Patchworktasche nähen

Patchworktasche nähen: Meditatives Stoff-Gemetzel

von Birgit Kühr

Patchworktasche nähen: Mit dieser Anleitung kannst du eine wunderschöne und ganz individuelle Tasche aus deinen Stoffresten nähen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Mit dieser Anleitung kannst du dir eine hinreißende Patchworktasche nähen
  • Du brauchst kein Schnittmuster, weil die Tasche komplett aus Streifen gearbeitet wird
  • Nählevel: Mittel
  • Nähzeit: 1 entspannter langer Nachmittag

Eine Patchworktasche sieht nicht nur individuell und wunderschön aus, du kannst bei diesem Nähprojekt auch sehr gut deine Stoffreste sinnvoll verwerten. In dieser Anleitung zeigt dir Birgit, wie du aus deinen heißgeliebten Stoffresten etwas Wundervolles (und ausgesprochen nützliches) zaubern kannst.

Vielleicht kennst du ja schon unseren Patchwork-Podcast, mit dem du einen federleichten Einstieg ins Thema bekommen kannst?

Die Technik, die Birgit hier verwendet, kannst du übrigens auch für andere Nähprojekte verwenden.
Zum Beispiel für diese hier:

Lesetipp: Patchwork-Zubehör – Tipps, Tricks und Funktionen

Warum sollte ich eine Patchworktasche nähen?

Weil Patchworkprojekte einfach glücklich machen! Kennst du schon Birgits fulminante Beitrage über Patchwork und Quilten? Dann weißt du ja, dass Stoffreste-Projekte eine große Rolle bei SewSimple spielen.

Wenn du eine selbstgemachte Patchworktasche nähst, erhältst du ein Unikat, das deinen individuellen Stil widerspiegelt. Du kannst verschiedene Stoffe und Muster kombinieren, um eine Tasche zu kreieren, die sonst niemand hat.

Es ist eine wunderbare Gelegenheit, eigene Ideen für größere Patchworkprojekte im kleinen Stil zu testen ohne dich überfordert zu fühlen. Denn mit großen Stoffmengen zu hantieren kann ganz schön herausfordernd sein. 🙂

Das Endprodukt, die schicke Patchworktasche, kannst du mit Schlüsselanhängern und verschiedenen Taschen im Innenfutter für deine persönlichen Bedürfnisse und Vorstellungen ausstatten. Dabei kannst du dich zum Beispiel auch an der Basisanleitung für unsere Cord-Tasche ASGER orientieren, schau mal: Tasche aus Cord nähen

Durch die Verwendung von Stoffresten oder recycelten Kleidungsstücken trägst du dazu bei, die Umwelt zu schonen  und Abfall zu reduzieren. Dabei entsteht etwas Neues und Nützliches, dass dir garantiert  ein wunderbar warmes Gefühl von Stolz und Zufriedenheit gibt.

Übrigens: Die hier gezeigte Technik ist eine Abwandlung unseres Kassenbon-Patchworks.

YouTube Video Patchworktasche nähen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Können Patchworkanfänger die Tasche nähen?

Wenn du geübt im Taschen nähen bist und noch nie mit Stoffstreifen gearbeitest hast, wirst du diese Tasche trotzdem gut hinbekommen. Du musst die einzelnen Streifen mit einem Geradstich auf Vliesstreifen aufnähen. Das klappt mit der Anleitung und dem Video auf jeden Fall.

Du willst mehr zum Thema Patchwork wissen, dann erfährst du in meinem ausführlichen Beitrag ganz viel wichtige Info.

Übrigens: Falls du dich nicht so richtig traust, die Tasche nach eigenen Maßen zuzuschneiden, kannst du für dieses Nähprojekt auch sehr gut das Schnittmuster unserer Canvas-Tasche ERLA verwenden.

Aus welchen Stoffen kann ich eine Patchworktasche nähen?

Falls du erst am Anfang deiner Patchworkkarriere stehst und du mit Patchworkstoffen und den passenden Vliesen noch nicht vertraut bist, wird dir dieser Beitrag garantiert viele Knoten im Kopf lösen.

Für alle Patchworkfans ist diese Tasche perfekt, um geliebte Stoffreste verarbeiten zu können.

Ganz unterschiedliche Materialien, Strukturen, Muster und Farben zu verwenden ist IMMER der Knaller.

Du kannst die Patchworktasche aus Patchworkstoffen arbeiten und auch aus allen festen Stoffen nähen, die dir gefallen. Falls der Stoff sehr fein ist, musst du ihn nicht unbedingt mit Vlieseline verstärken, da er auf Vliesstreifen aufgenäht wird.

Die Tasche besteht aus gleichmäßigen Streifen. Du kannst die Größe deiner Teilungen selbst bestimmen. Falls du Reste verwendest, kannst du dich an der Breite deiner Stoffstreifen orientieren. Das hilft dir, nicht noch weitere kleinere Stofffitzelchen zu produzieren :). 

Schauen wir uns an, welche Stoffe sich eignen und worauf du bei ihrer Verarbeitung achten solltest.

StoffartInfoGut zu wissenHinweise & TippsBezugsquelle
Canvas– aus starken Garnen gewebter Stoff

– muss nicht zwingend mit Vlies verstärkt werden
– macht die Tasche etwas fester und schwerer, sie bekommt mehr Stand

– Nahtübergänge und mehrere Stofflagen sind für die Nähmaschine und für Nähanfänger etwas schwerer zu nähen
– eine kräftige Stoffschere ist zur Verarbeitung sehr sinnvoll

– Jeansnadel oder 90er – 105er Universalnadel 
Canvas bestellen
Baumwoll-Popeline– festes Gewebe 
-wird aus feinen Garnen hergestellt  
– „Alleskönner“ 
– geeignet für Taschenprojekte
– Popeline sollte für dieses Nähprojekt verstärkt werden (Vliesline H200, H250 Decovil light oder Taschenvliese)– 70er – 80er Universalnadel Popeline bestellen
Baumwoll-Batist– feiner und fester Stoff, der nicht leicht knittert– Stoff-Rückseite sollte verstärkt werden, sonst wird die Tasche zu dünn erhält nicht die gewünschte Form– 70er – 90er Universalnadel BW-Batist bestellen
Beschichtete Baumwolle-wasser-abweisend, 
-abwischbar,
-robust
– aufgrund der Beschichtung ist ein Bügeln nicht möglich. 

– haftet am Nähfuß
– 70er – 90er Universalnadel 
-muss nicht verstärkt werden
Beschichtete Baumwollstoffe bestellen
Leinen/Leinen-Mischgewebe– aus der Naturfaser Flachs hergestellt 
-wirkt edel 
– robuster als Baumwolle
– Stoffkanten fransen leicht aus

– Stoff verzieht sich stärker
– Verstärken mit Vlieseline reduziert das Ausfransen der Stoffkanten und verhindert ein Verziehen
– 70er – 90er Universalnadel 
Leinen bestellen
Jeans– fest, kräftig und robust– mehrere Lagen Jeans sind schwieriger zu nähen– mit einer kräftigen Schere verarbeiten
– Jeansnadel o. 90er – 100er Universalnadel 
– Jeansgarn für Steppnähte ist von Vorteil
– muss nicht unbedingt verstärkt werden
Jeansstoffe
bestellen
Feincord/Cord– samtige Rippen und Oberfläche
– robuster Stoff
– Strichrichtung (parallel zur Webkante) beim Zuschnitt sollte beachtet werden: Der Strich muss sich nach unten hin rau anfühlen– 80er – 90er UniversalnadelCordstoff bestellen

Was brauche ich um die Tasche zu nähen?

Im Grunde benötigst du alle Materialien, die du auch für andere Taschenprojekte am Start haben solltest:

Welche Vliese und Einlagen eignen sich für die Tasche?

Die Stoffstreifen werden auf Vlies aufgenäht. Die Wahl deiner Vliesqualität hat einen großen Einfluss auf das Aussehen deiner Tasche, daher gebe ich dir folgende Überlegungen an die Hand:

  • Wieviel Standfestigkeit soll die spätere Tasche .haben?
  • Wie schwer darf die Tasche werden?
  • Wie soll insgesamt der Look der Tasche sein?

Vlieseline S320 ist eine sogenannte Schabrackeneinlage. Es ist super für Taschen ohne Volumen, die eine sehr gute Standfestigkeit haben, aber nicht steif wirken sollen. Es ist leicht aufzubügeln und lässt sich gerade bei dieser Tasche sehr gut verarbeiten. Aus meiner Sicht das perfekte Vlies für dieses Projekt.

Decovil I light ist aufbügelbar, haftet sehr gut, gibt deiner Tasche mehr Halt und Form und verstärkt sie zusätzlich, ist aber nicht ganz so easy zu verarbeiten wie Vlieseline S320. Es fühlt sich ein bisschen an wie eine Art dünnes Kunstleder.

Vlieseline H640 oder H630 sind die richtige Wahl, wenn deine Tasche einen traditionellen “Patchwork-Look” bekommen soll. H630 ist etwas dünner als H640. Beide Vliese sind aufbügelbar.

Thermolam 272 ist geeignet, wenn dein Stoff nicht gebügelt werden darf und wenn die Tasche Volumen haben soll magst. Bei diesem Taschenprojekt bedeutet das: Die Stoffstreifen werden nur mit Nähten auf dem Vlies fixiert, und nicht auf das Vlies aufgebügelt. Funktioniert ebenfalls super.

Style Vil fix: Das Lieblings-Vlies für standfeste Patchworkprojekte unserer Kollegin Simone. Was sie an diesem aufbügelbaren leichten Schaumvlies so liebt, ist die tolle “aufgeplusterte” Optik, die es Nähprojekten verleiht. Für diese Tasche ist es ebenfalls gut geeignet.

Nutzt du dünne Stoffe kannst du auch das Futter mit Bügelvlies verstärken, zum Beispiel Vlieseline H200. So bekommt die Tasche einen tollen Stand.

Diese Projekte für Patchworkanfänger empfehle ich

Wenn dich das Nähen der Patchworktasche motiviert hat, weitere Patchworkprojekte in Angriff zu nehmen, kann ich dir folgende Patchworkarbeiten ans Herz legen:

Zuschnitt der benötigten Materialien

  • 6 Vliesstreifen für die beiden Außenseiten: 13 x 30 cm
  • 1 Vliesstreifen für den Boden- und Seitenteile: 15 cm x 93 cm
  • 2 x Futterstoff: 27 x 50 cm
  • 1 x Futterstoff: Stoffstreifen für Boden- und Seitenteilen 15 x 89 cm
  • Innentasche: 32 x 36 cm (Fertigmaß 16 cm breit und 18 cm hoch)
  • 2 Tragebänder: ca. je 90 cm lang und zwischen 3 bis 4 cm breit (optional auch länger)

Tipp: Das Vlies verzieht sich gerne beim Bügeln. Daher ist die Angabe hier 1-2 cm länger. So kannst du am Ende des Nähens und Bügelns ohne Probleme die Streifen schön gerade schneiden.

Maße der fertigen Tasche

Birgits Tasche hat folgende Maße:

  • Höhe: 25 cm
  • Breite: 48 cm
  • Tiefe: 13 cm

Sabines Tasche hat folgende Maße:

  • Höhe: 38 cm
  • Breite: 48 cm
  • Tiefe: 10 cm

Die Größe von Sabines Stoffzuschnitt: 62 x 84 cm, Eckausschnitte: 10 x 10 cm, Henkel: 16 x 75 cm

Anleitung: Patchworktasche nähen

Okay, alles am Start? Dann lass uns mal loslegen!

Genäht wird mit einem Geradstich mit einer Stichlänge von 2,5 mm bei einer Nahtzugabe von einem Zentimeter .

Patchworktasche nähen: Stoffauswahl

Hier siehst du eine Kiste meiner Stoffschätze. Es ist nicht die Einzige und so habe ich beim Nähen die große Auswahl.

Magst du ein Farbkonzept umsetzen oder soll es kunterbunt werden?

Suche dir einige Streifen aus deinem Stoffvorrat zusammen und lege sie neben deine Nähmaschine.

Patchworktasche nähen: Vliesstreifen zuschneiden

Mit dem Rollschneider wird die Vlieseline, ich nutze S320, in Streifen geschnitten.

Patchworktasche nähen: Fertige Vliesstreifen

Zum Nähen dieser Tasche brauchst du 6 Streifen 13 x 32 cm und einen langen Streifen für den Boden der Tasche, 1,24 m aus der Vlieseline deiner Wahl.

Patchworktasche nähen: Stoffe bügeln

Die Vlieselinestreifen liegen nun zugeschnitten neben dir.

Jetzt kannst du dir passende Stoffstreifen, die mindestens 14 cm lang sein sollen und damit den Vliesstreifen locker abdecken, aus deinem Stoffvorrat aussuchen.

Besonders praktisch ist es nun, wenn du mit langen Stoffstreifen arbeitest, die du dir in entsprechend lange Streifen schneidest.

Aber vielleicht macht es dir genauso viel Spaß wie mir, in deinen Stoffvorräten nach genau den passenden Stoffstücken zu wühlen:).

Neben meine Nähmaschine habe ich mir eine dicke Bügelauflage und das kleine Bügeleisen gestellt. Die Stoffe, die ich aus meinen Stoffvorräten aussuche sind leicht zerknittert. Und so wird jeder Streifen ganz entspannt, zuerst gebügelt.

Patchworktasche nähen: Stoffe festnähen

Der erste Stoffstreifen wird auf das Vlies gelegt und ein 2. Streifen wird direkt darauf platziert und festgenäht.

Patchworktasche nähen: Stoff auf Vlieseline bügeln

Da mein Vlies eine Klebeseite hat, bügele ich immer den festgenähten Streifen. Das hilft mir später, dass sich beim Quilten nichts verschiebt und verzieht.

Patchworktasche nähen: Stoff aufnähen

Es folgen immer wieder die gleichen Arbeitsschritte: Stoffstreifen aussuchen, bügeln, Stoffstreifen rechts auf rechts bündig an die Kante des zuletzt befestigten Streifens legen, nähen und wieder bügeln.

Patchworktasche nähen: neue Stoffstreifen aufnähen

So kannst du dich vollkommen auf das Zusammenstellen der Farben und Muster konzentrieren und das macht so viel Spaß!

Patchworktasche nähen: Alle Vliesflächen mit Stoff benähen

Alle Vliesstücke mit Stoffstreifen benähen, auch das lange Stück für den Boden und die Seitenteile.

Patchworktasche nähen: Vliesteil begradigen

Hast du das Vlies komplett mit Stoff belegt und gebügelt, kannst du es nun begradigen.

Dafür schneidest du einfach alle Stoffstücke ab, die über die Kante des Vlies-Zuschnitts hinausragen.

Das kannst du mit einer Schere oder mit Rollschneider und Patchworklineal machen.

Patchworktasche nähen: Streifen zusammennähen

Jetzt kannst du mit den einzelnen Streifen spielen und sie in unterschiedlichen Varianten aneinanderlegen. Drehe dabei deine Streifen um und spiele viele Varianten durch.

Tipp: Mache Fotos davon. So kannst du dir die Bilder später in Ruhe anschauen und deine Lieblingsvariante auswählen.

Die Streifen rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit 1 cm Nahtzugabe nähen.

Patchworktasche nähen: Quilten

Jetzt werden die 6 kurzen Streifen und der ganz lange Bodenstreifen mit einem Quiltmuster benäht.

Du kannst dafür die Stickstiche deiner Nähmaschine ausprobieren oder den Geradstich nutzen.

Tipp: Spiele auch mit der Stichlänge und Stichbreite, wenn du die einzelnen Stiche ausprobierst. Teste die Stiche unbedingt vorher an einem Probestück.

Patchworktasche nähen: Fertiges Aussenstück

Ich habe einen Multicolorfaden genutzt und einfach mit dem Geradstich und einer Stichlänge von 4 mm genäht.

Hast du diesen Schritt erfolgreich gemeistert, kannst du die Außenseiten nochmals begradigen.

Maß: 27 cm hoch und 50 cm breit

Patchworktasche nähen: Mitte markieren

Beim Bodenstreifen und der Vorder- und Rückseite markiere jeweils die Mitte mit einem Knips.

Patchworktasche nähen: Stoffstreifen mit Klipsen befestigen

Stecke eine Seite der Vorderseite auf die Mitte des langen Boden- und Seitenstreifens.

Patchworktasche nähen: Knipse setzen

Mache einen weiteren Knips diagonal zur Ecke. So kannst du später die Seitenseite ordentlich und ohne Falten zusammennähen.

Patchworktasche nähen: Knips

Hier kannst du erkennen, wo der Knips sein soll. Klappe den Seitenstreifen hoch und lege ihn an die eine Außenseite. Verfahre an den anderen Seiten genauso.

Jetzt hast du deine Außentasche fertig genäht!

Patchworktasche nähen: Innentasche vorbereiten

Klappe die kurzen Kanten des Stoffstreifens für die Innentasche rechts auf rechts aufeinander.

Patchworktasche nähen: Innentasche nähen

Nähe die Seiten der Innentasche mit einem Geradstich ab.

Patchworktasche nähen: Innentasche wenden

Wende die Innentasche, so dass die rechte Seite außen ist. Bevor du die Innentasche aufnähst, kannst du die seitlichen Kanten bügeln und die untere Kante mit dem Zickzackstich versäubern..

Patchworktasche nähen: Innentasche festnähen

Lege den Stoff auf die rechte Seite des Futters.

Überlege dir, wo die Innentasche für dich besonders praktisch ist. Ich habe diese Innentasche 2 cm vor dem unteren Rand positioniert.

Nähe dann knappkantig am Stoffrand der Innentasche entlang.

Patchworktasche nähen: Innentasche feststecken

Klappe die festgenähte Tasche nach oben und stecke sie fest.

Patchworktasche nähen: Innentasche komplett aufnähen

Jetzt kannst du die Innentasche auf dem Innenfutter festnähen. Nähe dafür knapp an der Kante der Tasche entlang.

Patchworktasche nähen: Streifen markieren

Markiere auf dem Innenfutter der Vorder- und Rückseite und dem langen Bodenstreifen die Mitte und die Ecken.

Patchworktasche nähen: Innenfutter auf Streifen legen

Lege die Stoffteile des Innenfutters und den Bodenstreifen passgenau aufeinander. Bevor du die untere Kante zunähst, markiere dir eine Wendeöffnung von 30 cm. So nähst du sie nicht aus Versehen zu. 😉

Sie sollte groß sein, da die Tasche mit dem Vlies ein bisschen störrisch beim Wenden ist. Und für dich ist das Wenden dann easy peasy.

Patchworktasche nähen: Streifen festnähen

Nähe den Streifen fest, aber beende die Naht wieder einen Zentimeter vor der Ecke.

Patchworktasche nähen: Nahtende beachten

Du nähst nur bis kurz vor der Naht, das ist wirklich wichtig.

Patchworktasche nähen: Knips setzen

Denke an den Knips in der Ecke, den du auch in der Außentasche gesetzt hast.

Schließe die beiden Seitennähte.

Patchworktasche nähen: Nahtende beachten

Beende diese Naht direkt an der Stelle, wo die Bodennaht beginnt.

Die untere und die Seitennaht sollten sich idealerweise in einem 90 Grad Winkel treffen und so sollte es an allen 4 Seiten aussehen:).

Patchworktasche nähen: Außen- und Innentasche verbinden

Jetzt kannst die fertig genähte Futtertasche in die auf links gedrehte Außentasche stülpen.

Tipp: Kontrolliere, ob du wirklich die Stoffteile rechts auf rechts gelegt hast. Nichts ist ärgerlicher, wenn du diese Naht nochmal machen musst.

Ich spreche aus Erfahrung.

Patchworktasche nähen: Taschenbänder einlegen

Bevor du die Kanten oben zunähst, fixiere die Tragebänder zwischen Futter und Außenstoff.

Ich habe die Bänder von der Mitte aus jeweils 4 cm nach rechts und links platziert. Das heißt der Abstand zwischen den Tragebändern beträgt 8 cm.

Patchworktasche nähen: Außen- und Innentasche festnähen

Lass die Enden deiner Tragebänder ca. 2 cm über dei Stoffkante hinausragen. Das macht sie haltbarer.

Tipp: Nähe die Bänder eventuell mit einer kurzen Hilfsnaht fest, dann können sie, wenn du die Kante oben zunähst, nicht mehr verrutschen.

Nähe einmal komplett um die obere Öffnung der Tasche herum. Dabei verwendest du einen Geradstich und eine Stichlänge von 2,5 – 3 mm.

An den Henkeln kannst du die Naht verstärken, indem du 2 x vor und zurück nähst.

Patchworktasche nähen: Wendeöffnung

Wende die Tasche durch die Wendeöffnung.

Forme alle Ecken und Nähte gut aus.

Bügle die Tasche.

Patchworktasche nähen: Außenkante absteppen

Schiebe das Futter ordentlich in die Außentasche.

Steppe die obere Kante ab. So bleibt das Innenfutter da, wo es hingehört.

Ich habe mich an meiner Quiltnaht ganz oben orientiert.

Du kannst diese Steppnaht einfach einen Zentimeter von der oberen Kante entfernt verlaufen lassen.

Nutze einen Gerad- oder Zierstich für diese Naht.

Patchworktasche nähen: Tasche wenden

Schließe die Wendeöffnung knappkantig mit einem Geradstich deiner Nähmaschine. Diesen Schritt kannst du natürlich auch von Hand erledigen.

TIPP: Matratzenstich nähen

Patchworktasche nähen: Außenseite 1

Geschafft! So sieht sie von der einen Seite aus.

Patchworktasche nähen: Außenseite 2

Und so sieht die 2. Seite meiner neuen Patchworktasche aus.

Fazit

Eine Patchworktasche zu nähen braucht seine Zeit. Aber es macht einen Rießenspaß. Meine Tasche ist jetzt richtig bunt und geworden und ich bekomme schon gute Laune, wenn ich sie nur anschaue.

Hast du jetzt auch Lust bekommen, so ein kunterbuntes Stoffmassaker zu veranstalten? Vielleicht hast du ja sogar schon das perfekte Farbkonzept für deine neue Patchworktasche im Kopf? Falls nicht: Du kannst auch vor dem Nähen in deinen Stoffresten wühlen und sie farblich sortieren. Denk an eine Art Moodboard aus Stoffresten. Die Kombinationen, die dir besonders gut gefallen, veredeln anschließend dein Projekt. Yeah!

Wir wünschen dir viel Spaß beim Nacharbeiten!

Happy simple sewing, Birgit & Sabine

Patchworktasche nähen

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl: 43

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

10 Antworten zu „Patchworktasche nähen: Meditatives Stoff-Gemetzel“

  1. langerfaden-67

    Die Tasche finde ich toll und es wird mein nächstes Projekt.

    1. Ui, cool, dann wünsche ich dir viel Spaß beim Nähen!

  2. Ingrid@jort.de

    Hallo, die Tasche ist super und die Anleitung gut verständlich. Mich als Nähanfängerin hat nur im Video irritiert, dass in die Tasche Quadrate für den Boden geschnitten wurden. Ich habe die Quadrate nachträglich wieder eingenäht, aufgrund des Patchwork fiel es nicht soo sehr auf.
    Vielen Dank!

    1. Hallo liebe Ingrid, leider verstehe ich nicht so richtig, was du meinst.
      Aber wenn alles geklappt hast, scheint es ja okay zu sein. 🙂

  3. Ingrid@jort.de

    Vielen Dank für die tolle Anleitung! Deine Tasche sieht super aus.
    Ich bin Nähanfängerin. Es war alles super verständlich. Ich war nur irritiert, weil bei dem Video am Taschenboden die Quadrate ausgeschnitten werden. Ich habe die Quadrate anschließend wieder angenäht, aufgrund der Patchworkoptik fällt es nicht soo sehr auf.

  4. Mariel

    Ich bin zwischen YouTube Video und dieser Beschreibung durcheinander gekommen, dass ich mitten drin aufgeben hab. Die Massen waren auch unterschiedlich (6X30 cm oder 6X32 cm). Tut mir leid aber für mich einen 0.

  5. Hildegard Wenderoth

    Die Tasche sieht super aus !

  6. Maria Theres Hager

    Liebe Sabine und Birgit
    Zuerst einen Dank für die immer wieder klar aufgezeigten Anleitungen. Ich verweise oft auch andere Näherinnen auf eure Seite.

    Aber wie oft: das Positìve nimmt man kommentarlos hin und beim Störenden ärgert man sich ( z.B. bei den “chen”-Formulierungen wie Schnittchen, die die Leser/innen infantilisieren). Aber auch da hielt ich mich verbal zurück, da ich die Anleitungen ansonsten schätze.

    Nun aber nicht zu meinem Ärger sondern wirklich zu meiner, und hoffentlich auch vieler anderer Empörung:
    Im Angesicht aller wirklichen Massaker die weltweit passieren ( in amerikanischen Schulen, in der Ukraine, in Kriegen weltweit) eine Nähanleitung spasseshalber als Massaker zu bezeichnen und dann auch noch als meditativ ( ein absoluter Gegensatz) finde ich einfach empörend.
    Sicher habt ihr euch im “Rausch der Stoffsucht” unhinterfragt zu diesem Ausdruck hinreissen lassen ( mir sind auch schon blöde Formulierungen rausgerutscht).

    Ich bitte euch darum sehr, euren Titel zu überdenken und vor allem zu ersetzen. Wir wär’s z.B. mit:
    “Lustvolles Patchwork” /Tohuwabohu oder “Meditatives kreatives Stoffpuzzeln” oder was auch immer eurem Stil entspricht.
    Jedenfalls keine Wörter, die so schlimme Geschehnisse verharmlosen.
    In diesem Sinne:
    Frohe Ostern und gute Gedanken für weitere kreative Werke.

    1. Hallo liebe Maria, vielen Dank für deine Meinung!

Knopf annähen, Anleitung, Knopf selber annähen, Knöpfe annähen mit der Hand, Knöpfe annähen mit der Nähmaschine, Knopf annähen mit der Hand, Knopf annähen mit der Nähmaschine, Knopf annähen Video, Stegknopf anbringen

Knopf annähen mit der Hand und mit der Nähmaschine

Knopf annähen: Eins der wichtigsten und unterschätztesten Näh-Abenteuer. In unserer Anleitung zeige ich dir, wie du mit der Hand und mit der Nähmaschine einen Knopf annähen kannst. Das Wichtigste auf einen Blick Es ist einfach nur super toll, wenn du Knöpfe selber annähen kannst. Damit sparst du Ressourcen, weil du deine Kleidung selbst reparieren und…

#72: Dorthe Niemann: Eine deutsch-deutsche Nähgeschichte

Nähen in Ost und West 23. Mai 2024 In dieser Podcast-Episode berichtet BERNINA-Expertin und SewSimple-Redakteurin Dorthe Niemann von ihrer ganz persönlichen Nähgeschichte, die in der damaligen DDR begann und sie mit vielen Umwegen zu BERNINA geführt hat. Unbedingt anhören! 🎧 Über Dorthe Niemann Dorthe Niemann ist geboren und aufgewachsen in Mecklenburg und später in Sachsen….
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

#70: Lieseln mit Hilde Klatt: English Paper Piecing vom Feinsten

English Paper Piecing auf Deutsch: Warum Lieseln einfach glücklich macht! 9. Mai 2024 Mein Talk-Gast Hilde Klatt und ihre Mutter, Liesel Niesner, haben die Patchwork-Technik English Paper Piecing nach Deutschland gebracht. Aber nicht nur das: In ihren Büchern und Anleitungen haben sie die Technik weiterentwickelt und verfeinert. Heute ist Lieseln ein gängiger Begriff für EPP….
Taschengurt nähen, Taschenhenkel selber nähen, Taschenhenkel nähen, Taschengurt selber nähen, Taschenriemen nähen, Taschenriemen selber nähen, Schultergurt nähen, Schultergurt selber nähen, Gurt nähen, Gurt selber nähen, Gurt Endstück kostenlos, DIY Gurt selber machen, Freebie, Gurtenden Vorlage Gratis, Schnittmuster für Gurtbandenden gratis

Taschengurt nähen: 6 kinderleichte Varianten

Taschengurt nähen: In dieser Schritt für Schritt Anleitung zeige ich dir, wie du ganz einfach einen Taschengurt selber nähen kannst. Mit gratis Schnittmuster für Gurtband-Endstücke. Das Wichtigste auf einen Blick Wie nähe ich stabile Taschenhenkel für meinen Shopper? Vielleicht hast du dich das auch schon mal gefragt. Selbst genähte Taschengurte sind nicht nur praktisch, sie…