Hauptseite Näh-Anleitungen Tipps & Tricks: Den Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Tipps & Tricks: Den Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Von Sabine

Den Übergang neben dem Reißverschluss nähen – das ist für viele Näh-Fans eine echte Herausforderung. Mit meinen Tipps & Tricks gelingt dir die Naht künftig perfekt, wollen wir wetten? 😉


Nach meiner Anleitung So gelingt dir die perfekte Kosmetiktasche kamen mehrere Anfragen von Blog-Lesern, ob ich die heikle Stelle neben dem Reißverschluss nochmal detailliert zeigen könnte.

Na klar kann ich das! Es gibt ein paar einfache Tricks, mit denen dir die Naht am Übergang zwischen Futter und Außenstoff perfekt gelingt. Meine Lieblings-Tipps zeige ich dir in diesen Blog-Beitrag!Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Das brauchst du zum Nähen

Außenstoff – z. B. bunte Baumwollstoffe  verstärkt mit Vlieseline H250 

Futterstoff – z. B. Feincord oder Canvas verstärkt mit Vlieseline H 630


Anleitung: Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Beginne damit, den Reißverschluss mit Schrägband einzufassen.

Wie das geht zeige ich dir in meinem Blog-Beitrag Reißverschlüsse perfekt einfassen.

Anschließend nähst du den Reißverschluss entsprechend der Anleitung ein.

In meiner Anleitung zeige ich dir die Arbeitsschritte am Beispiel von Schminktäschchen Nanami. Nähanleitung und Schnittmuster für Nanami gibt’s kostenlos hier auf SewSimple.


Entscheidend ist, dass du den Reißverschluss nur in der Länge des RV absteppst, nicht über die gesamte Breite der Tasche.

Zuerst wird der Bereich am RV von beiden Seiten gebügelt.

Dabei achte ich schon darauf, dass die Naht, die Futter und Außenstoff verbindet, schön krisp ausgeformt ist und genau im Bruch liegt.Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Anschließend kannst du die Kante neben dem RV mit einem Geradstich absteppen.

Auf dem Bild zeige ich es noch mal: Die Steppnaht endet am Schrägband. Dort verriegele ich die Naht.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

So sieht das vorbereitete Taschenteil von der Außenseite aus.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Und so von der Futterseite.Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Anschließend werden beiden Futterteile rechts auf rechts zusammengesteckt. Und die Außenseite genauso.

Ich beginne damit an der unteren Taschenkante.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Die RV-Zähnchen liegen zum Futterstoff hin.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Am Übergang lege ich die Nähte genau aufeinander und öffne die Nahtzugaben.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Diese Stelle fixiere ich mit geöffneten Nahtzugaben mit einer Stecknadel.Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Dasselbe mache ich auf der anderen Seite.

Rundherum wird jetzt auch die restliche Tasche bündig mit Stecknadeln zusammengesteckt.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Ich beginne die Naht an der Wendeöffnung.

Dabei wähle ich eine Stichlänge von 1,8. Dadurch lassen sich die Rundungen anschließend besonders schön ausformen.Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Ich nähe langsam nähfußbreit vom Futter Richtung Außenstoff.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Wenn sich der Nähfuß den Bereich neben dem RV nähert, checke ich noch einmal, ob die NZG (auch die unten liegenden!) geöffnet sind.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Bei geöffneten Nahtzugaben nähe ich vorsichtig über den Übergang.

Die Stecknadel lasse ich dabei im Stoff, damit nichts verrutschen kann.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Anschließend nähe ich weiter, bis ich auf die andere Seite komme.

Hier mache ich dasselbe; dabei achte ich darauf, dass der Stoff schön glatt liegt.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Ich nähe bis zum Anfang der Wendeöffnung und verriegele die Naht.

So sollte der Übergang neben dem RV jetzt aussehen:

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Anschließend die Nahtzugabe mit der Zackenschere einkürzen.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Die Tasche wenden und alle Nähte gut ausformen und bügeln.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Die Seitennaht wird jetzt noch einmal separat mit einem Holzstiel ausgeformt und gebügelt.

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Dann forme ich auch das Schrägband am RV nochmal mit dem Holzstiel aus.

Total süß finde ich es übrigens, meine Taschen und Täschchen mit einem kleinen Pin zu dekorieren!
Übergang neben dem Reißverschluss nähenÜbergang neben dem Reißverschluss nähen

Fertig!

