Hauptseite Näh-Anleitungen Kosmetiktasche aus Jersey nähen: So geht’s!

Kosmetiktasche aus Jersey nähen: So geht’s!

Von Sabine
Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Kosmetiktasche aus Jersey nähen: Das ist eine super Idee für Jersey-Reste! Um aus elastischen Stoffen schöne Taschen zu nähen, solltest du ein paar Tipps berücksichtigen.


Das neue Shirt ist fertig. Aber: Wohin mit all den schönen Jersey-Resten?

Mein Tipp: Verwende Reste von dehnbaren Stoffen um daraus schöne Kosmetiktaschen zu nähen!

Eine sauber genähte Kosmetiktasche ist ein wunderschönes Geschenk. Es lohnt sich, immer ein paar in petto zu haben. 😉

Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Mit welchen Stoffen näht man Kosmetiktaschen aus elastischen Stoffen?

Sehr gut eignen sich zum Beispiel:

  • Sweatstoff: Ein vielseitiges und robustes Material, mit dem du zum Beispiel auch Color-Blocking Effekte erziehen kannst, indem du die einzelnen Schnittteile aus verschiedenen Farben derselben Qualität zuschneidest.
  • Jacquard-Jersey: Ein Jersey mit dichter Strickstruktur, der sich sehr gut verarbeiten lässt. Warum ist das so? Der Stoff rollt sich an den Rändern kaum oder gar nicht ein! Außerdem ist er super zu vernähen, sowohl mit Nähmaschine als auch mit Overlock und Cover. Durch seine feste Struktur fällt er schön und “klebt” nicht am Körper. Definitiv einer meiner Lieblings-Stoffe!
  • Steppstoff: Ob aus Jersey oder Sweat:  Die gesteppte Struktur sorgt zusätzlich für einen echten Hingucker!
  • Strickstoff: Geben deiner neuen Kosmetiktasche einen besonders rustikalen Look!
  • Nickistoffe: Für unglaublich kuschelige, süße Taschen!

Diese Materialien benötigst du

Ein Wort zur Deko: Ich liebe es, Taschen mit wertigen Glas-Perlen oder mit Perlen aus Edelsteinen zu dekorieren. Das wertet jede Tasche enorm auf! Die schönen Perlen bringen eine eigene Haptik mit und ergänzen damit das Gesamtbild um ein interessantes Detail.

Edel wirkt es, wenn der Farbton der Perlen mit dem des Stoffes harmoniert:

 

Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Worauf muss man beim Vorbereiten der Stoffe achten?

Hier kommt der wichtigste Tipp: Verstärke elastische Stoffe, bevor du Taschen aus ihnen nähst.

Warum solltest du das tun?

Weil du damit drei Dinge bewirkst:

  1. Du bereitest den Stoff damit optimal zum Zuschnitt vor. Speziell Jersey, manchmal aber auch Sweat und Nicky neigen zum Einrollen der Schnittkanten. Das macht eine saubere Verarbeitung, wie sie bei Taschen einfach notwendig ist, praktisch unmöglich. Sind die Stoffe verstärkt, liegen sie wunderbar glatt und du kannst sie sauber zuschneiden.
  2. Die Verarbeitung von dehnbaren Stoffen, die vorab verstärkt wurden, ist um ein Vielfaches einfacher als ohne Verstärkung! Saubere Nahtanfänge, einheitliches Stichbild und ein regelmäßiger Transport auch ohne Obertransportfuß: Die Vorteile der Verstärkung liegen klar auf derHand
  3. Durch die Bügeleinlage behält die Tasche sehr gut ihre Form: Elastische Stoffe sind dafür gemacht, zu Kleidung verarbeitet zu werden. Deshalb sind sie anschmiegsam und weich. Sie sollen sich ja den Bewegungen des Körpers anpassen können. Willst du Taschen aus ihnen nähen, solltest du ihnen mit einem Bügelvlies den benötigten Halt geben.

Stelle die Bügelhitze auf die Herstellerangabe der Vlieseinlage ein, nicht auf die Bügeltemperatur des Stoffes. Warum solltest du das so machen? Weil der Kunststoff der Vlieseinlage sonst nicht heiß genug wird um zu schmelzen. Dann verbindet er sich nicht oder nicht gleichmäßig mit den Fasern des Stoffes.

Mach dich darauf gefasst, dass es bei groben Stoffen (zum Beispiel bei meinem Jacquard Jersey) länger dauert, bis sich das Vlies mit dem Stoff verbindet. Gib den Stoffen Zeit, miteinander eine Verbindung einzugehen.

Und lass den Stoff anschließend flach liegend auskühlen.

Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Welche Stoffe eignen sich als Futterstoff?

Beim Futter würde ich zum Beispiel einen einfachen Baumwollstoff verwenden. Diesen solltest du vorab mit Volumenvlies, zum Beispiel Vlieseline H630, verstärken.

Mein Tipp: Versuch mal Taschenstoffe, die schon vorab gesteppt sind. Sie geben der Tasche zusätzlich Halt und Volumen und sorgen dafür, dass das gute Stück nicht wie ein Soufflé in sich zusammenfällt. 🙂

Worauf muss man beim Zuschnitt der Stoffe achten?

Ganz wichtig: Verstärke ein genügend großes Stück Stoff. Und schneide erst im Anschluss zu. Dehnbare Stoffe neigen zum “Schwimmen”, wenn man versucht, sie mit Einlage zu verstärken. Sie dehnen sich aus und bleiben nicht in Form.

Zuvor verstärkte Stoffe lassen sich sauber und problemlos ausschneiden. Und du weißt ja: Sauberer Zuschnitt, sauberes Ergebnis. 😉

Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Mit welchen Nadeln näht man Kosmetiktaschen aus dehnbaren Stoffen?

Nach dem Verstärken mit Bügeleinlage ist es nicht nötig, dass du die Tasche mit Jersey- oder Stretchnadeln nähst. Eine ganz normale 80er oder 90er Universal-Nadel ist perfekt!

Mit welchem Stich näht man Taschen aus elastischen Stoffen?

Da der Stoff nach dem Verstärken mit Vlieseline H250 nicht mehr elastisch ist, kannst du die Tasche mit einem ganz normalen Geradstich nähen.

Mit welchem Garn näht man Kosmetiktaschen aus Jersey?

Ein Allesnäher ist perfekt geeignet!

Worauf muss ich sonst noch achten?

Taschen-Schnittmuster sind für Taschenstoffe ausgelegt. Sweat, Jacquard Jersey aber auch manche Steppstoffe sind erheblich dicker als normale Baumwolle oder Taschenstoffe.

Deshalb solltest du, wo immer es geht, die Nähte deiner Kosmetiktasche schön flach arbeiten. Geöffnete Nahtzugaben sind eine gute Idee. Aber auch Knipse in den Nahtzugaben, zum Beispiel neben dem Reißverschluss, können helfen, der Tasche eine schöne Form zu geben.

Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Wie sieht die fertige Kosmetiktasche aus Jersey aus?

Ich finde, sie ist unglaublich schön geworden. Und sie fühlt sich genauso kuschelig an, wie sie aussieht! 🙂

Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Als Schnittmuster habe ich Tasche Rae in Größe 3 verwendet. Gefüttert ist die Tasche mit einem Taschenstoff von Swafing.

Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Wie gefällt dir meine Kosmetiktasche aus Jersey?

Schreib es mir doch in den Kommentaren, wenn du magst!

Happy simple sewing,

deine Sabine

Kosmetiktasche aus Jersey nähen

 

 

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl: 32

2 Kommentare

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

Melitta Stegmaier 11. Januar 2020 - 19:52

Hallo Sabine,du bist einfach spitze, wie immer schöne Stoffe gut beschrieben, da muß man Lust haben das nach zu arbeiten.
Ich kann es leider nicht, denn ich bin auf Cran Canaria, wir hatten heute 25 Grad und bL. Himnel
Aber wenn ich wieder zu Hause bin, werde ich ganz bestimmt einige nähen, denn ich brauche wieder kl. Geschenke und Stoffreste habe ich genug.
LG.Melitta

Antworten
Sabine 12. Januar 2020 - 7:10

Hallo Melitta,
ah, so eine kreative Auszeit vom Nähen kann auch sehr inspirierend sein!
Dann wirst du bestimmt mit neuem Tatendrang an die Nähmaschine zurückkehren. 🙂
Hab eine gute Zeit!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz