Hauptseite Näh-Anleitungen Stoff selber beschichten – so geht’s super leicht!

Stoff selber beschichten – so geht’s super leicht!

Von Sabine
Stoff selber beschichten

Stoff selber beschichten – das ist wirklich ganz einfach. Ich zeige dir, was du dafür brauchst, wie es funktioniert und was du beachten musst. Ich habe verschiedene Produkte ausprobiert  – und bin ziemlich verwundert :)!


Gerade für Näh-Projekte, die im Gebrauch auch mit Wasser oder Schmutz in Kontakt kommen (Kosmetiktaschen, Handtaschen oder Tischsets), lohnt sich die Überlegung, ob man den verwendeten Stoff nicht vorab beschichten sollte.

Die meisten schönen Stoffe gibt es ja leider nicht in einer beschichteten Version. Was liegt also näher, als deinen Lieblings-Stoff selber zu beschichten. Und weil beschichtete Stoffe oft sehr teuer sind, kann es außerdem eine günstige Alternative sein, Stoff selber zu beschichten!

Wie toll wäre es, wenn du deine selbstgezauberte Schultertasche oder deinen coolen Rucksack auch bei Wind und Wetter nutzen könntest? Und ihn dir aus selbstbeschichteten Stoffen in allen Farben des Regenbogens nähen könntest?

Diese Idee fand ich richtig klasse!

Und habe mich direkt an die Arbeit gemacht.

Ich habe verschiedene Produkte getestet – und sogar versucht, Stoff mit Bücherfolie, Tesafilm und Frischhaltefolie zu beschichten! 🙂

Mit diesen Ergebnissen hätte ich allerdings nicht gerechnet.

Übrigens: Lies unbedingt auch meine Anleitung wie man ganz einfach Wachstuch mit Bienenwachs selber machen kann!


Stoff selber beschichten – was bringt das?

Durch die Beschichtung ist der Stoff:

  • wasserdicht/abwischbar
  • schmutzabweisend
  • trotzdem gut vernähbar
  • besser vor Abnutzung geschützt
  • insgesamt stabiler

Ich habe mehrere Möglichkeiten für dich getestet.

Dadurch erspare ich dir hoffentlich, das falsche Produkt für dein Näh-Vorhaben zu kaufen! 🙂


Welche Produkte eignen sich, um Stoff zu beschichten?

Getestet habe ich:


Stoff beschichten mit Lamifix

Als erstes habe ich mir den Klassiker vorgenommen. Lamifix von Freudenberg (das ist die Firma, die auch die Vlieselinen herstellt) gibt es in matt und glänzend. Ich habe mich für die matte Version entschieden.

Bestellen kann man Lamifix im Internet – es ist 45 cm breit und kostet rund 7,30 Euro pro laufendem Meter:

Es wird keine Beschreibung mitgeliefert, nur das bestellte Stück Lamifix matt. Okay.

Auf der Folie selbst finde ich den Aufdruck: “auf dieser Seite bügeln” – mehrsprachig. Weil mir das nicht weiterhilft, suche ich kreuz und quer im Internet nach einer Gebrauchsanweisung.

Von Inga kommt der Hinweis, dass es zu den einzelnen Produkte auf Website von Freudenberg Anwendungs-Hinweise gibt:

Hier ist der von Lamifix matt.  Ganz lieben Dank, Inga! 🙂


Stoff selber beschichten


Anleitung: Lamifix

Die Folie soll auf die rechte Stoffseite gebügelt werden.

Mein erster Versuch endet so:


Stoff selber beschichten


Was ist passiert?

Naja, zunächst habe ich kein Tuch zwischen Folie und Bügeleisen gelegt. Warum auch? Stand ja nirgendwo.

Das war mal das erste.

Und dann auf Stufe 3 gebügelt. Zu heiß.

Schwamm drüber. Nächster Versuch – diesmal auf Stufe 2 (Wolle/Seide). Die dunklere Fläche ist die, über die das Bügeleisen gefahren ist.


Stoff selber beschichten


Dann habe ich den Rest der Folie auf den Stoff gebügelt. Es riecht nach Plastik.

So sieht das Ergebnis aus.


Stoff selber beschichten


Ungleichmäßig laminiert und dann noch gerollt. Eine Katastrophe.

3. Versuch nach Recherche im Internet: Tuch zwischen Folie und Bügeleisen gelegt, ohne Dampf auf Stufe 2 gebügelt, dabei jeweils 8 Sekunden geduldig weitergebügelt.

Mit dem Ergebnis, dass die Folie immer noch nur auflag und nicht mit dem Stoff verschmolzen war.

4. Versuch: Statt auf Stufe 2 haben wir Stufe 3 ausprobiert. Etwas besser

Auch wenn das Ergebnis weit entfernt von gleichmäßig ist.

Und es immer unangenehm nach Plastik riecht.


Stoff selber beschichten


Zwar ist die Folie immer noch nicht wirklich gleichmäßig mit dem Stoff verbunden, aber dafür wellt sie sich nicht so.

Ich lasse den Stoff flach liegend gründlich auskühlen und hoffe das Beste.


Stoff selber beschichten


Wie wasserdicht ist mit Lamifix beschichteter Stoff?

Der Wassertest: Auch nach mehreren Minuten ist der mit Lamifix beschichtete Stoff absolut wasserdicht.


Stoff selber beschichten


Mein Fazit

Trotz der absoluten Wasserundurchlässigkeit: Für Experimente mit Lamifix sind mir meine Stoffe einfach zu schade.

Negativ fällt auf, dass die Stoffe unflexibel und ihre satten Farben matt werden. Könnte sein, dass das bei der Glanz-Variante anders ist.

Außerdem sind Stoffe, die mit Lamifix laminiert wurden, nicht waschbar und nicht zum Verstürzen geeignet, also nichts für Taschen, die gewendet werden sollen. Versucht man es trotzdem, löst sich die Folie wieder vom Stoff und wird unansehnlich.

Also: Der mit Lamifix beschichtete Stoff ist absolut wasserdicht. Allerdings ist er wirklich unflexibel geworden.

Näh-Test: Lässt sich problemlos vernähen.

 



Stoff beschichten mit Nikwax Imprägnierspray

Für meinen nächsten Versuch habe ich Nixwax bestellt.

Es verspricht, Stoffe wasserabweisend zu machen und trotzdem atmungsaktiv zu halten.  Die Beschreibung in Englisch ist auf der Rückseite der Flasche aufgedruckt.

Bestellt habe ich das Nikwax bei Amazon für knapp 13 Euro. Es kommt in einer 500 ml Flasche.

 

An der Idee mit dem Imprägnierspray gefällt mir besonders, dass der Stoff nicht unbedingt vorbehandelt werden muss.

Es ist kein Problem, fertige Taschen einzusprühen und damit wasserabweisend zu machen. Die Anwendung lässt sich wiederholen.

Das fertige Näh-Projekt ist waschbar und muss aber nach dem Trocknen neu eingesprüht werden.


Kommen wir zum Praxis-Test.


Anleitung: Nikwax Imprägnierspray

  1. Arbeitsfläche mit Folie oder Ähnlichem schützen
  2. Den sauberen, trockenen Stoff flach auslegen
  3. Aus einem Abstand von 15 cm wird die Außenseite des Stoffs (also die rechte Seite) gleichmäßig eingesprüht
  4. Zwei Minuten warten und dann die überschüssige Flüssigkeit mit einem Küchentuch abtupfen
  5. Nochmal überprüfen, dass keine Stoffstelle trocken geblieben ist
  6. An der Luft oder im Trockner trocknen
  7. Fertig

Die Anwendung ist wirklich denkbar einfach.

Einsprühen. Dabei fällt auf, dass die Flüssigkeit kaum Eigengeruch hat. Angenehm.

Stoff selber beschichten


Nach zwei Minuten die überschüssige Flüssigkeit wegtupfen.

Trocknen lassen.


Stoff selber beschichten


Ergebnis:

Nach dem Trocknen ist das Gewebe flexibel, fühlt sich etwas wachsig an. Der Stoff  ist eine Nuance dunkler als vor der Behandlung mit Spray.

Stoff selber beschichten


Näh-Test

Beim Nähen ist der Stoff flexibel und es bleiben keine Rückstände an der Nadel.


So wasserdicht ist das Gewebe mit Nikwax

Direkt nach dem Befeuchten zeigen sich erste Wasserflecken im Gewebe.


Stoff selber beschichten


Ich warte drei Minuten und entferne das Wasser: Der Stoff ist richtig nass geworden.


Stoff selber beschichten

 

 

 



Stoff selber beschichten mit Mod Podge

An Mod Podge fällt uns das poppige Äußere auf.

Auch hier: Anwendungshinweise auf Englisch. Aber kein Drama, erscheint erstmal alles ganz easy.

Mod Podge gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Die Konsistenz des weißen Gels auf Wasserbasis erinnert an Holzleim und hat einen ganz schwachen, ebenfalls an Leim erinnernden Geruch.

Mod Podge kommt in einem Plastik-Becher mit 236 ml Inhalt. Kostenpunkt: Rund 8 Euro bei Amazon.

Mod Podge kann nicht nur zum Stoff beschichten benutzt werden.

Es eignet sich zum Beispiel auch, um Stoffkanten am Ausfransen zu hindern. Du kannst es also als Ersatz für Vliesofix verwenden. Praktisch, wenn du Patchwork magst.

Das Gel wird mit Schamm oder Pinsel auf die rechte Stoffseite aufgetragen. Beides muss im Anschluss direkt unter fließendem Wasser ausgewaschen werden.

Super ist, dass der Stoff nicht unbedingt VOR den Vernähen behandelt werden muss.

Mod Pogde lässt sich auch problemlos auf fertige Taschen auftragen.


Stoff selber beschichten


Stoff selber beschichten


Anleitung: Stoff mit Mod Podge beschichten

  1. Mod Podge mit Hilfe eines Pinsels oder Schwämmchens in einer dünnen Schicht gleichmäßig auf den Stoff auftragen – je ebenmäßiger der Auftrag desto professioneller wirkt das Ergebnis
  2. Zwei Stunden flach liegend trocknen lassen
  3. Fertig

Einfacher geht’s nicht, meine ich.

Und probiere es aus:


Stoff selber beschichten


Beim Auftragen verdunkelt sich der Stoff – als würde man ihn nass machen.

Ich bestreiche den Stoff gleichmäßig mit dem Kleber:


Stoff selber beschichten


Dann lege ich ihn flach auf ein Geschirrtuch und lasse ihn trocknen.

Auf dem Bild siehst du links die mit Nikwax behandelte Stoffprobe, rechts die mit Mod Podge.


Stoff selber beschichten


Nach dem Trocknen sieht der Stoff so aus: Er hat einen leichten Glanz und ist flexibel. Die Pinselstriche sind noch ein wenig erkennbar.

Der Stoff ist etwas dunkler als vor der Behandlung. Die Ausdruckskraft der Farbe hat allerdings nicht gelitten.


Stoff selber beschichten


Wie wasserdicht ist mit Mod Podge beschichter Stoff?

Ich mache wieder den Wasser-Test.

Gleich nach Kontakt mit Wasser zeigen sich an einigen Stoffstellen kleine Flecken. Sie verstärken sich beim längeren Kontakt mit Wasser.


Stoff selber beschichten


Stoff selber beschichten


Es bleibt zu testen, ob ein zweiter Auftrag (evtl. sogar auf der linken Stoffseite!) das Gewebe besser gegen Feuchtigkeit schützen wird.


Mein Gesamt-Ergebnis

An sich ist Stoff selber zu beschichten gar kein Problem – das schaffen auch Anfänger.

Keines der getesteten Produkte hat mich allerdings restlos überzeugt.

Am besten hat mir bisher noch Mod Podge gefallen. Hier lohnt es sich nach meiner Einschätzung, weiter zu experimentieren. Auch ein zweiter Auftrag (ggf. auch auf der Stoff-Rückseite) könnte viel bringen.

Toll ist, dass der mit Mod Podge beschichtete Stoff zwar nicht wasserdicht, durchaus aber abwischbar ist.

Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass sich Mod Podge gut eignet, um punktuell aufgetrageen Glitzer an Ort und Stelle zu halten.

Nikwax wird ebenfalls weiter zu testen sein. Hier gefällt mir die simple Handhabung und die Möglichkeit, immer wieder nachsprühen zu können.

Komplett durchgefallen ist leider das Lamifix. Davon hatte ich mir deutlich mehr versprochen!


In diesem Beitrag teile ich meine Erfahrungen mit Odicoat Stoffbeschichtung.

Außerdem habe ich auch Stoff mit Bücherfolie, Tesa-Film und Frischhalte-Folie beschichtet. Wie das geht und was es bringt, erfährst du in diesem Blog-Beitrag.

Wie man ganz einfach Wachstuch mit Bienenwachs selber machen kann solltest du dir übrigens auch mal anschauen! 🙂

Happy simple sewing,

deine Sabine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl:

24 Kommentare

Ähnliche Beiträge

24 Kommentare

Inga 5. August 2017 - 0:12

Hallo Sabine,
auch wenn Lamifix in deinem Test “durchgefallen” ist 🙂 – Vlieseline / Freudenberg hat zu allen Produkten eine ausführliche Verarbeitungsanleitung auf der Homepage: http://www.vlieseline.com/Produkte/Kreativsortiment/Lamifix-matt …. [und sogar auf deutsch 😉 ]

Ich denke, das auch dieses Material durchaus seine Berechtigung hat – ich selbst habe es bisher aber immer nur für Bastelarbeiten verwendet (damit lässt sich super Papier laminieren) Ich bin gespannt, wie deine Test weitergehen – Danke für die ausführlichen Berichte!

Antworten
SewSimple 5. August 2017 - 11:45

Hallo Inga,

vielen lieben Dank für Hinweis und Link! Ich werde ihn in den Text mit aufnehmen.
Dass das Lamifix auch für Papier verwendet werden kann wusste ich gar nicht!

Viele Grüße, Sabine

Antworten
Tina 5. August 2017 - 14:34

Habt ihr auch schon Erfahrung mit OdiCoat?

Antworten
SewSimple 5. August 2017 - 22:30

Hallo Tina, gut, dass du fragst!
Das Odicoat ist unterwegs, wir werden es testen.
Am besten für den Newsletter anmelden, dann entgeht dir nix!
Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Britta 5. August 2017 - 19:19

Hallo Sabine,
es gibt I
Muss ich gleich mal ausprobierenmprägnierspray für Stoffsneaker, vielleicht klappt das? An den Schuhen hilft es, wenn man präzise sprayt.Muss ich gleich mal ausprobieren.
Ausserdem gibt es auch Wchs für Stoffsneakers. Ich habe jetzt eine Menge Ideen.
LG Britta

Antworten
SewSimple 5. August 2017 - 22:31

Schön, dass wir dich inspirieren konnten, Britta! Liebe Grüße! 🙂

Antworten
Britta 5. August 2017 - 19:22

Sorry meine 4 Mädels sind dazwischen gerauscht.Hoffe mein Kommentar trotzdem verständlich.
LG

Antworten
SewSimple 5. August 2017 - 22:32

😀

Antworten
Ingrid Hess 5. August 2017 - 20:29

Hallo Sabine,
Deine Testreihe war wirklich sehr informativ. Nur zufriedenstellend sind die drei getesteten Produkte ja in der Tat nicht. Gott sei Dank hab ich das Lamifix nicht an der Kinderwagentasche für meine Tochter (bzw. Enkelkind?) getestet. Wenn das wirklich so schlecht zu verarbeiten ist hätte ich mich sehr geärgert. Ich werde einfach weiterhin Ausschau halten nach schon fertig beschichteten Stoffen. Es wird sich schon was finden!
Lieben Dank und Grüße vom Bodensee
Ingrid

Antworten
SewSimple 5. August 2017 - 22:33

Hallo Ingrid,

von Odicoat verspreche ich mir einiges.
Wird natürlich auch einen Blog-Beitrag dazu geben!

Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Jana 6. August 2017 - 1:58

Hi,

danke für den informativen Test.
Ich hatte irgendwann über Google einen Bericht gefunden, wo Stoff mit selbstklebender Bucheinschlagfolie und Bügeleisen beschichtet wurde.
Da war wichtig, das Backpapier drunter und dazwischen liegt, für gute Belüftung gesorgt wird, Bügeleisen nicht so heiß dafür öfters rüber und die Folie musste komplett in den Stoff einschmelzen, so das man sie nicht mehr sieht.
Danach war der Stoff angeblich wasserfest und handwaschbar.
Ich habe hier einen Mega-Dtoff von Timeless Treasures liegen, da soll nochmal ne Tasche draus werden, aber unbedingt beschichtet.
Ob ihr das auch mal testen würdet??

Lieben Gruß

Jana

P.S.: Ich bin gespannt

Antworten
SewSimple 6. August 2017 - 5:56

Hallo Jana, das machen wir doch glatt! Vielen Dank für den Hinweis! Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Monika Cyrol 7. August 2017 - 8:49

Hallo,
vielen Dank für die Infos. Letzten habe ich im Netz ein Video gesehen, in dem Sneaker mit einer farblosen Kerze eingerieben wurden und der Wachs mit Hilfe eines Föns verflüssigt wurde, damit er gleichmäßig in den Stoff einziehen kann. In dem Video war der Schuh anschließend wasserdicht! Ausprobiert habe ich es noch nicht! Und was ist mit dem Wachs, das man für gewachste Baumwolljacken kaufen kann?
Liebe Grüße
Monika

Antworten
SewSimple 7. August 2017 - 17:09

Hallo Monika,

das wäre auch mal einen Versuch wert! Danke für den coolen Tipp!

Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Ulrike 7. August 2017 - 21:58

Es gibt auch ein Mittel womit man den Stoff waschen kann und ihn dann Wasserfest macht. Noch nie getestet, hatte mich aber auch mal über selbst beschichten informiert. Meine Wahl fiel damals auf sowas ähnliches wie Modpodge aus dem Bastelladen. Jetzt hat der Schreibtischstuhl meiner Maus einen leicht zu reinigen neues Polster.

Antworten
SewSimple 8. August 2017 - 6:43

Hallo Ulrike,

weißt du noch, wie das Mittel aus dem Bastelladen hieß?
Wir werden uns sicher durch die verschiedenen Möglichkeiten noch weiter durchtesten.
Wichtig wäre natürlich, wenn man am Schluss was hätte, was man echt empfehlen kann!

Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Kerstin 8. August 2017 - 9:14

Hallo Sabine,

vielen Dank für diese ausführliche Testreihe. Es war sehr intressant zu lesen und auch zu sehen, dass kein Produkt 100% funktioniert. Freue mich schon auf weitrere Beiträge zu diesem Thema.

Antworten
SewSimple 8. August 2017 - 21:38

Hallo Kerstin,

danke für das schöne Feedback!
Wir sind gerade beim Testen – und, soviel sei schon mal verraten:
wir haben was sehr brauchbares gefunden!

Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Susanne 8. August 2017 - 9:19

Ich habe mal auf einem Markt einen Stand gesehen, die haben die Stoffe mit geschmolzenem Bienenwachs beschichtet. Zum Beispiel für Lunchtüten!!

Antworten
SewSimple 8. August 2017 - 21:39

Hallo Susanne,

das ist eine tolle Idee! Einen Versuch wäre das mal wert!
Ganz lieben Dank und viele Grüße, Sabine

Antworten
Diyana 8. August 2017 - 10:40

Hie ihr lieben, toll das jemand sich die Mühe macht mal wirklich das so auszutesten! Vielen lieben Dank euch. Ich hätte da auch noch eine Erfahrung daszu zu tun: ich hatte mir vor einiger Zeit einen Trenchcoat genäht und den in der Waschmaschine mit Nikwax CottonProof behandelt. Entgegen der Anweisung habe ich zweimal hintereinander mit dem Zeug gewaschen. Und der Trench war nahezu wasserdicht. Stoff in keinster Weise beeinträchtigt. Allerdings muss man das ganze nach ein paar Wäschen wiederholen. Aber egal, weil ich den Trench bisher trotz vielem Tragen erst dreimal gewaschen habe. Dann nass auf Bügel hängend trocknen lassen. Dieses Nikwax für die Waschmaschine gibt’s für normale Outdoor Sachen wie z.B Zelte etc, und auch noch für Softshell.
Liebe grüße

Antworten
SewSimple 8. August 2017 - 21:42

Hallo Diyana,

super, dass du deine Erfahrungen mit Nikwax mit uns teilst.
Diese Art von Imprägnierung haben wir noch gar nicht ausprobiert.
Lieben Dank dafür und viele Grüße, Sabine

Antworten
Dorothea 1. Oktober 2018 - 11:45

Hallo Sabine, vielen dank für die tollen Tipps.
Habe noch eine Methode: Wachs, weise parafin Kerzen oder noch besser mit Bienenwachs. Mit Bienewachs richtbesvsuch sehr gut.
Ein s
Stück Wachs weich machen und damit über den Stoff gehen. Und dan bügeln. Unterlage Papier und damit das bügeleisen nicht schmutzig wird haben ich ein altes was ich zum badtelbbenutze. Zusätzlich dechebichbden Stoff mit einem altenbtuch ab, was dann entsorgt wird. Du kannst zusätzlich auch Papier nehmen. Viel spass Bein ausprobieren.
P.S. wachs nehme ich auch für Schuhe aus Stoff gelingt immer

Antworten
SewSimple 1. Oktober 2018 - 13:38

Supertolle Idee, Dorothea! Das wird demnächst mal ausprobiert! 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz