Ordnerhülle aus alter Jeans nähen

Ordnerhülle nähen: Jeans-Upcycling meets Quilt-as-you-go

von Sabine Schmidt

Ordnerhülle nähen ist eine perfekte Idee für persönlich gestaltete Ordner. Schau dir an, wie du daraus ein Jeans-Upcycling-Projekt oder eine Hülle mit Patchwork-Charakter machen kannst.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Upcycling ist eine tolle Möglichkeit, die Umwelt und deinen Geldbeutel zu schonen
  • In diesem Beitrag zeigt dir meine Kollegin Birgit Kühr (hier kannst du ihre Website Quiltreise anschauen), wie du eine Ordnerhülle als Upcycling-Projekt zaubern kannst
  • eine Ordnerhülle schont deine Ordner und schützt die Kanten und Ecken
  • außerdem bietet die Hülle Platz für Stifte und andere nützliche Kleinigkeiten
  • genäht wird er aus einer ausgemusterten Jeans oder aus Hemdenstoffen, die auf diese Weise upgecycelt werden
  • für das dekorative Element sorgen bunte Streifen in Patchwork-Technik und Stickstiche
  • In diesem Beitrag erfährst du außerdem, wie die Quilt as you go-Methode funktioniert
  • Bonus-Projekt: Ein Stiftemäppchen aus alten Jeans nähen
  • Nähzeit: 1,5-2 Stunden
  • Nählevel: easy

Warum sollte ich mir eine Ordnerhülle nähen?

Wenn du schwarze Aktenordner total eintönig findest, dann kann ich dir dieses Projekt ans Herz legen. Du kannst die Hülle nach deinen Ideen zusammenstellen und dich kreativ austoben.

Das macht einfach besonders viel Spaß.

Außerdem ist er auch noch sehr praktisch, da du damit die Ecken und Kanten deines Ordners schützt. So wirst du ihn sicherlich ganz besonders lange nutzen können. Das ist doch nachhaltig, oder?

In diesem Beitrag stellt dir Birgit drei besonders schöne und einfache Projekte zum Jeans Upcycling vor. Mit diesen Näh-Ideen begleiten dich deine selbst genähten Werke ins Büro, den Abendkurs oder in die Schule. Übrigens: Die Anleitungen kannst du natürlich auch mit anderen ausgemusterten Kleidungsstücken aus kräftiger Webware nacharbeiten.

Falls du deine alten Jeans schon für die Projekte Bauchtasche aus alten Jeans nähen oder Neues aus alten Jeans nähen verbraten hast, schnapp dir ein paar neue Lieblingssstoffe und leg los. Du kannst für die Ordnerhüllen und das Mäppchen natürlich auch wunderbar deine Stoffreste verwerten.

YouTube Video Ordnerhülle nähen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was muss ich können, um eine Ordnerhülle zu nähen?

Mit dem Geradstich deiner Nähmaschine bist du vertraut? Du hast schon kleinere Projekte erfolgreich gewuppt? Dann wirst du auch den Ordner gut hinbekommen.

Wichtig ist, dass du auf gutes Arbeitsmaterial setzt. Also: eine gut schneidende, stabile Schere, ein Rollschneider mit scharfer (am besten sogar neuer) Klinge und eine frische Nähmaschinennadel solltest du unbedingt am Start haben. Dann steht dem Nähspaß nichts im Wege.

Ist eine Ordnerhülle ein gutes Anfänger-Projekt?

Eine Ordnerhülle ist ein tolles Anfänger-Projekt, da du ausschließlich den Geradstich brauchst. Mit meiner Anleitung leite ich dich Schritt für Schritt durch das Projekt und du wirst sehen, wie im Hand-um-drehen deine neue Ordnerhülle entsteht.

Falls du Lust hast, die Stickstiche an deiner Nähmaschine zu testen, dann ist das jetzt eine tolle Gelegenheit. Spiele mit verschiedenen Garnen.

Probiere deine verschiedenen Stiche aus, verändere die Länge des Stichs und die Breite. Du wirst erstaunt sein, welches Potenial auch ganz einfache Stiche haben. Sie können deiner Ordnerhülle einen ganz neuen Look geben.

Was muss meine Nähmaschine zum Ordner nähen können?

Machst du dir Sorgen, ob deine Nähmaschine den Anforderungen dieses Projekts gewachsen ist? Schauen wir uns an, welche Maschineneinstellungen du brauchst und wie deine Nähmaschine ausgerüstet sein muss, damit du die coolste Ordnerhülle ever zaubern kannst, okay?

Welche Nähfüße eignen sich zum Ordnerhülle nähen?

Kennst du auch das Problem der vielen Nähfüße? Man hat gefühlt alle Varianten und weiß nicht, wofür man sie nutzen kann. In diesem Abschnitt stelle ich dir ein paar der Füße vor und erkläre dir, wofür du sie bei diesem Projekt einsetzen kannst.

Welche Nähmaschinen-Nadeln eignen sich zum Nähen von Jeans und Webware

Zum Nähen des Jeansstoffes eignen sich Universalnadeln mindestens in Stärke 90.

Hast du extra Jeansnadeln zur Hand, dann kannst du sie nutzen. Es gibt sie in Stärke 90 bis 110. Sie sind besonders spitz und schaffen es besonders gut, durch mehrere Lagen zu nähen. Auch Titannadeln sind für dieses Projekt sehr gut geeignet. Sie schaffen spielend mehrere Lagen dicken Jeansstoff und falls du den Ordner mit Stickstichen verzieren willst, werden sie dir ebenfalls gute Dienste leisten.

Welche Stichlänge eignet sich für dieses Projekt?

Für die Innennähte habe ich beim Geradstich eine Stichlänge von 3 genutzt. Zum dekorativen Absteppen der äußeren Nähte habe ich eine Stichlänge zwischen 3,5 und 4 eingestellt.

Welches Nähgarn ist gut zum Ordnerhülle nähen?

Nähst du deine Ordnerhülle aus Jeansstoff, kannst du dein Allzweckgarn aus Polyester nutzen. Für Abstepp- oder Ziernähte ist ein dickeres Jeansnähgarn oder Maschinenstickgarn zu empfehlen. Dieses ist dicker und stabiler als das normale Nähgarn und so kommen die verschiedenen Stiche besser zur Geltung.

Welche Stoffe eignen sich zum Ordnerhülle nähen?

Ich nähe die Ordnerhülle aus einer ausgemusterten Jeans und Stoffresten. Du kannst aber auch andere Stoffe zum Nähen verwenden. Schauen wir uns das Ganze mal genauer an, ja?

StoffartVorteileNachteileHinweise & TippsBezugsquelle
Canvaskräftiges, robustes Gewebe, praktisch unverwüstlich– macht die Hülle etwas schwerer

– Nahtübergänge oder mehrere Stofflagen können für die Nähmaschine (und für Einsteiger) eine Herausforderung darstellen
– muss nicht verstärkt werden

– lieber mit einer schweren, scharfen Schere verarbeiten

– mit Jeansnadel oder 90er – 100er Universalnadel nähen
Canvas bestellen
Baumwoll-Popelinepraktischer Allrounder-Stoff, robust, leicht zu verarbeiten– sollte vorab verstärkt werden (Vliesline H200 oder H250), sonst wird die Hülle zu weich– mit 70er – 80er Universalnadel verarbeitenPopeline bestellen
Kokka-Stoffefest und robust, leicht zu verarbeiten,
besonders hochwertig und ästhetisch
– franst leicht aus

– mehrere Stofflagen sind für manche Nähmaschinen eine Herausforderung
– mit Jeansnadel oder 80er – 90er Universalnadel nähen

– muss nicht verstärkt werden
Kokka-Stoffe
bestellen
Baumwoll-Batistfeiner, aber trotzdem fester Stoff, der nicht leicht knittert– Stoff-Rückseite sollte unbedingt vorab verstärkt werden, sonst wird die Ordnerhülle zu weich und verliert die Form– mit einer schweren, scharfen Schere verarbeiten

– mit Jeansnadel oder 90er – 100er Universalnadel nähen

– verstärken nicht unbedingt notwendig, weil der Stoff an sich schon stabil ist
BW-Batist bestellen
Beschichtete Baumwollewasserabweisend, abwischbar, robust– mit 70er – 90er Universalnadel verarbeiten

-muss nicht verstärkt werden
Beschichtete Baumwollstoffe bestellen
Leinen/Leinen-Mischgewebeedel, nachhaltig, natürlich, mit schöner Knitteroptik– Stoffkanten fransen leicht aus

– Stoff ist nicht so fest und oft etwas unregelmäßig gewebt
– Verstärken mit Vlieseline reduziert das Ausfransen der Stoffkanten

– mit 70er – 90er Universalnadel verarbeiten
Leinen bestellen
Jeansfest, kräftig und robust

– super auch für ausgemusterte Jeans
– mehrere Lagen Jeans sind oft schwierig zu nähen

– lieber mit einer schweren, scharfen Schere verarbeiten

– mit Jeansnadel oder 90er – 100er Universalnadel nähen

– Jeansgarn für die Steppnähte ist eine gute Option

– muss nicht verstärkt werden
Jeansstoffe
bestellen
Feincord/Cordschöne, samtige Oberfläche, robuster Stoff, altert sehr schön– Strichrichtung beim Zuschnitt beachten: Der Strich muss sich nach unten hin rau anfühlen– Verarbeitung mit 80er – 90er UniversalnadelCordstoff bestellen

Stoffverbrauch und Maße für die Ordnerhülle

Es gibt Ordnerhüllen in verschiedenen Größen.

  • Das Maß für die fertige Ordnerhülle mit 8 cm Rücken ist 100 cm breit und 33 cm lang. Der Umschlag an den Innenseiten misst dann jeweils 16 cm.
  • Die fertige Hülle für einen Aktenordner mit 5 cm Rücken ist 93 cm breit und ebenfalls 33 cm lang. Der Umschlag an den Innenseiten misst jeweils 15 cm.

In dieser Tabelle bekommst du einen Überblick, wieviel Stoff und Vlieseline du für welche Ordnergröße benötigst.

Wichtig: In den Maßangaben sind alle Nahtzugaben bereits enthalten.

Wir haben für unsere Ordnerhüllen verschiedene Vliese ausprobiert. Sowohl Bügelvlies als auch Thermolam, Sojavlies oder Baumwollvlies funktionieren bestens!

OrdnergrößeStoffverbrauch
Ordner, DIN A 4, Rücken 8 cm
1 x Außenseite: 102 cm breit x 35 cm lang
1 x Innenteil: 102 cm breit x 35 cm lang
1 Vlieseline 110 cm x 40 cm
Ordner, DIN A 4, Rücken 5 cm1 x Außenseite: 95 cm breit x 35 cm lang
1 x Innenteil: 95 cm breit x 35 cm lang
1 Vlieseline 100 cm x 40
Ordner, DIN A5, Rücken 3,5 cm1 x Außenseite: 90 cm breit x 30 cm lang
1 x Innenteil: 90 cm breit x 30 cm lang,
Vlieseline: 90 x 30 cm

Diese Materialien benötigst du außerdem

Anleitung: Ordnerhülle aus Jeansstoff nähen

Alte Jeanshosen zu sammeln lohnt sich auf jeden Fall. Mit einem Berg aus abgelegten Jeans hast du immer verschieden farbige Jeansstoffe zur Hand, die du abwechselnd miteinander kombinieren kannst. Und das ist nicht nur sehr nachhaltig, sonders es macht auch total viel Spaß.

Wenn du an noch mehr Ideen und Upcycling Projekten aus alten Jeans interessiert bist, dann lies meinen Blogbeitrag zu diesem Thema.

Ordnerhülle nähen: Upcycling Jeans

Die verschiedenen Stoffe zusammen zustellen, ist ein besonders spannender Arbeitsschritt. Hellen und dunklen Jeansstoff kannst du abwechselnd einsetzen.

Die kleinen Jeanstaschen eignen sich zur Aufbewahrung für die vielen Kleinigkeiten, die man so mit sich rumschleppt.

