Hauptseite Näh-Anleitungen Japanische Tasche nähen – so geht’s!

Japanische Tasche nähen – so geht’s!

Von Sabine
Japanische Tasche nähen

Eine japanische Tasche nähen – das ist ein geniales Nähprojekt für Anfänger! Außerdem ist die schöne Beuteltasche im Handumdrehen fertig. In dieser Anleitung zeige ich dir, wie es geht.


Japanische Tasche einfach selber machen

Diese schicke Schultertasche besteht aus zwei Stoffquadraten, die raffiniert zusammengenäht werden. Das macht sie zu einer tollen Näh-Idee für Anfänger. Taschen nähen ist ohnehin ein super Start ins Näh-Hobby.

Aber auch geübte Näh-Fans werden mit der japanischen Tasche ihre Freude haben: Sie ist super geräumig, schmiegt sich schön an den Körper an – und ist in Nullkommanix genäht! Hier auf SewSimple findest du übrigens auch noch eine Nähanleitung für eine ganz einfache Origami Markt-Tasche und einen praktischen großen Stoffbeutel mit schicken Ecken.

Also perfekt als schnelles Geschenk! Vielleicht sogar in Kombination mit einem romantischen Lotus Beutel? Oder mit einem süßen kleinen Reisbeutel als Organizer?

Japanische Tasche nähen

 

Nachdem ich im Internet immer wieder über diese wunderschöne, traditionelle Tasche gestolpert bin, habe ich beschlossen mal eine bebilderte Anleitung dazu zu machen.

Ganz toll ist die Tasche aus Streifen-Stoffen. Durch sie kommt der Richtungswechsel der Stoffe schön zur Geltung.

Am besten eignen sich kräftige Canvas– oder Köperstoffe.

Natürlich kannst du für diese Tasche auch selbstgemachtes Wachstuch verwenden.

Wie das geht zeige ich dir in der Anleitung Wachstuch selber machen.

Japanische Tasche nähen

Mein Tipp: Für mehr Ordnung in der großen Tasche sorgt ein kleines Taschen-Utensilo. Stilecht ist es, wenn du dafür einen süßen japanischen Oshin-Beutel nähst:Japanische Tasche nähen

Diese Materialien benötigst du für die Japanische Tasche

 

Anleitung: Japanische Tasche nähen

Auf Außen- und Futterstoff werden zwei identische Taschen genäht.

Japanische Tasche nähen

Falte den Außenstoff in der Hälfte und bügele den Stoffbruch.

Japanische Tasche nähen

Markiere vom Stoffbruch zur offenen Kante 17 cm.Japanische Tasche nähen

Wiederhole das auf der anderen Seite.

japanische Tasche nähen

Nähe vom Stoffbruch die Kante entlang bis zur Markierung.

Verriegele die Naht.
Japanische Tasche nähen

So sollte es jetzt aussehen.Japanische Tasche nähen

Markiere die Mitte der offenen Stoffkante.Japanische Tasche nähen

Fasse den Stoff an den Markierungen und ziehe ihn so auseinander, dass die Ecken aufeinander liegen.

Stecke die Ecken bündig aufeinander.

Die eben genähte Naht liegt jetzt mittig.Japanische Tasche nähen

Markiere auch hier zu beiden Seiten 17 Zentimeter ab Stoffbruch nach unten.Japanische Tasche nähenjapanische Tasche nähen

Nähe mit einer Geraden Naht vom Stoffbruch bis zur Markierung.Japanische Tasche nähen

So sollte es jetzt aussehen.Japanische Tasche nähen

Ziehe das Taschenteil so auseinander, dass die Nähte genau in den Ecken liegen.Japanische Tasche nähen

Zeichne die Ecken an, indem du das Lineal an der Naht ausrichtest und eine Ecke von 20 cm Breite markierst.Japanische Tasche nähenJapanische Tasche nähen

Wiederhole diesen Arbeitsschritt für alle 4 Ecken.

Japanische Tasche nähen

Nähe die Ecken auf der Markierung mit einem Geradstich ab und öffne dabei die Nahtzugaben.

Verriegele Anfang und Ende der Nähte.

