Untersetzer nähen

Untersetzer nähen: Mein liebstes Last-Minute-Geschenk!

von Sabine Schmidt

Untersetzer nähen macht Spaß und ist ganz easy! Das Schnittmuster für die praktischen Tassen-Untersetzer aus Stoffresten kannst du dir in der Nähanleitung kostenlos herunterladen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die schönen Untersetzer für Tassen oder Gläser kannst du ganz einfach selber nähen
  • Das Schnittmuster für die Untersetzer kannst du dir direkt hier im Beitrag kostenlos herunterladen
  • Du kannst die Untersetzer ganz einfach verstürzt nähen oder mit Schrägband einfassen
  • Alles was du brauchst sind ein paar Stoffreste und Bügelvlies
  • Nählevel: Anfänger
  • Nähzeit: 15 Min.

Was für eine pfiffige Näh-Idee! Wann immer dir deine Stoffreste über den Kopf zu wachsen drohen, bietet sich so ein kunterbuntes Projekt einfach perfekt an, oder?

Die schönen Untersetzer für Gläser und Tassen (Kaffeeringe auf dem Schreibtisch gehen ja mal gar nicht, oder?!) kannst du glücklicherweise ganz einfach selber nähen. Und das macht auch noch richtig viel Spaß. Also schnapp dir deine Stoffreste und lass uns starten!

Warum sollte ich Tassenuntersetzer nähen?

Es macht nicht nur Spaß, sie zu nähen – die schönen Untersetzer sind auch ein schnelles Geschenk für deine Lieben. Als Set mit einem duftenden Tee oder als Einzelstück für eine Lieblings-Kollegin, die gerade wieder Liebeskummer hat: Perfekt! Am besten nähst du direkt ein paar auf Vorrat, denn von diesen praktischen Untersetzerchen kann man gar nicht genug haben.

Natürlich kannst du statt Tassenuntersetzer auch Glasuntersetzer nähen. Die Größe des kostenlosen Untersetzer Schnittmusters kannst du ja ganz individuell anpassen. 🙂

Untersetzer nähen

Aus welchen Stoffen kann ich die Untersetzer nähen?

Am besten eignen sich für diese Näh-Idee Reste von festen Stoffen. Perfekt sind Baumwollstoffe, Jeans, Canvas, Dekostoffe, Leinen, Rayon oder Mischgewebe. Du kannst auch wunderbar Kassenbon-Patchwork nähen und es für diese Apfeluntersetzer verwenden.

Wichtig ist, dass sich die Stoffe gut waschen lassen, weil sie ja in Kontakt mit Getränken oder Lebensmitteln kommen werden. Meine Untersetzer habe ich aus Baumwollstoffen genäht, die ich vorab mit Vlieseline verstärkt habe.

Wenn du mehr über die Verarbeitung von Baumwollstoffen wissen möchtest, lies mal meinen Beitrag zum Thema Baumwollstoffe nähen.

Grundsätzlich solltest du alle Stoffe vor dem Nähen waschen und bügeln. Dadurch verhinderst du, dass die Stoffe bei der ersten Wäsche einlaufen.

Brauche ich zum Untersetzer nähen ein Schnittmuster?

Aber nein, du kannst auch tolle Untersetzer aus einfachen Quadraten oder Kreisen nähen. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Vom Prinzip her kannst du trotzdem dieser Anleitung folgen, denn darin bekommst du wichtige Tipps und Hinweise, die dir auch dann weiterhelfen, wenn du den Untersetzer ohne Schnittmuster nur mit einer einfachen geometrischen Form nähst.

Wichtig, wenn du runde Untersetzer nähen willst: Es kann etwas heikel sein, die gerundete Nahtzugabe der Wendeöffnung sauber nach innen zu bügeln. Für den Anfang empfehle ich dir deshalb eher gerade Kanten für deine Untersetzer.

Untersetzer nähen

Was muss meine Nähmaschine können, wenn ich Untersetzer nähen will?