Auf der Vorderseite und auf der Innenseite hinten sollte bei dieser Ordnerhülle jeweils eine kleine Jeanstasche ihren Platz finden.

Bedenke hierbei, dass ca. 15-16 cm der langen Jeansstoffbahn vorne und hinten für den Umschlag eingeklappt wird.

Jeansstücke auslegen

Dein Stück Vlieseline kommt jetzt zum Einsatz. Es ist etwas größer zugeschnitten, damit du beim späteren Begradigen der Jeansbahn etwas Spielraum hast.

Die Methode, wie jetzt die Stoffstücke gleichzeitig aufgenäht und und dann gequiltet werden, nennt sich Quilt as you go. In diesem Beitrag erfährst du mehr darüber.

Nimm dafür dein Vliesstück und platziere das erste Jeansstück darauf, mit der schönen Seite nach oben.

Das Stoffstück, das du jetzt aufnähen willst, muss mit der rechten Seite aufgelegt werden, d.h. die schönen Seiten schauen sich an.

Ordnerhülle nähen: Zusammensetzen der Jeansbahn

Das 1. Stoffstück aus Jeans habe ich mit der schönen Seite oben auf die Vlieseline gelegt. Das nächste Stoffstück ist bei mir eine kleine Jeanstasche, das ich ebenfalls mit der schönen Seite auf den Jeansstoff lege.

Ordnerhülle nähen: Quilt as you go

Diese Naht wird nun füsschenbreit genäht. Nun ist der Jeansstoff auf der Vlieseline festgenäht.

Den Stoff streiche ich glatt und bügele ihn. Meine Stoffbahn lasse ich auskühlen, damit sich die Haftung stabilisiert.

Ordnerhülle nähen: Jeansstücke feststecken

Das nächste Stoffstück lege ich wieder auf das bereits festgenähte Jeansstück auf und nähe es an der Kante fest. Diesen Vorgang wiederhole ich, bis meine Vlieseline vollständig mit Jeansstücken bedeckt ist.

Ordnerhülle nähen: Jeansstück begradigen

Die lange Stoffbahn begradige ich ruckzuck mit meinem langen Stofflineal und einem Rollmesser auf das passende Maß.

Wenn dich diese tollen Helferlein interessieren, erfährst du hier alles über Schneidematten und Rollschneider.

Alle Nähkanten steppe ich dann mit einem Geradstich mit der Länge 4.0 und einem Jeansnähfaden ab.

Du kannst dich hier kreativ austoben und auch ganz viele Nählinien über deine Jeansstoffbahn legen. So wie es dir gefällt!

Ordnerhülle nähen: fertig genähte Jeansbahn
Ordnerhülle nähen: Futter auslegen

Mein Futter besteht aus alten Hemdenstoffresten, die ich mir zu einer ausreichend langen Bahn zusammengenäht habe.

Ordnerhülle nähen: Außenstoff und Innenstoff zusammenstecken

Oberseite und Futter rechts auf rechts zusammenlegen und mit einem Zentimeter Nahtzugabe zusammennähen. Wichtig, denk an die 15 cm große Wendeöffnung.

Ordnerhülle nähen: Ecke abschneiden

Damit du besonders schöne Ecken an deiner Buchhülle bekommst, empfehle ich dir den Stoff an allen vier Kanten schräg abzuschneiden und nach dem Wenden auszuformen,

Die Stoffbahn legst du nicht nicht zu straff um deinen Ordner und markierst dir mit einer Stecknadel, wo die Umschläge nach Innen beginnen.

Die Umschläge nähst du mit der Hand und dem Matratzenstich fest.

Ordnerhülle nähen: Matratzenstich

Diesen letzten Arbeitsgang mag ich besonders gerne. Das Handnähen ist entspannend und wenn ich die Naht kaum sehe, bin ich richtig happy.

Ordnerhülle nähen: Matratzenstich fertig genäht

Bügele die Ordnerhülle und dann ist sie auch schon fertig.

Ordnerhülle nähen: Ordnerhülle von Innen

Die Rückseite des Aktenordners sieht sehr stylisch aus.

Ordnerhülle nähen: Ordnerhülle Rückseite
Ordnerhülle nähen: Ordnerhülle von Vorne

Den letzten Pfiff bekommt die Ordnerhülle durch unterschiedliche Stickstiche mit verschiedenen Garnfarben (braun, ocker, beige).

Und das ist auch der Tipp für dich: Teste die Stickstiche deiner Nähmaschine und variiere dabei mit der Stichlänge und Stichbreite.

So lernst du deine Nähmaschine besser kennen und ich bin sicher, dass du das ein oder andere AHA- Erlebnis hast.

Stickstiche testen

So sieht diese Ordnerhülle bestickt aus.

Ordnerhülle nähen: fertige Vorderseite

Noch interessanter wird das Stickbild, wenn du als Unterfaden einen Kontrastfaden einsetzt.

Auf dem Bild siehst du beim Zickzackstich den weißen Unterfaden.

Ich hoffe, die Anleitung zur Ordnerhülle aus Jeansstoff hat dir gefallen.

Ordnerhülle nähen: Bestickte Ordnerhülle

Wenn du begeistert bist von diesem Projekt, dann schau dir die nächste Anleitung auch noch an.

Anleitung: Ordnerhülle nähen mit Patchwork

Patchwork : davon hast du schon gehört und willst mehr darüber wissen? Oder du hast schon Erfahrung damit? Dann gefällt dir bestimmt diese Variante einer Ordnerhülle.

Sie ist aus grauen Hemdenstoffen und bunten Patchworkelementen entstanden.

Bei diesem Projekt kannst du kleine Patchworkstücke aus vorangegangen Projekten sinnvoll weiterverwerten oder dir ratzfatz kleine Quadrate aus Stoffresten nähen.

Wie das geht, erfährst du in dieser Anleitung, Log Cabin Topflappen nähen.

Ordnerhülle nähen: Patchworkstücke annähen

Kennst du schon meine Beiträge mit Stoffresten nähen oder Tasche aus Stoffresten nähen?

Ordnerhülle nähen: Patchworkblöcke zusammensetzen

Quadrat für Quadrat werden sie rechts auf rechts aufeinandergelegt und genäht, bis die nötige Länge erreicht ist.

Ordnerhülle nähen: Patchworkblöcke zusammennähen

Den Patchworkstreifen kannst du nun bügeln.

Ordnerhülle nähen: Patchworkblöcke an Stoffstück nähen

Nun werden die Patchworkquadrate auf das graue Stoffstück mit der Vlieseline gerade aufgelegt und festgesteckt.

Ordnerhülle nähen: Patchworkblöcke feststecken

Füsschenbreit an der Kante entlangnähen.

Ordnerhülle nähen: Patchworkblöcke befestigen

Naht ausbügeln und Patchworkteil gerade fixieren.

Ordnerhülle nähen: genähter Stoff gut feststecken

Solange Stoffstücke auflegen, bis du die benötigte Stoffbahn zusammen hast.

Ordnerhülle nähen: Stoffbahn mit Stoff belegen

Für die Innentasche brauchst du ein 40 cm breites und 17 cm langes Stoffstück. Dieses legst du an der langen Kante doppelt und nähst sie an einer Seite füsschenbreit fest.

Die Ecke schneidest du ab.

Ordnerhülle nähen: Innentasche

Wende den Stoff und bügele ihn. Dann legst du ihn so auf den Stoff, dass 2 Seiten an den Kanten liegen. Das sieht dann so aus.

Wenn du später das Futter auflegst und festnähst, sind die anderen 2 Kanten ebenfalls fixiert.

Die 3. Seite nähst du fest.

Ordnerhülle nähen: Innentasche fixieren

Nachdem die kleine Tasche am vorderen Innenumschlag festgenäht ist, kannst du mit deinen Stickstichen an der Nähmaschine experimentieren oder auch einfach mit geraden Nählinien deinen Ordner aufpeppen.

Nutze dafür einen dickeren Faden oder einen Stickfaden, der ist dicker wie ein Nähfaden. So kommen die Muster des Stickstiches oder dein Geradstich besser zur Geltung.

Ordnerhülle nähen: Stickstiche fixieren

Ordnerhülle nähen: Hülle vorbereiten zum nähen

Begradige deine Stoffbahn mit dem Rollschneider auf das benötigte Maß. Lege dann das fertige Oberteil und das Futterteil aufeinander. Nähe mit 1 cm Nahtzugabe einmal komplett um deine Buchhülle.

Wobei du eine Öffnung zum Wenden lassen musst. Diese sollte 15 cm groß sein, damit du den Stoff später bequem durch die Öffnung bekommst.

Nach dem Nähen, schneidest du die Ecken schräg an. Mit dem Eckenformer bringst du die Kanten schön in Form.

Ordnerhülle nähen: Oberstoff und Innenstoff festgenäht

Nun legst du die Ordnerhülle um deinen Aktenordner und steckt das Innenteil so fest, dass er nicht zu stramm sitzt. Nun kannst du die Naht mit dem Matratzenstich schließen.

Wenn du genau wissen willst, wie du diesen Stich perfekt hinbekommst, dann kannst du das in meinem Beitrag Matratzenstich nähen nachlesen.

Ordnerhülle nähen: Matratzenstich

So sieht er nun aus, mein toller Umschlag für einen ganz besonderen Aktenordner.

Ordnerhülle nähen: Ordner Innenseite

Die Rückseite ist aus verschiedenen Hemdenstoffen genäht und mit Stickstichen verziert.

Ordnerhülle nähen: Rückseite der Ordnerhülle
Rückseite der Ordnerhülle

Der Aktenordner ist jetzt mit dieser Ordnerhülle ein echtes Unikat.

Ordnerhülle nähen: fertige Ordnerhülle

Bonus: Stiftemäppchen mit Schlaufen nähen

Wenn ihr euch nach dem Nähen der Ordnerhülle fragt, was ihr mit den ganzen Stoffresten machen könnt, habe ich einen wunderbaren Vorschlag: ein Stiftemäppchen.

Passend zur Ordnerhülle bekommt es Schlaufen, die man in die Ordnerstäbe einhängen kann.

Wie das mit den Schlaufen funktioniert, zeige ich euch jetzt.

Interessiert euch eine genauere Anleitung zum Stiftemäppchen nähen mit weiteren Varianten, dann schaut meinen Blogartikel: Mäppchen für`s Notizbuch nähen an.

YouTube Video Mäppchen nähen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das brauchst du zum Nähen

  • Oberstoff: Jeans 2 Schnittteile 22 x 6 cm, 1 Schnittteil 22 x 12 cm
  • Futter: Baumwollstoff 2 Schnitteile 22 x 6 cm, 1 Schnittteil 22 x 12 cm
  • Band für die Schlaufen, 2 Stücke jeweils 5 cm
  • 1 Stück Endlosreißverschluss mit Zipper, aufgefädelt 22 cm lang
Stoffstücke für das Stiftemäppchen

Nähe den Reißverschluss an den 2 schmalen Stoffstücken mit dem Reißverschlussfuß fest.

eingenähter Reißverschluss
eingenähter Reißverschluss von vorne

Nähe die 2 schmalen Futterstoffstücke an den Reißverschluss, sodass die Nähte jeweils innen liegen.

Futter an den Reißverschluss nähen

Nähe mit dem Reißverschlussfuß deiner Nähmaschine an der Kante des Reißverschusses entlang. Ich habe hier einen dickeren magentafarbenen Faden gewählt, ein passender Jeansfaden sieht auch toll aus. Das sieht nicht nur gut aus, sondern der Zipper verheddert sich auch nicht im Futterstoff.

Kante am Reißverschluss absteppen

Markiere dir die Mitte deines Stoffstücks und befestige die Schlaufen in einem Abstand von 8 Zentimetern und nähe sie fest.

Markierung für die Schlaufen
Schlaufen festnähen

Lege die Jeans-Rückseite samt Futter und die Vorderseite samt Futter rechts auf rechts aufeinander und nähe einmal komplett um dein Mäppchen herum. Ich habe für die langen Seiten die Overlock genommen. Das geht einfach schneller. Bei den kurzen Seiten darfst du das nicht machen. Das Metall der Reißverschlüsse schadet den Messern der Overlock.

Wichtig ist, dass du die 4 Ecken abschneidest, damit du später die 4 Kanten deines Mäppchens schön ausformen kannst. Die kurzen Seiten samt Ecken habe ich dann mit dem Zick-Zackstich meiner Nähmaschine versäubert.

Stiftemäppchen von Innen

Jetzt kommt der letzte und schönste Schritt: du darfst dein Mäppchen wenden. Für das Ausformen der Ecken kannst du einen Eckenausformer nutzen.

fertiges Stiftemäppchen mit Schlaufen

Ist es nicht fantastisch, was man aus nicht mehr getragenen Jeans sinnvolles machen kann?

fertiges Stiftemäppchen, Innen Rückseite

Fazit: Praktisch und nachhaltig!

Ich bin ganz begeistert, von meinen beiden traumhaften Ordnerhüllen. Sie sind schnell genäht und schützen nun dauerhaft die Kanten des Aktenordners. Und sehen dazu richtig toll aus.

Hast du auch Lust bekommen, dir tolle Einbände zu nähen? Dann leg los, am besten gleich.

Happy simple sewing, Sabine und Birgit

Jeans Upcycling

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl: 15

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

14 Antworten zu „Ordnerhülle nähen: Jeans-Upcycling meets Quilt-as-you-go“

  1. Renate

    Hallo liebes Tem von SewSimple, liebe Birgit und liebe Sabine,
    Ich habe mich die letzten Tage so nach und nach durch den Näh-Jahresrückblick geblättert und gelesen. Gestern blieb ich bei der Jeans-Ordnerhülle und dem Mäppchen hängen und hab wieder die Video-Anleitungen angeschaut, wiedermal sehr gut verständlich! 👍🏻
    Das mit den Schlaufen finde ich ‘ne Mega-Idee für Kordelreste. Man versucht ja schon möglichst passend zu kaufen, aber manchmal bleibt eben doch was über.
    Ich hatte aber da noch eine andere Idee, als ich im Oktober 2022 nach Sichtung verschiedener Pinterest-Ideen so ein ähnliches Täschchen ohne spezielles Schnittmuster genäht habe. Mein Reißverschluss ist an der rechten Seite (mit dem Zipper im geschlossenen Zustand oben) und ich habe aus einer ausrangierten Klarsicht-Vinyl-Tischdecke ein Fenster auf der Vorderseite mit eingebaut. Da ich auch noch SnapPap-Reste hatte, habe ich daraus ein Stück zugeschnitten (etwas kürzer als das Täschchen), doppelt gelegt, gelocht und seitlich mit in die Naht eingefasst. Ich finde, es sieht gut aus und stabilisiert das Ganze zusätzlich. Schade, dass man hier nicht die Möglichkeit hat, Fotos mit einzustellen, sonst würdet ihr das jetzt auch sehen☺
    Liebe Grüße von eurer Näh-Mail-Abbonentin und Kundin Ulrike
    P.S. Ein gutes, gesundes und von Näh-Erfolgen gespicktes Jahr 2023 wünsche ich euch allen!

    1. Eine super tolle Idee, liebe Ulrike! 👍🏻

  2. Renate Ingendae

    Super Ideen. Allen ein schönes Weihnachtsfest und eine gute
    Rest-Advents-Zeit.

    1. Ganz lieben Dank, Renate, das wünschen wir dir ebenfalls!

  3. Ruth Hellriegel

    Danke für die wunderbare Anleitung. Kann man bei dem stiftemäppchen das Futter nicht irgendwie verstürzen? Würde mir besser gefallen. Danke für Info. Gruß Ruth

    1. Bestimmt! Liebe Grüße, Sabine

      1. Ruth Hellriegel

        Dachte eigentlich, du sagst „wie“ das geht.

        1. Hello Ruth, denke gerne mal darüber nach, die Anleitung entsprechend zu erweitern. 😉

  4. Pia Dreer

    Ich liebe Deine tollen Ideen!!!

    1. Hihi, vielen Dank, aber diesmal war’s Birgits Idee.
      Ich finde die Anleitung auch super. 🙂

  5. christa böckmann

    Diese Idee kommt genau rechtzeitig …. DANKESCHÖÖÖN
    Schwiegersohn hat Geburtstag und was schenke ich ihm ???
    ….natürlich einen Ordner mit Stiftetasche, so toll beschrieben und dazu noch ein Viedeo,
    das muss doch was werden. Samstag muss alles fertig sein.

    1. Das freut uns sehr, liebe Christa.
      Dann wünschen wir euch einen schönen Geburtstag. 🙂

  6. Jolanda Bechter

    Ich bin vom Ordnermäppchen richtig begeistert und werde es auch als Weihnachtsgeschenke für meine Freunde umsetzen.
    Danke für die tolle Anleitung
    Jolanda

    1. Sehr gut, das freut mich!

Jersey nähen mit der Nähmaschine

Jersey nähen mit der Nähmaschine: Die 10+ besten Tipps & Projekte

Jersey nähen: Mit unseren Tipps und Anleitungen kannst du Jersey spielend leicht auf der Nähmaschine verarbeiten. Was ist Jersey? Jersey ist ein weicher gestrickter oder gewirkter Stoff, der auf großen Industriestrickmaschinen hergestellt wird. Als Maschenware ist er dehnbare und deshalb besonders für Kleidung geeignet. Jersey kann aus Baumwolle, Leinen, Sojagarnen, Viskose und anderen Materialien bestehen….
Stoffe vor dem Nähen waschen

Stoffe vor dem Nähen waschen: Ja, nein, vielleicht?

Stoffe vor dem Nähen waschen – ja oder nein? Die Geheimnisse rund um das Vorbereiten von Stoff vor dem Nähen lüften wir in diesem Beitrag. Warum du Stoffe vor dem Nähen waschen solltest Vorwaschen bedeutet, dass du den Stoff mit derselben Temperatur in die Waschmaschine steckst, mit der auch das fertige Kleidungsstück gewaschen werden soll….
Kimono nähen

Kimono nähen in 7 einfachen Schritten

Kimono nähen ist ganz easy und macht Spaß. Mit meinem Schnittmuster mit Anleitung kriegen’s auch Einsteiger locker hin. Kimonos sind für mich echte Lieblingsteile, die ich trage, wenn ich mich lässig, locker und einfach wohl fühlen will. Sie sind nicht nur blitzschnell und easy genäht – sie lassen sich auch wunderbar kombinieren. Ob zu Röcken,…
Teetasche nähen

Teetasche nähen mit kostenlosem Schnittmuster TEEPORELLO

Teetasche nähen: Mit dieser Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster kannst du ganz einfach eine praktische und hübsche Teebeutel-Tasche nähen. Das Wichtigste auf einen Blick Eine gute Tasse heißen Tee gehört für mich einfach zu einem entspannten Tag dazu. Erst recht wenn das Wetter draußen kalt und schmuddelig ist. Aber auch im Sommer ist ein kalter Früchtetee…
Stoffscheren Test

Stoffscheren Test: Die besten Scheren in allen Preisklassen & worauf es beim Kauf ankommt

Stoffscheren Test: Die richtige Schere für dein Nähprojekt! Ich teste verschiedene Stoffscheren, vergleiche die Ergebnisse und gebe Hinweise zum Scherenkauf. Das Wichtigste auf einen Blick Meine Empfehlungen: Die 3 Stoffscheren-Testsieger Die beste Stoffschere ist die Kai 7250, weil sie nicht nur unglaublich leise und präzise schneidet und mit allen Materialien spielend fertig wird, sondern weil…

Der große SewSimple Jahresrückblick: Das war 2022

In diesem Jahresrückblick möchte ich mit dir das Jahr 2022 Revue passieren lassen. Und vielleicht findest du auch das ein oder andere Projekt, das deinem wachsamen Auge bisher entgangen ist? Was ist das für ein verrücktes Jahr, von dem wir uns jetzt verabschieden. Mit der Hoffnung im Herzen, dass das nächste bessere Nachrichten für uns…