Bilder: So sieht es am Ende aus

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Bei Fragen oder Anregungen freue ich mich über einen Kommentar! 🙂

Happy simple sewing,

deine Sabine

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Übergang neben dem Reißverschluss nähenÜbergang neben dem Reißverschluss nähen

Übergang neben dem Reißverschluss nähen

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl:

34 Kommentare

Ähnliche Beiträge

34 Kommentare

Simone 29. März 2019 - 8:34

Liebe Sabine,
das war auch lange meine “Angst-Stelle”, aber mittlerweile klappt es gut. Ich hoffe deine Anleitung hilft ganz vielen Nähfans weiter, denn ich habe mich damals dumm und dusslig gesucht, bis ich eine hilfreiche Anleitung gefunden habe. Bei vielen Anleitung wird ja “einfach” über den ganzen Reißverschluss genäht. Ich finde das weder einfach noch kommt ein schönes Ergebnis heraus.
Ganz liebe Grüße und viel Lob für deine Seite. Ich kenne keinen Blogg, der mir besser gefällt.
Simone

Antworten
Sabine 29. März 2019 - 13:54

Jetzt machst du mich aber sprachlos, Simone!
Danke, danke, danke! 🙂
Hab ein schönes, sonniges Wochenende und liebe Grüße,
Sabine

Antworten
Birgit 4. April 2019 - 8:15

Vielen lieben Dank dafür 😀 das muss doch auch für mich zu machen sein…also im Kopf isses jetzt angekommen👍ich werde berichten ob das meine Fingers auch schaffen und mein Übergang knubbellos wird😂🤦liebe Grüße Birgit

Antworten
Sabine 4. April 2019 - 19:27

Berichte gerne, wenn du magst, Birgit. Ich bin gespannt! 🙂

Antworten
Ingrid Conrad 18. September 2019 - 21:58

Interessante Herangehensweise – hab ich mal abgespeichert.
Ich wundere mich nur, dass du über eine Stecknadel hinwegnähst: würde ich das tun, bräuchte ich neue Stecknadeln *lach*
Der Druck meines Nähfußes lässt das keinesfalls zu. Würde ich somit niemandem empfehlen.
LG Ingrid

Antworten
Sabine 18. September 2019 - 22:39

Hallo Ingrid, in all meinen Nähjahren sind dabei maximal 2 Stecknadeln abgebrochen. 😉

Antworten
Anneliese 3. April 2019 - 20:05

Also das ist jetzt mal eine tolle Anleitung und ich danke dir dafür. Mein nächster Reissverschluss wird also schön und weniger mühsam eingenäht.

Antworten
Sabine 3. April 2019 - 21:03

Toll, dass du mit der Anleitung was anfangen kannst, Anneliese! 🙂

Antworten
Renate Winter 3. April 2019 - 20:09

Liebe Sabine
Du erklärst das so prima 👍 da kann man gar nicht oft genug loben. Danke für die vielen Hilfen in deinem Blog😘
Gruß Renate

Antworten
Sabine 3. April 2019 - 21:04

Vielen Dank, Renate! Freu mich! 🙂

Antworten
Gisela Widmer 26. August 2019 - 9:21

Hallo Sabine, ich verfolge immer mit grossem Interesse Deine Berichte und Anleitungen.
Ich habe vor einiger Zeit eine Anleitung gesehen von einem Lotuskorb. Leider war in der Zwischenzeit mein PC kaputt und alle Mails sind weg, auch das mit dieser Anleitung. Wäre es möglich, dass Du mir das bitte nochmals zuschickst?
Nur, wenns nicht zuviele Umstände macht.
Danke und schönen Tag.
Liebe Grüsse
Gisela

Antworten
Sabine 26. August 2019 - 15:52

Hallo Gisela, du meinst den Lotus-Beutel, oder?
Einfach auf den Link klicken. 🙂

Antworten
Regina 3. April 2019 - 20:47

Liebe Sabine, vielen Dank für die immer sehr gut formulierten Anleitungen . Alles klar gegliedert und logisch in der Reihenfolge, sodass man danach gut arbeiten kann. Schon beim Lesen kriegt man Lust, sofort die Nähmaschine anzuwerfen… Übrigens: Für den letzten “Schliff”mit dem Bügeleisen nehme ich das Ärmelbrett. Man kommt gut in alle Ecken und kann Seitennähte glatt bügeln. Ich kann uns nur wünschen: Mach weiter so! 😁 Habe heute meinen Garten “fertig gemacht”, damit ich morgen wieder NÄHEN kann. Schöne Frühlingsgrüße von Regina.

Antworten
Sabine 3. April 2019 - 21:02

Hallo Regina, dann haben wir ja alles richtig gemacht! 😉 Freu mich über deinen Kommentar! 🙂

Antworten
Britta 3. April 2019 - 20:51

Liebe Sabine,
möchte dir gerne danken für den tollen Blog und das du dein Wissen und deine Erfahrung so weiter gibst.
Ganz liebe Grüße Britta😊

Antworten
Sabine 3. April 2019 - 21:03

Ganz lieben Dank für das schöne Lob, Britta! 🙂

Antworten
Susan 4. April 2019 - 7:09

Danke liebe Sabine,

diese Anleitung hilft sehr, denn das Resultat kniffliger Stellen kann mich schon frusten. Du hast es super und mit guten Bildern gezeigt, vielen Dank. Es freut mich, dass ich dank dir die Chance habe, dass mein Täschli genau so perfekt aussieht wie deins.
Liebe Grüsse Susan

Antworten
Sabine 4. April 2019 - 19:29

Klasse, Susan, ich freu mich sehr!

Antworten
Caroline 4. April 2019 - 7:13

Tolle Detailansicht, genau das fehlte mir noch. Ich versuche schon viel in den Videos zu erkennen, aber manchmal ist es doch zu schnell. Gerade die Dinge die einem Selbstverständlich erscheinen……😉

Antworten
Sabine 4. April 2019 - 19:28

Immer her mit solchen Fragen, Caroline! Dafür bin ich doch da! 🙂

Antworten
Gudrun Großer-Göbel 4. April 2019 - 9:52

Liebe Sabine, ich freue mich und bin sprachlos wie toll auch diese Anleitung von dir ist. Jetzt habe auch ich, die nun wirklich schon Jahrzehnte näht, kapiert. Ich nähe schon länger nach deinen Anleitungen immer wieder mit Begeisterung aber bei mir war auch die Schwachstelle am Reißverschluss! Irgendwie war da oft was verkruschelt. Hierzu erstmal ganz lieben Dank. Du bekommst von mir heute einen Smilie mit Krönchen für den besten Nähblog, den ich so liebe.
Den bekommt man in der Schule nur für absolute Spitzenleistungen (von meiner Enkeltochter)

Antworten
Sabine 4. April 2019 - 17:12

Jetzt bin ich sprachlos, Gudrun. Dankeschön.

Antworten
Ursula Settino 5. April 2019 - 19:30

Hab auch gerade ein Täschchen genäht, hätte ich die Anleitung eher gelesen hätte ich es einfacher gehabt. Tolle Anleitung und sehr verständlich, danke Sabine

Antworten
Sabine 5. April 2019 - 20:02

So lieb, dankeschön, Ursula! 🙂

Antworten
Vera 8. April 2019 - 8:50

Einfach super!

Antworten
Sabine 8. April 2019 - 18:19

Dankeschön! 🙂

Antworten
Margit 8. April 2019 - 17:15

Liebe Sabine!
Bei dir kann man immer wieder was lernen.Danke dir dafür!

Antworten
Sabine 8. April 2019 - 18:18

Vielen Dank, Margit! 🙂

Antworten
Iris 17. April 2019 - 10:10

Hallo liebe Sabine, habe ich das richtig gesehen,, dass neben dem Schrägband neben dem Reißverschluss ein Loch entsteht? Dort formst Du mit dem Holzstiel nach. Vermute ich richtig, dass wenn man Deine 2. Variante benutzt mit dem Stoff am Reißverschluss, dass dann kein Loch dort entsteht?
Ich finde es super, dass Du Dich dem Thema annimmst, das kommt eigentlich immer in anderen Erklärungen zu kurz.
Weiter so!!! Liebe Grüße von Iris

Antworten
Sabine 17. April 2019 - 18:09

Hallo Iris, schön, wenn ich weiterhelfen konnte.
Welche zweite Variante meinst du denn?

Antworten
Mataton 13. Juni 2019 - 11:37

Liebe Sabine,
endlich macht das jemand verständlich!!! Es war immer eine schwierige Stelle für mich. Ich habe 100. Einleitungen geschaut aber es war nie so klar wie bei Ihnen! Vielen vielen Dank für die milimeter Photo die genau zeigen wie es sein soll. Sie machen immer alles so prezis wenn Sie was erklären. Das ist das A und O wenn man was lernen will. Ich bin ein Augen Mensch: ich muss sehen um zu verstehen!!!! Nochmal einfach SUPER!
Liebe Grüße von Mataton

Antworten
Sabine 13. Juni 2019 - 18:46

Hallo Mataton, Ihr Lob macht mich ganz stolz! Dankeschön! 🙂
Ich freue mich sehr, wenn meine Beiträge Ihnen weiterhelfen.

Antworten
Renste 14. Juni 2019 - 11:15

Liebe Sabine.
Danke für die sehr genaue und detaillierte Anleitung.
Ich habe nur einen kleinen Kritikpunkt.
Bitte, niemals über eine Stecknadel drübernähen!
In der Regel passiert nichts, oft genug wird die Nähnadel stumpf, ab und zu krumm und im schlimmsten Fall bricht sie ab und macht in der Maschine was kaputt.
Mir schon einige Male passiert und einmal ist das abgebrochene Ende an meinen Wangenknochen geflogen.
So was kann ganz wörtlich auch ins Auge gehen.
Immer die Stecknadeln rausnehmen, notfalls einen Stich vorher.
Liebe Grüße und viel Freude,
Renate

Antworten
Sabine 14. Juni 2019 - 20:46

Hallo Renate, vielen Dank für den Hinweis! 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz