Hauptseite Nähen lernen Stoffe kleben leicht gemacht: Alles über Textilkleber

Stoffe kleben leicht gemacht: Alles über Textilkleber

Von Sabine
Veröffentlicht: Stand:

Was ist Stoffkleber? Und welches Material kann man mit welchem Textilkleber kleben? In diesem Blog-Beitrag erfährst du alles, was du über das Kleben und Fixieren von Stoff wissen musst!

Das Wichtigste auf einen Blick

  • In diesem Beitrag stelle ich dir verschiedene Stoffkleber vor und verrate dir, wie und wofür man sie verwendet
  • Es gibt viele Möglichkeiten, Textilkleber beim Nähen einzusetzen
  • Das Verwenden von Stoffkleber kann dir dein Näh-Leben deutlich erleichtern

Textil- und Stoffkleber: Warum kleben statt nähen?

Braucht man das überhaupt?

Und: Stoff kleben statt nähen? Funktioniert das?

Es gibt so viele Möglichkeiten, Textilkleber beim Nähen einzusetzen! Warum klebt man überhaupt Stoffe? Eigentlich nur aus einem einzigen Grund: Um dir das Leben leichter zu machen. 🙂

Ich stelle dir in diesem Artikel verschiedene Stoffkleber vor und verrate dir, wie und wofür man sie verwendet. Außerdem schreibe ich dir immer dazu wo man den Textilkleber bekommen kann.

Natürlich gibt es noch viel mehr Stoffkleber auf dem Markt. Die habe ich allerdings nicht alle getestet. Falls es ein Produkt gibt, das dich besonders interessiert, schreib einfach einen Kommentar unten. In einem anderen Beitrag habe ich übrigens untersucht, welche Grundausstattung man für’s Nähen wirklich braucht.

Übrigens: Den Beitrag widme ich unserer Blog-Leserin Karoline, die mich auf die tolle Idee gebracht hat, einen Artikel zu dem Thema zu schreiben! Danke, liebe Karoline! 🙂

Los geht’s!


 

Stoff kleben mit Wondertape und Stylefix

Beginnen wir mit einem absoluten Klassiker. Wondertape ist ein beidseitig haftendes Klebeband. Die Klebeflächen sind mit einer Trägerfolie geschützt, die abgezogen wird, sobald das Tape an Ort und Stelle ist.

So sieht Wondertape aus:

Mit 9 mm ist das Wondertape etwas breiter als sein Geschwisterchen, das 4 mm schmale Stylefix.

So sieht Stylefix aus:

Die Patches von Stylefix bestehen aus dem selben Material, kommen aber nicht in Bandform sondern als Klebepunkte.

 

Was kann man mit Wondertape und Stylefix kleben?

Beide Klebebänder sind hervorragend geeignet, um Bänder, Borten, Reißverschlüsse, aber auch Säume an Ort und Stelle zu halten, bevor du sie festnähst. Auch Applikationen oder Etiketten lassen sich mit einem Stück Tape sehr gut befestigen und so für das Nähen vorbereiten.

 

Worauf muss man achten, wenn man Stoff mit Wondertape und Stylefix klebt?

Wondertape und Stylefix sollten nicht übernäht werden, da der Kleber die Nadel verklebt. Falls es dir doch mal passiert, dass die Nadel versehentlich mit dem Kleber in Kontakt kommt, kannst du die Nadel mit einem Brillen-Reinigungstuch oder etwas Waschbenzin wieder reinigen. Alternativ gibt es auch Anti-Glue-Nadeln. Sie sind aus Titan, und sollen Kleberückstände verringern.

Beide sind nur zum vorübergehenden Fixieren von Stoffen gedacht. Der Kleber des Wondertapes ist wasserlöslich und wäscht sich aus, ohne Rückstände im Stoff zu hinterlassen.

Der Kleber des Stylefix wäscht sich nicht aus.

Hier kannst du Wondertape und Stylefix (und die Klebepunkte) bestellen.


Übersicht: Textilkleber

Manchmal ist es eine gute Idee, Stoffe, Deko-Teile oder Bänder nicht zu nähen, sondern zu kleben. Zum Beispiel, wenn du eine wasserdichte Tasche mit einem Applikation garnieren und den Stoff nicht mit einer Naht perforieren möchtest.

Es gibt viele unterschiedliche Textilkleber; einige davon stelle ich dir hier vor.

 

Stoff mit Ber-Fix kleben

Ber-Fix ist ein sehr starker, flüssiger Textilkleber. Er übersteht auch Kochwäschen, Bügeln, Hitze und Kälte. Er ist für alle Materialien geeignet, die ein wenig saugfähig sind und den Kleber gut aufnehmen können.

Einsetzbar ist er bei z. B. bei Baumwollstoffen, Canvas, Leder, Segeltuch oder Neopren.

 

Wie wird Ber-Fix angewendet?

Der Kleber wird mit einem Schwämmchen auf beide Flächen, die verklebt werden sollen, aufgetragen. Dann werden die Stoffe zusammengepresst und müssen trocken. Das wars.

Hier kannst du den Ber-Fix Kleber bestellen.


 

Stoff mit Nähblitz oder Schweizer Nähpulver kleben

Nähblitz und Nähpulver sind Kunststoff-Granulate, die auf den zu verklebenden Stoff aufgestreut und dann eingebügelt wird. Durch die Bügelhitze schmilzt das Granulat in den Stoff und die Stofflagen verbinden sich. Die Nähte sind waschfest.

So sieht Nähblitz aus:

Welche Stoffe kann man mit Nähblitz  oder Nähpulver kleben?

Eigentlich alle, die sich auch bügeln lassen. Baumwolle, Jeans, Leder, Wolle – aber auch feine, leichte Gewebe.

 

Wie wird Nähpulver oder Flickpulver verwendet?

Im Grunde ist es denkbar einfach: Das Granulat wird aufgestreut, die zweite Stoffschicht aufgelegt (oder der Saum umgeklappt) und festgebügelt. Um das Bügeleisen zu schützen, sollte eine Lage Backpapier untergelegt werden. Eine Lage Alufolie unter dem Stoff intensiviert die Bügelhitze.

Man kann die Nähte wieder öffnen, indem man sie noch einmal bügelt.

Bestellen kannst du Nähpulver und Flickpulver bei Amazon.


 

Stoff mit Gütermann Textilkleber kleben

Bei manchen meiner Tutorials hast du schon gesehen, dass ich den Textilkleber von Gütermann benutze. Zum Beispiel um ein Detail auf ein Täschchen zu kleben, so wie hier:

Textilkleber
Textilkleber

So sieht Gütermann Textilkleber aus:

Die Tube hat ein kleines Update bekommen.

 

Für welche Materialien eignet sich Gütermann Textilkleber?

Für Baumwolle, Leder, Kunststoff, Softshell, Gummi, PVC und vieles mehr.

 

Wie wird Gütermann Textilkleber angewendet?

Ganz einfach wie jeder andere Universalkleber. Ich trage ihn bis zu den Rändern des zu klebenden Materials auf und drücke die Flächen gut fest.

Bestellen kannst du den Gütermann-Kleber hier.


 

Stoff kleben mit dem Sewline Klebestift

Der Klebestift war echt eine Entdeckung für mich. Und macht mir mein Näh-Leben wirklich einfacher. Er kommt bei mir zum Beispiel auch beim Applizieren, beim Fixieren von Schrägband oder beim Aufnähen von Webbändern zum Einsatz.

Ich fixiere Reißverschlüsse seit einiger Zeit nur noch mit Klebestift. Auf diese Weise kann ich den Reißverschluss genau positionieren. Dadurch, dass er auch mit Farb-Kleber ausgerüstet werden kann, bin ich in der Lage, sehr genau zu arbeiten.

Der Sewline klebt nicht permanent, ist also nur zum Fixieren von Näh-Arbeiten geeignet, nicht zum dauerhaften Kleben.

Nach dem Trocknen ist der Farb-Kleber unsichtbar, beim Waschen verschwindet er komplett.

 

Wie wird der Sewline Klebestift angewendet?

Kleber auf die rechts Seite vom Reißverschluss auftragen und auf dem Stoff positionieren. Ich warte ein paar Minuten um den Kleber antrocknen zu lassen. Dann nähe ich den Reißverschluss fest, ohne dass die Nadel verklebt.

So sieht der Sewline Klebestift aus: Als ich die Stifte das erste Mal bestellt habe, hatte ich keine Ahnung, dass ich sie eigentlich ständig neben der NähMa liegen habe, um sie immer fix zur Hand zu haben. Inzwischen habe ich auch immer ein paar farbige Ersatzpatronen am Start.

Meinen Sewline habe ich bei Amazon bekommen, die Patronen ebenfalls.


 

Stoff kleben mit dem Prym Klebestift

Bevor ich den Sewline gefunden habe, war ich überzeugter Prym-Klebestift-Benutzer. Im Grunde finde ich ihn immer noch gut. Allerdings finde ich die Trockungszeit etwas zu lang. Beim Sewline gefallen mit die unterschiedlichen Kleberfarben und die schmalere Klebefläche, die ein genaueres Arbeiten möglich macht.

Ansonsten ist aber gegen den Klebestift von Prym gar nichts einzuweden. Ich habe ihn z. B. oft benutzt, um Reißverschlüsse einzunähen.

Auch der Klebestift von Prym ist nicht zum dauerhaften Kleben sondern zum Fixieren gedacht.

So sieht der Klebestift von Prym aus:

Wie wird der Klebestift von Prym verwendet?

Wie ein normaler Papier-Klebestift. Einfach auftragen, Schichten zusammenkleben und kurz trocknen lassen.

Bestellt habe ich den Klebestift hier.


 

Schablonen fixieren mit Haftspray

Wenn du, wie ich, gern Stoff bedruckst, kennst du sicher das Problem, dass die Schablonen gerne mal verrutschen. Besonders, wenn sie nicht dünn und anschmiegsam sondern aus stabilierem Kunststoff sind.

Haftspray verhindert, dass genau das passiert. Es wird auf die linke Seite der Schablone aufgesprüht. Dann wird die Schablone aufgelegt und du kannst die Farbe auftragen.

Ich habe ja kürzlich meine Liebe zum Stoffdruck entdeckt und finde das Haftspray vor allem für meine Anker-Schablonen sehr nützlich. Damit habe ich schon ganze Stoffbahnen bedruckt.

 

Wie wird Haftspray für Schablonen verwendet?

Damit da nichts daneben geht, lege ich die Schablone mit der rechten Seite auf ein Stück Zeitung, sprühe sie kurz an und lege sie dann auf den Stoff.

Dann stupfe ich mit einem Stupf-Pinsel die Farbe auf. Klappt super!

So sieht Haftspray für Schablonen aus:

Haftspray für Schablonen findest du zum Beispiel bei Amazon.


 

Stoff kleben mit Fixierspray

Das hast du auf meinem Blog schon ganz oft gesehen: Temporären Sprühkleber, auch schlicht Fixierspray genannt. Ich benutze es super gerne für alle mehrlagigen Näh-Projekte wie Patchwork-Decken, Topflappen oder Kosmetiktaschen.

So sieht Fixierspray aus:

 

Wie wird Fixierspray verwendet?

Das Spray wird auf die beiden Stoff-Flächen aufgesprüht, die miteinander verbunden werden sollen. Beim Sprühen schütze ich die Unterlage durch Zeitung oder Backpapier. Dann wird der Kleber hauchdünn aufgesprüht und die beiden Lagen zusammengelegt. Leicht andrücken. Dann kann genäht werden.

Bislang habe ich nur Odif 505 ausprobiert, deshalb habe ich keinen Vergleich. Aber ich bin sehr zufrieden damit, weil es einen unschlagbaren Vorteil hat: Ich kann es übernähen! Es verklebt die Nähmaschinen-Nadel nicht.

Kleinere Quilts stecke ich also nicht mehr mit Sicherheitsnadeln zusammen, sondern verbinde die Lagen mit Fixierspray. Das ist viel zeitsparender. Und noch dazu genauer, weil ich die Lagen immer wieder vonander trennen und neu justieren kann, bis alles so liegt, wie ich es haben will.

Das Spray lässt sich vollständig auswaschen.

Bekommen habe ich das Fixierspray ebenfalls bei Amazon.


 

Stoff kleben mit Mod Podge

Mod Podge ist der Tausendsassa unter den Stoffklebern. Du kennst es von meinen Beschichtungs-Beiträgen. In diesem Zusammenhang habe ich es schon ausführlich getestet.

Es funktioniert auf Wasserbasis und bleibt auch nach dem Trocknen flexibel.

So sieht Mod Podge aus:

Was kann man mit Mod Podge kleben?

Mod Podge ist ein echt verrücktes Zeug. Man kann damit zum Beispiel Stoff auf Holz oder Leder kleben. Um Schränke oder Stühle mit Lieblingsstoff zu verschönern. Man kann es für die Rückseite von Stoffen kleben, bevor man sie Plottet oder ausschneidet, um zu verhindern, dass die Kanten ausreißen. Man kann es für Applikationen nutzen. Man kann damit Stoffe abwischbar und wasserabweisend machen (ich verwende Mod Podge für meine Chucks!).

 

Wie wird Mod Podge angewendet?

Einfach auf den Stoff oder die zu beklebende Unterlage dünn mit einem Pinsel auftragen. Stoff aufkleben. Und auf Wunsch noch mal mit einer Schicht Mod Podge bestreichen.

Mein Mod Podge bestelle ich hier.


Hat dir dieser Beitrag weitergeholfen?

Dann denk an einen Kommentar – ich freue mich 🙂

Happy simple sewing,

deine Sabine

Häufige Fragen

Warum sollte ich Stoffkleber verwenden?

Eigentlich nur aus einem einzigen Grund: Um dir das Leben leichter zu machen :). In diesem Beitrag erkläre ich dir genau, warum es sich lohnt, einen Stoffkleber zu verwenden.

Wofür kann man Stoffkleber verwenden?

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, Textilkleber beim Nähen einzusetzen. Du kannst damit z. B. hervorragend Bänder, Borten, Reißverschlüsse, aber auch Säume an Ort und Stelle halten, bevor du sie festnähst. Auch Applikationen oder Etiketten lassen sich mit einem Stück Tape oder Textilkleber sehr gut befestigen und so für das Nähen vorbereiten.

Worauf muss ich achten, wenn ich Stoff mit Wondertape oder Stylefix klebe?

Wondertape und Stylefix sollten nicht übernäht werden, da der Kleber die Nadel verklebt.
Beide sind nur zum vorübergehenden Fixieren von Stoffen gedacht. Der Kleber des Wondertapes ist wasserlöslich und wäscht sich aus, ohne Rückstände im Stoff zu hinterlassen. Der Kleber des Stylefix wäscht sich nicht aus.

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl: 38

Bewerte den Beitrag 🙂

76 Kommentare

Ähnliche Beiträge

76 Kommentare

Avatar
Heike 10. April 2021 - 11:20

Hallo, sind denn die Klebestifte von Prym z.B. auch überbügelbar? Sie lassen sich ja auswaschen, aber ich möchte doch oft noch bügeln, um weiterzunähen (z.B. EPP). Ist das möglich? Danke für eine Antwort.
lg Heike

Antworten
Avatar
Sabine 10. April 2021 - 13:19

Hallo Heike, was meinst du denn mit überbügelbar?

Antworten
Avatar
Heike 10. April 2021 - 13:31

Beim Patchwork z.B. um den Block, aus dem ich die Schablonen gelöst habe, zu bügeln um dann weiterzumachen. Der Klebstoff ist getrocknet ja noch am Stoff.

Antworten
Avatar
Sabine 10. April 2021 - 13:36

Hallo Heike, ach, verstehe.
Ja, wenn der Kleber getrocknet ist, lässt er sich auch überbügeln.
Er kommt ja meistens nicht direkt in Kontakt mit der Sohle des Bügeleisens.

Antworten
Avatar
Heike 10. April 2021 - 13:51

Danke, Sabine!

Avatar
Sabine 11. April 2021 - 9:02

Aber gern. 🙂

Avatar
werner keitel 14. Februar 2021 - 9:38

Suche Kleber für Stoffe im Auto wie z.B. Dachhimmel oder Türen der auch wei Wärme im Sommer hält!!

Antworten
Avatar
Sabine 14. Februar 2021 - 15:21

Hallo Werner, sorry, da kann ich dir keinen kompetenten Rat geben, damit habe ich keine Erfahrung.

Antworten
Avatar
Susanne Mack 3. März 2021 - 21:52

“Versuch es mal bei Fortispolster.de

Antworten
Avatar
Manuela Burghart 26. Dezember 2020 - 9:19

Hallo, ich hätte eine Frage. Habe einen Hoodie neu bekommen und da geht eine Applikation ab. Welcher Kleber ist hier für der geeignetste? 80% Cotton 20%Poliester 30 grad waschbar Farbe weiß. Kleine Applikationen
VG und vielen Dank Manuela Burghart

Antworten
Avatar
Sabine 28. Dezember 2020 - 7:07

Hallo Manuela, ich würde es vermutlich mit ber-fix versuchen.
Denn du willst den Pulli ja auch gut waschen können.

Antworten
Avatar
Jera 9. April 2021 - 10:53

Hallo Sabine! Dank für den Artikel! Darf ich fragen: Ich habe einen durchsichtigen BH mit einem kleinen Loch drin (dank meiner Katze). Ich wollte einen flexiblen Texilkleber benutzen, um weitere Ausbreitung zu vermeiden – kein Saum muss geklebt werden, nur das Loch stabilisieren. Der BH besteht aus Polyamid und Polyester. Hast du Vorschlage zum Kleber? Ich liebe dieses Kleidungsstuck! Ich möchte nicht aufgeben.
Vielen, vielen Dank!

Antworten
Avatar
Sabine 10. April 2021 - 7:01

Hallo Jera, ich kann mir vorstellen, dass hier der Gütermann-Kleber schon helfen würde.
Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall aber auf der Oberseite damit arbeiten.

Antworten
1 2

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.