Hauptseite Nähen lernenAnfänger-Tipps Shirt nähen: So machst du ein T-Shirt super einfach selbst

Shirt nähen: So machst du ein T-Shirt super einfach selbst

Von Hanna
Veröffentlicht: Stand:

In diesem Beitrag geht es darum, wie du ein Shirt nähen kannst, was du dafür brauchst und welche Anleitungen dafür besonders gut geeignet sind.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • In diesem Beitrag findest du alle Informationen und die passenden Schnittmuster, um ein Shirt zu nähen
  • Ich empfehle dir verschiedene Shirt-Schnittmuster (alle perfekt für Anfänger geeignet) und habe noch eine schöne Liste kostenloser Shirt-Schnitte für dich im Gepäck
  • Dehnbare Stoffe wie Jersey eignen sich hervorragend, um ein Shirt selber zu nähen
  • Anfänger benötigen ungefähr 1 Stunde, um ein Shirt zu nähen (mit einigen SewSimple-Schnittmustern auch in 30 Minuten)

Können auch Nähanfänger ein Shirt nähen?

Wenn du als Nähanfänger dein erstes Kleidungsstück nähen möchtest oder noch nicht so viel Erfahrung mit dem Nähen von Kleidung hast, ist ein Shirt ein perfektes Einsteiger-Projekt.

Wähle zu Beginn ein anfängerfreundliches Schnittmuster für ein Shirt aus, damit du auf jeden Fall ein Erfolgserlebnis hast und nicht die Lust am Shirt nähen verlierst.

Mein Tipp: Auch bei Shirt-Schnittmustern gibt es große Unterschiede in puncto Anfängerfreundlichkeit und Qualität. Investiere lieber ein paar Euro in ein hochqualitatives Schnittmuster und spare nicht an der falschen Stelle – ansonsten besteht die Gefahr, dass das Näh-Erlebnis zum Frust-Marathon wird. Mit einem guten Schnittmuster wird das Nähen eines Shirts zu einem spaßigen Näh-Projekt mit schönem Endergebnis.

Weiter unten habe ich dir unsere verschiedenen Schnittmuster für Shirts aller Art verlinkt, schau sie dir gerne mal an, sie sind alle super für Anfänger geeignet.

Die Schnittmuster für unsere Shirts sind übersichtlich, unkompliziert auszuschneiden und das Zusammenkleben ist ebenfalls ein Kinderspiel.

Wenn du noch unsicher im Umgang mit Schnittmustern bist, findest du hier jede Menge Infos zum Thema Schnittmuster lesen und verstehen.

Nachdem du das Schnittmuster auf deinen ausgewählten Stoff übertragen hast, gehts ans Ausschneiden des Stoffs und dann kannst du auch schon mit dem Nähen beginnen.

Shirt nähen

Was muss ich vor dem Nähen eines Shirts wissen?

Bevor du mit dem Nähen des Shirts loslegst, solltest du die benötigte Größe wissen. Damit alles am Ende genau passt, solltest du dich (oder die Person für die genäht wird) genau ausmessen. Dafür beinhaltet jedes unserer Schnittmuster eine Körpermaßtabelle.

Wenn du dich für ein Schnittmuster entschieden hast, lies dir die Nähanleitung zu Beginn erst einmal ganz in Ruhe durch. So kannst du dich schon einmal mit dem Schnitt vertraut machen und weißt, was auf dich zukommt. So lassen sich schon viele Näh-Fehler vermeiden. Achte unbedingt darauf, ob die Nahtzugabe schon im Schnittmuster enthalten ist.

Außerdem solltest du dich mit dem ausgewählten Stoff vertraut machen. Ist er eher fester, weicher, dicker oder dünner? Davon hängt am Ende auch ab, ob die gewählte Größe passend ist.

Lies dir zu den verschiedenen Stoffen gerne mal Sabines Beitrag welcher Stoff für was durch, in dem sie dir mehr als 50 verschiedene Stoffarten mit den jeweiligen Besonderheiten, Verarbeitungen und Verwendungsmöglichkeiten vorstellt. Wirklich sehr informativ und lesenswert!

Shirt nähen

Vielleicht bist du etwas verunsichert, weil du noch keine oder wenig Erfahrung mit dem Nähen von dehnbaren Stoffen hast? Dann haben wir hier noch ein paar Tipps für dich:

Beim Nähen von elastischen Stoffen kann ein Obertransportfuß sehr unterstützend sein. Er hilft dir dabei, den Stoff gleichmäßig zu transportieren und somit gleichmäßig zu vernähen. Das ist besonders bei haftenden, dicken, elastischen oder flutschigen Stoffen super hilfreich. Viel mehr Infos zum Thema Obertransportfuß findest du in diesem Beitrag: Nähen mit dem Obertransportfuß.

Für ein schönes und vor allem langlebiges Näh-Ergebnis ist es sehr wichtig, eine Jersey- oder Stretchnadel beim Nähen von elastischen Stoffen zu verwenden. Um einen Überblick über die Funktionen der verschiedenen Nähmaschinen-Nadeln zu bekommen, schau dir gerne mal diesen großen Guide über Nähmaschinen-Nadeln von Sabine an.

Gerade zu Beginn ist es empfehlenswert, langsam zu nähen. Nur so kannst du die Kontrolle über deine Maschine behalten und freust dich am Ende über saubere Nähte. Um langsam zu nähen, gehst du einfach ganz behutsam mit dem Gaspedal um.

Viele Nähmaschinen haben zudem einen Hebel, an dem das Tempo eingestellt werden kann. Wenn der auf der langsamen oder mittelschnellen Stufe steht, kann kein Fehler passieren, falls du doch einmal versehentlich zu stark auf das Fußpedal treten solltest.

Falls du nicht im Besitz einer Ovi bist, kannst du einen elastischen Stich oder den Overlock-Stich verwenden, den viele Nähmaschinen haben. Hier kannst du es nochmal ganz genau nachlesen: Overlock-Stich mit der Nähmaschine (so geht’s!).

Wichtiger Tipp: Richtig säumen

Wenn du dein Shirt soweit fertig genäht hast, und nur noch die Säume fehlen, habe ich hierzu noch ein paar Tipps für dich. Da du diese Technik für praktisch jedes Shirt benötigst, zeige ich dir das Säumen hier in einer kurzen, verständlichen Bilder-Anleitung.

Lesetipp: Noch viiiiel mehr Infos über die verschiedenen Säume erfährst du hier: Säume nähen (diese 20 Säume musst du kennen).

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, ein Kleidungsstück zu säumen. Damit du am Ende zufrieden bist und ein schönes Ergebnis erreichst, habe ich hier noch ein paar Tipps für dich:

  • Damit der Saum schön glatt wird, kannst du ihn mit einem elastischen Nahtband verstärken. Mit diesem Trick schaffst du es, Stoffe, wie diesen Jersey, die sich stark an den Kanten einrollen, zu bändigen.
Shirt nähen
Shirt nähen
  • Säume, die mit der Zwillingsnadel genäht werden, sehen besonders professionell aus und sind sehr haltbar. Das liegt daran, dass die Naht elastisch bleibt und die Nähte exakt parallel verlaufen. Es gibt übrigens auch Drillingsnadeln, die genauso funktionieren wie Zwillingsnadeln. Lies unbedingt mehr darüber in unserem Blog-Beitrag Nähen mit der Zwillingsnadel.
Shirt nähen
  • Du kannst den Obertransportfuß benutzen, damit deine Säume schön gleichmäßig werden. Der Obertransportfuß sorgt dafür, dass beide Stofflagen gleichzeitig miteinander weitertransportiert werden. Das ergibt ein besonders gleichmäßiges Stichbild.
Shirt nähen
  • Du solltest beim Säumen nicht am Stoff ziehen, ansonsten entstehen unschöne und auffällige Wellen.
Shirt nähen

Perfekte Stoffe, um ein Shirt zu nähen

Um ein T-Shirt zu nähen, hast du eine riesige Auswahl an verschiedenen Stoffen. Wichtig ist, dass du darauf achtest, dass dein ausgewählter Stoff dehnbar ist (es sei denn, in der Nähanleitung wird nicht-dehnbarer Stoff zum Nähen empfohlen).

Diese Stoffe eignen sich besonders gut, um Shirts zu nähen:

Als besonders empfehlenswert für Anfänger hat sich Interlock-Jersey herausgestellt. Anders als Single-Jersey wird er mit zwei Nadeln gestrickt. Das Ergebnis: Der Stoff liegt schön glatt und rollt sich an den Kanten nicht ein. Hier siehst du einen blauen Interlock verglichen mit dem geringelten Single-Jersey.

Tipp: Sieh dir unbedingt auch meinen Beitrag zum Thema dehnbare Stoffe nähen an.

Welche Nähmaschine brauche ich, um ein Shirt zu nähen?

Du kannst Shirts natürlich mit deiner normalen Nähmaschine nähen. Dabei solltest du darauf achten, eine Jersey- oder Stretchnadel zu verwenden und einen elastischen Stich einzustellen. Dafür eignet sich z.B. ein enger Zickzack-Stich oder ein Overlock-Stich.

Besonders einfach, schnell und bequem lassen sich Shirts aller Art natürlich mit einer Overlock-Maschine nähen. Das liegt daran, dass die Overlock wunderbar dehnbare Stoffe nähen kann und dabei schöne, elastische Nähte produziert. Das ist gerade für schöne Schulter- und Seitennähte toll.

Gerade beim Nähen mit elastischen Stoffen ist es toll, wenn man eine Overlock Maschine benutzen kann. Die besten Tipps und Tricks beim Nähen mit der Overlock kannst du hier nachlesen.

Shirt nähen

Welches Zubehör brauche ich, um ein Shirt zu nähen?

Wenn du zum ersten Mal ein einfaches, anfängertaugliches Shirt nähen möchtest, brauchst du gar nicht so viele Materialien zu Hause haben. Vielleicht möchtest du ja erst einmal testen, ob das Nähen von Kleidungsstücken überhaupt etwas für dich ist und dich nicht direkt mit super vielen Näh-Zutaten ausstatten?

Wenn du es erst einmal für dich testen möchtest, sind dies die Materialien, die du auf jeden Fall zu Hause haben solltest:

Beim Aussuchen des passenden Schnittmusters, achte darauf, dass es für Nähanfänger geeignet ist. Schau dir gerne die unten stehenden Shirts an, sie sind alle sehr anfängerfreundlich.

Die meisten Shirts werden mit elastischen Stoffen genäht. Weiter unten kannst du nachlesen, welche Stoffe besonders schön für erste Klamotten-Näh-Aktionen sind.

Einen Markierstift benötigst du, um das Schnittmuster und die dazugehörigen Markierungen auf den Stoff zu übertragen. Lies dir zu diesem Thema auch gerne den großen Beitrag über Textilmarker, Stoffstifte und Kreide durch.

Eine gute Schere ist beim Nähen unerlässlich. Mit einer günstigen Schere bist du nicht lange glücklich und der Frust ist vorprogrammiert. Da loht es sich, etwas mehr Geld auszugeben.

Mit farblich passendem Nähgarn werden deine ersten Nähprojekte noch schöner. Wenn du zu Beginn nicht so viel Geld ausgeben möchtest, kannst du dir ein paar Spulen neutrales Nähgarn gönnen. Dafür eignet sich z.B. ein helles Grau oder ein warmer Beige-Ton.

Mit griffigen, spitzen Stecknadeln macht das Abstecken gleich doppelt Spaß! Wir benutzen total gerne diese Stecknadeln von Prym. Sie liegen gut in der Hand und sind auch nicht teuer.

Tja, wenn es um die Nähmaschine oder Overlock geht, kann ich dir nicht empfehlen, dir erst einmal eine günstige vom Discounter zu kaufen. Es lohnt sich wirklich, sich eine gute Nähmaschine zu kaufen, damit das Näh-Erlebnis schön ist und die Freude am Nähen wirklich von Dauer ist.

Wenn dir dein erster Versuch, ein Shirt zu nähen, gefallen hat, kannst du ja immer noch aufrüsten :).

Für noch mehr Freude beim Nähen von Kleidung ist es schön, zusätzlich ein paar ergänzende Materialien zu Hause zu haben. Dazu gehören folgende Dinge:

Shirt nähen

Shirt nähen: Die besten Anleitungen

Von SewSimple gibt es einige schöne Anleitungen für ganz unterschiedliche Shirts mit Anti-Frust-Garantie). Hier stelle ich dir die schönsten und beliebtesten Schnittmuster inklusive eBook vor.

T-Shirt nähen

Schnittmuster T-Shirt Mirabell

Titelbild T-Shirt Mirabell

  • Schnittmuster-Name: “Mirabell”
  • Nähdauer: Ca. 1 Stunde
  • Näh-Level: Anfänger
  • Geeignete Materialien: Elastische Stoffe
  • Besonderheit: Das T-Shirt ist im Brustbereich locker geschnitten und kommt ohne Brustabnäher aus

Infos über das T-Shirt

Das T-Shirt Mirabell ist die perfekte Wahl für dich, wenn du Lust auf ein schnelles, einfaches Damen T-Shirt hast. Das Schnittmuster für Mirabell gibt es von Größe 32-60, und es sitzt auch in großen Größen einfach super.

Das T-Shirt ist im Brustbereich locker geschnitten und wird ohne Brustabnäher genäht.

Die Fledermaus-Ärmel von Mirabell sind in 3 Längen im Schnittmuster enthalten und sind ebenfalls lässig geschnitten.

Die Taille und Hüfte sind bei diesem Shirt etwas figurbetonter geschnitten.

Die Säume werden ganz einfach umgeschlagen und abgesteppt.
So ist dein schönes neues Shirt im Handumdrehen fertig!

Bewertung

“Hallo Sabine, ein toller Schnitt, der auch für Anfänger schnell und einfach zu nähen ist. Werde bestimmt den einen oder anderen Schnitt noch ausprobieren. Vielen Dank!”

Bewertung von Ricarda (hier nachlesen)

Download

Hier geht’s direkt zum Schnittmuster: Jetzt T-Shirt nähen

Schlichtes Damen-Shirt nähen

Shirt selber nähen
  • Schnittmuster-Name: “Santje”
  • Nähdauer: 1 – 2 Stunden
  • Näh-Level: Anfänger
  • Geeignete Materialien: Elastische und nicht elastische Stoffe
  • Besonderheit: runder Saumabschluss und Brustabnäher

Infos über das schlichte Damen-Shirt

Für das Shirt Santje eignen sich besonders gut Interlock Jersey, French Terry und Sweat Stoffe. Aus diesen Materialien können auch Anfänger im Handumdrehen ein wunderschönes Shirt nähen.

Beim Betrachten von Santje fällt der Blick oft als erstes auf den Saum und den Ausschnitt. Daher solltest du besonders in diesem Bereich sorgfältig arbeiten.

Den Ausschnitt kannst du auch z. B. mit Streberstreifen sehr schön von innen versäubern. Wie genau das geht, verrät Sabine dir in diesem Beitrag: Ausschnitt versäubern mit Jersey Streifen.

Das Schnittmuster Santje gibt es in den Größen 32-60. Es beinhaltet drei Armlängen (Langarm, 3/4 Arm, Kurzarm) und du kannst zwischen einem geraden und abgerundeten Saumabschluss wählen. Wenn du magst, kannst du das Shirt mit einer Kapuze aufwerten.

Du kannst Santje auch mit Bündchen versäubern, zu diesem Thema gibt es einen mega Bündchen Beitrag auf dem Blog.

Bewertung

“Santje ist das dritte Schnittmuster von Dir für ein Shirt, und auch dieses ist wieder perfekt. Die Anleitung gewohnt ausfürlich und das fertige Teil ruft Bewunderungsrufe aus.”

Bewertung von Yarmila (hier nachlesen)

Download

Hier geht’s direkt zum Schnittmuster: Jetzt schlichtes Damen-Shirt nähen

Damen Layer-Shirt nähen

Layer Shirt nähen
  • Schnittmuster-Name: “Aenni”
  • Nähdauer: 1 – 2 Stunden
  • Näh-Level: Anfänger
  • Geeignete Materialien: Elastische und nicht elastische Stoffe
  • Besonderheit: Lässig-weites Shirt im Lagenlook

Infos über das Layer-Shirt

Das Schnittmuster für das Layer-Shirt Aenni enthält gleich zwei wunderschöne Schnittmuster. Ein kastig und oversized geschnittenes Boxy-Shirt und ein längeres, schmal geschnittenes Top mit Seitenschlitzen. Du kannst die Shirts einzeln oder übereinander tragen. Oder natürlich: mal so, mal so :).

Das Layer Shirt Aenni trägt sich nicht nur unkompliziert: Es lässt sich auch ganz einfach und schnell nähen. Das perfekte Schnittmuster für schnelle Näh-Erfolge.

Wenn du das Shirt Aenni nähen möchtest, schau dir auch gerne die Video-Anleitung dazu an, diese findest du in dem unten stehenden Link.

Bewertung

“All deine Schnitte haben immer super gepasst! Gute Schnitte, gute Anleitung, super gut zu tragen! Alles bestens……👍👍..”

Bewertung von Birgit (hier nachlesen)

Download

Hier geht’s direkt zum Schnittmuster: Layer-Shirt nähen

Oversize-Shirt nähen

Oversize-Shirt nähen
  • Schnittmuster-Name: “Selma”
  • Nähdauer: Ca. 1 Stunde
  • Näh-Level: Anfänger
  • Geeignete Materialien: Elastische Stoffe
  • Besonderheit: Lässiges Oversize-Shirt mit schmalen Ärmeln

Infos über das Oversize-Shirt

Selma ist ein lässiges, weit geschnittenes Oversize-Shirt mit schmalen 3/4-Ärmeln. Die ausführliche und bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung macht dieses Schnittmuster perfekt und ist auch toll für Nähanfänger geeignet.

Die Anleitung enthält zusätzlich eine Beschreibung für einen coolen Stufensaum, der dem Shirt einen interessanten Hingucker verleiht.

Bewertung

“Ein richtig tolles Schnittmuster. Das Ergebnis sieht super aus. Nachdem ich Kjella öfters umgesetzt habe, war ich auf der Suche nach einem Schnittmuster in Oversize ohne Raglanärmel. Selma ist da genau richtig. Die etwas andere Nähart ist durch die genaue, präzise Anleitung kein Problem. In der Anleitung gibt es mehrere Beispiele für Bündchen oder den Saum. Das lässt der Phantasie viel Spiel. Das Shirt sitzt super bei mir obwohl ich klein und rund bin. Die Ärmel sind bei mir lange Ärmel, aber das fällt überhaupt nicht auf. Also rundum ein schönes, einfaches Schnittmuster.”

Bewertung von Kathrin (hier nachlesen)

Download

Hier gehts direkt zum Schnittmuster: Oversize Shirt nähen

Basic-Shirt nähen

Damenshirt Sedona
  • Schnittmuster-Name: “Sedona”
  • Nähdauer: 1 – 2 Stunden
  • Näh-Level: Anfänger
  • Geeignete Materialien: Elastische Stoffe
  • Besonderheit: Längerer, gerundeter Saum am Rückenteil, mit Beleg gearbeitet

Infos über das Basic-Shirt

Das Damenshirt Sedona ist ein sehr figurfreundliches, genial sitzendes Basic-Shirt. Wie gemacht, um kleine Pölsterchen verschwinden zu lassen. Sedona ist unglaublich vielseitig und geht von elegant bis sportlich jeden Stil ganz lässig mit.

Der angedeutete U-Boot-Ausschnitt und der hinten etwas länger geschnittene Saum werden mit Beleg genäht.

Der Schnitt ist perfekt für Sweat Stoffe, Jacquard-Strick oder andere, etwas dickere, Stoffe. Wenn du ihn aus Jersey nähen möchtest, solltest du ggf. 1 – 2 Größen kleiner nähen.

Bewertung

“Moin Sabine! Also ich habe dieses Shirt jetzt schon 2x genäht und, das 3. liegt gerade auf dem Zuschneidetisch. Einfach nur genial😍👏! Geht schnell, passt, wackelt und hat Luft😜! Ganz, ganz tolles Schnittmuster!…”

Bewertung von Inka (hier nachlesen)

Download

Hier gehts direkt zum Schnittmuster: Basic Shirt nähen

Kindershirt nähen

Kindershirt Luv nähen
  • Schnittmuster-Name: “Luv”
  • Nähdauer: 1 Stunde
  • Näh-Level: Anfänger
  • Geeignete Materialien: Elastische Stoffe
  • Besonderheit: Vielseitiges Basic-Shirt für Kinder

Infos über das Kindershirt

Das Kindershirt Luv nähen – das schaffen auch Anfänger spielend: Der Schnitt für dieses Basic-Teil ist bewusst klar gehalten. Das macht es Einsteigern leicht, den Überblick zu behalten.

Das Langarmshirt Luv gibt es von Größe 50-128, es ist also für Babys, Kleinkinder und Schulkinder geeignet.

Aus Luv kannst du auch ganz easy ein Kinderkleid mit oder ohne Volants nähen. Auch zum Verarbeiten von Panels eignet sich Luv als langes Shirt ganz wunderbar.

Bewertung

“Sehr gute Anleitung. Gute Idee, die Schnitte einzeln als Datei zu machen. Vielen Dank, ich empfehle es weiter.”

Bewertung von Cordula (hier nachlesen)

Download

Hier gehts direkt zum Schnittmuster: Kindershirt nähen

BONUS: +20 Kostenlose Shirt-Schnittmuster

Falls du noch nicht genug von coolen Schnittmustern für die verschiedenen SewSimple Shirts hast, haben wir hier noch etwas ganz Tolles für dich!

Wir haben uns hingesetzt und eine riesige Freebook-Sammlung für Kleidung erstellt. In dieser Liste befinden sich über 20 Freebooks für Shirts – einfach mal durchstöbern!

Hier gehts direkt zur großen Sammlung: Freebooks: Kleidung für Erwachsene (inklusive Shirts).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Ein Shirt zu nähen ist sowohl für absolute Nähanfänger als auch für fortgeschrittene Näh-Fans ein ganz tolles Näh-Projekt. Das Schöne am Shirt nähen ist: Du nähst dir etwas Selbstgemachtes für den Alltag, das du wirklich oft trägst!

Tipp: Achte bei der Auswahl des Schnittmusters darauf, dass dieses gute Bewertungen hat. Ansonsten droht ein Näh-Erlebnis voller Frust – und das wäre sehr schade.

Jeder kann ganz nach seinem individuellen Können und Geschmack nähen, was er kann und mag – und wird dabei ein wunderschönes Ergebnis erzielen.

Und vor allem kannst du, ganz egal, was du für eine Körpergröße hast, ob du Plusgröße trägst oder nicht, ein Shirt selber nähen, und zwar ganz genau so, wie DU es gerne haben möchtest. Wenn du anfängst, dir selber Klamotten zu nähen, stehen dir ganz neue Türen offen. Und das ist einfach eine wunderschöne Sache!

Wenn du erst einmal dabei bist und den Dreh raus hast, dann kannst du so viele verschiedene Varianten von Shirts nähen: T-Shirts, Langarmshirts, Shirt-Kleider, Kindershirts, Damenshirts, Männershirts…, es gibt so viele Möglichkeiten!

War das richtige Shirt für dich dabei oder hast du Fragen zu diesem Beitrag? Ich freue mich über einen Kommentar von dir!

Happy simple sewing,

deine Hanna

Shirt nähen

Häufige Fragen

Welchen Stoff benötige ich, um ein Shirt zu nähen?

Du kannst Shirts aus vielen verschiedenen Stoffen nähen. Besonders anfängerfreundlich sind Interlock, French Terry und Sweat. Aber auch andere elastische und unelastische Stoffe sind zum Nähen geeignet, schau dir vor Beginn unbedingt die Stoffempfehlungen für dein ausgewähltes Schnittmuster an.

Mit welcher Nähmaschine kann ich ein Shirt nähen?

Du kannst Shirts mit deiner normalen Nähmaschine oder einer Overlock nähen. Wenn du mit der Nähmaschine nähst, solltest du unbedingt einen elastischen Stich oder einen Overlock-Stick verwenden.

Wie lange dauert es, ein Shirt zu nähen?

Die Nähdauer hängt von den jeweiligen Schnittmustern ab. Es gibt Shirts von SewSimple die schon in ca. 30 Minuten genäht werden können, für andere braucht man aber 1-2 Stunden. Auch hängt die Nähdauer natürlich von dem ganz individuellen Nählevel ab.

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl: 9

Bewerte den Beitrag 🙂

6 Kommentare

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

frauke walter 3. August 2021 - 21:24

hallo
ich lese sehr gerne deine beiträge und anleitung tue mich aber total schwer die richtige größe zu finden welche ich nehmen muß gibt es da vielleicht auch einen trick weil ein passendes thirt auflegen geht nicht wirklich
gruß aus erbsen
frauke

Antworten
Sabine 4. August 2021 - 6:14

Hallo liebe Frauke,
im Zweifelsfall würde ich immer ein passendes Shirt ausmessen und mit den Fertigmaßen vergleichen.
Das funktioniert gerade für Einsteiger meistens am besten. 🙂

Antworten
Petra 3. August 2021 - 11:43

Kann man die Schnittmuster für die Shirts problemlos in der Länge kürzen?

Antworten
Sabine 3. August 2021 - 12:43

Hallo Petra, meistens schon. Wenn die Shirts gerade geschnitten sind, sowieso.
Unsere neueren Schnittmuster haben oft Linien, an denen man sie verlängern oder kürzen kann.
Dann ist es ganz easy! 🙂

Antworten
Marina Lewinsky 22. April 2021 - 22:17

Vielen Dank für die plausiblen Erklärungen. Ich denke, dass viele Nähanfänger/ innen ermutigt werden, sich selbst an dieses schöne Hobby heran zu trauen. Weiter so und liebe Grüße!

Antworten
Sabine 23. April 2021 - 12:54

Dein Feedback freut uns sehr, liebe Maria. Dankeschön!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.