Geradstich. Mehr nicht. Das ist doch einfach, oder?

Wenn du die Stoffreste verwenden willst, die du in Kassenbon-Technik vorbereitet hast: Perfekt! Das geht ganz schnell und easy. Und weil die Stoffreste direkt auf ein Bügelvlies aufgenäht und später aufgebügelt werden, ist es nicht einmal notwendig die Stoffkanten zu versäubern.

Untersetzer nähen

Kann ich aus dem Schnittmuster auch Topf-Untersetzer nähen?

Na klar, das ist kein Problem. Vergrößere das Schnittmuster beim Ausdrucken einfach nach Bedarf auf 110 oder 120%. Wichtig ist, dass du ein Vlies verwendest, das speziell für den Einsatz mit heißen Materialien entwickelt wurde.

Thermolam ist immer eine gute Wahl, Bosal Iso-Vlies ebenfalls. Ich nähe sehr gerne mit beiden, wobei ich finde, dass das Thermolam eine festere Struktur ergibt. Es ist übrigens auch als Aufnähvlies für Projekte nutzbar, bei denen Temperatur kene Rolle spielt. Einfach, weil es sich so gut verarbeiten lässt und Stoffen viel Stand gibt. Perfekt für Taschen, Utensilos und vieles mehr. Thermolam würde ich ebenso wie Bosal immer in doppelter Lage verwenden, wenn der Iso-Aspekt im Vordergrund stehen soll. Thermolam bekommst zu sowohl abgepackt in 1-Meter-Stücken als auch als Ballenware.

Bosal Iso-Vlies zum Aufnähen kommt ursprünglich aus den USA und wird gern für Sitzkissen, Kühltaschen, Lunch Bags (kennst du schon meine Anleitung zum Lunchbag nähen?) oder Ofenhandschuhe verwendet. Es ist etwas weicher als Thermolam und besitzt eine isolierende Schicht, die silbrig glänzt. Laut Hersteller-Empfehlung sollte Bosal Iso-Vlies immer mit einer Lage Baumwoll-Vlies o. Ä. verwendet werden um ausreichen zu isolieren.

Meine Erfahrung? Das Zeug lässt sich wahnsinnig gut vernähen und isoliert phantastisch.

Wichtig zur Unterscheidung: Bosal gibt es auch als Bosal Schaumvlies speziell für Taschen und ist ein echter Geheimtipp!

Wenn ich vor der Entscheidung stehe, verwende ich Bosal oft lieber als Thermolam, weil es sich so rasend gut verarbeiten lässt, obwohl es etwas teurer ist. Man kann es nur vorgeschnitten kaufen, nicht vom Ballen.

Was brauche ich zum Untersetzer nähen?

Das ist schnell zusammengefasst. Du brauchst:

Mal ein Wort zum Rollschneider: Für solche kleinen Nähprojekte verwende ich auch einen kleinen Rollschneider, weil es sich damit wesentlich akkurater arbeiten lässt. Mein Rollschneider der Wahl ist meistens der 28mm von Olfa/Prym. Und zwar die neue Version davon. Den erkennst du an dem ergonomischen, geriffelten Griff – die alte Version hat einen glatten, geraden Griff.

Die neue Rollschneider-Version hat einen guten Schwerpunkt, was beim Arbeiten echt Kraft spart. Was mich aber wirklich begeistert, ist, dass die Klinge, anders als beim Vorgängermodell bombenfest sitzt.

Beim Vorgängermodell hat sich mit der Zeit die Feststellschraube immer etwas gelöst, wodurch die Klinge anfing zu eiern. Das gibt’s beim neuen Modell nicht mehr, weil die Klinge mit einem Klick-Verschluss fixiert wird.

Weiterer Vorteil: Man kann die Klinge viel einfacher wechseln, weil der Verschluss einfach nur nach hinten gezogen werden muss um die Schraube zu lösen. Aus meiner Sicht eine echt gelungene Überarbeitung!

Lese-Tipp: Alles über Rollschneider (inkl. 10 Todesfallen für deinen Rollschneider) 😉

Info zur Bügelunterlage: Kleidung bügle ich natürlich auf einem ganz normalen Bügelbrett. Wenn’s um solche kleinen Arbeiten geht, finde ich aber eine Bügelmatte direkt neben der Nähmaschine viel praktischer. Als Nachfolgermodell meines selbst gebauten Bügelbretts habe ich mir eine Bügelunterlage aus 100% Schurwolle gegönnt. Die ist phantastisch, weil sie den Dampf des Bügeleisens aufnimmt und schön dosiert wieder an de Stoff abgibt.

Witziger Neben-Effekt: Wenn sie in Kontakt mit Dampf kommt, riecht die Matte nach Schaf. Süß, oder?

Wichtig: Das Bügeleisen sollte nicht mit der heißen Sohle nach unten auf der Matte geparkt werden. 🙂

Auch hier ein Lesetipp: 10 praktische Bügelhelfer

Untersetzer nähen: Benötigte Materialien

Bilderanleitung: Untersetzer nähen in 5 Schritten

Wenn du vorbereitetes Kassenbon-Patchwork verwendest, gehen die Untersetzer blitzschnell. Natürlich kannst du die einfachen Tassenuntersetzter (oder Gläseruntersetzer) auch aus einem einzigen Stoff nähen, da kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Wenn du deinen Stoff vor der Verarbeitung mit einem dünnen Bügelvlies verstärkst, verzieht er sich nicht und die Wendeöffnung lässt sich schöner ausformen, ebenso die Nähte. Okay, bist du bereit? Dann lass uns starten.

Drucke das Untersetzer Schnittmuster auf DIN A4 aus. Du kannst es ganz nach Lust und Laune auch vergrößern oder verkleinern.

Schritt 1: Stoff zuschneiden

Damit du siehst, wie die Basisanleitung funktioniert, habe ich meinen Untersetzer aus zwei verschiedenen Stoffen genäht.

Untersetzer nähen

So sehen die vorbereiteten Schnittteile aus:

Untersetzer nähen
  • 1 Zuschnitt für die Oberseite
  • 1 Zuschnitt für die Unterseite (spiegelverkehrt), verstärkt mit leichtem Bügelvlies
  • 1 Schlaufe (meine ist aus Samt)
  • 2 Blätter aus Walkresten

Wenn deine Stoffe sehr fest sind, brauchst du sie vorab nicht zu verstärken. Ich tue das trotzdem meistens, weil sich der fertige Untersetzer anschließend nicht so verzieht und schön in Form bleibt. Er wird ja häufig gewaschen werden… 😉

Schritt 2: Schnittteile zusammennähen

Falte die Schlaufe in der Hälfte und stecke sie mit den offenen Kanten an die Markierung eines der Schnittteile.

Nähe die Schlaufe mit einer kurzen Hilfsnaht fest, damit sie beim Nähen später nicht verrutscht.

Stecke Ober- und Unterseite bündig rechts auf rechts.

Markiere in einer der geraden Seiten eine Wendeöffnung von 3 bis 4 cm.

Untersetzer nähen

Nähe mit einem kurzen Geradstich (z. B. 1,5 bis 2 mm) um den Apfel herum.

Die Wendeöffnung bleibt aber frei.

Kurze Stiche sind notwendig, damit sich die Nähte nach dem Verstürzen schöner ausformen lassen.

Untersetzer nähen

Wenn du noch nicht so viel Übung im Nähen von Kurven hast, solltest du nach Möglichkeit schön langsam nähen. Um den Kurven folgen zu können, kannst du immer wieder stoppen, den Nähfuß heben und dabei die Nadel im Stoff lassen. Drehe dann den Stoff vorsichtig und nähe weiter.

Ich mache das übrigens genauso, auch wenn ich schon ein bisschen Übung habe… 😉

Vor der Wendeöffnung verriegelst du die Naht.

Untersetzer nähen

Schritt 3: Untersetzer verstürzen

Kürze die Nahtzugaben rundherum mit der Zackenschere ein. Lies auch gerne mal meinen Blogbeitrag Rundungen, Kreise und Ecken nähen, der hilft dir garantiert auch weiter, wenn du das noch nicht so oft gemacht hast.

Untersetzer nähen

Die Nahtzugabe der Wendeöffnung kürzt du aber nicht ein, die wird später nach innen gefaltet.

Wende den Untersetzer jetzt durch die Wendeöffnung.

Schritt 4: Nähte ausformen und bügeln

Forme die Nähte mit einem Holzlöffelstiel, einem Essstäbchen oder mit einer Pinzette gut aus.

Untersetzer nähen

Bügle die Nahtzugaben der Wendeöffnung nach innen.

Bügle auch die Naht rundherum so, dass sie genau im Bruch liegt.

Untersetzer nähen

Achte beim Bügeln darauf, dass die eingefaltete Nahtzugabe sich schön in die gesamte Form des Untersetzers einfügt.

Steppe den Untersetzer rundherum knappkantig ab. Du kannst dafür zum Beispiel einen Kantennähfuß verwenden oder sich an der Markierung deines Nähfußes orientieren.

Beim Absteppen wird auch direkt die Wendeöffnung geschlossen.

Ich verwende hier einen etwas längeren Geradstich, weil das der Naht einen schönen, professionellen Look gibt. Eine Stichlänge von 3 bis 3,5 mm ist für diesen Steppstich optimal.

Wenn du mehr über Nähfüße und ihre Verwendung wissen möchtest, lies gerne mal den ausführlichen Blogbeitrag dazu.

Untersetzer nähen

Schritt 5: Blätter aufnähen

Steppe die Blätter mit einem Geradstich in der Nähe der Schlaufe auf.

Weil Walkstoff, Filz, Korkstoff, SnapPap & Co nicht ausfransen, kannst du diese Materialien einfach offenkantig verarbeiten.

Untersetzer nähen
Untersetzer nähen

Wenn du die Naht etwas einrundest, wirkt sie plastischer.

Untersetzer nähen

Fertig ist dein selbst genähter Untersetzer! Und jetzt mach mehr davon! 🙂

Untersetzer nähen
Untersetzer nähen

YouTube Untersetzer nähen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit: Untersetzer selber nähen

Schnelle Patchwork Untersetzer nähen ist einfach und macht einen Riesenspaß! Ich habe direkt für alle meine Lieben individuelle Kaffeetassen-Untersetzer gezaubert, damit sie wissen, dass ich ganz lieb an sie denke. 🙂

Also: Spaß hat’s gemacht, ich habe Stoffreste abgebaut und Freunden und Familie eine Freude gemacht. Was will man mehr? 😉

Schreib mir gerne mal, ob dir die Anleitung auch soviel Spaß gebracht hat wie mir! Ich freu mich auf deinen Kommentar.

Happy simple sewing

deine Sabine

Untersetzer nähen

Häufige Fragen

Was brauche ich zum Untersetzer nähen?

Alles was du brauchst sind ein paar Stoffreste, etwas Bügelvlies und deine Nähmaschine. Und natürlich das kostenlose Untersetzer-Schnittmuster!

Wie kann ich als Anfänger Untersetzer selber nähen?

Die Untersetzer werden einfach verstürzt genäht, das heißt, die Schnittteile werden rechts auf rechts zusammengenäht und dann durch eine Wendeöffnung gewendet.

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl: 59

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

18 Antworten zu „Untersetzer nähen: Mein liebstes Last-Minute-Geschenk!“

  1. Guten Morgen Sabine,
    danke für die hübsche Idee mit dem Apfeluntersetzer. Da weiß ich doch glatt was ich mit meinen Stoffresten anfangen kann…

    Liebe Grüße aus dem noch sonnigen Dresden

    1. Freut mich sehr, liebe Petra!

  2. Ich glaube davon nähe ich welche. Ich gebe aber zu was Vlies bei Untersetzern betrifft bin ich absolut schmerzfrei. Da nehme ich Reste von H 63 oder H640. Das passt auch!

    Gruß Marion

    1. Na klar, das funktioniert auf jede Fall.
      Schön, dass ich dir Lust drauf gemacht hab, die Untersetzter zu nähen.
      Viel Spaß und liebe Grüße. 🙂

  3. Eine gute Idee. Da gibt’s noch ein paar kleine Geschenke. Habe noch einige Walk Reste.
    Danke für die unkomplizierten Anleitungen.

    1. Sehr gerne, Bärbel, freut mich sehr, dass sie dir gefallen! 🙂

  4. Tolle Idee dieser Untersetzer, möchte ich gerne nachnähen, kann aber nicht erkennen, wie ich an das Schnittmuster
    kommen kann. Würde gerne zu Weihnachten noch ein paar solcher Kleinigkeiten nähen. Liebe Sabine, könntest
    du mir bitte weiterhelfen.
    Vielen Dank dafür.

    1. Hallo liebe Sigrid, freut mich, dass dir die Idee gefällt.
      Einfach auf den Schnittmuster-Link in der Materialliste klicken. 🙂
      Dann öffnet sich die PDF und du kannst sie ausdrucken.

  5. Hallo Sabine,
    eine kleine Frage hätte ich noch: am Anfang erklärst du die Anwendung von Thermolan und co., die wichtig wäre für die Untersetzer.
    Später in der Materialliste und auch in der Anleitung wird aber Thermolan nicht nochmal aufgeführt!?
    Nähst du die Untersetzer mit oder ohne Isolierung? Ich hätte bedenken, das mit (doppelter) Thermolanlage der Untersetzer zu dick wird und später die Tassen koppeln.
    Welche Erfahrung hast du damit gemacht?
    LG Rira
    P.S. ansonsten großes Lob, ich folge dir schon länger, hab schon viel von dir nachgenäht und bin mit deinen Anleitungen super klar gekommen. Besonders angetan haben es mir deine RobeBowls!

    1. Hallo Rira, das Thermolam erwähne ich in Zusammenhang mit dem Thema Topfuntersetzer.
      Für den “normalen” Tassenuntersetzer brauchst du auch nur “normales” Bügelvlies. 🙂
      Wenn du einen großen Topf mit breitem Boden hast, kippelt der nicht, wenn du ihn auf zwei Lagen Thermolam stellst.
      Da brauchst du ja den isolierenden Effekt…
      Auf jeden Fall danke, dass du nochmal nachfragst.
      Vielen lieben Dank für deine liebe Rückmeldung, toll, dass du an Bord bist!

  6. Liebe Sabine,
    vielen herzlichen Dank für das tolle Freebie. Hoffentlich schaffe ich es Morgen noch 1,2 oder auch 3 solcher schönen Äpfelchen zu nähen.

    Viele Grüße
    Sabine

    1. Oh, cool! Viel Spaß beim Nähen. 🙂

  7. Hallo Sabine, deine genannte Alternative Bosal Iso-Vlies als Alternative für Thermolam ist wahnsinnig teuer und kommt wegen des hohen Preises für mich nicht in Betracht. Ich bleibe bei 2 Lagen Thermolam. Ansonsten wie immer alles schön beschrieben und erklärt.

    1. Hallo, na klar, Thermolam ist super, deshalb schlage ich es ja auch vor. 🙂
      Vielen Dank für das Lob!

  8. Liebe Sabine, das wird mein Projekt für Samstag oder doch Sonntag?? Brauche eh noch was für meine liebsten Nachbarn. Danke dass es Dich gibt. Liebe Grüße aus dem sonnigen Garmisch-P.

    1. Hallo liebe Britta, das klingt nach einem wundervollen kleinen Plan!
      Hab viel Spaß beim Nähen. 🙂

      1. Echt toll die Untersetzer, ich liebe Untersetzer, genau wie die Tischsets. Vielen lieben Dank dafür

        1. Sehr gerne, freut mich, dass sie dir gefallen, liebe Heike!

Bauchtasche nähen

Bauchtasche nähen: Die 20+ alles entscheidenden Kniffe!

Bauchtasche nähen: Hier kommen die besten Tipps und Tricks zum Nähen cooler Hüfttaschen und Cross-Body-Bags. Mit Bauchtaschen-Schnittmuster und Nähanleitung. Das Wichtigste auf einen Blick In diesem Beitrag verrate ich dir die besten Tipps und Tricks zur perfekten Bauchtasche Schnittmuster und Anleitung für Sling Bag JUNIS kannst du dir direkt hier auf dem Blog herunterladen Ich…
Baby-Bummie nähen

Baby-Bummie nähen: Schnittmuster und Anleitung

Eine Baby-Bummie ist super easy. Alles was du brauchst ist ein bisschen Lieblingsstoff, ein Schnittmuster und eine anfängertaugliche Anleitung. Und schon kann’s losgehen! Das Wichtigste auf einen Blick Wir schauen uns an, welche Stoffe für eine Baby-Bummie geeignet sind Du lernst Bündchen und Mitwachsbündchen zu nähen (und wirst baff sein, wie einfach das ist) Du…
Overlockbuch Näh doch einfach Overlock

Das Overlockbuch von SewSimple ist da!

Ein Overlockbuch von SewSimple? Yesss! “Näh doch einfach Overlock” ist am Start! Erfahre jetzt alles über Inhalte, Hintergründe und Entstehungsprozess des beliebten Grundlagen-Buchs. Ein Overlockbuch von SewSimple? Nach dem überwältigenden Erfolg des ersten Nähbuchs “Näh doch einfach”, das 2021 im Frechverlag erschienen ist, war mir sofort klar: Ein Overlockbuch muss her. Im ersten Buch dreht…
Ordnerhülle aus alter Jeans nähen

Ordnerhülle nähen: Jeans-Upcycling meets Quilt-as-you-go

Ordnerhülle nähen ist eine perfekte Idee für persönlich gestaltete Ordner. Schau dir an, wie du daraus ein Jeans-Upcycling-Projekt oder eine Hülle mit Patchwork-Charakter machen kannst. Das Wichtigste auf einen Blick Upcycling ist eine tolle Möglichkeit, die Umwelt und deinen Geldbeutel zu schonen eine Ordnerhülle schont deine Ordner und schützt die Kanten und Ecken außerdem bietet…
Tasche mit Boden nähen

Tasche mit Boden nähen: Projekttasche Hiro

Tasche mit Boden nähen: Eine hervorragende Idee, wenn deine Tasche einen sicheren Stand bekommen soll. Wie das funktioniert zeige ich dir in dieser Anleitung mit kostenlosem Schnittmuster für eine praktische Projekttasche. Das Wichtigste auf eine Blick In diesem Beitrag zeigt dir Simone vom Nähcafé am Wasserturm, wie du eine praktische und handliche Projekttasche nähen kannst…

Nähen

Nähen ist ein wunderschönes Hobby. Darin sind sich alle einig, die erst einmal den Einstieg geschafft haben. Aber nicht nur das: Nähen ist so nützlich! Egal, ob du dir künftig tolle Taschen nähen oder deine Kleidung selber schneidern oder reparieren möchtest: Ein bisschen Näh-Wissen und einfache Grundlagen – mehr brauchst du gar nicht, um an der Nähmaschine durchzustarten, versprochen! Und dabei ist Nähen lernen gar nicht…