Karostoff zuschneiden und verarbeiten

Karostoff zuschneiden und verarbeiten leicht gemacht

von Sabine Schmidt

Karostoff zuschneiden und verarbeiten, wie funktioniert das? In diesem Beitrag beantworte ich alle Fragen rund ums Nähen mit karierten Stoffen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • In diesem Beitrag verrät dir Birgit, was du beachten solltest, wenn du Karostoff zuschneiden und verarbeiten möchtest
  • Stoffe mit Karomuster können auch Anfänger zuschneiden und nähen
  • Wichtig ist eine gute Vorbereitung und Ruhe, um konzentriert zu arbeiten
  • Du brauchst etwas Geduld, um alle Schnittteile passend auszulegen
  • außerdem wichtig: eine extra Lage Schnittmusterpapier

Können Anfänger Karostoff verarbeiten?

Kleidung selber nähen macht richtig viel Spaß und liegt voll im Trend! Vielleicht gehörst du ja auch zu denjenigen, die es lieben,m ihre eigene, ganz individuelle Mode zu gestalten? Dann bist du bestimmt auch schon mal an trendigen Karostoffen vorbei gekommen.

Diese schön gemusterten Stoffe kommen eigentlich nie aus der Mode. Und sie lassen sich zu Jeans genauso toll kombinieren wie zu Cord oder anderen einfarbigen Stoffen.

Allerdings: Bei deinen ersten Nähprojekten musst du es dir nicht unnötig schwer machen und gleich Karostoff verarbeiten. Es ist wichtig, dass du dich nicht direkt am Anfang total überforderst. Am besten gehst du Step by step vor…

Hast du aber bereits einige Projekte erfolgreich gemeistert, kannst du als nächste Schwierigkeitsstufe Ringelstoff nähen.

So übst du, wie Ringel an der Seitennaht aufeinandertreffen. Wie dir das locker gelingt, kannst du in dem Beitrag: So nähst du gestreiften Stoff nachlesen.

Bist du darin auch fit, kannst du dir auf jeden Fall einen Karostoff schnappen und loslegen.

Wichtig ist, dass du dir nicht gleich für’s erste Mal einen “rutschigen” Viskose-Stoff aussuchst. Versuch’s für den Anfang mit einem griffigen Flanell oder einer schönen, festen Baumwoll-Popeline. Das sind Stoffe, die sich nicht so leicht verziehen. Wenn du ein bisschen mehr Übung hast, kannst du ja das nächste Level in Angriff nehmen… 😉

Worauf sollte ich beim Kauf von Karostoffen achten?

Natürlich ist Karostoff nicht gleich Karostoff. Es gibt karierte Stoffe in vielen unterschiedlichen Qualitäten. Viskose, Mantelstoffe, Canvas, Popeline, Vichykaro oder Flanell sind nur einige davon.

Mein Tipp: Kaufe bei Stoffhändler deines Vertrauens. Dann kannst du sicher sein, dass dein Karostoff eine gute Qualität hat. Wenn der Stoff flusig ist, sich verzieht oder ausfranst ist die Verarbeitung umso schwerer.
Ich kaufe meine Karostoffe gerne bei Stoffe-Hemmers. Dort finde ich eine riesige Auswahl und hab immer die Sicherheit, dass die Qualität auch stimmt und mein fertiges Kleidungsstück perfekt aussieht.

Wie muss ich Karostoffe vorbehandeln?

Die meisten Stoffe im Handel sind mit Appretur behandelt. Das sind Substanzen, die Stoffe lagerfähig machen und verhindern , dass der Stoff bei langen Transportwegen zum Beispiel von Motten angeknabbert wird.

Vor der Verarbeitung sollte die Appretur aber ausgewaschen werden. Dafür genügt meistens ein Waschgang bei der empfohlenen Waschtemperatur.

Anschließend solltest du den karierten Stoff so trocknen, dass sich das Muster nicht verzieht. Der trockene Stoff wird sorgfältig gebügelt und ist dann bereit für dein erstes Karo-Abenteuer!

Was muss ich über Karostoffe wissen?

Karos sind seid einiger Zeit wieder ziemlich angesagt. In Geschäften und auf der Straße siehst siehst du unzählige Karostoffe, die zu Hemden, Mänteln und Hosen verarbeitet werden. Willst du Karos tipptopp verarbeiten, kommen jetzt einige wichtige Infos vorab.

Karostoffe haben einen Rapport

Zuerst ist es wichtig, den Rapport zu erkennen. Das bezeichnet das Webmuster oder genauer gesagt, den Musterabschnitt, der sich auf dem Stoff wiederholt.

Erkennst du, dass der Musterabschnitt regelmäßig oder unregelmäßig ist, kannst du die Schnittteile passend auflegen.

So gelingt dir ein besserer Übergang von einem Teil zum Anderen.

Die häufigsten Karoarten

In diesem Abschnitt werfe ich daher ein genaues Auge auf die verschiedenen Karomuster und ihre Anordnung.

  • Vichycaro: ist traditionell zweifarbig und ziemlich kleinkariert. Oft wird Blau, Rot oder Schwarz mit Weiss kombiniert.
  • Glencheck: beim Glencheck, werden unterschiedlich große und kleine Karos gemixt, meistens in 2 Farben wie Weiss-Schwarz oder Beige-Schwarz. Es ist eines der angesagtesten und bekanntesten Karomuster.
  • Fensterkaro: besteht aus groß dimensionierten Karos, ohne Überlagerungen.
  • Pepita: das sind Schwarz-weiß Karomuster, nicht größer als ein Zentimeter und mit diagonaler Verbindung.

Karoverlauf bei Kaufkleidung

Es lohnt sich, gekaufte Kleidung genau unter die Lupe zu nehmen. So schulst du dein Auge und erkennst, was dir gefällt und was nicht.

Hast du dir schon kritisch den Karoverlauf an Seitennähten, der Blende am Vorderteil und an Ärmeln von gekaufter Kleidung angeschaut?

Bei dem Bild auf der linken Seite siehst du, wie die Seitennaht nicht aussehen sollte.

Die Karos an der Hemdentasche sind höchstens ein Zentimeter versetzt. Wie findest du dass?

An der Seitennaht stimmen der Karoverlauf weder in Längs- noch in Querrichtung.

Am Rückenteil habe ich mit schwarzem Stift die Mittelnaht eingezeichnet. Genau da müsste die Mitte des Rapports verlaufen. Das ist hier leider nicht der Fall.

Die Hemdentasche mit dem kleinkarierten Karo ist top eingepasst.

Aber hier hätte es uns wahrscheinlich nicht sehr gestört, wenn die kleinen Karos im Vorderteil und Tasche nicht gepasst hätten.

Bei der großkarierten Hemdentasche passen Längs- und Querstreifen perfekt- es sieht einfach toll aus.

Fazit: Mehr Zeit in den Zuschnitt zu investieren, ist absolut sinnvoll. Denn es geht beim Nähen nicht um Schnelligkeit, sondern um gute und hochwertige Verarbeitung. Das Ergebnis sieht dann professionell aus und du wirst viel Freude an deinen genähten Kleidungsstücken haben und sie garantiert auch lange Tragen.

Karostoff zuschneiden

Es gibt Tricks und Tipps, die dir enorm helfen und die ich mit dir teilen möchte.

Tipp Schneidest du deinen Stoff zu, liegt er normalerweise doppelt und du hast mit einem Zuschnitt die spiegelgleiche andere Hälfte zugeschnitten.

Davon kann ich dir bei kariertem Stoff nur abraten. Die Karos werden selten genau aufeinander liegen und somit wird der Zuschnitt nie 100 Prozent exakt sein.

Bei karierten Stoffen solltest du daher den Stoff auseinanderklappen. So liegt er einfach und du hast den Verlauf der Karos im Blick.

Da du alle Stoffteile einzeln ausschneidest, müssen alle Schnittteile gespiegelt werden. Auf die Schnittteile musst du den Fadenlauf einzeichnen und alle Passzeichen. Ist dir das zuviel Aufwand, kannst du auch nur die Papierschnittmusterteile, die einen Stoffbruch haben, ein 2. Mal ausdrucken. Wahlweise kannst du sie auch ein 2. Mal ausschneiden. Dafür lege ich das Schnittteil auf Schnittmusterpapier und zeichne die Umrandung mit Bleistift nach.

Spiegelst du nicht alle Schnittteile, musst du richtig gut aufpassen beim Zuschneiden! Sonst schneidest du dir eventuell den rechten Ärmel zweimal zu:))) Ist mir schon passiert………..

Karos zuschneiden und verarbeiten: Schnitteile erstellen
Karos zuschneiden und verarbeiten: Schnittteile doppeln

Tipp Bügele den Stoff ordentlich glatt und breite ihn aus.

Die Karos schräg zuschneiden sieht gerade bei Passen richtig gut aus.

Karostoff zuschneiden und verarbeiten: Schnittteil obere Passe auflegen

Bei diesem Musterrapport wird das auflegen schon etwas schwieriger.

Karostoff zuschneiden und verarbeiten: obere Passe auf Karostoff auflegen

Du kannst das Schnittteil auch komplett schräg auflegen. Bei dem durchsichtigen Schnittmuster siehst du genau, wie die Karos verlaufen.

Sollen die Karos, wie auf den folgenden 2 Bildern zu sehen ist, auf einer Höhe verlaufen?

Dann lege die Stoffteile bei Jacken und Blusen, wie auf dem unteren Bild auf, dh. das Karo am vorderen Ärmel muss mit mit dem Karo am Vorderteil auf einer Höhe gelegt werden.

Karostoff zuschneiden und verarbeiten: Schnittteile positionieren

Wenn du die Schnittmuster auflegst, beachte die Reihenfolge, wie sie aneinanderstoßen: Rückenteil, Vorderteile, Ärmel.

Denke beim Auflegen der Schnittteile an den Platz für die zusätzliche Nahtzugabe, außer die Nahtzugabe ist im Schnittteil bereits enthalten.

Magst du deinen Busen nicht extra betonen, dann achte noch darauf, dass du nicht dass auffälligste Karo auf deiner Brust plazierst.

Karostoff zuschneiden und verarbeiten: Schnittteile auslegen

Stoffverbrauch bei karierten Stoffen

Willst du karierten Stoff mit passenden Übergängen zuschneiden, musst du den Rapport beachten. Verarbeitest du ein zwei farbiges Karo, brauchst du nur minimal mehr Stoff.

Hast du dagegen ein großes Karomuster, kommt bei jedem Schnittteil nur ein bestimmter Ausschnitt des Rapports in Frage.

Das bedeutet, du brauchst einiges mehr an Stoff.

TIPP: Rechne 2-3 Rapporte zu der angegebenen Stoffmenge hinzu, dann reicht dein Stoff auf jeden Fall.

Karostoff verarbeiten

Der Stoff liegt zugeschnitten vor dir? Damit hast du die erste Hürde geschafft.

Zusammennähen schaffst du lockerleicht mit folgenden Hilfsmitteln:

Karostoff zuschneiden und verarbeiten: Naht stecken

Ohne Obertransport kannst du auch gute Ergebnisse erzielen. Lege die Teile wie bereits auf dem obigen Bild zu sehen, haargenau auf, stecke Nadeln quer und längs.

Tipp: Ich habe sehr gute Ergebnisse mit langen Stecknadeln für Patchwork erzielt.

Alternativ kannst du die Nähte mit einem Reihfaden vornähen. Stecke die Teile aufeinander, kontrolliere, ob die Karos genau aufeinanderliegen. Dann nähst du mit nicht allzu großen Stichen die Naht.

Das ist etwas zeitaufwändiger, bringt aber exakte Ergebnisse.

Welchen Schnitt nähen bei Karos

Nähst du zum ersten Mal Karos. wähle einen 2 farbigen Karostoff. So kannst du ganz entspannt üben.

Suche dir ein Schnittmuster aus, mit wenigen Teilen und ohne Abnäher. Das hilft dir ebenso. Wenn du später im Umgang mit karierten Stoffen etwas sicherer bist, kannst du ja den nächsten Step wagen und einen Schnitt mit Brustabnähern verwenden.

