Hauptseite Nähen lernenAnfänger-Tipps Briefecke nähen: Einfache Bilderanleitung

Briefecke nähen: Einfache Bilderanleitung

Von Sabine
Veröffentlicht: Stand:

Briefecke nähen lernen: Platzsets, Servietten oder Tischdecken schreien geradezu nach sauber verarbeiteten Briefecken. Ich zeige dir, wie’s ganz einfach funktioniert.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Briefecken sind doppelt nach innen gefaltete und diagonal abgenähte Ecken
  • Sie bilden einen sauberen Abschluss an Tischwäsche, Bekleidung, Gehschlitzen und vielem mehr
  • Auch Anfänger können mit dieser Anleitung im Handumdrehen schöne, saubere Briefecken zaubern
  • Nähzeit: 5 – 10 min.

Briefecken sind nur was für Profis? So ein Unfug. Briefecken sind absolut cool. Und weißt du auch warum? Weil du mit ihrer Hilfe die angesagtesten Stoffe in wunderschöne Tischdecken, Platzsets, Vorhänge und Servietten verwandeln kannst.

Was ist eine Briefecke?

Briefecken werden auch manchmal Kuvertecken genannt. Eine Briefecke ist ein Möglichkeit, Ecken sauber und flach zu verarbeiten. Sie wird besonders bei Stoffen eingesetzt, die wenig oder gar nicht dehnbar sind. Bei dieser Verarbeitungstechnik verschwindet die offene Stoffkante im Inneren des Saums. Die Ecke wird diagonal abgenäht und anschließend verstürzt.

Welche Nähprojekte nähe ich mit einer Briefecke?

Briefecken finden sich an Tischdecken, Vorhängen, Tischläufern (schau dir dazu auch meine Anleitung Tischläufer nähen an), Sets (eine Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster findest du im Beitrag Tischset nähen), Servietten aber auch an Bekleidung. Hier bilden sie eine schöne, saubere Eckenverarbeitung für Röcke, Schlitze, Taschenklappen und mehr. Eine ganz einfache Version der Briefecke findest du in der Nähanleitung Stoffbeutel nähen.

Gut genähte Briefecken wirken edel und wertig. Aber sie können mehr als nur gut aussehen: Durch den doppelt nach innen gefalteten Saum stabilisieren sie das fertige Nähprojekt.

Und auch wenn das jetzt erstmal anspruchsvoll klingt: So eine Briefecke ist überhaupt kein Hexenwerk und auch für Anfänger ganz easy zu managen. Du wirst sehen, hast du erstmal die erste Ecke auf diese Weise versäubert, wirst du vor Stolz regelrecht platzen!

Wie nähe ich eine Briefecke?

Im Grunde wird der Saum nur doppelt zur linken Seite gebügelt und die Ecke abgenäht. Wichtig ist, dass du ein Garn verwendest, das zu deinem Stoff passt. Ich habe im Beispiel einen dunklen Faden verwendet, damit du die Nähte gut sehen kannst.

Allerdings stehen die Nähte nach dem Verstürzen der Ecke etwas unter Spannung stehen. Das kann dazu führen, dass der Faden durch den Stoff schimmert. Ein Faden in Stofffarbe (oder 1 – 2 Nuancen dunkler) ist also eine gute Idee.

Erfahre jetzt im Blogbeibtrag Saum nähen, welche 20 Saum-Arten du kennen musst.

Welches Zubehör benötige ich, um eine Briefecke zu nähen?

Du benötigst deinen vorbereiteten Stoff mit einer Saumzugabe von insgesamt 3 cm pro Kante. Für den Anfang finde ich leichte bis mittlere Webware wie zum Beispiel Leinen oder Baumwollstoffe empfehlenswert, weil sie sich nicht verziehen. Das verschafft Näh-Einsteigern direkt ein Erfolgserlebnis. Aber auch Fortgeschrittene freuen sich über die crispen Ecken, die beim Nähen mit Baumwollstoffen entstehen.

Kleiner Tipp: Ich nutze Briefecken bei vielen Gelegenheiten. Gerade wenn ich einen ganzen Satz Servietten oder Tischsets nähen möchte, bereite ich mir aus Pappe eine Bügel-Schablone mit entsprechenden Markierungen vor. Das finde ich viel einfacher als mit dem Lineal hantieren zu müssen.

Video-Anleitung

Bilderanleitung: Briefecke nähen

Hier kommt meine schnelle Nähanleitung, mit der du künftig wunderschöne und super saubere Briefecken zaubern wirst, wetten?!

Eine entsprechende Naht- und Saumzugabe solltest du in deinem geplanten Näh-Projekten berücksichtigen. Wenn du zum Beispiel eine 50 x 50 cm große Serviette nähen möchtest, sollten dein Stoffzuschnitte 56 x 56 cm groß sein.

Natürlich kannst du den Saum auch breiter nähen, das hängt ganz von deinem persönlichen Geschmack ab. Ich finde eine 1 cm breite nach innen gebügelte Stoffkante und ein 2 cm breiter Saum sehr praktisch und vielfältig einsetzbar.

Lege den Stoff mit der linken Seite nach oben. Auf meiner Bügelschablone habe ich ein paar Saumbreiten markiert, die ich gerne verwende. Für die Briefecken brauche ich die 1- und 2-Zentimeter-Markierung.

Briefecke nähen

Bügle den Saum zu beiden Seiten der Ecke 1 cm nach innen um.

Briefecke nähen
Briefecke nähen

Bügle den Saum jetzt noch einmal zu beiden Seiten der Ecke um weitere 2 cm nach innen.

Dafür faltest du den Stoffbruch des ersten Saums zur 2-cm-Markierung hin.

Briefecke nähen

Ich habe die gebügelten Falten mit einem Textilmarker nachgezeichnet, damit du sie gut erkennen kannst.

So sollte es jetzt aussehen:

Briefecke nähen

Wende den Stoff, so dass jetzt die rechte Seite oben liegt.

Falte die Ecke so nach rechts um, dass sich die Bügelkanten schön treffen. Die Ecke der 2-cm-Markierung stößt genau an den Stoffbruch.

Briefecke nähen

Bügle den Stoffbruch der Ecke kräftig und mit Dampf um.

Briefecke nähen

Du kannst jetzt die diagonale Bügelfalte gut erkennen. Das ist die Linie, auf der wir die Ecke gleich abnähen werden.

Lege den Stoff mit der rechten Seite nach oben vor dich hin.

Briefecke nähen

Falte die eingebügelte Ecke mit nach innen geschlagenem 1 cm breitem Saum rechts auf rechts zusammen und stecke sie fest.

Briefecke nähen

Nähe die Ecke genau auf der Bügellinie mit einem Geradstich ab. Anfang und Ende der Naht werden verriegelt.

Briefecke nähen
Briefecke nähen

So sollte es jetzt aussehen:

Briefecke nähen

Kürze die Nahtzugabe bis auf 1 Zentimeter ein.

Briefecke nähen

Kürze die Nahtzugabe n der Ecke bis kurz vor der Naht ein.

Warum machen wir das? Auf diese Weise lässt sich die Ecke nach dem Verstürzen schön ausformen.

Briefecke nähen

Falte die Ecke so auseinander, dass die Naht in der Mitte liegt.

Bügle die Nahtzugaben auseinander.

Briefecke nähen

Jetzt kannst du die Ecke auf rechts wenden, die Spitze ausformen und alles gut bügeln.

Briefecke nähen

Wenn du magst, kannst du den Saum noch knappkantig mit einem längeren Geradstich absteppen. Das funktioniert zum Beispiel mit einem Kantennähfuß wunderbar.

Briefecke nähen

Auf dem Bild kannst du die saubere Nahtlinie erkennen: Der Kantennähfuß sorgt für einen ganz gleichmäßigen schmalkantigen Abstand zur Kante.

Wenn du beim Nähen in der Ecke angekommen bist, lässt du die Nadel genau in der Ecknaht einstechen. Lass die Nadel im Stoff, heb den Nähfuß, dreh den Stoff und näh weiter. Achte darauf, dass du die Kufe des Nähfußes wieder an der Kante entlang führst.

Briefecke nähen

Und jetzt mach mehr davon! 🙂

Videoanleitung: Briefecke selber nähen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lass mich gern wissen, wie dir diese Anleitung gefallen hat. Über deinen Kommentar freue ich mich sehr.

Happy simple sewing, deine Sabine

Briefecke nähen

Häufige Fragen

Was brauche ich, um eine Briefecke zu nähen?

Du benötigst ein Lineal, dein Bügeleisen und evtl. eine Schablone für die Nahtzugaben. Und schon kann’s losgehen.

Wie schwer ist es, eine Briefecke zu nähen?

Eine Briefecke selber nähen klingt schwerer als es ist. Eigentlich wird nur die Stoffkante doppelt nach innen umgebügelt, die Ecke abgenäht und eingekürzt. Das können auch Anfänger im Handumdrehen.

Wie lange dauert es, eine Briefecke zu nähen

Für eine sauber genähte Briefecke benötigst du nicht mehr als 5 – 10 Minuten.

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl: 16

Bewerte den Beitrag 🙂

0 Kommentar

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.