Hauptseite Näh-Anleitungen Unterwäsche selber nähen: Wäscheset für Näh-Anfänger

Unterwäsche selber nähen: Wäscheset für Näh-Anfänger

Von Sabine
Unterwäsche selber nähen

Unterwäsche selber nähen: Der Traum vieler Näh-Fans! Mit diesen Schnittmustern für ein Wäsche Set für Damen gelingt das auch Anfängern perfekt. Toll übrigens auch für große Größen.

Was ist das Besondere an Wäscheset Terra & Luna?

Der Midi-Slip wird ohne Zwickel gearbeitet und ist deshalb auch für Anfänger ganz einfach zu nähen. Er lässt sich in vielen Varianten nähen: mal sportlich, mal romantisch oder auch verspielt.

Das taillierte Unterhemd ist ein unverzichtbares Basic-Teil, das du auch großartig solo als Top tragen kannst.

Der Schnitt des Sets ist so gestaltet, dass er sowohl in kleinen als auch in großen Größen phantastisch sitzt!

Unterwäsche selber nähen

Aus welchen Stoffen kann man das Wäscheset nähen?

Du kannst das Set vielen eher dünnen, elastischen Stoffen nähen. Sehr gut geeignet sind Jersey und elastische Stoffe in verschiedenen Zusammensetzungen. Mehr darüber findest du weiter unten im Blog-Beitrag.

Wieviel Stoff brauche ich für das Wäscheset?

Damen-Unterhemd nähen

Welches Garn eignet sich zum Unterwäsche nähen?

Im Grunde kannst du jedes Allesnäher-Garn verwenden. Das Garn von Gütermann bekommst du in praktisch allen Farben. Das bedeutet, dass Garn und Stoff oder Spitze wunderbar aufeinander abgestimmt werden können. Das sorgt für schöne, praktisch unsichtbare Nähte. Übrigens: Hier gibt es gute Tipps zur Nähgarn-Aufbewahrung und zu Overlock-Garn.

Eine beliebte Alternative zu Allesnäher-Garnen sind Bauschgarne. Bauschgarn ist nicht verzwirnt und bauscht sich in der Naht auf. Das macht die Naht besonders haltbar und sehr weich und angenehm.

Ich habe das Bauschgarn von Babylock und Madeira (Aeroflock) ausprobiert und finde beide sehr empfehlenswert. Übrigens verwende ich das Madeira nicht nur für Wäsche. Meine Lieblingsmädchen tragen die selbstgenähte Kleidung auch viel lieber, wenn die Nähte nicht kratzen… 🙂

Welche Materialien brauche ich noch um das Wäscheset zu nähen?

Das ist alles im eBook enthalten

  • ausführliche, bebilderte Nähanleitung mit folgenden Näh-Techniken:
  • Hemd mit Spitze, Hemd mit Jersey-Bündchen, einfache Jersey-Einfassung, Verarbeitung von Bündchenstoff, Kantenversäuberung mit Litze
  • Slip mit Nähvarianten: Overlay-Spitze, inkrustinierte Spitze, Taillengummi, Saumgummi, Rüschenkante
  • Schnittmuster in Größe 32 – 60 in A0 und A4
  • Legepläne für alle Größennester
  • Tabellen: Körpermaße, Fertigmaße, Verbräuche
  • für Anfänger geeignet

Unterwäsche selber nähen

Kann man das Wäscheset auch mit einer Nähmaschine nähen?

Aber ja, das ist gar kein Problem!

Du kannst das Hemdchen um Beispiel mit einem schmalen und weiten Zickzackstich nähen. Für Seiten- und Schulternaht eignet sich auch ein Overlock-Stich deiner Nähmaschine.

Wichtig ist, dass du eine neue Jersey– oder Stretch-Nadel verwendest. Dann werden die Nähte auch mit der Nähmaschine richtig schön.

Na klar, das geht problemlos. Du kannst die Nähte auch mit der Nähmaschine versäubern!

Welche Stiche eignen sich zum Nähen von Unterwäsche?

Dehnbare Stoffe brauchen ein bisschen mehr Aufmerksamkeit als einfache Baumwoll-Webware. Wichtig ist, dass du eine neue Stretch- oder Jersey-Nadel verwendest. Falls du mit Microfaser nähst, solltest du eine Microtex-Nadel einsetzen.

Dann kann es losgehen! Elastische Stoffe lassen sich sehr gut mit elastischen Nähten nähen. Verbindungsnähte, also Nähte, mit denen du z. B. die Seiten des Slips oder des Hemdchens schließt, können sehr gut mit einem schmalen Zickzack genäht werden.

Steppnähte, die du z. B. einsetzt um Gummilitze abzusteppen, kannst du mit breitem Zickzack (Länge 3, Breite 3,5, je nach Voreinstellung der Nähmaschine) nähen.

Unterwäsche selber nähen

Wichtig ist, dass du immer eine Probenaht mit der richtigen Nadel und dem richtigen Garn am richtigen Stoff machst.

Dann kannst du sicher sein, dass es klappt, wenn’s drauf ankommt.

Noch ein Wort zum Geradstich: Viele trauen sich nicht, Geradstiche bei elastischen Stoffen einzusetzen. Das geht aber durchaus. Du kannst zum Beispiel einen breiten Gummibund mit einem kurzen Geradstich an einen Slip setzen.

Welche Stoffe eignen sich grundsätzlich zum Dessous nähen?

Außer den oben erwähnten Stoffen kannst du Wäsche je nach Geschmack auch noch aus anderen Materialien nähen. Dabei kannst du deiner Phantasie freien Lauf lassen.

Elastischer Tüllstoff

Tüll ist ein durchscheinender, netzartiger und feiner Stoff, aus dem sich feine Unterwäsche nähen lässt. Du kannst den Tüll auch als Trägerstoff für hübsche elastische Spitzen verwenden. Sie werden einfach mit einem Zickzackstich in der Farbe der Spitze aufgenäht.

Gummibänder und Litzen

Unverzichtbar beim Nähen von Unterwäsche: Gummibänder und Litzen sorgen nicht nur dafür, dass alles an Ort und Stelle bleibt. Sie sehen auch noch super aus.

Ein Bündchen aus hübschem Gummiband sorgt für einen echten Hingucker an deinem neuen Slip!

Die breiten Gummibänder sind angenehm beim Tragen und eignen sich auch für Männer-Unterwäsche, z. B. im Bund einer Boxershorts.

Unterwäsche selber nähen

Gummibänder haben den Vorteil, schön formstabil zu sein. Sie sind übrigens auch perfekt für Sport- und Funktionswäsche!

Unterwäsche selber nähen

In meiner Anleitung zu Slip TERRA zeige ich dir, wie man die Gummibänder ohne sichtbare Naht innen einnäht:

Unterwäsche selber nähen

Elastische Litze und Falzgummis bilden hübsche Beinabschlüsse.

Allerdings sind Falzgummis meist weich und nachgiebig. Dadurch schnüren mit Falzgummis eingefasste Beinausschnitte nicht ein. Als Taillenabschluss fehlt den vorgefalzten Gummis jedoch oft die Festigkeit.

Elastische Litze ist eine prima Alternative. Sie wird von rechts aufgenäht und anschließend umgefaltet.

Unterwäsche selber nähen

Bündchenstoffe

Weiche Bündchenstoffe, die aus Baumwolle gewirkt und mit einem Schuss Elasthan oder Lycra versehen sind, machen aus deinem Slip oder Hemdchen Wohlfühlunterwäsche. Sie engen nicht ein und sitzen super bequem.

Bündchenstoffe können qualitativ große Unterschiede aufweisen. Schlecht verarbeitete Bündchen werden schnell lappig und verlieren die Form. Deshalb gehe ich beim Kauf meiner Bündchenstoffe immer auf Nummer Sicher.

Elastische Spitze

Tolle Effekte lassen sich mit elastischer Spitze erzielen. Sie kann nach Lust und Laune aufgenäht werden. In meiner Anleitung für Slip TERRA zeige ich dir verschiedene Möglichkeiten, den Slip an Beinausschnitten und Taille zu verschönern.

Unterwäsche selber nähen

Unterwäsche selber nähen

Unterwäsche aus Microfaser nähen

Microfaser eignet sich sehr gut für Funktionswäsche oder für Wäsche, die besonders dünn und fein sein soll. Microfaser ist formstabil und trägt nicht auf.

Unterwäsche aus Lycra und Badeanzug-Stoffen nähen

So genannter Badeanzug-Stoff ist ein echter Geheimtipp!

Erstens, weil du dir aus meinem Wäsche Set deinen individuellen Tankini nähen kannst. Und zweitens, weil die Unterwäsche, vor allem Slips, die du aus Lycra nähst, wie angegossen sitzen! Das ist perfekt unter engen Kleidern und Hosen.

Lycra-Stoffe tragen nicht auf. Als Abschluss bietet sich dabei zum Beispiel eine Gummilitze oder eine schöne elastische Spitze an. Wichtig: Unbedingt mit einer feinen Microtex-Nadel nähen!

Unterwäsche aus Jersey nähen

Jersey ist ein super Material um daraus Unterwäsche zu zaubern! Es gibt ihn in vielen Qualitäten, vom robusten Romanit über den pflegeleichten Baumwoll-Jersey bis hin zu Viskose-Jersey und Modal, die einen schönen Fall mitbringen und leicht glänzen.

Mit Jersey-Streifen kannst du wunderbar auch Taille und Beinausschnitt von Hemdchen und Slips versäubern.

Geeignete Stoffe findest du hier:

Unterwäsche selber nähen

Konnte ich deine Fragen zum Nähen von Hemdchen, Höschen & Co. beantworten?

Schreib mir gerne in den Kommentaren, falls du weitere Fragen hast!

Happy simple sewing,

deine Sabine

Unterwäsche selber nähen

Unterwäsche selber nähen

 

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl: 26

8 Kommentare

Ähnliche Beiträge

8 Kommentare

Karin 4. Januar 2020 - 22:24

Lange überlege ich schon, aus meinen Resten Wäsche zu nähen. Jetzt bin ich wieder auf den Geschmack gekommen. Danke dafür! Ich bin sehr gespannt, wie es werden wird.

Antworten
Sabine 5. Januar 2020 - 6:37

Das freut mich echt, Karin!
🙂

Antworten
Christine 8. Januar 2020 - 13:03

Vielen Dank für das tolle Schnittmuster. Ich habe einiges an Unterwäschestoffe von meiner Mama geerbt. Nun weiß ich, was ich damit machen werde. Freu mich schon aufs nähen.

Antworten
Sabine 8. Januar 2020 - 17:49

Wie Klasse! ich freue mich, dass ich deinen Geschmack getroffen hab, Christine! Viel Spaß beim Nähen. 🙂

Antworten
Franziska 12. Januar 2020 - 9:55

Ich überlege eventuell den Stoff von T-Shirts zu nehmen, die meinen Tochter zu klein geworden sind…
Es handelt sich um hochwertige Ware und finde sie zum verschenken viel zu schade. Die Größe 32 könnte ihr passen. Glaubst Du, das würde funktionieren?

Antworten
Sabine 12. Januar 2020 - 17:19

Hallo Franziska,
einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!
Es kommt allerdings sehr auf die Stoffqualität an.
Kannst ja mal an einem Shirt testen und berichten, wie es geklappt hat.
Liebe Grüße, Sabine

Antworten
Eva Schmidt 12. Januar 2020 - 18:30

Hallo Sabine,
Ich habe die letzten Tage 2 Unterhemden eins mit Jerseybündchen und eins mit elastischer Spitze genäht. Ging einfach und sie sitzen spitze. Nach dem Zuschnitt des Slips hatte ich Bedenken , ob der wohl passen wird. Aber er sitzt super. Sabine ich bin begeistert . Vielen Dank für deine immer wieder tollen Schnitte.
Liebe Grüße von Eva aus BaWü

Antworten
Sabine 12. Januar 2020 - 19:07

Hallo Eva, jetzt hast du mein Wochenende nochmal schnell vergoldet!
Danke vielmals für die schöne Rückmeldung! 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz