Hauptseite Näh-Anleitungen Origami Tasche nähen: Fast zu schade für den Markt

Origami Tasche nähen: Fast zu schade für den Markt

Von Sabine
Veröffentlicht: Stand:

Origami Tasche nähen: So einfach kann schön sein! Mit meiner Nähanleitung  kannst du ganz ohne Schnittmuster eine geräumige Tasche für den Markt nähen!

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Origami Tasche ist durch ihre Stabilität vielseitig einsetzbar und ist zudem ein echtes Raumwunder
  • Die Tasche ist ein tolles Projekt für Nähanfänger und fortgeschrittene Näher können sie sogar in 15 Minuten nähen
  • Ich führe dich Schritt für Schritt mit vielen Bildern durch die Nähanleitung
  • Die Tasche kann in vielen verschiedenen Größen genäht werden, ganz nach deinen eigenen Vorstellungen

Ich gebe es zu: Ich habe eine echte Schwäche für einfache, schöne Näh-ProjekteTaschen nähen zählt absolut dazu. Da kommt mir der Japan-Stil gerade recht! Er zeichnet sich durch ausgewogene Silhouetten und puristisches Design aus. Und das gefällt mir nicht nur bei kleinen Beuteln sondern auch bei großen Taschen! 🙂

So eine schön gefaltete Tasche ist fast zu schade für den Markt. Aber auch nur FAST! Denn in die praktische Origami Tasche passt dank der Abnäher im Boden richtig viel hinein!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und schnell genäht ist sie auch: Erfahrene Näher schaffen diese Tasche in 15 Minuten. Woran das liegt? Die Tasche wird mit insgesamt 7 Nähten gezaubert!

Origami Tasche nähen

Schönes Raumwunder: Origami Tasche nähen

Die meisten Origami Taschen werden ohne Innenfutter genäht. Das macht sie nicht so stabil, besonders wenn du sie tatsächlich für deine Einkäufe nutzen möchtest.

Meine Origami Tasche mit Innenfutter ist aber genauso schnell (wenn nicht schneller!) genäht und durch das Innenfutter aus Baumwollstoff sowohl leicht als auch stabil.

Natürlich ist die Origami Tasche auch schick genug um als geräumige Schultertasche zum Einsatz zu kommen! Schnell noch einen Magnetverschluss eingenäht und sie ist perfekt für den Stadtbummel!

Übrigens ist diese Tasche eine Verwandte meiner japanischen Tasche und des schönen Stoffbeutels!

Origami Tasche näh

Den Henkel der Tasche arbeite ich gerne aus einem Lederrest, der einfach nur mit Textilkleber zusammengeklebt wird. Das hält bombenfest und erspart der Nähmaschine (und meinen Nerven!) die Leder-Näh-Prozedur.

Für solche Zwecke habe ich immer ein paar bunte Lederreste parat, die sich auch gut als Label einsetzen lassen. Einfach mit einem kleinen Stempel ein Blümchen oder einen Anker aufdrucken und dein Näh-Projekt hat einen Hingucker mehr!

Gibt es eine Alternative zum Leder-Henkel?

Alternativ zum Leder-Henkel kannst du ein Stoffstück von 18 x 10 cm an den kurzen Seiten doppelt einschlagen und den Saum feststeppen.

Dann die langen Seiten rechts auf rechts zusammenstecken und abnähen. Wenden und bügeln. Fertig ist der Henkel aus Baumwollstoff!

Was ist das Besondere an der Origami Tasche?

Dass sie in vielen verschiedenen Größen genäht werden kann!

Das einzige, was du dir merken musst ist das Verhältnis 1:3.; d.h. die Stoffzuschnitte werden im Verhältnis 1 : 3 zugeschnitten.

  • Das bedeutet: Für eine wirklich große Markt-Tasche ist dein Zuschnitt 50 x 150 cm groß.
  • Eine mittelgroße Tasche nähst du aus einem 42 x 123  cm großen Stoffzuschnitt.
  • Und eine kleine Tasche kommt mit 36 x 108 cm Stoff aus.

Du kannst aber auch jedes andere beliebige Maß verwenden. Auch Mini-Täschchen für Kinder sind so fix genäht.

Einfach die Höhe mal drei rechnen, dann ist alles paletti.

An Nahtzugaben etc. musst du bei diesen Projekt nicht denken: Ist alles inklusive. 🙂

Diese Materialien benötigst du

Origami Tasche nähen

Nähanleitung: Origami Tasche mit Innenfutter nähen

Origami Tasche nähen

Klebe die langen Kanten des Lederzuschnitts links auf links mit Textilkleber zusammen und sichere alles mit Stoffclips. Lass den Kleber nach Herstellerangaben trocknen.

Origami Tasche nähen

Lege die beiden Stoffstücke rechts auf rechts bündig zusammen.

Origami Tasche nähen

Stecke sie mit Stecknadeln fest.

Origami Tasche nähen

Nähe mit einem Geradstich und einer Nahtzugabe von 1 cm rundherum zusammen, lasse dabei an einer langen Seite eine Wendeöffnung von ca. 15 cm.

Origami Tasche nähen

So sollte es jetzt aussehen:

Origami Tasche nähen

Kürze die Nahtzugaben an den Ecken diagonal bis kurz vor der Naht ein.

Origami Tasche nähen

Öffne die Nahtzugaben und bügele sie auseinander. Das macht es anschließend deutlich leichter, die Nähte schön auszuarbeiten.

Origami Tasche nähen

Wende den Stoff durch die Wendeöffnung, forme die Nähte aus und bügele den Stoff.  Falte die Nahtzugaben der Wendeöffnung nach innen um.

Origami Tasche nähen
Origami Tasche nähen

Nähe knappkantig mit einem Geradstich um den Stoffzuschnitt herum, schließe dabei die Wendeöffnung.

Origami Tasche nähen

Lege das Stoffteil mit der Futterseite nach unten.

Origami Tasche nähen

Falte die beiden kurzen Seiten nach innen, sodass die gesamte Breite auf 3 gleichgroße Quadrate aufgeteilt ist. Denk dir dafür die Grundfläche der Tasche in Dritteln.
Das rechte Drittel faltest du zur Mitte und nähst die obere Stoffkante an das Mittelteil. 

Origami Tasche nähen

Stecke die untere Kante der linken Seite mit Stecknadeln fest.

Origami Tasche nähen

Nähe die untere Kante mit einem Geradstich ab. Verriegele Anfang und Ende der Naht.

Falte die obere Kante der rechten Seite jetzt zur Mitte hin. Ihre seitliche Kante liegt im Stoffbruch.

Falte dabei die zuerst genähte Seite ein wenig nach unten, damit du bei Nähen wirklich nur die zwei Lagen erwischst.

Origami Tasche nähen
Origami Tasche nähen

Nähe auch die obere Kante mit einem Geradstich fest.

Origami Tasche nähen
Origami Tasche nähen

Nähe die Ecken in einer Breite von 8 cm ab. Kürze die Nahtzugaben nicht ein, sie stabilisieren die Tasche!

Origami Tasche nähen
Origami Tasche nähen
Origami Tasche nähen

Wende die Tasche.

Führe eine Spitze der Tasche durch den Lederhenkel.

Origami Tasche nähen
Origami Tasche nähen

Lege die zweite Spitze ca. 2,5 cm darüber und stecke alles fest.

Origami Tasche nähen
Origami Tasche nähen

Vernähe die beiden Spitzen zu einem Henkel, indem du zuerst ein Rechteck nähst, dann noch einmal über Kreuz.

Origami Tasche nähen

So sollte es jetzt aussehen:

Schiebe den Henkel darüber.

Origami Tasche nähen

Fertig!

Gefällt dir die schöne Origami Tasche?

Lass mir doch einen Kommentar da und erzähl mir, wie dir die Tasche gelungen ist!

Happy simple sewing,

deine Sabine

Origami Tasche nähen

Häufige Fragen

Was ist das Besondere an der Origami Tasche?

Das Besondere an der Origami Tasche ist, dass du sie in vielen verschiedenen Größen nähen kannst. Wie du ganz easy die Maße der Stoffzuschnitte ermittelst, kannst du in diesem Beitrag lesen.

Können auch Nähanfänger die Origami Tasche nähen?

Na klar, die Origami Tasche ist ein ganz tolles Projekt für Nähanfänger, da ich dich kleinschrittig und mit vielen Bildern durch die Nähanleitung führe.

Welcher Stoff ist für die Origami Tasche am besten geeignet?

Ich empfehle zum Nähen der Origami Tasche Baumwollstoff, Köperstoff oder Canvas. Und für den Taschengriff benötigst du zusätzlich ein Stück Leder.

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl: 125

Bewerte den Beitrag 🙂

Ähnliche Beiträge

65 Kommentare

Ina 3. Oktober 2021 - 18:24

Hallo Sabine,
ich habe im Mai nach einem schönen Schnittmuster für eine Tragetasche gesucht und hier gefunden. Mittlerweile habe ich vier genäht und verschenkt. Aus Stoffresten meiner alten Lieblings – Jeansbluse habe ich sie mir auch selber angefertigt. Sie ist ein richtiges Raumwunder, es ist mehr Platz in der Tasche als man von außen vermutet. Fantastisch und schön einfach – eine klare Empfehlung auch für NähanfängerInnen.

Antworten
Sabine 3. Oktober 2021 - 18:38

Sehr cool, vielen lieben Dank, Ina!

Antworten
Birgit 23. Juni 2021 - 18:10

Hallo Sabine. Ich habe von einer Freundin alte Stoffmuster von Möbelstoffen bekommen, diese zusammen gesetzt und daraus heute diese Tasche genäht. Die Stoffe sind sehr stabil, habe sie aber trotzdem abgefüttert. Sieht sehr schick und edel aus. Danke für die schöne Anleitung. Liebe Grüße Birgit

Antworten
Sabine 24. Juni 2021 - 8:34

Klingt auch genial, liebe Birgit! 🙂

Antworten
Beate 22. Juni 2021 - 12:49

Liebe Sabine,

heute habe ich die Tasche im Newsletter entdeckt und spontan entschieden, dass ich sie unbedingt nähen muss, da ich einen buntgestreiften Stoff hier liegen hatte, der dafür bestens geeignet ist. Deinen Tipp mit dem Ledergriff in 20 × 10 cm finde ich prima, denn so wirkt sie wertig. Farblich passend zum Griff habe ich aus SnapPap ein Label mit EINRAUMWOHNUNH gestempelt und unten angebracht. Ich mag sie jetzt schon, auch wenn sie noch nicht im Einsatz war. 🙂

Danke für das Schnittmuster bzw die Erläuterung und das Video!

Viele Grüße in den hohen Norden aus Marburg
Beate

Antworten
Sabine 22. Juni 2021 - 14:21

Das klingt total cool, liebe Beate.
Viele Grüße ins schöne Marburg (ich vermisse es!).

Antworten
Kristina 22. Juni 2021 - 11:42

Hallo Sabine,

wunderschöne Tasche. Kann ich diese auch mit einem längere Gurtband bzw Henkel nähen? Oder ist dann der Origami-Style futsch? Ich nutze meine Stofftaschen nämlich gerne zum über die Schulter hängen.. ????????

Jeans-Upcycling Idee von der anderen Sabine (mit Jeanshosen vom Bruder) find ich super!! Schade, dass sie kein Foto dazu geliefert hat.. ????

Liebe Grüße und weiter so – ich bin begeistert,
Kristina

Liebe Grüße,
Kristina

Antworten
Sabine 22. Juni 2021 - 14:22

Hallo Kristina, eine gute Idee! Klar kannst du statt eines Griffs auch ein Gurtband an die Zipfel nähen!

Antworten
Annette B. 22. Juni 2021 - 9:30

Grüß dich Sabine, schön das du uns diese schöne Anleitung nochmals in Erinnerung bringst. Auch ich verzichte schon lange auf Geschenkpapier und nähe dafür lieber einen Beutel in den ich das Geschenk verpacke. Kommt immer super an. Da ich gerade wieder mal meinen Fundus etwas reduzieren will werde ich die für dieses Projekt geeigneten Stoffe in Augenhöhe platzieren. Super ist auch der Tipp von Sabine mit den Jeansstoffen, was natürlich auch mit allen anderen Stoffen geht. Für Innen habe ich schon Wachstuch und beschichtete Baumwolle genommen, falls mal was kleckert oder die nassen Badesachen. Auf jeden Fall ist das ein tolles Nähprojekt… vielen Dank dafür!
Lg Annette

Antworten
Sabine 22. Juni 2021 - 14:27

Klingt sehr gut, Annette!
Ich finde beschichtete Stoffe für diese Tasche auch toll.

Antworten
Christine Schneider 5. März 2021 - 17:00

Ich habs tatsächlich geschafft, eine Tasche zu zaubern. Ich freu mich wie ein Schnitzel. 🙂

Antworten
Sabine 5. März 2021 - 18:40

Ui, und ich freu mich mit! 🙂

Antworten
Rosemarie 17. Oktober 2020 - 22:33

Das ist eine schöne Tasche, die mir heute von der Nähmaschine gehüpft ist. Schnell gemacht. Es folgen bestimmt noch mehr.

Antworten
Sabine 18. Oktober 2020 - 10:32

🙂

Antworten
Elke Jonassen 22. Juni 2021 - 8:41

Super tolle Tasche, ich würde sie gerne aus Kunstleder mit Innenfutter machen. Muss ich was besonderes beachte ??? Danke

Antworten
Sabine 22. Juni 2021 - 14:29

Hallo Elke, gute Idee, lies dazu gerne mal meine Tipps zum Nähen mit Kunstleder!

Antworten
Ella 17. Dezember 2020 - 15:15

Süper, meine Tochter hat mir den Link geschickt weil sie diese Tasche wollte.
Hat so gut geklappt, da hab ich mir gleich auch noch eine genäht.
Für mich habe ich alte Bettwäsche genommen, perfekt, geht noch schneller als es eh schon geht.
130 cm Länge dazu geht man 43 cm in die Breite und muss nur die Bettwäsche kürzen.

Antworten
Sabine 17. Dezember 2020 - 18:46

Klingt super, Ella! Danke für den Tipp!

Antworten
Helga Bauriedl 22. Juni 2021 - 17:05

Hallo Sabine, also deine Anleitung ist die einfachste.Habe schon einige umständliche Orgamitaschen genäht.
Ab jetzt nur mehr nach deiner Anleitung. Vielen Dank.Liebe Grüße aus der Oberpfalz in den Norden.Helga, ein Nähfan von Dir.

Antworten
Sabine 22. Juni 2021 - 20:48

Freut mich sehr, liebe Helga.
Danke für deinen Kommentar!

claudia 3. Oktober 2020 - 11:13

Vielen Dank, sie ist riesengroß und trotzdem chic, hab sie aus knallbunten afrikanischen Stoffen genäht.

Antworten
Sabine 4. Oktober 2020 - 7:45

Sehr cool, kann ich mir wunderbar aus großen Prints vorstellen…

Antworten
Sabine 15. Dezember 2019 - 19:26

Liebe Sabine,
Ich habe diese tolle Tasche bereits ein paarmal genäht. Eine schöner, als die andere. Aber meine Schönste habe ich gestern genäht. Vor ein paar Tagen erzählte mir mein Bruder, dass er demnächst zum Altkleidercontainer muss. Zwei Säcke alter Jeans wollte er dort entsorgen. Waaaaaaas habe ich gesagt, auf gar keinen Fall. Her damit bitte. Gesagt, getan. Ich habe 28 ausrangierte Jeans bekommen. Tolle Waschungen, teilweise schön ausgeflippt. Genau wie ich es mag?. Gestern Morgen nun habe ich 8 der Jeans in Streifen geschnitten. Mal kurz, mal lang, mal dünn, mal breit. Diese Streifen habe ich dann wieder zusammengenäht bis ich auf ein neues Stück Stoff in der Größe 150 x 50 kam. Allein der neue Stoff war schon mega cool aber eben noch nicht cool genug?. Ich habe zwei Gesäßtaschen abgetrennt und diese links und rechts auf den Stoff genäht. Die eine zum Verschließen mit einer Klappe, die andere offen. Als Futter habe ich einen geblümten Baumwollstoff mit zarten blauen Streifen gewählt. Jetzt war es perfekt und meine neue Tasche war geboren?. Der Henkel ist natürlich auch in Jeans. Zum Schluss habe ich auf die Klappe der aufgesetzten Tasche einen Schlüsselbandrohling angebracht und einen Einkaufswagenchip drangehängt. Die offene aufgesetzte Tasche erhielt ein wenig „blink blink“. Perfekt meine Tasche und, wie ich finde, wunderschön ?. Vielen Dank liebe Sabine für diese tolle Anleitung.
Liebe Grüße
Sabine

Antworten
Sabine 16. Dezember 2019 - 6:56

Sabine! Das ist ja eine komplette Anleitung! 🙂
Vielen Dank für die spannende Idee um Jeans upzucyclen.
Ich kann mir vorstellen, dass deine neue Tasche genial geworden ist!

Antworten
Herbie 1. Mai 2020 - 23:07

Hallo,

werden die abgenähten Ecken innen abgeschnitten/versäubert mit der Overlock ?
Die Tasche ist echt gut 🙂

Antworten
Sabine 2. Mai 2020 - 6:18

Hallo Herbie,
nein, die innen liegenden Ecken stabilisieren die Tasche.
Sie werden nicht abgenäht.
Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Gisela Storzum 23. Juni 2021 - 3:17

Hallo Sabine,
da hast du wieder einmal eine tolle Tasche gezaubert. Und die Erklärung ist super verständlich! Sie gefällt mir sehr gut und ich werde sie bestimmt auch einmal nähen.
Liebe Grüße
Gisela

Antworten
Sabine 23. Juni 2021 - 7:35

Das hört sich klasse an! 🙂

andrea lehmann 17. Oktober 2019 - 0:38

Habe sie grade genäht. Ich werde gleich noch eine größere Tasche nähen und noch welche für Weihnachten als Geschenk. Schöner als so’n oller Jutebeutel. Vielen Dank für die Anleitung. LG Andrea

Antworten
Sabine 17. Oktober 2019 - 7:01

Klasse, freu mich, dass sie dir gefällt, Andrea!
Danke für das Feedback!

Antworten
Birgit 5. Oktober 2019 - 19:48

Eine tolle Tasche
Habe die etwas kleiner gemacht und werde sie als Geschenkverpackung verschenken

Antworten
Sabine 5. Oktober 2019 - 23:36

Eine ganz tolle Idee, Birgit! 🙂

Antworten
Nadja 1. Oktober 2019 - 11:52

Tolle Tasche! Wird heute ausgeführt Danke für die tolle Idee und Anleitung

Antworten
Sabine 1. Oktober 2019 - 15:03

Danke für das Feedback, Nadja!

Antworten
Natalie 1. Dezember 2019 - 18:21

Die Tasche stand schon lange auf meiner Liste. Jetzt wollte ich sie als Weihnachtsgeschenk nähen und habe erst mal einen Prototyp für mich probiert. Stoff hatte ich noch aus dem schwedischen Möbelhaus. Für den Henkel hab ich mangels Leder ein Stück alte Jeans genommen. Sie ist richtig schön geworden, geräumig, stabil und originell. Die nächste wird bestimmt noch besser. Das wird ein tolles Geschenk, ich freu mich schon richtig!

Antworten
Sabine 2. Dezember 2019 - 13:44

Stark, dass alles geklappt hat!
Die Tasche ist übrigens ein hübsches Geschenk.
Oder sogar eine nachhaltige Geschenk-Verpackung! 🙂

Antworten
Johanna Dück 25. September 2019 - 22:14

Höchst verlockend!!! In Brasilien gehen wir dem Frühling entgegen, ich stöbere mal in meinen Blumenstoffen…

Antworten
Sabine 25. September 2019 - 22:40

Macht sich sicher gut, Johanna. Viel Spaß beim Nähen! 🙂

Antworten
Flo 22. September 2019 - 12:53

Hallo Sabine,
ich bin verwirrt ? ich habe das eine drittel mit dem mittleren Teil unten zusammen genäht. Wenn ich jetzt das rechte Teil da drauf lege, wie beschrieben, entsteht ein „rechteckiger Sack“ …ich glaube ich bin die einzige die die Anleitung nicht versteht ?
Irgendwie müssten dann doch die Zipfel entstehen? Vielleicht kannst ja Du, meinen Irrungen auf die Sprünge helfen…
Freu mich schon auf Deine Antwort, schönen Sonntag noch ????
L.G. Flo

Antworten
Sabine 22. September 2019 - 13:01

Hallo Flo, na klar! Das eine Drittel nähst du oben am Mittelteil fest, das andere Drittel nähst du unten am Mittelteil fest.
Die Zipfel siehst du erst, wenn du die Tasche dann aufnimmst. 🙂 Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Jutta 7. September 2019 - 10:20

Hallo Sabine !
Es hat geklappt, vielen lieben Dank !
Mein Kopf ist jetzt frei. :-)))

Antworten
Sabine 8. September 2019 - 15:55

Super! 🙂

Antworten
Jutta 5. September 2019 - 17:59

Hallo Sabine !
Ich bin dabei die Tasche zu nähen, aber ich stolpere über den Satz…….falte die obere Kante der rechten Seite jetzt zur Mitte hin…..
Ich habe ein Blockade. …..wie ist das gemeint?

Ganz liebe Grüsse, Jutta

Antworten
Sabine 5. September 2019 - 21:07

Hallo Jutta, denk dir die Grundfläche der Tasche in Dritteln.
Das rechte Drittel faltest du zur Mitte und nähst die obere Stoffkante an das Mittelteil. 🙂

Antworten
Adelinde Hartmann 15. August 2019 - 17:24

Ok, ich werde es versuchen. Vielen Dank!

Antworten
Sabine 15. August 2019 - 20:29

Na klar, und melde dich gerne, falls du Fragen hast!

Antworten
Adelinde Hartmann 14. August 2019 - 19:59

Liebe Sabine, ich bin auf deine Anleitung gestoßen und finde du erklärst wirklich gut und die Fotos sind natürlich auch sehr hilfreich, vor allem wenn man keine so große Näherfahrung hat wie ich. Bei den Maßen habe ich aber Probleme. Du sagst ich muß immer das Verhältnis 1:3 verwenden. Wenn ich jetzt z.B. bei den Maßen 123 mal 42 die Nahtzugaben abziehe, dann ergibt das ja 121 mal 40. Dann habe ich doch in der Länge 1cm mehr. Muß das so sein? Und wieso? Ich würde mich über eine Erklärung von Dir sehr freuen.
Liebe Grüße Adelinde

Antworten
Sabine 14. August 2019 - 20:15

Hallo Adeline, bei dieser Tasche musst du dich nicht mit Nahtzugaben abgeben. Sie funktioniert auch ganz einfach so. 🙂
Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Chrina 26. Juni 2019 - 20:12

Sabine,Deine Anleitungen sind immer eine wahre Freude,ich hoffe auf mehr ?

Antworten
Sabine 26. Juni 2019 - 21:46

Na klar, mehr ist in Arbeit! 🙂

Antworten
Sabine 29. Mai 2019 - 5:29

Hallo Sabine, die Tasche ist super, ich bin ganz begeistert von Origamitaschen, und besonders von dieser. Mein Stoff hat Campingmotive, da ich sie mitnehme wenn wir mit dem Wohnmobil unterwegs sind. Sie ist toll geworden. Danke für die tollen Anleitungen und Muster.
Liebe Grüße Sabine

Antworten
Sabine 29. Mai 2019 - 5:57

Hallo Sabine, das freut mich sehr!
Die Tasche sieht richtig toll mit ausdrucksstarken Mustern aus, oder?
Viel Spaß beim Campen und liebe Grüße
Sabine

Antworten
Sabine G. 13. April 2021 - 10:40

Liebe Sabine,
ich habe sie fertiggestellt, meine erste Tasche! Die Anleitung ist so geschrieben, dass sogar ich sie lesen konnte, bis auf den Satz, über den auch Jutta gestolpert ist, aber deine Antwort an Jutta hat mich echt weitergebracht!
Ich hatte nicht genug Stoff und der Futterstoff war größer als der Außenstoff, deshalb habe ich tricksen müssen. Die Tasche ist nun winzig, aber für diese Größe passt erstaunlich viel hinein!
Sie wird heute überreicht an meine Freundin zum Geburtstag.
Vielen Dank für deine supertollen Ideen!
Liebe Grüße von Sabine

Antworten
Sabine 13. April 2021 - 15:25

Hallo Sabine, toll, dass es trotzdem geklappt hat.
Dabei sind doch die Stoffzuschnitte für Futter und Außenstoff gleich groß!?
Ich habe aber den fraglichen Abschnitt noch einmal überarbeitet, damit der Arbeitsprozess klarer wird. 🙂

Antworten
Christa 19. Mai 2019 - 9:44

Hallo Sabine, die Tasche ist super. Ich habe sie mir aus Canvas mit dem Stadtplan von New York genäht. So habe ich meine Lieblingsstadt immer dabei. Schönen Sonntag.

Antworten
Sabine 19. Mai 2019 - 14:07

Was für eine schöne, inspirierende Idee, Christa! Danke!

Antworten
Delphine 18. Mai 2019 - 12:37

Hej Sabine,
ich habe noch ca. 50 cm von meinem Canvas „Dschungel mit Papageien“ über. An sich wollte ich einer lieben Freundin zum Geburtstag ein Kissen daraus machen. Aber jetzt wird es diese Origami-Tasche! Da hat sie mehr davon. Und das Leder mops ich mir bei meinem Mann, der ist Schuhmacher – da gbit es immer etwas „Abfall“ 😉
Liebe Grüße
Delphine

Antworten
Sabine 18. Mai 2019 - 21:13

Oh, das kann ich mir sehr gut vorstellen: Die Tasche aus dem knalligen Dschungel-Stoff! Tolle Idee, Delphine! 🙂

Antworten
Anke 6. Dezember 2019 - 18:28

Coole Tasche, und je nach Stoff, immer wieder anders. Danke für die gute Beschreibung!

Antworten
Sabine 6. Dezember 2019 - 19:19

Sehr gerne, liebe Anke! 🙂

Antworten
Käthe 18. Mai 2019 - 9:46

Sehr schöne Tasche und der Stoff ist wunderschön ? den würde ich mir kaufen wenn es diesen noch gäbe. Schade ,vielleicht weißt du ja wo es ähnliche Stoffe gibt , das wäre schön. Gruß Käthe

Antworten
Sabine 18. Mai 2019 - 21:16

Hallo Käthe, sobald ich ihn mal irgendwo sehe, verlinke ich ihn, versprochen!

Antworten
Michaela 16. Mai 2019 - 12:49

Wau tolle Tasche wo hast du den tollen Stoff bekommen ?

Antworten
Sabine 16. Mai 2019 - 20:01

Hallo Michaela der Stoff ist echt uralt! Ich habe ihn mal irgendwann in einem kleinen Stoffladen gefunden, glaube ich. 🙂

Antworten
Gisela Storzum 12. Mai 2019 - 9:50

Hallo Sabine!
Das ist eine wunderschöne Tasche!
Der Schnitt ist super! Einmal etwas anderes als die üblichen Einkaufstaschen! Und die Farben des Stoffes sind so schön! Diesen Stoff hätte ich auch gerne!
Ganz liebe Grüße!
Gisela

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.