Für den Anfang sind aber gerade, lockere Schnitte genau das, was du brauchst. Empfehlenswert für das erste Mal Karostoff verarbeiten ist zum Beispiel Layer Shirt Aenni. Der unkomplizierte Schnitt macht es dir besonders einfach, den Stoff perfekt zuzuschneiden.

Karostoff zuschneiden und verarbeiten

Nähst du eine Bluse, sieht das zum Beispiel mit mit schräg geschnittener Passe absolut hinreißend aus. Ein perfektes Schnittmuster für diese Art der Verarbeitung ist unsere Bluse FAYE, die auf Webware ausgelegt ist.

Unser Fazit

Breite den Stoff auf einer ausreichend großen Arbeitsfläche glatt aus und legen die kompletten Schnittteile aus. Schneide den Stoff zu, wenn du genügend Zeit und Ruhe hast.

So kannst du dich wirklich konzentrieren und musst dich hinterher nicht über falsch zugeschnittenen Stoff ärgern. Du siehst: Karos passend zuschneiden und verarbeiten ist kein Hexenwerk.

Wenn du alle Tipps beherzigst, wirst du sicherlich ein tolles Kleidungsstück zaubern.

Happy Simple Sewing, Sabine & Birgit

Karostoff zuschneiden und verarbeiten

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl: 1

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Geschenkverpackung nähen

Geschenkverpackung nähen: Nachhaltig mit Sternenzauber

Geschenkverpackung nähen? Eine super Idee, wenn du deine Gaben nachhaltig einpacken möchtest. Hier kommen Schnittmuster und Anleitungen für selbst genähte Geschenkbeutel. Das Wichtigste auf einen Blick Hast du auch für dich den Zauber nachhaltiger Geschenkverpackungen entdeckt? Sie stimmen schon beim Nähen auf den wunderschönen Moment ein, in dem man die feine Gabe an die Lieben…
Wärmflaschenhülle nähen

Wärmflaschenhülle nähen: So schnell geht flauschig!

Wärmflaschenhülle nähen ist eine kuschelige DIY-Idee. Schnell das kostenlose Schnittmuster herunterladen und los geht’s! Das Wichtigste auf einen Blick Ein selbstgenähter Wärmflaschenbezug ist eine schnelle und einfach Nähidee für Anfänger:innen In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du den Bezug für eine Wärmflasche selber nähen kannst Das Schnittmuster für die Wärmflaschenhülle kannst du dir in…
Handtasche nähen

Handtasche nähen: Patternhack mit Tasche Trisch

Handtasche nähen: Hier kommen Anleitung und Schnittmuster für eine wunderschöne kleine Umhängetasche zum Selbernähen! Das Wichtigste auf einen Blick Mit dieser Anleitung kannst du dir aus dem SewSimple Schnittmuster TRISCH eine wunderschöne Handtasche nähen Das Schnittmuster für den Patternhack kannst du dir in diesem Beitrag kostenlos herunterladen Außerdem erfährst du in diesem Beitrag alles über…
Adventskalender aus alter Jeans nähen

Adventskalender aus alter Jeans nähen: Coole Upcyling-Idee!

Adventskalender aus alter Jeans nähen ist eine schnelle und zauberhaft schöne Idee! In der Anleitung zeige ich dir, wie es funktioniert! Das Wichtigste auf einen Blick In diesem Beitrag zeigt dir Simone vom Nähcafé am Wasserturm, wie du einen coolen Adventskalender aus deiner alten Jeanshose zaubern kannst.Einen Adventskalender aus alter Jeans nähen ist schnell und…
Adventskalender nähen

Adventskalender nähen im Bubble-Design: Die Anleitung

Adventskalender nähen macht mit unserem Bubble-Adventkalender richtig viel Spaß. Und das Ergebnis spricht für sich. In dieser Anleitung zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie’s gemacht wird. Das Wichtigste auf einen Blick Mit dieser Anleitung kannst du dir ganz schnell einen Adventskalender nähen Wir nennen ihn wegen des auffälligen Designs den Bubble-Adventskalender Du brauchst kein…