Japanische Tasche nähen

So sollte es jetzt aussehen.Japanische Tasche nähen

Nähe aus dem zweiten Stoffzuschnitt eine identische Tasche.Japanische Tasche nähen

Wende die Außentasche auf rechts.
Japanische Tasche nähen

Stecke sie bündig rechts auf rechts in die Futtertasche.Japanische Tasche nähen

Stecke die Ecken bündig aufeinander.Japanische Tasche nähen

Markiere eine Wendeöffnung.Japanische Tasche nähenJapanische Tasche nähenJapanische Tasche nähen

Nähe alle 4 Ecken zusammen.

Beginne und beende die Nähte jeweils 1,5 cm vor der inneren Ecke.Japanische Tasche nähenJapanische Tasche nähenHier siehst du, wo die Nähte beginnen und enden.

Damit bleibt die innere Ecke zunächst unvernäht.

Wir schließen diese Naht später von rechts mit einer Steppnaht.

Japanische Tasche nähen

Wende die Tasche auf rechts und forme die Ecken aus.Japanische Tasche nähenJapanische Tasche nähen

Bügeke die Ecken.Japanische Tasche nähenBügele die Nahtzugaben der Wendeöffnung nach innen.

Japanische Tasche nähen

Stecke die Wendeöffnung mit Stecknadeln bündig zusammen.Japanische Tasche nähen

Lege die Nahtzugaben der inneren Ecken bündig aufeinander.
Japanische Tasche nähenJapanische Tasche nähen

Stecke alles gut mit Stecknadeln zusammen.Japanische Tasche nähen

Steppe von rechts einmal knappkantig um die gesamte Taschenöffnung herum.

Schließe dabei die Wendeöffnung und die Nähte der inneren Ecken.Japanische Tasche nähenJapanische Tasche nähenJapanische Tasche nähen

Markiere von der Spitze der Ecke nach innen 3 Zentimeter.

Zeichne eine Markierung diagonal zur Ecke ein.Japanische Tasche nähenWiederhole diesen Arbeitsschritt für alle 4 Ecken.

Japanische Tasche nähen

Stecke das Gurtband bündig mit den Markierungen mit Stecknadeln fest.Japanische Tasche nähen

Nähe das Gurtband mit einem Geradstich fest.

Nähe ein paarmal hin und her.Japanische Tasche nähen

Falte das Gurtband nach oben zur Ecke hin.

Die Spitze der Ecke soll unter der Mitte des Gurtbandes liegen.

Nähe auch hier mehrmals hin und her.Japanische Tasche nähen

So sieht die Gurtband-Naht von der Futterseite aus.Japanische Tasche nähen

Fertig! 🙂Japanische Tasche nähenJapanische Tasche nähenJapanische Tasche nähen

Mein Tipp: Auch aus Stoffresten lässt sich mit der Quilt-as-you-go-Methode eine wunderschöne japanische Tasche zaubern!

Japanische Tasche nähen Japanische Tasche nähen

Happy simple sewing,

deine Sabine

Japanische Tasche nähen

 

 

 

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl: 57

87 Kommentare

Ähnliche Beiträge

87 Kommentare

Anya 22. Januar 2019 - 14:55

Super Anleitung. Endlich mal was man erwartet und nicht nur ein Link zum Verkaufen!!!
Vielen Dank für die Idee!

Antworten
SewSimple 22. Januar 2019 - 19:20

Cool, dankeschön! 🙂

Antworten
Mary 22. März 2019 - 11:17

Deinen newsletter zu lesen ist immer wieder klasse. Die japanische Tasche finde ich toll, und hoffe, dass ich bald die entsprechende Zeit habe (meine Tochter möchte sicher auch so was Tolles nachgenäht haben) Danke für die tolle Anleitung.
Mit herzlichen Grüßen aus dem Siegerland
Mary

Antworten
SewSimple 22. März 2019 - 15:46

Hallo Mary, vielen lieben Dank für die Rückmeldung – und natürlich besonders für die Grüße von Zuhause. 🙂

Antworten
Anna 7. September 2019 - 22:12

Was für eine tolle Tasche! Vielen Dank für diese ausführliche Anleitung =) Denkt ihr, dass es auch mit einer Cordstoff (außen) klappt und gut aussieht? Liebe Grüße! Anna

Antworten
Sabine 8. September 2019 - 15:49

Hallo Anna, Cordstoff ist phantastisch für die Tasche. Er gibt ihr ein bisschen mehr “Stand”.
Das bringt die Form schön zur Geltung. 🙂

Antworten
Eva Ditz 4. April 2019 - 23:08

Hallo,liebe Sabine,
vielen lieben Dank für die Anleitung der Japanischen Tasche. Ich habe sofort eine genäht , obwohl ich mit 71 Jahren Nähanfängerin ,bin , habe ich die Tasche hinbekommen. Ich werde sie meiner Lieben Schwiegertochter zum Geburtstag schenken.Liebe Sabine und Team, ich habe schon einiges von Euch nachgenäht und bin total begeistert das ich das so hinbekomme. Vielen Dank für die wunderbaren Anregungen und natürlich auch für die Tips wenn man mal nicht mehr weiter weiß.
Herzlichen Dank dafür und ganz liebe Grüße,
Eva Ditz

Antworten
Sabine 5. April 2019 - 6:06

Hallo Eva, dein Feedback freut mich ganz besonders!
Du wirst hier auf dem Blog sicher noch viele Näh-Ideen finden, die speziell für Einsteiger gedacht sind (die aber auch erfahrenen Näh-Fans total viel Spaß machen).
Schau dich gerne um und melde dich jederzeit, falls du Fragen hast.
Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Marion 1. August 2019 - 15:17

Danke für die coole Idee Sabine. Gutes nähen weiterhin. Marion

Antworten
Sabine 1. August 2019 - 15:41

Immer wieder gerne, Marion! Lieben Gruß! 🙂

Antworten
Caro 2. Februar 2019 - 8:20

Vielen Dank für die Anleitung. Muss ich mal nachnähen. Beim Lesen von ich nur über das Wort ” Nahtband ” gestolpert. Das muss wohl Gurtband heißen. 😁😘

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 9:21

Hallo Caro, total lieb, dass du Bescheid gibst! Hab’s gefunden und korrigiert. Danke dir! 🙂

Antworten
Madlen Röder 13. Februar 2019 - 7:27

Eine sehr schön einfach beschriebene Anleitung. Vielen Dank dafür. Die Tasche werde ich bestimmt nachnähen, da so schön einfach 😊.
Liebe Grüße Madlen

Antworten
SewSimple 13. Februar 2019 - 19:27

Hallo Madlen, wie toll, dass dir die Tasche auch so gut gefällt!
Ich habe sie jetzt auch nochmal komplett aus Stoffresten genäht und bin hin & weg! 🙂

Antworten
Martina 6. Oktober 2019 - 18:26

Die Idee kommt gerade rechtzeitig für Weihnachts- oder Nikolausgeschenke.
Vielen Dank für deine tolle Anleitung.
Lieben Gruß Martina

Sabine 6. Oktober 2019 - 18:57

Toll, das freut mich, Martina! 🙂

Renate Winter 2. Februar 2019 - 9:01

Hallo Sabine
Coole Tasche mit prima Anleitung. Du hast mich gestern total neugierig gemacht:-) Ich bin extra früh aufgestanden für einen Samstag um den Newsletter zu lesen. Danke😘 du machst das prima
Gruß Renate

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 9:20

Das ist aber ein ganz besonders tolles Lob, Renate! Ganz ganz lieben Dank!
Dann wünsche ich dir einen schönen, kreativen Samstag! 🙂

Antworten
Claudia 2. Februar 2019 - 10:41

Hallo, die abgenähten Ecken werden abgeschnitten? Versteh ich das richtig so? Tolle Anleitung auch für das wachstuch danke

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 14:31

Hallo Claudia, nein, die abgenähten Ecken werden nicht abgeschnitten.
Sie bleiben zur Stabilisierung der Tasche – die ja nicht mit Vlieseline verstärkt wird.
Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Sandra Eller 2. Februar 2019 - 10:53

Hallo Sabine,
die Tasche ist sehr gut gelungen und ist ein echter Hingucker!
Eine Frage habe ich allerdings zu der Stelle, an der Du an der Innen- und Außentasche die 20 cm an den Ecken abnähst. Warum schneidest Du die Ecken nach dem Abnähen nicht ab? Der überschüssige Stoff stört doch nach dem Wenden, oder? Soll das evtl. mehr Stabilität geben?

Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße
Sandra

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 14:32

Hallo Sandra, nein, die Ecken stören bei der Tasche nicht – sie halten sie in Form. 🙂

Antworten
Müller-Mathis 2. Februar 2019 - 12:55

super Tasche, sticht aus dem Einheitsbrei heraus

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 14:33

Sehe ich auch so! Ich mag sie total gerne – und benutze sie fast täglich. 🙂

Antworten
Carolin Stierhof 6. April 2019 - 12:32

Hallo Sabine,
vielen Dank für die tolle Anleitung, die verstehe sogar ich 😆!!! Die Tasche gefällt mir sehr gut und sie ist auf meiner “to sew” -Liste vermerkt!

Antworten
Sabine 7. April 2019 - 8:31

Hihi, cool! Dann viel Spaß beim Nähen! 🙂

Antworten
Andrea 4. November 2019 - 23:31

Hallo Sabine,
die Anleitung ist toll und ich habe die Tasche schon viermal genäht – eine für mich und den Rest für Freundinnen zu Weihnachten. Mal in Cord, mal in Canvas und eine ist schöner als die andere…
Als kleines Upgrate habe ich in einem “Dreieck“ eine kleine Innentasche mit Reißverschluss eingenäht und die Gurtbänder bereits beim Zusammennähen der Futter- und Außentasche eingefügt. Sieht meiner Meinung nach noch hochwertiger aus.
Vielen Dank für diesen wundervollen Nähspaß 🙂
und herzliche Grüße
Andrea

Antworten
Sabine 5. November 2019 - 6:01

Ganz tolle Idee, Andrea! Dankeschön!

Antworten
Sandra 2. Februar 2019 - 13:48

Hallo Sabine, ich bin so froh, dass ich mich für deine Newsletter angemeldet habe und auch ich finde es mega toll, das hinter einem Link wirklich das steckt, was man erwartet/ worauf man sich freut. Sogar noch mehr, denn es ist besser als erwartet!.👍
Ich bin noch blutiger Anfänger, doch Dank deiner großartigen Anleitung, traue ich es mir vielleicht doch schon eher zu.
Wenn ich dann noch eine Frage habe, wohin kann ich mich bitte wenden, ohne dass ich meine Frage hier in den Kommentaren schreiben müsste? (das wäre mir sehr unangenehm)
Grüßle,
Sandra

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 14:34

Hallo Sandra, wie schön, danke für deinen lieben Kommentar! Ich freu mich sehr!
Du kannst mir gern eine eMail an sabine@sewsimple.de schicken! Liebe Grüße!

Antworten
Heidi 2. Februar 2019 - 14:06

Hallo Sabine, das ist eine richtig tolle Tasche. Die nähe ich mir auf jeden Fall. Vielen dank für die prima Anleitung. Muß mir nur noch überlegen, wie ich ein paar Innentaschen unterbringe. Habe immer so viel Kleinkram dabei.
Ganz liebe Grüße und ein dickes Dankeschön

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 14:35

Immer wieder gerne, liebe Heidi!
Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nähen – schickst du mir ein Foto von der Tasche mit Innentaschen?
Das wäre super! 🙂

Antworten
Margitta Schilf 2. Februar 2019 - 14:57

Liebe Sabine,

wieder einmal eine großartige Anleitung als Geschenk. Gestern habe ich mal meine “Sedona” (Flamingos auf weiß-roten Streifen) ausgeführt und sie wurde bewundert. Die muss ich unbedingt noch einmal nähen.

Liebe Grüße
Margitta

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 20:19

Was für eine wunderschöne Rückmeldung! 1000 Danke, liebe Margitta! 🙂

Antworten
Anna-Katharina 2. Februar 2019 - 15:33

Danke für die Anleitung. Mir erscheint in der Theorie die obere Öffnung extrem groß, so dass ich die Befürchtung habe, der Inhalt der Tasche könnte herausfallen, wenn sie gut gefüllt ist.
Könnte man die Nähte vielleicht statt 17 cm evtl. auch 22 cm lang machen, um die Öffnung etwas kleiner zu halten?

Liebe Grüße und Die und allen anderen ein schönes Wochenende.

Anna-Katharina

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 20:19

Hallo Anna-Katharina,
bei der japanischen Tasche dreht sich alles um Proportionen.
Ich habe sie schon länger in Gebrauch und muss sagen: Sie hält ihren Inhalt wirklich gut.
Ansonsten: Knopf mit Gummischlaufe – um die Form nicht zu verfälschen. 🙂
Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Susanne Blackburn 2. Februar 2019 - 15:35

Die Anleitung ist super

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 20:17

Vielen Dank, Susanne! 🙂

Antworten
Dorothea 2. Februar 2019 - 18:27

Guten Abend, Sabine, ich finde die Tasche auch toll. Genau wie den Vorschlag mit den Innentaschen. Ich werde sie 100% irgendwann im Frühling nähen. Dazu aber hätte ich auch eine Idee (hoffentlich ist es keine Schnapsidee): wäre es möglich und schlussendlich funktionell zwei Zippverschlüsse, die in der Mitte zusammenkommen, anzunähen um die Tasche zu schließen? Danke im Voraus für gute Beratung.

Antworten
SewSimple 2. Februar 2019 - 20:16

Hallo Dorothea, ich glaube, es wäre eine bessere Idee, einen Knopf mit Gummischlaufe anzubringen.
Damit verfälscht man die Form der Tasche nicht – denn die macht ja gerade den Reiz aus, finde ich.
Liebe Grüße
Sabine

Antworten
Bauriedl Helga 3. Februar 2019 - 17:12

Hallo Sabine,
wollte heute am Nachmittag deine neue Tasche nähen.Die ist ja sowas von schön und einfach auch noch dazu. LEIDER wurde nichts daraus. Es schneit schon den ganzen Tag..Schnee geschippt.Wohne 40 km weg von der tschechischen Grenze, aber es kommen auch wieder andere Sonntage.Liebe Grüße Helga

Antworten
SewSimple 3. Februar 2019 - 18:19

Oh je, liebe Helga, du hast mein volles Mitgefühl! Dann freu dich schon auf den nächsten freien Sonntag! 😉

Antworten
Martina Sauter 3. Februar 2019 - 17:30

Hallo Sabine,
habe heute diese tolle Tasche in schwarz/weis genäht, noch die Henkel dran, dann ist sie fertig. Wirklich genial, ich brauche aber länger als eine halbe Stunde zum nähen…aber was solls, bei diesem Schmuddelwetter eine wunderbare Beschäftigung. Vielen Dank für die tollen Ideen.
Liebe Grüße
Martina

Antworten
SewSimple 3. Februar 2019 - 18:19

Hallo Martina, wichtig ist ja nur, dass man jede Minute an der Nähmaschine genießt! 😉

Antworten
Hiltrud Radke-Thurn 3. Februar 2019 - 20:09

Endlich weis ich was ich mit dem Stoff aus den 90 igern machen kann eine Pinke Tasche toll freue mich schon auf das nähen. Danke für die Anleitung

Antworten
SewSimple 3. Februar 2019 - 20:22

Super, viel Spaß beim Nähen, liebe Hiltrud! 🙂

Antworten
Britti 4. Februar 2019 - 13:55

Liebsten Dank für die super Anleitung deiner Tasche und dann auch noch für Anfänger geeignet! Leider habe ich wieder mal eine “Ausrede”…liege flach im Bett, bin saft- und kraftlos mit heftiger Erkältung gesegnet. Doch zum Frühjahr sollte ich es wirklich schaffen sie zu nähen 🤧😷

Antworten
SewSimple 4. Februar 2019 - 18:33

Oh, dann wünsche ich dir aber gute (und schnelle!) Besserung, liebe Britti! 🙂

Antworten
Maren 4. Februar 2019 - 17:47

Hallo, wie breit muss denn das Gurtband am besten sein? Vielen lieben Dank für eine Antwort 😊 Lg Maren

Antworten
SewSimple 4. Februar 2019 - 18:35

Hallo Maren, ich nehme meist 3 – 4 cm breites Gurtband. Funktioniert aber alles, da ist die Tasche echt nicht heikel! Lieben Gruß! 🙂

Antworten
Maren 20. Februar 2019 - 9:50

Klasse, vielen Dank, ich setze mich am Wochenende ran 🙂

Antworten
SewSimple 20. Februar 2019 - 18:37

Hey, wie toll! Viel Spaß beim Nähen! 🙂

Antworten
Brigitte Fischer 4. Februar 2019 - 18:46

Danke für die tolle Anleitung. Habe sie noch nicht genäht, kommt aber sofort in die Liste ARBEITEN !!!!

Antworten
SewSimple 4. Februar 2019 - 19:15

Klasse! 🙂

Antworten
Uschi 6. Februar 2019 - 23:34

Lieben Dank Sabine für die tolle Anleitung, Stoff ist schon bestellt, ich freu mich drauf 🙂

Antworten
SewSimple 7. Februar 2019 - 6:45

Wie cool, Uschi! Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Nähen! 🙂

Antworten
Annette Bouecke 8. Februar 2019 - 8:00

Liebe Sabine,
habe die Anleitung durchgelesen und das Projekt steht auf meiner Liste.
Eine Frage habe ich noch:
Warum werden die ersten abgenähten Ecken nicht abgeschnitten?
Liebe Grüße und einen guten Tag
Annette

Antworten
SewSimple 8. Februar 2019 - 14:53

Hallo Annette, sie stabilisieren die Tasche, die ja ansonsten ohne Vlieseinlage auskommt! 🙂

Antworten
Kristine Schulz 11. Februar 2019 - 12:13

Liebe Sabine,
das ist ja mal wieder eine supertolle Anleitung! Danke. Inzwischen habe ich schon 3 Taschen genäht. Eben habe ich eine mit Wachstuch-Innenfutter gemacht. Wachstuch von der Rolle, eigentlich als Tischdecken glaube ich gedacht, damit fütter ich gern meine “normalen” Tachen. Hier nicht so zu empfehlen. 1. ist das Wenden ein ziemlicher Kraftakt und 2. fällt die Tasche im leeren Zustand nicht so klein und “ansehnlich” zusammen. Ist wirklich zu sperrig. Da die Tasche supergut bei allen ankommt werde ich jetzt weitermachen.

Antworten
SewSimple 11. Februar 2019 - 22:08

Sehr cool, dann viel Spaß beim Nähen. Und danke für den Erfahrungsbericht mit Wachstuch!

Antworten
Renate 12. Februar 2019 - 18:26

Liebe Sabine,
vielen Dank für die tolle Tasche – damit werden in diesem Jahr Freundinnen bedacht, die 60 werden. Aber, gibt es die Anleitung als PDF?

Liebe Grüße
Renate 😉

Antworten
SewSimple 12. Februar 2019 - 19:22

Hallo liebe Renate, was für eine schöne Idee. Nein, die Anleitung gibt’s nicht als PDF. 🙂

Antworten
Anna 13. Februar 2019 - 13:23

Einen schönen Mittag,

Ich habe eine kurze Frage, mein Stück Stoff ist nur 80x80cm, macht das was aus?

Liebe Grüße Anna.

Antworten
SewSimple 13. Februar 2019 - 19:28

Hallo Anna, ich denke, dass es auch damit funktionieren sollte. Die Proportionen ändern sich ggf. etwas… 🙂

Antworten
Angelika 14. Februar 2019 - 7:33

Hallo Sabine, dass ist ja mal was ganz anderes, werde ich auf jeden Fall nähen. Vielen Dank, für die tolle Anleitung😇

Antworten
SewSimple 14. Februar 2019 - 16:38

Sehr cool! Ich freu mich auch über ein Bildchen! 🙂

Antworten
Riccarda 9. März 2019 - 10:48

Die sieht super aus!
Näh ich mir heute😉
Die Anleitung mit den Fotos ist super👍

Antworten
SewSimple 9. März 2019 - 13:23

Vielen Dank, Ricci! 🙂

Antworten
Ricci 9. März 2019 - 11:32

Hallo Sabine, ich hab eine Frage:Gibt es noch eine schönere Variante wie man das Gurtband annähen kann?
Lg Ricci

Antworten
SewSimple 9. März 2019 - 13:22

Hallo Ricci,
na klar, du könntest das Gurtband vor dem Verstürzen annähen
Liebe Grüße
Sabine

Antworten
margit klabacher 12. März 2019 - 15:47

Hallo Sabine,kann ich die Japanische Tasche auch als Wendetasche nähen,es gibt so tolle
Canvasstoffe und ich kann mich nicht entscheiden welchen Stoff ich nehmen soll.
Liebe Grüße
Margit

Antworten
SewSimple 12. März 2019 - 16:21

Hallo Margit, klar kannst du sie als Wendetasche nähen. Eine tolle Idee übrigens! 🙂

Antworten
Renate Rößler 19. März 2019 - 21:42

Ich habe die Tasche 3x genäht.Alle Freundinnen sind begeistert.
Danke für die tolle Idee.
Viele Grüße Renate

Antworten
SewSimple 20. März 2019 - 5:44

Großartig, das freut mich sehr! 🙂

Antworten
claudi 27. März 2019 - 19:42

Oh vielen Dank! Ich freue mich die Tasche nachzunähen!

Antworten
SewSimple 27. März 2019 - 20:19

🙂

Antworten
Sabine Benesch 24. April 2019 - 20:42

Hallo Sabine, ich habe Deine Tasche vor ein paar Wochen genäht. Leider kam ich noch nicht dazu, einen Kommentar zu hinterlassen. Die Tasche ist der Knaller. Ich konnte sie gerade noch vor meiner Tochter retten😉. Aber sie bekommt auch eine, nur eben nicht die erste. Ich habe bei den Taschenträgern allerdings auf Gurtband verzichtet und habe sie aus dem Hauptstoff genäht. Sehr coooool😃.
Vielen Dank für die tolle Anleitung
Liebe Grüße
Sabine

Antworten
Sabine 24. April 2019 - 20:46

Total schöne Idee, Sabine. So kann man einen zusätzlichen Akzent setzen! 🙂

Antworten
Verena 9. Juni 2019 - 13:42

Super Anleitung. Hat auf Anhieb funktioniert und ich bin vom Ergebnis wirklich begeistert. Dankeschön.😍

Antworten
Betty 31. August 2019 - 14:36

Hallo Sabine!
Eben hab ich die Japanische Tasche genäht. Cooles SM, aber beim ersten Mal ist man damit nicht in 30 Min fertig…
Habe aussen schwarz-weissen Canvas, innen türkises Leinen. Die Träger müssen noch bis Montag warten, mangels Gurtband.
Die Ecken am Futterstoff habe ich abgeschnitten, die vom Canvas nicht. Gut geworden. Danke für die Anleitung, nach der ich sicher noch weitere Modelle nähen werde!
LG

Antworten
Sabine 31. August 2019 - 15:15

Hallo Betty, deine Stoffkombi klingt ganz toll!
Es kommt ja nicht immer auf die Geschwindigkeit an:
Wichtig ist, dass du eine schicke neue Tasche hast und dir das Nähen Freude bereitet hat, oder?
Liebe Grüße
Sabine

Antworten
Elke Mayer 5. Oktober 2019 - 18:15

Hallo Sabine,
auch ich bin begeistert von Deinen tollen Nähanleitungen. Habe schon einige Taschen genäht. Gestern erst die schicke japanischeTasche genäht.

Antworten
Sabine 5. Oktober 2019 - 19:16

Das klingt gut, Elke! 🙂

Antworten
Silvia 6. Oktober 2019 - 15:06

Hallo Sabine
Die kurz gehaltenen Anleitungspunkte zusammen mit den vielen Detail-Fotos machen eine wirklich gute Anleitung aus. Deine ist wirklich ohne ‘Fehl und Tadel’ :-). Danke viemals und herzliche Grüsse aus der Schweiz.

Antworten
Sabine 6. Oktober 2019 - 18:58

So lieb, Dankeschön, Silvia! 🙂

Antworten
Claudia 10. Oktober 2019 - 14:34

Liebe Sabine,
ich habe gestern Abend die Tasche genäht und sie ist wunderschön geworden. Als ich die Anleitung nur gelesen habe war ich kurz verwirrt aber beim Nähen war es dann ganz einfach!
Vielen Dank für die gute Anleitung
und Liebe Grüße aus Hannover
Claudia

Antworten
Sabine 10. Oktober 2019 - 17:20

Das freut mich, Claudia! Dankschön! 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz