Hauptseite Näh-Anleitungen Anleitung: Mundschutz nähen | mit Schnittmuster

Anleitung: Mundschutz nähen | mit Schnittmuster

Von Sabine
Mundschutz nähen

Meine Freundin Kerstin hat ein wundervolles kleines Kosmetikstudio. Und sie hat gefragt, ob ich ihr zu Ostern etwas nähen würde: einen Mundschutz! Mit dieser Anleitung können auch Anfänger ruckzuck einen Mundschutz nähen! 🙂


Einen Mundschutz selber nähen: So geht’s!

Okay, für eine OP am offenen Herzen ist der Mundschutz vielleicht nicht geeignet. Dies ist wirklich kein Mundschutz, der Hygienevorgaben in Krankenhäusern oder Arztpraxen entspricht. Er filtert keine Keime aus der Atemluft. Aber für die Behandlungen in Kerstins schickem Kosmetikstudio ist er genau richtig. Damit kann sie Müll vermeiden, weil der Mundschutz einfach in der Maschine gewaschen werden kann.

Und super stylish ist er außerdem auch noch!

Du kannst den Mundschutz ein- oder zweilagig nähen.


Du kannst deinen Mundschutz genial aus schönen Stoffresten nähen. Ich habe, weil ich Kerstin etwas zu Ostern nähen wollte, einen süßen Häschenstoff von Westfalenstoffe vernäht. Die aktuellen Westfalenstoffe finde ich einfach umwerfend. Besonders die Lönneberga-Serie hat es mir angetan.

Für die nächsten Nähprojekte habe ich mich gleich mit ein paar hübschen Westfalenstoffen eingedeckt.


Überblick: Verwendete Materialien & Zubehör

Die Stoffe:

Das Zubehör:

Das Schnittmuster:


Anleitung: Mundschutz nähen

Schneide den Stoff mit Hilfe des Schnittmusters zu und übertrage die Markierungen auf den Stoff.Mundschutz nähen


Schneide ein 18 cm langes Stück Basteldraht ab und biege die Enden ca. 1 cm um.

Mundschutz nähen


Lege die drei Falten wie auf dem Bild in Richtung des unten Stoffrands.

Arbeite dabei auf beiden Seiten in dieselbe Richtung.

Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


Anschließend die Falten mit einem Geradstich knappkantig innerhalb der Nahtzugabe absteppen.

 

Mundschutz nähen


Nun schneidest du zwei 21 cm lange Stücke Gummiband zu.

Anschließend beginnst du, den Mundschutz mit Schrägband zu versäubern.

Lege die Enden des Gummibands zwischen Stoff und Schrägband und nähe mit einem kurzen Geradstich mehrmals hin und her.


Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


So sollte es jetzt aussehen:

Mundschutz nähen


Bestreiche jetzt den oberen Rand des Schrägbands mit etwas Textilkleber und lege den Draht mittig ein.

Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


Falte das Schrägband um die Stoffkante und steppe es mit einem Geradstich fest.

Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


Mundschutz nähen

Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


Mundschutz nähen


Happy simple sewing,
deine Sabine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 1 / 5. Anzahl: 1

7 Kommentare

Ähnliche Beiträge

7 Kommentare

Andrea 14. März 2018 - 19:40

Mensch klasse! Meine Tochter lebt in Asien – während der Grippe-Zeit sitzt sie meist mit Mundschutz im Bus – oder wenn sie nach Hause kommt, im Flugzeug. Den Schnitt habe ich mir schon heruntergeladen. An Stoffresten mangelt es auch nicht ;o) 😛
Danke für die tolle Inspiration!

Antworten
SewSimple 15. März 2018 - 5:22

Ja, klasse! Das freut mich, Andrea! Liebe Grüße!

Antworten
Mary 8. Februar 2019 - 20:07

Ich habe eine kurze Frage. Wenn du sagst Stoffreste müssen das bestimmte Stoffe sein? Also ich gehe davon aus, dass sie dünn sein sollten (also nicht Jeans- oder Baumwollstoff) aber gibt es da bestimmte Stoffe die man bevorzugt nehmen sollte?

Antworten
SewSimple 8. Februar 2019 - 21:01

Hallo Mary, ich habe einfache Baumwoll-Webware genommen!

Antworten
Stefanie 4. Mai 2019 - 18:57

Hallo Sabine,

das ist mal ne tolle Idee, hab genau sowas gesucht,
nur finde ich die breite des Schrägband nicht.

Is das egal? Oder brauche ich ne bestimmte Breite?

Liebe Grüße Stefanie

Antworten
Sabine 4. Mai 2019 - 20:51

Hallo Stefanie, dafür funktionieren alle gängigen Breiten! 🙂

Antworten
Stefanie 4. Mai 2019 - 22:37

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Dann werde ich mich mal dran machen.

Liebe Grüße Stefanie

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutz