigkeiten zum verpacken. ?

    1. Hallo Sabine, hast recht, die Größe ist variabel!
      Ich finde die Idee, das Täschchen als Geschenkverpackung zu nutzen, ganz besonders charmant! 🙂

  12. Sehe ich das richtig? Der Kordeldurchzug ist doch eigentlich nur Deko. Reinpacken tut man doch durch die Öffnung in Dreieckform, oder?

    1. Hallo Barbara, der Tunnelzug schließt den Beutel.
      Durch das Überlappen der Lagen entsteht an der Außenseite eine Tasche. 🙂

  13. Soooo lange schleiche ich nun schon um diese Beutelchen rum! Jetzt endlich eine Anleitung die auch absolut verständlich ist! Lieben Dank dafür!!!!

  14. Bin begeistert. Das ist mal eine hübsche Tasche 🙂

    Mir schwebt ein ähnliches Projekt vor, das aber größer werden soll. Wäre toll, wenn du mal messen könntest, welche Maße die fertige Tasche bei dir hat.

    1. Hallo Tannin, mein Oshin Beutel ist 15 cm breit und 14 cm hoch. 🙂

      1. Ich bin total begeistert von diesem schönen Oshin Beutel. Der Stoff mit den lila Elefanten auf weißem Hintergrund ist megaschön. Ich hätte gern den gleichen. Weiß jemand wo ich den bekomme?

        1. Hallo Anja, leider habe ich denselben Stoff nicht mehr finden können.
          Allerdings hat Hemmers gerade großartigen Elefanten-Stoff im Shop!

          Ganz lieben Dank für dein Lob! 🙂

      2. Ich verstehe leider ab Ecken abnähen und öffnen gar nichts mehr…

        1. Hallo Ines, helfen dir die Bilder nicht weiter?

  15. Vielen Dank für die immer netten Nachrichten aus Deinem Blog! Sie heitern meinen Arbeitstag auf und so blitzt immer ein bisschen was vom Hobby hinter dem Schreibtisch hervor – und macht Lust auf Nähen…!

    1. Wie toll, Evi! Genau das braucht man im grauen Alltag manchmal, oder? 🙂

  16. Boah! Das sieht toll aus. Schöne Stoffe und tolles Ergebnis! Deine farbenfrohen Sachen machen immer Lust aufs Nähen! Danke für Deine Inspiration

    1. Vielen Dank, liebe Kati! 🙂

Bauchtasche nähen

Bauchtasche nähen: Die 20+ alles entscheidenden Kniffe!

Bauchtasche nähen: Hier kommen die besten Tipps und Tricks zum Nähen cooler Hüfttaschen und Cross-Body-Bags. Mit Bauchtaschen-Schnittmuster und Nähanleitung. Das Wichtigste auf einen Blick In diesem Beitrag verrate ich dir die besten Tipps und Tricks zur perfekten Bauchtasche Schnittmuster und Anleitung für Sling Bag JUNIS kannst du dir direkt hier auf dem Blog herunterladen Ich…
Baby-Bummie nähen

Baby-Bummie nähen: Schnittmuster und Anleitung

Eine Baby-Bummie ist super easy. Alles was du brauchst ist ein bisschen Lieblingsstoff, ein Schnittmuster und eine anfängertaugliche Anleitung. Und schon kann’s losgehen! Das Wichtigste auf einen Blick Wir schauen uns an, welche Stoffe für eine Baby-Bummie geeignet sind Du lernst Bündchen und Mitwachsbündchen zu nähen (und wirst baff sein, wie einfach das ist) Du…
Overlockbuch Näh doch einfach Overlock

Das Overlockbuch von SewSimple ist da!

Ein Overlockbuch von SewSimple? Yesss! “Näh doch einfach Overlock” ist am Start! Erfahre jetzt alles über Inhalte, Hintergründe und Entstehungsprozess des beliebten Grundlagen-Buchs. Ein Overlockbuch von SewSimple? Nach dem überwältigenden Erfolg des ersten Nähbuchs “Näh doch einfach”, das 2021 im Frechverlag erschienen ist, war mir sofort klar: Ein Overlockbuch muss her. Im ersten Buch dreht…
Ordnerhülle aus alter Jeans nähen

Ordnerhülle nähen: Jeans-Upcycling meets Quilt-as-you-go

Ordnerhülle nähen ist eine perfekte Idee für persönlich gestaltete Ordner. Schau dir an, wie du daraus ein Jeans-Upcycling-Projekt oder eine Hülle mit Patchwork-Charakter machen kannst. Das Wichtigste auf einen Blick Upcycling ist eine tolle Möglichkeit, die Umwelt und deinen Geldbeutel zu schonen eine Ordnerhülle schont deine Ordner und schützt die Kanten und Ecken außerdem bietet…
Tasche mit Boden nähen

Tasche mit Boden nähen: Projekttasche Hiro

Tasche mit Boden nähen: Eine hervorragende Idee, wenn deine Tasche einen sicheren Stand bekommen soll. Wie das funktioniert zeige ich dir in dieser Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster für eine praktische Projekttasche. Das Wichtigste auf eine Blick In diesem Beitrag zeigt dir Simone vom Nähcafé am Wasserturm, wie du eine praktische und handliche Projekttasche nähen kannst…

Nähen

Nähen ist ein wunderschönes Hobby. Darin sind sich alle einig, die erst einmal den Einstieg geschafft haben. Aber nicht nur das: Nähen ist so nützlich! Egal, ob du dir künftig tolle Taschen nähen oder deine Kleidung selber schneidern oder reparieren möchtest: Ein bisschen Näh-Wissen und einfache Grundlagen – mehr brauchst du gar nicht, um an der Nähmaschine durchzustarten, versprochen! Und dabei ist Nähen lernen gar nicht…