Hauptseite Näh-Anleitungen Quilt nähen | Anleitung für Anfänger für eine Patchwork-Decke

Quilt nähen | Anleitung für Anfänger für eine Patchwork-Decke

Von Sabine
Patchwork-Decke nähen

Einen Quilt nähen für einen Menschen, den man lieb hat, ist etwas ganz Besonderes. Mit meiner Anleitung kannst du ganz einfach eine tolle Patchwork-Decke nähen –  du wirst staunen, wie schnell das geht!


Quilt nähen: Mit dieser Anleitung geht’s einfach und schnell

An so einen selbst genähten Quilt kommt kein Kauf-Quilt ran, versprochen! Denn du bestimmst, welche Farben, Muster, Motive er haben wird. Schau mal hier rein, um die Unterschiede zwischen Quilten, Applizieren und Patchwork zu lernen.

Du kannst auch, wie in meinem Fall, ein Thema wählen. Bei mir sind es die Naturfilme. Igel, Stockenten, Blaumeisen, Fernseher – alles tummelt sich im Blaugrün des Quilts. Herrlich!

Eingefasst ist die Decke in ein schlicht getupftes Schrägband, das wir selbst gemacht haben. Und weil er so schnell geht, nenne ich diesen Quilt auch “Halb-Tagesdecke”. 😉

Ich beschäftige mich schon eine ganze Weile mit dem Thema Patchwork und Quilten, weil ich es einfach so spannend finde. Alleine die Tools und das Zubehör: so geheimnisvoll und praktisch!

Übrigens: Bevor ich mich an eine Decke getraut habe, habe ich erstmal süße Tischsets genäht. Zum Üben sozusagen. Denn alle Techniken, die du für eine Patchworkdecke brauchst, tauchen auch bei Tischsets auf!

Wenn du die Stoffstreifen nicht selbst zuschneiden möchtest, kannst du auch eine fertige Jelly Roll nehmen. Was ist überhaupt so eine Jelly Roll und wie näht man damit? Das verrate ich dir in meinem Blogbeitrag Nähen mit Jelly Rolls. Der Kissenbezug, an dem ich dir die Näh-Technik zeige, ist übrigens ein schöner Begleiter für die Patchworkdecke! 🙂


Das brauchst du, um den Quilt zu nähen


Nähanleitung: Quilt nähen für Anfänger


Quilt nähen für Anfänger


  • Schneide 7,5 cm breite und möglichst lange Stoffstreifen für das Schrägband zu, mit dem du den Quilt einfassen willst.
  • Nähe die Streifen rechts auf rechts im rechten Winkel zueinander fest, schneide den überschüssigen Stoff ab.
  • Bügele das Band einmal in der Mitte und lege es zur Seite.

Stoffstreifen für den Quilt


  • Nähe auf die gleiche Weise die Stoffstreifen für den Quilt in einem rechten Winkel zueinander rechts auf rechts zusammen.
  • Schneide den überschüssigen Stoff ab und bügele die Nahtzugaben auseinander.

Quilt nähen für Anfänger


Quilt nähen für Anfänger


  • Beginne damit, den ersten Stoffstreifen am oberen Rand der Fleece-Decke festzunähen, damit später nichts verrutscht.

Quilt nähen für Anfänger


  • Lege dann den nächsten Streifen rechts auf rechts darauf und nähe ihn fest.
  • Naht gut auseinanderbügeln, dabei den Stoff nicht dehnen.

Quilt nähen für Anfänger


  • Nach dem Bügeln streichst du den zuletzt angenähten Stoffstreifen vorsichtig mit der Hand glatt und bügelst die Naht ein wenig auf.
  • Dann heftest ihn mit ein paar Stecknadeln fest.
  • Jetzt kommt der nächste Streifen dran.
  • Achte darauf, die Decke nicht zu ziehen oder zu dehnen.
  • Tipp: Wenn es dir schwer fällt, die Decke gleichmäßig zu nähen, kannst du Latexhandschuhe anziehen.
  • Damit hast du viel mehr Grip.

Quilt nähen für Anfänger


  • Wenn die eine Seite des Quilts vollständig mit Stoffstreifen bedeckst ist, schneidest du den überstehenden Stoff zurück.
  • Dann kannst du den Quilt mit Schrägband einfassen.
  • Fang auf der linken Seite an, beginne aber erst ein paar Zentimeter hinter dem eingeschlagenen Anfang des Schrägbands.
  • Später steckst du dort das Endstück hinein und nähst alles zusammen fest.

Schrägband.


Quilt nähen für Anfänger


Quilt nähen für Anfänger


Von der rechten Seite mit einem 3,5er-Geradstich fest steppen.

Wie die Ecken gefaltet werden, kannst du dir in unserem Topflappen-Video anschauen.


Quilt nähen für Anfänger


Dass sich der Admiral-Schmetterlink (Foto oben) während des Shootings zum Quilt-Nähen niedergelassen hat, war sicher nur Zufall! 😉


Quilt nähen für Anfänger


Quilt nähen für Anfänger


Quilt nähen für Anfänger


Quilt nähen für Anfänger


Quilt nähen für Anfänger


Quilt nähen ist schwer? Nee, schon fertig! 🙂

Der gesamte Quilt dauert bei geübten Näher*innen circa einen halben Tag und macht total viel Spaß.

Wenn du eine Frage zum Quilt-Nähen hast, schreib mir gerne einen Kommentar.


Happy simple quilting,

deine Sabine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl:

10 Kommentare

Ähnliche Beiträge

10 Kommentare

D. Seeling 3. Dezember 2016 - 15:55

Wie wird denn die untere Seite gemacht?
VG

Antworten
SewSimple 3. Dezember 2016 - 21:19

Hallo! Da die Stoffstreifen ja direkt auf die Decke gequiltet werden, besteht daraus eben auch die Rückseite. Alternativ könnte man auch die Streifen auf ein Baumwoll- oder Sojavlies nähen und die Rückseite dann aus Baumwoll-Webware nähen. Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Wiki 16. Januar 2018 - 23:51

hi,
muss das Ganze nicht noch gesteppt werden oder ist das bei dieser Decke nicht von nöten?
lg
WiKi

Antworten
SewSimple 17. Januar 2018 - 16:56

Hallo Wiki,
das kannst du ganz nach Gusto machen – durch die Quilt-as-you-go-Technik sind die einzelnen Streifen ja schon fixiert.
Es ist aber auch möglich, sie z. B. noch zu quilten oder mit Zierstichen (Tipp: Zierstich mit Zwillingsnadel!) abzusteppen!

Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Anne Nitschke 7. Juni 2018 - 16:00

Hallo Sabine.
Welche Maße hat denn deine Decke? Ich möchte Sie gerne nach nähen und wüsste Gere wie viel Stoff ich brauche.
Gruß Anne

Antworten
SewSimple 7. Juni 2018 - 16:56

Hallo Anne, die fertige Decke ist 1,50 x 2 Meter groß.
Ich habe eine Wolldecke aus Baumwoll-Fleece für die Rückseite genommen.

Antworten
Trixi 5. April 2019 - 8:11

Hallo Sabine, ich würde gerne deine Decke nähen, hast du einen Tipp, woher ich den festen Baumwollfleece bekomme? Ich finde im Netz nichts was genau auf deine Beschreibung passt. LG Trixi

Antworten
Sabine 5. April 2019 - 18:31

Hallo Trixi, ich habe dir das Fleece im Beitrag verlinkt!

Antworten
Britta 17. April 2019 - 7:51

Liebe Sabine,
deine Decke ist ja sooo schön, fast wie ein Bild. Habe mir überlegt das man ja such so einen kleinen Wandbehang oder ein Bild machen kann, aus Stoffresten und mit Applikationen. Ich mag Patchwork sehr!
Hast du schon mal was zum Quiltgarn und Nähnadeln(Universal oder spezielle Quiltnadeln) geschrieben?
Liebe Grüsse Britta😊

Antworten
Sabine 17. April 2019 - 18:11

Hallo Britta, vielen Dank für das Kompliment! 🙂
Ja, ich habe diesen Blogbeitrag über Nähmaschinennadeln geschrieben.
Über Nähgarn aber noch nicht in der Form.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz