Stoffe verstärken mit Vlieseline

Stoffe verstärken: Vlieseline richtig verwenden

von Sabine Schmidt

Stoffe verstärken ist sinnvoll um die Eigenschaften des Materials zu betonen oder zu unterstützen. Bei uns erfährst du, welche Vlieseline für welchen Stoff geeignet ist – und was du beachten solltest.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • In diesem Beitrag dreht sich alles um das Thema Stoffe verstärken, Vlieseline und ihre Verwendung
  • Wir schauen den korrekten Umgang mit Vliesen und Einlagen an
  • Lernen, wie man Vlieseline richtig auf dem Stoff befestigt
  • Und beschäftigen uns mit den Materialeigenschaften unterschiedlicher Vlieseline-Arten

Vlieseline hat Zauberkräfte. Glaubst du nicht? Wie erklärst du dir dann, dass du aus einem superweichen Nickystoff mit etwas Vlieseline ohne mit der Wimper zu rucken eine standfeste Kosmetiktasche aus Nicki nähen kannst? Schau mal:

Kosmetiktasche aus Nicki-Stoff nähen

Das möchtest du auch? Dann lies jetzt in diesem Beitrag, wie du das Beste aus den Stoffen in deinem Regal herausholen kannst. Und was du beachten solltest, damit alles so funktioniert, wie du es dir vorstellst. Diese Tipps hat Vlieseline-Profi und DIY-Buchautorin Jeannette Knake für uns zusammengestellt. Du kennst sie vielleicht aus den Vlieseline-Podcasts von SewSimple:

Stoffe verstärken: Allgemeine Fragen zu Vlieseline & Co.

In unserem Blogbeitrag Vlieseline, Einlagen, Vlies & Co. habe ich dir ja schon viele Arten von Vlieseline vorgestellt. In diesem Beitrag soll es jetzt darum gehen, die richtige Vlieseline für spezielle Aufgaben zu finden. Und natürlich klären wir grundlegende Fragen rund um das Thema Stoffe verstärken. Und natürlich habe ich auch viele passende Näh-Ideen, Anleitugen und Schnittmuster für dich, die du mit Vlieseline umsetzen kannst. Ich wünsche dir viel Spaß mit unseren Infos!

Stoffe verstärken Vorteile Bügeleinlagen

Was ist Vlieseline?

Unter Vlieseline versteht man Bügelvliese, Einlagen und andere Produkte aus dem Hause Freudenberg. Mit Vlieseline deklariert sind Einlagen verschiedener Typen, Gewebe-, Gewirke und Vliese, mit denen man Stoffe verstärken und formen kann.

YouTube Anleitung Stoffe verstärken

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum sollte ich Stoffe verstärken?

Vielleicht beschäftigst du dich zum ersten Mal mit dem Thema Stoffe verstärken und fragst dich, was dahinter steckt. Verstärken heißt unterstützen.

Wir verstärken Stoffe um…

  • die Passform lange zu erhalten
  • das Ausfransen von Stoffen zu verhindern
  • das Verziehen von Stoffen zu vermeiden
  • Nähte haltbarer zu machen
  • Nähprojekten einen besonderen Look zu verleihen
  • das Nähen einfacher und nachhaltiger zu machen

Wie kann man Stoff fester machen?

Manchmal müssen Stoffe mehr Form, Halt oder Griffigkeit haben, damit sie für bestimmte Nähprojekte geeignet sind.

Durch das Aufbügeln oder Aufsteppen von Vliesen und Einlagen werden Stoffe fester. Und das bedeutet gleichzeitig: griffiger, standhafter und Form erhaltend. Diese Eigenschaften verleihen zum Beispiel Vlieseline Einlagen dem Stoff.

Das gilt auch für Gewebe aus dem Bekleidungsbereich. Hier braucht man manchmal passende Einlagen oder Bügelvliese, um Kragenteile, Belege oder Taschenklappen zu verstärken. Die richtigen Vlieseinlagen zum passenden Stoff findet man ganz leicht im Vlieseline 1×1, das du dir auf der Vlieseline-Homepage kostenlos herunterladen kannst.

Wie stabilisiert man Stoff?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Bekleidungsstabilisierung und der Möglichkeit, Taschen oder Deko-Objekte durch den Einsatz von Vliesen standhaft zu machen. Handelt es sich um Kleinteile oder Flächenstabilisierung, dann hat man im Bekleidungs –  oder Kreativsortiment Angebot eine passende Auswahl an Vliesen und Einlagen.

Grundsätzlich gilt: Das Vlies muss zum Stoff und auch zum geplanten Projekte passen.

Welche Vlieseline zum Verstärken?

Es gibt viele verschiedene Vlieseline-Arten, mit denen man sowohl dehnbare als auch unelastische Stoffe verstärken kann. Stoffabhängig ob Baumwollstoffe, also feste Stoffe oder flexible Stoffe (Jersey) oder sehr leichte Stoffe sind im Handel die passenden Einlagen erhältlich. Hier eignen sich zum Beispiel:

Welche Vlieseline für leichte Stoffe?

Vlieseline verändert oder verstärkt die Eigenschaften des verarbeiteten Stoffes. Deshalb ist es wichtig, ganz leichte Stoffe mit einer geeigneten Einlage zu bekleben.

Ein paar Beispiele:

  • Vlieseline G 785 als Gewebe ist die perfekte Einlage für leichte, feine Stoffe
  • Vlieseline G 785 hautfarben kann auch hinter Spitzen einen blickdichteren Effekt erzielen
  • Vlieseline H 180 und H 200 können auch für Kleinteile eingesetzt werden

Was kostet Volumenvlies?

Je nach Objektgröße und Vielfalt der Modelldetails ist kommt man schon mit wenig Volumenvlies aus. Für eine Patchworkdecke braucht man schon wesentlich mehr Material, da große Flächen nun mal mehr Einlage erfordern, als z.B. Topflappengröße. Die meisten Vliese kosten je nach Breite ca. 10 Euro.

Wie rum bügelt man Vlieseline auf den Stoff?

Das Aufbügeln bezieht sich auf Vlieseline Einlagen mit einem Haftgrund = Klebefläche.

Diese Seite fühlt sich generell etwas rau an und wird auf die Stoffrückseite aufgebügelt. Man kann von der Stoffseite bügeln, um sicher zu sein, keine Falten in den fixierten Stoff eingebügelt zu haben. Aber das Aufbügeln funktioniert auch problemlos auch von der Vlies- oder Gewebe- bzw. Gewirke-Seite.

Von der Stoffseite aus ist das Aufbügeln für Anfänger meistens leichter.

Was bedeutet die Zahl bei Vlieseline?

Vlieseline-Namen bestehen fast immer aus einer Buchstaben-Zahlen-Kombination. Das ist bei Freudenberg eine Produktbezeichnungsart. Die angegebenen Zahlen sagen nichts über die Stärke oder Verarbeitungsart der Vlieseline aus.

Warum Vlies beim Nähen?

Vlies verändert, betont oder verstärkt die Eigenschaften des Stoffes. Oft werden Nähte stabilier, wenn der Stoff vorab verstärkt wurde. Die Nähmaschine, oder auch die Overlook Naht wird schöner, da mehr „Stoff“ unter der Maschine zu greifen ist.

Wie bügelt man Vlies auf Stoff?

Immer wieder werde ich gefragt, wie man Vlieseline auf Stoff bügelt.

Der wichtigste Hinweis: Nicht schiebend. D.h.: Bügeleisen mit oder ohne feuchtes Tuch (das ist produktabhängig wird pro Bügleleisenfläche/Stelle je nach Empfehlung 8-15 Sekunden mit leichtem Druck gebügelt. 

Mein Tipp: Die genaue Bügelzeit und auch der Hinweis, ob Dampf eingesetzt werden soll, findest du auf dem Kantendruck des Vlieses oder in der Prouktbeschreibung.

Ganz wichtig: Nach dem Bügeln solltest du das Vlies vollständig auskühlen lassen. Das kann bis zu einer halben Stunde dauern. Beim Auskühlen festigt sich der Kunststoff-Film, der durch die Bügelhitze geschmolzen ist und sich so mit dem Stoff verbinden kann.

Welche Nähaufgaben kann man mit Vlieseline bewältigen oder vereinfachen?

Du kannst dir viele Arbeitsschritte beim Nähen erleichtern, in dem du Vliese und Einlagen einsetzt. Oder: Sie oftmals überhaupt erst ermöglichen.

Schnittkanten-Verstärkung oder Schnittkanten-Fixierung sind zum Beispiel wesentliche Erleichterungen, die du durch aus Bekleben der Kanten mit einem geeigneten Vlies erzielen kannst.

Jerseyschnittkanten hören nach dem Fixieren mit Vlieseline H609 zum Beispiel auf, sich aufzurollen. Säume und Bekleidungsteile werden flach, glatt und verlieren nicht ihre Form.

Hat Vlieseline einen Fadenlauf?

Viele genadelte Vliese kannst du sowohl in Längs- als auch in Querrichtung verwenden.

Einen Fadenlauf hat Vlieseline aber trotzdem: In Längsrichtungung von der Rolle aus gesehen. Bei diversen Einlagen ist ein Kantendruck erkennbar – diesen nimmt man als Orientierung, wenn man mit abgeschnittenen Meterstücken arbeitet. Der Kantendruck läuft rechts- und linksseitig.

Welche Vlieseline ist die stärkste?

Es gibt viele sehr stabile Vlieseline-Varianten.

Die festeste ist Vlieseline S 133 – Das ist eine Schabracke, die entweder eingeschoben wird oder zumindest vorsichtig gewendet werden muss. Diese Schabracke wird grundsätzlich ohne Nahtzugabe zugeschnitten, weil sie so fest ist.

Eine weitere, sehr feste Vlieseline ist Decovil, das einen lederartigen Griff hat und sich für das Nähen von Taschen, Tornistern und Rucksäcken eignet.

Heißer Tipp: Auch für die Mützenschilder, zum Beispiel bei Base-Caps, eignet sich die S133 hervorragend!

Was ist haltbarer – Vlieseinlage oder Gewebeeinlage?

Hier kommt es auf das spezielle Projekt an. Wenn du pfleglich mit deinen selbstgenähten Modellen umgehst, also die Flächen nicht übermäßig dehnst, kann du mit Vlies sehr erfolgreich arbeiten. Strapazierfähiger sind Gewebe-Einlagen, da diese aus Fäden bestehen.

Gibt es eine Art Vlieseline-Grundausstattung, die man immer zuhause haben sollte?

Es gibt ein paar Vlieseline-Varianten, die man immer am Start haben sollte, wenn man gerne Kleidung oder Taschen näht. Natürlich orientiert sich die Auswahl von Einlagen und Vliesen hauptsächlich daran, welche Stoffe du verstärken und welche Projekte du wuppen möchtest.

Eine mögliche Grundausstattung könnte zum Beispiel so aussehen:

Jersey verstärken

Baumwollstoffe und Viskose-Webware verstärken

  • hier ist, je nach Einsatzgebiet und Projekt von der H 180 bis zur G74 alles möglich

Taschenstoffe verstärken

  • große Taschen lassen sich gut mit Decovil light, S 320 oder S133 verstärken
  • kleinere Taschen: H 200, H250, G700, G710, H640, H630 uvm.
  • Organizer oder Utensilos, Laptoptaschen: von Style-Vil – bis P 250 – hier kommen auch die Naturmix Volumeneinlagen zum Zuge

Gibt es Vlieseline aus recycelten Fasern?

Ja, und es werden in Zukunft immer mehr Produkte geben, die den nachhaltigen Ansprüchen gerecht werden.

Ein Beispiel gefällig? Die R 200 und R 80 – hier stimmen die Zahlen als Gewichte der Volumentypen. Aber auch in dem Bekleidungsbereich sind recycelte Einlagen zu finden. Vlieseline R200 ist besonders flauschig und eignet sich super zum Quilt nähen.

Einige der Einlagen bestehen anteilig, andere komplett aus recycleten Fasern.

R80 ist ein nähbares Volumenvlies, das sich toll zum Nähen von Taschen und Kulturbeuteln eignet.

Woher weiß ich, welche Vlieseline für welchen Stoff geeignet ist?

Das ist wirklich verwirrend, oder? Aber keine Sorge, im Vlieseline-1×1 kannst du dir anschauen, welches Vlies für welchen Stoff und auch für welches Projekt geeignet ist.

Auf der Website von Vlieseline findest du zu jedem Vlies jede Menge Infos. Eben auch, wie elastisch ein Vlies ist, wie es aufgebügelt wird, woraus es besteht und zu welchem Stoff es passt. Außerdem kannst du dir auch das Datenblatt herunterladen. Das ist deswegen so praktisch, weil du die Datenblätter zum Beispiel mit einem kleinen Probestück der Vlieseline abheften und dann zum Nachbestellen verwenden kannst.

Stoffe verstärken mit Vlieseline

So sehen zum Beispiel die Infos aus, die du auf der Website von Freudenberg über jede Vlieseline finden kannst.

Was ist der Unterschied zwischen Einlage und Bügelvlies?

Eine Einlage wird eingenäht. Sie hat keine Klebepunkte. Ein Bügelvlies hat Klebepunkte und wird aufgebügelt.

Wie kann ich Säume ohne Nähte fixieren?

Um Säume ohne Nähte zu fixieren, kannst du Nahtband verwenden. Im Vlieseline Bändersortiment findest du zu jedem Stofftyp das passende Band.

Wichtig: Für dehnbare Stoffe solltest du auch ein dehnbares Nahtband verwenden, damit der Saum flexibel bleibt und haltbar ist.

Wie kann man Vlieseline lagern?

Wenn du die Möglichkeit hast, Vlieseline auf Papprollen aufrecht oder liegend zu lagern: perfekt: Ansonsten kannst du die meisten Einlagen und Vliese auch knicken. Lagere sie trocken und nicht unbedingt der UV-Strahlung ausgesetzt.

Sehr feste Einlagen wie Schabrackeneinlagen oder Decovil solltest du nach Möglichkeit nicht knicken, weil die Knickspuren sich später möglicherweise nicht mehr entfernen lassen.

Wie macht man eine Bügelprobe mit Vlieseline?

Es ist immer eine gute Idee, vorab an einem Stoffrest zu testen, ob das mit Vlies verstärkte Stöffchen auch wirklich so aussieht, wie man es sich vorstellt.

Das geht ganz einfach, indem man ein Reststück des zu verarbeitenden Stoffes mit der Einlage bebügelt. Anschließend solltest du durch Griff- und Nähproben ausprobieren, ob alles gut klappt.

Warum gibt es Vlieseline in verschiedenen Farben?

Ist dir schon mal aufgefallen, dass es einige Vlieseline-Varianten auch in Haut oder Anthrazit gibt? Das ist deshalb so clever, weil du dadurch die passende Einlage zur Stoffarbe hast.

Du kannst dir an folgender Faustregel merken, welche Vliesfarbe für welche Stofffarbe passt:

  • Helle Stoffe = weißes Vlies
  • dunkle Stoffe = grafit oder schwarz
  • transparente Stoffe = G 785 hautfarben

Was ist Solufix?

Solufix ist ein Stickvlies, selbstklebend und wasserlöslich. Perfekt für Oberflächengestaltung, Stick- und Effekttechniken, Helfer für Knopflochsticken und mehr.

Wofür kann ich Solufix verwenden? Z.B.:

  • Malen mit der Nähmaschine + Applikationstechnik
  • 3 D Sticken
  • Kordelschriftzüge oder Ornamentsticken
  • Für alle Stoffe zum Besticken
  • Ob Stickmaschine oder mit der Nähmaschine sticken – einfach perfekt, da auswaschbar

Jeannettes Punkte-Tipp

Was ist das Geheimnis hinter den Klebepunkten bei Vlieseline?

Eigentlich ist es kein Geheimnis sondern ein guter Hinweis um die richtige Vlieseline für deinen Stoff zu finden. Wir bei Vlieseline nennen die Klebepunkte, also die Kunststoff-Punkte auf der Rückseite von Bügelvliesen “Haftmassenpunkte”.

Du kannst dir ganz einfach merken:

  • Je größer die Haftmassenpunkte – desto stärker der Stoff
  • Je kleiner/feiner die Haftmassenpunkte – umso feiner der Stoff

Große Klebepunkte sind ein Hinweis darauf, dass der Stoff nach dem Bebügeln und Auskühlen steifer ist.

Elastische Stoffe verstärken

Wer kennt sie nicht, die aufgerollten Stoffkanten von Jersey und French Terry, die labberigen T-Shirtsäume, die ausgebeulten Knie- und Po-Partien von Jogginghosen. Aber hey, dagegen kann man ja was tun! Schauen wir uns in diesem Abschnitt mal genauer an, wie du elastische Stoffe verstärken kannst und was du dabei beachten solltest.

Zipfelkleid Longshirt Zipfeltunika Curvy Schnittmuster Nähanleitung nähen Zipfelkleid Plus Size Große Größen

Sabines Zuschneide-Tipp

Bei weichen Stoffen verstärke ich immer vorab ein ausreichend großes Stoffstück, aus dem ich dann die Belege etc. zuschneide.

Warum? Weil sich weiche, dehnbare Stoffe durch das Aufbügeln verziehen können. Oft muss man dann nochmal nachschneiden und dann wird’s ungenau!

Warum sollte ich elastische Stoffe verstärken?

Der Einsatz von Vliesen und Einlagen kann dir das Arbeiten mit dehnbaren Stoffen erheblich leichter machen. Es geht dabei aber nicht nur um das Verstärken, sondern auch um Schnittformstabilität. Mit der richtigen Bügeleinlage, zum Beispiel H609 oder G785, kannst du Jersey und andere dehnbare Stoffe ohne Verziehen oder aufrollen der Schnittkanten verarbeiten.

H609 ist übrigens wegen seiner Bi-Elastizität auch genial als Flächenfixierung im Po- oder Ellbogenbereich oder zur Stabilisierung spezieller Partien, zum Beispiel im Bereich von Bindebändern, Ösen oder Ausschnitten. Und natürlich zum Einnähen von Knopflöchern.

H609 hat die wunderbare Eigenschaft, sich schnell sehr fest mit dem Stoff zu verbinden. Es ist weich und trageangenehm und lässt dem Jersey zudem seine Elastizität. Definitiv einer meiner Vlieseline-Allrounder!

Verlieren elastische Stoffe ihre Materialeigenschaften, wenn ich sie verstärke?

Durch das Aufbügeln von Bügelvlies & Co. kann sich ein Stoff verändern. Deshalb ist es grundlegend wichtig, dass du ein Vlies nimmst, das genau zur verwendeten Stoffart und zum Projekt passt.

Beispiel: T-Shirt aus Jersey

Wenn du einen weichen, dehnbaren Jersey hast und daraus ein T-Shirt nähen möchtest, kannst du die Ausschnittpartien, die Stoffkanten, den Saum und die Belege mit Vlieseline H609 verstärken. Dadurch wird der Stoff stabiler und lässt sich besser verarbeiten. Die Nähte werden stabiler und die Säume glatter. Trotzdem behält der Stoff seine Dehnbarkeit.

Beispiel: Kosmetiktasche aus Jersey nähen

Du hast von deinem T-Shirt noch ein bisschen Stoff übrig? Dann kannst du daraus eine Kosmetiktasche nähen. Diesmal verstärkst du den Stoff vorab mit eine nicht dehnbaren Vlies. Also zum Beispiel mit Decovil light. Und, oh Wunder: Nach dem Abkühlen fühlt sich dein Jersey fast wie ein Stück Kunstleder an! Es hat seine Dehnbarkeit verloren und lässt sich in eine formstabile Tasche verwandeln. Genial, oder?

Grundsätzlich gilt aber: Ein Lieblingsstück wird oft getragen und gewaschen. Der Stoff wird durch ein richtig eingesetztes Vlies in seiner Passform unterstützt.

Welche elastischen Stoffe kann ich verstärken?

Es gibt keinen elastischen Stoff, der sich nicht verstärken lässt. Die Tabelle gibt dir darüber Auskunft, welches Vlies elastische Stoffe verstärken kann:

Stoffartgeeignetes Bügelvlies
BaumwolljerseyG 785, H 609, flexibles Nahtband (für Kanten & Säume), Stretchfix T 30 (flächtig zum Applizieren), Stretchfix Saumband, T 15
Viskose-JerseyG 785, H 609, flexibles Nahtband (für Kanten & Säume), Stretchfix T 30 (flächtig zum Applizieren), Stretchfix Saumband, T 15
dehnbare WebwareG 785, H 609, flexibles Nahtband (für Kanten & Säume), Stretchfix T 30 (flächtig zum Applizieren), Stretchfix Saumband
French TerryG 785, H 609, flexibles Nahtband (für Kanten & Säume), Stretchfix T 30 (flächtig zum Applizieren), Stretchfix Saumband
GauzeH 609, G785, Solufix zum leichten Befestigen z. B. von Knopfleisten bei Musselinblusen
Strickstoff grobG 770
Strickstoff feinH 607 im horizontalen Fadenlauf (verhindert Verziehen), T 15

Wie verstärke ich elastische Stoffe?

Hier kommt es darauf an, mit welchem dehnbaren Stoff du arbeiten möchtest. Mein Tipp: Probier mal aus, Stoffe mit der H 609 in Streifen geschnitten oder flächig zu verstärken. Das funktioniert nicht nur super beim Nähen von Shirts sondern auch bei Blazern und Jacken. Alle sich aufrollenden Schnittkanten kannst du auch auch mit dem flexiblen Nahtband T15.

Auch Vlieseline G785 funktioniert bei den meisten elastischen Stoffen hervorragend.

Jeannettes Tipp: Bitte kein Formband in figurnahe Schnitte! Das kann das Näh-Ergebnis beeinträchtigen.

Stoffe verstärken
Stoffe verstärken: Jersey mit elastischem Kantenband verstärken

Jersey mit elastischem Kantenband verstärken

Elastisches Kantenband wird auf die linke Seite der Jerseykanten gebügelt, die du verstärken möchtest.

Hier kannst du gut den Unterschied zwischen verstärkt (oben) und unverstärkt (unten) erkennen.

Welche Vlieseline eignet sich für Baumwolljersey?

Bei Single-Jersey sind die rollenden Stoffkanten oft die größte Herausforderung. Um Baumwolljersey gut handelbar zu machen, kannst du den dehnbaren Stoff sehr gut mit Vlieseline H 609 oder mit flexiblem Nahtband T15 verstärken. Bei Interlock haben wir es weniger mit rollenden Kanten zu tun, dafür ist der Stoff oft sehr weich. Auch hier hilft Vlieseline H609 um den Stoff zu bändigen.

Wichtig: Vlieseline H609 ist zwar bi-elastisch, dehnt sich aber in der einen Richtung mehr als in der anderen. Du solltest die Vlieseline in derselben Dehnungsrichtung aufbügeln in der sich der Stoff am meisten dehnt.

Welches Vlies bei rollenden Jerseykanten?

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass Vlieseline H 609 und flexibles Nahtband hier am besten helfen. Einfach dein Schnittteil zuschneiden und die in 1,5 bis 2 cm breite Vlieseline H 609 oder das vorgeschnittene Nahtband mit leichtem Druck (ohne zu Schieben) auf die Stoffkanten (linke Stoffseite) aufbügeln.

Warum lässt sich verstärkter Jersey gut mit der Overlock verarbeiten?

Durch das Verstärken von Jersey kannst du das Nähen mit der Overlock wesentlich vereinfachen.

Das liegt zum Beispiel daran, dass…

  • sich die Schnitt- und Stoffkanten nach dem Verstärken nicht einrollen
  • die Overlock-Nähte mehr Stoff “greifen”
  • sich die Nähte nicht verziehen

Welche Vlieseline eignet sich für Viskosejersey?

Viskose- oder Modaljersey sind oft besonders weich und flexibel. Was das Material so angenehm zu tragen macht, sorgt gleichzeitig für den ein oder anderen Nervenzusammenbruch beim Nähen. Aber keine Sorge, es gibt da geeignetes Bügelvlies: Vlieseline H 609 und flexibles Nahtband.

Evtl. Vlieseline G 785 im Schrägschnitt. Durch den schrägen Anschnitt des Vlieses erhöht sich die Dehnbarkeit. Das Phänomen kennst du von Schrägband.

Wie kann ich verhindern, dass Ösen ausreißen?

Gerade bei flexiblen Stoffen passiert es, dass Metall-Ösen ausreißen. Das kannst du dadurch verhindern, indem du den Stoff stabilisierst. Das geht bei Jersey zum Beispiel so.: Aus Vlieseline G 700 kleine Kreise schneiden und aufbügeln. Für mehr Verstärkung kannst du auch gerne doppelte Kreise aufbügeln.

Du liebst Kapuzenpullis, traust dich aber wegen der ausreißenden Ösen nicht mehr ran? Dann hat Jeannette einen super Tipp für dich:

Bei Sweat- und French Terry kannst du Decovil I light in kleine Kreise schneiden, aufbügeln und gut auskühlen lassen. Zum Ausschneiden der Kreise (ich mache mir immer welche auf Vorrat) ist der Kreisschneider von Prym wirklich praktisch. Damit schneide ich schon seit Ewigkeiten nicht nur Vliese sondern auch Patchwork und Applikationen.

Lesetipp: Ösen anbringen

Wusstest du eigentlich, dass du auch Ösen nähen kannst?

Muss ich Sweatstoff verstärken?

Es gibt verschiedene Arten von Sweatstoff, zum Beispiel Alpenfleece, der eine flauschige Rückseite hat, Sweat mit Elasthan und ohne. Je nach Verarbeitung oder Material können sich aber auch bei Sweastoff die Stoffkanten aufrollen.

Verstärken ist daher nicht unbedingt angesagt, das ist Abhängig vom Schnitt und auch vom Material. Das Fixieren von Schnittkanten ist aber zu empfehlen, sagt Jeannette. 😊

Wie kann ich Bademode verstärken?

Hier geht es nicht um das „Verstärken, sondern um die Erhaltung der stabilen Schnittform. Hier hilft Framilastic T 9 oder T 6. Da hier über ein gezogenes dehnbares Bändchen genäht wird, ist für Einsteiger das 9mm breite mit einer höheren Treffsicherheit empfehlenswert. T 6 = 6mm ist eher was für geübte Näher:innen.

Wie verwende ich Framilastic?

Du kannst Framilastic für unterschiedliche Nähaufgaben verwenden:

Bei Bademode oder zum Unterwäsche selber nähen funktioniert die Verarbeitung mit der Overlock und der Nähmaschine super. Ich zeige dir hier an einem Beispiel, wie du einen Slip aus Baumwolljersey mit Framilastic nähen kannst.

Stoffe verstärken mit Vlieseline
Stoffe verstärken mit Framlastic Schritt 1

Schritt 1

Schließe Schritt- und Seitennähte mit der Overlock

Stoffe verstärken mit Vlieseline
Stoffe verstärken mit Framilastic Schritt 2

Schritt 2

Nähe das Framilastic ungedehnt an die linke Seite der Stoffkanten. Lege es direkt an die Kante an und nähe mit der Overlock darüber.

Arbeite so, dass möglichst wenig Stoff weggeschnitten wird.

Stoffe verstärken mit Vlieseline
Stoffe verstärken mit Framilastic Schritt 3

Schritt 3

Lass das Ende des Framilastic-Bandes ein wenig überlappen und schneide es ab.

Auf diese Weise nähst du das Framilastic auch an den zweiten Beinausschnitt und an die Taillenöffnung.

Stoffe verstärken mit Vlieseline

So sollte es jetzt aussehen.

Stoffe verstärken mit Vlieseline
Stoffe verstärken mit Framilastic Schritt 4

Schritt 4

Falte die eingefassten Stoffkanten 1 cm zur linken Seite um und stecke sie fest.

Stoffe verstärken mit Vlieseline
Stoffe verstärken mit Framilastic Schritt 5

Schritt 5

Steppe die Säume mit einem elastischen Stich an den Oberstoff.

Dafür kannst du zum Beispiel einen Zickzack, einen Dreifach-Zickzack oder einen anderen elastischen Stich deiner Wahl verwenden.

Wichtig: Setze eine Jerseynadel ein und nähe ggf. auch mit dem Obertransportfuß.

Wenn du eine Cover hast, kann auch die zum Einsatz kommen.

Stoffe verstärken mit Vlieseline
Stoffe verstärken mit Framilastic fertig eingefasst

So sieht es dann aus. Ich habe hier einmal mit einem Geradstich mit Seraflex (das ist das elastische Nähgarn von Mettler) gearbeitet und einmal mit einem schmalen Dreifach-Zickzack.

Probier mal aus, was bei deinem Stoff und deiner Maschine am besten funktioniert.

Diese Methode ist toll für schöne, formstabile Säume, die nicht auftragen sollen.

Wie verwende ich Stretchfix?

Stretchvlies ist für dehnbare Stoffe das, was Vliesofix für feste Stoffe ist.

Das dehnbare Applikationsvlies für Stretchstoffe ist ein echter Allrounder. Du kannst es einfach wie Vliesofix aufbügeln. Mit diesem tollen Vlies werden dir dehnbare Applikationen auf dehnbare Stoffe ermöglicht. Das garantiert dir, dass die Applis nicht ausreißen oder ausfransen. Und lange schön bleiben.

Wie verwende ich flexibles Nahtband?

Flexibles Nahtband wird auf die Rückseite der Stoffkanten gebügelt. Geeignet für die Schnittkanten und auch Schulternähte von allen dehnbaren Schnittteilen. Super auch, um zu verhindern, dass sich die Schulternähte lang und immer länger ziehen… 😉

Welche Vlieseline ist für welchen dehnbaren Stoff geeignet?

Wir unterscheiden zwischen dehnbaren Stoff und Stretchstoffe – mit maximaler Dehnung = H 609 und flexibles Nahtband. Eine Tabelle dazu findest du weiter oben in diesem Beitrag.

Warum macht flexibles Nahtband elastische Stoffe haltbarer?

Durch das Aufbügeln von flexiblem Nahtband oder Vlieseline H 609, die du vorab in Streifen geschnitten hast, kannst du deine Nähte haltbarer machen. Das ist so, weil sich durch das Vlies der Stoff „verdoppelt“.
Das merkst du beim Nähen mit der Overlock oder der Nähmaschine dann ganz deutlich: Die Maschinen erfassen mehr Stoff. Das macht die Nähte nur minimal dicker, gleichzeitig aber auch viel schöner und haltbarer.

Stoffe verstärken: Feste Stoffe mit Kantenband verstärken
Stoffe verstärken: Feste Stoffe mit Kantenband verstärken

Hier habe ich Jersey mit Vlieseline H609 verstärkt.

Ergebnis: Der Stoff behalt seine Geschmeidigkeit, rollt sich aber an den Kanten nicht ein.

Großes Plus: Die Overlocknähte werden supersauber und sehr stabil.

Welches Vlies kann ich als Flächenfixierung bei elastischen Stoffen nehmen?

Damit der Po-, Knie-, Brust- oder Ellbogenbereich von Kleidungsstücken nicht ausbeult, kannst du ihn vorab oder auch nachträglich mit Vlieseline H 609 verstärken. Das weiche, flexible Bügelvlies verbindet sich ratzfatz mit dem Stoff und hält super.

Welches Vlies nehme ich bei Applikationen auf dehnbaren Stoffen?

Für Applikationen auf dehnbaren Stoffen eignet sich am besten Stretchfix. Es stabilisiert den Stoff, sorgt aber gleichzeitig dafür, dass die Applikation dehnbar bleibt. Dadurch verhinderst du, dass die Appli ausreißt, wenn der Stoff, z. b. beim An- und Ausziehen oder beim Waschen gedehnt wird.

Lesetipp: Jersey nähen mit der Nähmaschine

Womit kann ich dehnbaren Stoff vor dem Besticken verstärken?

Damit die gestickte Fläche nicht auf der Haut reibt, kannst du sie mit Vlieseline H 609 hinterbügeln. Gerade wenn Polyesterfaden als Unterfaden eingesetzt wurde, kann man die Stickfläche dadurch wunderbar trage-angenehm machen.

Womit kann ich groben Strickstoff verstärken?

Für viele Nähfans ist das Verstärken von Strickstoffen eine Herausforderung. Dabei hast du folgende Möglichkeiten:

Wichtig ist: halte die Bügelzeit der Vlieseline ein und verwende ggf. ein angefeuchtetes Bügeltuch um das Gestrick nicht platt zu drücken.

Womit kann ich Walkstoff verstärken?

Verstärken ist oft bei Walkstoff nicht das Thema, sondern eher: „Wie verhindere ich ein Verziehen des Stoffes?“.

Hier kannst du zum Beispiel die G 770 oder Vlieseline H 609 in Längsrichtung einsetzen. Wichtig: Unbedingt eine Bügelprobe machen.

Eine gute Alternative ist der Einsatz von Vlieseinlagen mit stabilisierenden Fäden, wie zum Beispiel Vlieseline H 410. Hier kannst du dir ein Video zur Verwendung von Vlieseline H410 anschauen.

Feste Stoffe verstärken

Auch feste, also nicht dehnbare Stoffe können und sollten, je nach Näh-Idee und Schnittmuster verstärkt werden. Dabei solltest du immer beachten, dass deine Verstärkung zum Stoff, aber auch zur Verwendung passen muss. Ein mit zu fester Einlage verstärkter Kragen kann ganz schön unangenehm im Nacken schubbern, wenn du verstehst, was ich meine… 😉

Lesetipp: Kosmetiktaschen verstärken

Welche Vlieseline eignet sich zum Verstärken von Kragen, Manschetten?

Das kommt auf den verwendeten Stoff an. Je leichter der Stoff, desto leichter sollte auch die Bügeleinlage sein. Im Zweifelsfall solltest du einmal an einem Stoffrest ausprobieren, ob sich der verstärkte Stoff angenehm anfühlt. Eben so, wie du es dir für einen Kragen oder Manschetten, die direkt auf der Haut getragen werden, vorstellst.

Ein paar Beispiele von Vliese, die zum Verstärken von Kragen und Manschetten geeignet sind:

Welche Vlieseline eignet sich für großflächige Verstärkung?

Manchmal braucht man mehr als punktuelle Verstärkung oder das Stabiliseren kleiner Stoffpartien. Wenn du zum Beispiel die Frontpartie einer Jacke oder den Schulterbereich einer Bluse verstärken möchtest, bieten sich Vlieseline H 410 oder G 700 an.

Jeannette sagt dazu: “Baumwolleinlagen sind immer zeitgemäßer, weil sie auf nachwachsenden Rohstoffen bestehen und sehr strapazierfähig sind!”

Was sind leichte Stoffe?

Die Grammatur eines Stoffs gibt Auskunft über sein Gewicht. Grammatur bedeutet: Wieviel Gramm wiegt 1 Meter des Stoffs. Je dicker und schwerer der Stoff, desto höher die Grammatur. Zu den leichten Stoffen zählen zum Beispiel:

  • Baumwollbatist
  • Voile
  • Organza
  • Taft
  • Blusen- und Kleiderstoffestoffe
  • Viskose
  • Seidenstoffe
  • Modal
  • Cupro

Was sind mittelschwere Stoffe?

Mir ist keine fest Definition bekannt, grunsätzlich kann man aber folgende Stoffe der Kategorie “mittelschwer” zuordenen:

  • Baumwollstoffe wie Patchworkstoffe
  • French Terry
  • Sweatstoffe
  • Strickstoffe

Was sind schwere Stoffe?

Schwere Stoffe sind zum Beispiel

  • Wollstoffe
  • Walkstoffe
  • Canvas
  • Denim

Welche Vlieseline für leichte Stoffe?

Diese Vlieseline-Arten sind perfekt für leichte Stoffe geeignet:

Welche Vlieseline für mittelschwere Stoffe?

Mittelschwere Stoffe wie Jeans & Co brauchen, je nach Nähprojekt, eine etwas andere Verstärkung. Geeignete Vliese sind zum Beispiel:

Welche Vlieseline für schwere Stoffe?

Für schwere Stoffe eignen sich folgende Vlieseline-Arten:

Welches Nahtband für Säume mit Blindstich (und wie geht das?)?

Da kannst du wunderbar Perfektsaum verwenden. Das ist ein etwas breiteres Saumband. Naja, eigentlich sind es zwei Bänder, die mit den Klebeeseiten nach außen aufeinander liegen und mit einem Blindstich verbunden sind.

Durch die feine Naht drückt sich der Saum auch bei dünnen Stoffen nicht durch. Perfekt für Röcke, Blusen oder Kleider aus Webware. Perfektsaum wird aus Vlieseline G785 hergestellt, deshalb ist es nicht dehnbar und deshalb nur für unelastische Stoffe oder für rundgeschnittene Säume geeignet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welches Band für Abschlussnähte?

Bei starren Stoffen kannst du sehr gut Kantenband verwenden. Das Basismaterial ist Vliesleine H 410. Sie kann auch in Streifen „gerissen“ werden, da viele Nähte in dem Vlies verlaufen.

Stoffe verstärken
Stoffe verstärken

Unelastische Stoffe mit Kantenband verstärken

Damit die schräg angeschnittenen Stoffkanten von Hals- und Armausschnitten nicht verformt werden oder ausfransen, kannst du sie mit unelastischem Kantenband verstärken.

Dafür wird das Kantenband bündig an die Stoffkante gebügelt. Die Naht des Kantenbands liegt neben der Stoffkante.

Wie kann ich gerade Schnittkanten fixieren?

Bei manchen feinen Stoffen ist es sinnvoll, auch die geraden Schnittkanten zu verstärken, weil dadurch die Nähte haltbarer und die Form des genähten Teils stabiler wird. Ich verwende für diesen Zweck gerne Kantenband oder in Streifen geschnittene Vlieseline H 410.

Wie kann ich runde Schnittkanten stabilisieren?

Runde oder geschwungen verlaufene Schnittkanten muss man manchmal echt wie ein rohes Ei behandelt, weil sie sich fies dehnen und ihre Form verlieren, wenn man mit ihnen arbeitet. Deshalb ist es sinnvoll, die Kanten zu bekleben. Bei festen, starren Stoffen ist Formband hier ein ideales Helferlein. Alternativ ist es auch super, einen Streifen aus der G 785, oder H 609 in Längsrichtung zu schneiden und aufzubügeln.

Womit kann ich Babynestchen verstärken?

Babynestchen sollen weich, wärmend und waschbar sein. Deshalb empfiehlt Jeannette hierfür eine pflegeleichte Dekowatte bzw. Füllwatte. Die gibt es von Vlieseline in 1-kg-Beuteln. Je nach Größe des Babynests solltest du 1-2 kilo Füllwatte einplanen.

Übrigens: Kennst du schon unser Babynest-Schnittmuster? Gibt es auch für Zwillinge und größere Kinder!

Ergänzend, zum Beispiel als Liegefläche, eignet sich auch Vlieseline P 250. Das ist eine sehr dicke Polyesterwatte, die gut polstert und pflegeleicht ist. Sie besteht zu einem großen Anteil aus Recyclingfasern und kommt mit einer flammenhemmenden Ausrüstung. Also auch perfekt für Krabbeldecken, Greiflinge & Co.

Welches Vlies für Wickeltaschen?

Abhängig vom jeweiligen Schnitt, aus dem du deine Windeltasche nähen willst, hast du die Auswahl zwischen verschiedenen Vliesen. Die gängigsten Vlieseline-Arten für Wickeltaschen sind diese:

  • 268 Bamboo Mix
  • 279 Cotton Mix
  • 276 gebleichtes Cotton,
  • 278 Soyamix
  • 272 Thermolam – wenn man kein Naturmix nutzen möchte
  • Vliesline H630
  • Vlieseline H640
Windeltasche XXL nähen

Beispiel: Windeltasche XXL

Ich arbeite für Windel- und Wickeltaschen gerne mit Natur-Vliesen, weíl sie weich und kompakt sind und sich gut verarbeiten lassen. Mit etwas temporärem Sprühkleber (ich nutze den Kleber von ODIF) sind die Vliese ruckzuck auf der Stoffrückseite befestigt.

Der Sprühkleber verschwindet bei der ersten Wäsche und das Vlies wird in den Nähten fixiert.

Welche Einlagen für Tablet-Hüllen und Taschen mit Stoßsicherung?

Bei manchen Taschen, Etuis, Hüllen oder Täschchen möchtest du vielleicht nicht nur Stand und Fülle sondern auch Schutz “einbauen”. Dann solltest du auf ein Vlies zurückgreifen, mit dem du deine Tasche gut polstern kannst. Am besten funktioniert das mit einem Schaumvlies oder einer Schaumeinlage.

Meine Favoriten sind Style-Vil und Style-Vil Fix. Beides sind flexible Schaumvliese. Einziger Unterschied: Style-Vil wird eingenäht, Style-Vil Fix wird aufgebügelt.

Stoffe verstärken mit Vlieseline

Style-Vil in action: Bei dieser Tasche habe ich den Stoff mit großer Stichlänge auf Style-Vil gesteppt und anschließend auf das gewünschte Maß zugeschnitten.

Man nennt das füßchenbreite Steppen auch “Cord-Steppung” oder “Cord-Optik”.

Welches Vlies für Bauchtaschen?

Bei Bauchtaschen, Cross-Body-Bags, Sling Bags, Belt-Bags und anderen Taschen, die am Körper getragen werden, sollte nicht nur das Aussehen eine Rolle spielen – hier kommt es auch darauf an, dass sich die Tasche beim Tragen angenehm anfühlt.

Je nach Schnittmuster sind so gut wie alle Vliese möglich. Besonders empfehlenswert sind diese Vliese und Einlagen:

  • Style-Vil – sieht großartig aus, wenn Stoffe mit Steppnähte darauf genäht werden
  • Style-Vil Fix
  • Vlieseline H630 (eher kleine Bauchtaschen)
  • Vlieseline H640 (größere Bauchtaschen)
  • Decovil light
  • Vlieseline G700 (besonders toll für Futterstoffe, wenn der Außenstoff ebenfalls verstärkt wird)
  • Thermolam – wird eingenäht, eignet sich auch toll um Stoffe darauf zu steppen oder zu quilten
  • Soya-Mix oder Cotton Mix – perfekt für Quilt-as-you-go oder Patchwork
  • Vlieseline S 320 – bringt kein Volumen sondern nur Stabilität, super für kleine Bauchtaschen
Stoffe verstärken
Stoffe verstärken: Bauchtasche mit Vlieseline S320 verstärkt

Mehr Infos findest du hier: Blogbeitrag Bauchtasche nähen – die 20+ alles entscheidenden Kniffe

Welches Vlies für einfache Baumwollbeutel und Einkaufstaschen?

Um mehr Stabilität in einen einfachen Baumwollbeutel zu bekommen, kannst du ihn flächig mit H200 verarbeiten. Wenn du der Einkaufstasche höhere Haltbarkeit und Stabilität zu geben, kannst du nicht nur das Futter, sondern auch den Außenstoff mit dem Vlies verstärken.

Aber auch Kantenband kann für einfache Baumwolltaschen eingesetzt werden. Indem du das Kantenband auf die Stoffkanten bügelst, stabilisierst du die Form der Tasche und machst die Nähte haltbarer.

Stoffe verstärken
Stoffe verstärken
Stoffe verstärken am Beispiel einer Einkaufstasche

Das Schnittmuster für die hübsche Einkaufstasche mit Tunnelzug findest du in meinem Buch Näh doch einfach!

Welches Vlies für Trageriemen?

Hier kommt es darauf an, wie groß die geplante Tasche werden soll. Für große Taschen, die evtl. schwer beladen werden die Taschenträger mit Style Vil oder Style Vil Fix verstärkt. Eine gute Alternative ist Bundfix, das man auch zum Gürtel nähen oder zum Verstärken von Bund-Partien einsetzen kann.

So wird’s gemacht:

  • Bundfix auf die linke Stoffseite des Trageriemen-Zuschnitts aufbügeln
  • Stoffkanten doppelt längs nach innen falten
  • Alles gut bügeln
  • Stoffkanten längs knappkantig mit einem längeren Geradstich absteppen

Womit kann ich Taschengurte verstärken?

Hier kommt es auf deine persönlichen Vorlieben an. Magst du deine Taschengurte gerne etwas gepolstert? Dann kannst du ein Volumenvlies einsetzen. Für leichtere Taschengurte, zum Beispiel für kleine Schultertaschen, kannst du auch gut einfaches Gewebevlies verwenden. Jeannette empfiehlt folgende Vliese:

  • alle Volumenvliestypen sind möglich
  • alternativ: Vlieseline G 700
  • G 740
  • Bundfix (gibt’s in unterschiedlichen Breiten!)

Welches Vlies für Fächertaschen?

Fächertaschen sind toll um wertvolle Inhalte gut geschützt zu transportieren. Jeannette empiehlt für Fächertaschen Decovil I und Decovil I light, da beide flach zu verarbeiten sind.

Ziehharmonika-Tasche nähen

Warum sollte ich Armauschnitte mit Vlieseline bebügeln?

Sowohl beim dehnbaren als auch bei festen Stoffen können sich die Armausschnitte beim Nähen und Stecken unangenehm verformen. Damit das nicht passiert, ist es eine gute Idee, den Stoff vor dem Nähen mit einem geeigneten Vlies zu bekleben, Dann bleibt der Stoff an dieser Stelle formstabil und lässt sich akkurat verarbeiten.

Wie kann ich Säume mit Vlies befestigen ohne sie zu nähen?

Es gibt, je nach Stoff, verschiedene Möglichkeiten, Säume mit Vlies zu fixieren. Der Vorteil: Es ist keine Naht sichtbar und das Säumen geht blitzschnell.

Diese Bänder sind also gut zum Säumen ohne Naht geeignet:

Lesetipp: Saum nähen

Stoffe verstärken mit Saumvlies, Saumfix, Wondaweb
Stoffe verstärken: Säumen mit Saumfix Schritt 1

Schritt 1

Bügle den Saum in der Breite der verwendeten Saum-Einlage um.

Versäubere die Stoffkante ggf. vorab.

Stoffe verstärken mit Saumvlies, Saumfix, Wondaweb
Stoffe verstärken: Säumen mit Saumfix Schritt 2

Schritt 2

Lege das Perfektsaum in den Stoffbruch des Saums und klappe den Saum darüber.

Stoffe verstärken mit Saumvlies, Saumfix, Wondaweb
Stoffe verstärken: Säumen mit Saumfix Schritt 3

Schritt 3

Bügle den Saum auf das Saumband.

Verwende ggf. mit ein feuchtes Tuch oder das Iron-On von Vlieseline.

Taschenstoffe und Patchworkprojekte verstärken

Webware, Taschenstoffe und Patchworkstoffe richtig verstärken ist eine Wissenschaft für sich. Natürlich ist die Entscheidung für ein Vlies oder eine Bügeleinlage immer schnittabhändig. Und es kommt darauf an, welche Anmutung und welches Design deine Tasche oder dein Patchwork-Projekt haben soll. Was immer hilft: Ein Blick ins Vlieseline 1×1!

Warum sollte ich Taschenstoffe verstärken?

Damit Taschen in Form bleiben und strapazierfähig sind, hilft es, die Rückseite des verwendeten Stoffes mit einem geeigneten Bügelvlies oder einer Einlage zu verstärken. Das sind die Vorteile auf einen Blick:

  • die Taschenform ist definierter
  • die Schnittform bleibt erhalten
  • die Tasche ist strapazierfähiger
  • die Nähte sind stabiler
  • die Tasche wird (je nach Vlies) stoßsicher
  • die Einlage schützt den Inhalt vor Feuchtigkeit
  • Thermolam kann den Inhalt der Tasche vor Wärme/Kälte schützen
  • die Tasche weist weniger Gebrauchsspuren auf

Welches Vlies für Kosmetiktaschen?

Je nach Form der Kosmetiktasche ist hier wirklich viel möglich. Ich gebe dir mal ein paar Beispiele für Kosmetiktaschen in unterschiedlichen Formen:

Stoffe verstärken Vorteile Bügeleinlagen

Du siehst, es kommt hier wirklich auf die Taschenform an. Und den Effekt, den du mit dem Verstärken der Stoffe erreichen möchtest. Von der universell einsetzbaren Gewebe-Bügeleinlage Vlieseline G 700 bis H 640 und sogar klassische Polsterwatte – hier ist alles möglich.

Welches Vlies gibt dem Stoff welche Stoffeigenschaften?

Bevor du startest, solltest du dir darüber klar werden, welche Optik und welche Eigenschaften dein Stoff nach dem Verstärken haben soll. Soll dein Nähprojekt flach sein? Dann verwende eine dünne Gewebe- oder Vliese-Einlage. Wenn du ordentlich Volumen haben möchtest, ist eine Volmenvlies die perfekte Wahl.

Hexagon-Tasche nähen, Tasche mit Hexagon-Boden nähen, Tasche mit sechseckigem Boden nähen, Tasche Hexa nähen Anleitung, Kostenloses Schnittmuster Tasche, Umhängetasche Schnittmuster gratis, Schultertasche Schnittmuster kostenlos

Sabines Tipp: Einlagen & Vliese doppelt verwenden

Du hast nicht das passende Vlies für dein Projekt am Start? Oder es ist zu dünn?

Dann kannst du deine Bügeleinlagen auch doppeln. Das funktioniert mit den meisten glatten Vliesen. So gehst du vor:

  • 1. Lage Bügelvlies aufbügeln
  • gut auskühlen lassen
  • 2. Lage Vlies aufbügeln & nochmal 1/2 Stunde auskühlen lassen

Wichtig: Die Festigkeit nimmt zu, die Materialeigenschaften des Vlieses werden verdoppelt. Das funktioniert auch mit 2 unterschiedlichen Vliesen, z. B. 1 Lage Vlieseline H250 und 1 Lage Thermolam als aufgestepptes Vlies.

Was ist eine Schabrackeneinlage?

Eine Schabrackeneinlage ist feste steife Einlage. Sie eignet sich für Geldbeutel oder Fächertaschen und flache Modelle mit viel Stand. Du kannst auch passende Stücke von Schabrackeneinlage nur als “Bodenplatte in deine Taschen einlegen. Dafür verstürzt du die Tasche, formst die Ecken gut aus und schiebst anschließend den Schabrackenzuschnitt durch die Wendeöffnung in den Boden.

Welche Schabrackeneinlage für welche Taschenform?

Auch hier kommt es darauf an, wie deine Tasche aussehen soll. Möglichst sind zum Beispiel folgende Taschen/Vlies-Kombis:

  • Für eher steife Taschen: Schabrackeneinlage von S 320 bisS 520 – die am meisten verwendeten Verstärkungen. Vorsicht aber: Wenn du die Einlage beim Verstürzen knickst, können Knicke und Abdrücke im Stoff zurückbleiben
  • Die “feinere” Alternative für große und kleine Taschen: Decovil I und Decovil I light. Beide Bügeleinlagen sind sprungelastisch und die modernsten Stabilisierungen für Taschen aller Art

Für welche Taschenform eignet sich Decovil I und Decovil light?

Du kannst Decovil und Decovil I light sowohl für große Taschen wie Einkaufstaschen verwenden als auch für Kosmetiktaschen. Hier kommen ein paar Projekte, bei denen du beide Vliese verwenden kannst:

Warum solllte man Schabrackeneinlage nicht knicken?

Schabrackeneinlage ist besonders steif und formstabil. Das ist ein Vorteil, wenn man besonders feste Taschen nähen möchte. Aber ein Nachteil beim Wenden und Verarbeiten. Denn mögliche Knicke bleiben im Material und der Stoff hebt sich an dieser Stelle immer wieder ab.

Wann setzt man Volumenvliese ein?

Immer dann, wenn man eine Tasche oder ein Nähprojekt polstern möchte und einen verdickenden Effekt im Material erzielen möchte, kann man Volumenvlies auf die Rückseite von Stoffen bügeln. Auch ein Einnähen der Vliese ist möglich.

Was ist der Unterschied zwischen H630 und H640?

Der Unterschied zwischen H630 und H640 liegt im Gewicht bzw. der Stärke.

Auf dem Bild kannst du gut erkennen, dass die H640 wesentlich dicker ist als die H630. H640 gibt deinen Projekten mehr Stand, Fülle und Form.

Stoffe verstärken Vorteile Bügeleinlagen
Stoffe verstärken: Unterschied zwischen Vlieseline H630 und H640

Übrigens: Du kannst sowohl H630 als auch H640 sehr gut für Patchworkprojekte verwenden. Gerade Einsteiger finden es oft hilfreich, wenn sie das Vlies aufbügeln können. Dadurch kannst du verhindern, dass sich das Vlies selbstständig macht. 🙂 Eine wunderschöne Patchwork-Anleitung, für die du Vlieseline H630 und H630 nutzen kannst, findest du hier: Reversible Quilting – Anleitung für ein Wende-Tischset

Reversible Quilting Patchwork Anleitung Wendetischset Nähanleitung Tutorial Wendequilten Doppelseitiges Patchwork

Wie bügelt man Volumenvliese auf?

Es ist wichtig, dass sich die Haftpunkte beim Aufbügeln von Vlieseline gut mit der Rückseite des Stoffes verbinden. Wenn ein Haftgrund auf dem Volumenvlies ist, dann gerne von der Stoffseite, da direkt darunter gelegt, sich der Haftgrund befindet.

Gibt es Volumenvliese auch zum Einnähen?

Ein Großteil der Volumenvlies sind nähbar. Vorteil: Du kannst hier auch auf Natur- oder Natur-Mix genadelte Volumenvliese zurückgreifen. Sie bieten dir einen fantastischen Tragekomfort in Bekleidung oder kuscheligen Effekt, zum Beispiel wenn du eine Patchworkdecke nähen möchtest.

Eine beliebte Volumen-Einlage zum Einnähen ist zum Beispiel die dicke, flauschige R200, die sich auch für Decken und Sitzkissen eigent. Sie besteht aus recycelten Fasern.

Wie näht man Einlagen ein?

Falls du noch nie mit Einlagen gearbeitet hast: Keine Sorge, das ist ganz einfach! Am besten werden die Einlagen mit Stecknadeln am Stoff fixiert. Dann kannst du einmal an der Stoffkante entlang nähen und die Einlage innerhalb der Nahtzugabe fixieren.

Ich verwende auch gerne temporären Sprühkleber um Einlagen zu befestigen. Dann verrutschen sie beim Nähen nicht und ich brauche keine Stecknadeln. Du kannst den Stoff übrigens auch auf das Vlies aufsteppen und dann ausschneiden.

Stoffe verstärken Vorteile Bügeleinlagen

Wie verstärke ich gewachste Stoffe und Oilskin?

Gewachste und beschichtete Stoffe vertragen keine Bügelhitze. Deshalb solltest du beim Verstärken mit nähbaren Einlagen arbeiten.

Oilskin und Style-Vil sind zum Beispiel gute Freunde:

Stoffe verstärken Vorteile Bügeleinlagen

Kann ich Bügelvlies auf Oilskin bügeln?

Das im Oilskin enthaltene Wachs wird beim Bügeln flüssig und “läuft aus”. Deshalb sollte das Bügeleisen nicht mit gewachsten Stoffen in Berühung kommen. Statt Bügelvlies kannst du mit nähbaren Einlagen arbeiten um Oilskin zu verstärken.

Wie verstärke ich Taschen mit Reißverschluss?

Um Taschen mit Reißverschluss zu vestärken, kannst du sehr gut auf Kanteband zurückgreifen. Damit kannst du die Stoffkanten bekleben und die Tasche dadurch stabileren. Aber auch Vlieseline G700 und nähbare Einlagen sind eine gute Alternative.

Meist sieht das Reißverschlussmodell schon eine Flächenfixierung der Taschenteile vor. Das reicht meistens aus.

Wie verstärke ich beschichtete Stoffe, z. B. Baumwolle?

Beschichtete Materialien wie Wachstuch, beschichtete Baumwolle, beschichtetes Leinen, Oilskin usw. werden nicht mit Bügeleinlage oder Bügevlies verstärkt sondern am besten, falls notwendig, mit nähbaren Einlagen. Geeignete Einlagen für beschichtete Stoffe sind zum Beispiel

Wie näht man dicke Einlagen ein?

Jeannettes Tipp:

Indem man dies erstmal übt. Von z.B. 2 mm Bauschhöhe – bis 5 cm Bauschhöhe. Das ist wirklich Übungssache, da beim Zusammenstecken von Stecknadeln auf Klammern gewechselt wird. Auch Style-Vil, das oft mit Klammern vor dem Steppen fixiert wird, bedarf gerne eines Näh-Übungs-Modelles 😊.

Was sind genadelte Volumenvliese?

Wenn von genadelten Vliesen oder genadelten Volumenvliesen die Rede ist, geht es um die Herstellungsart. Bei diesen Vliesen geht es nicht um eine Faserverarbeitung sondern um das „Nadel-Filzen“.

Welche Eigenschaften haben genadelte Volumenvliese?

Genadelte Volumenvliese fühlen sich ein ein bisschen an wie lockerer Filz. Sie geben deinen Nähprojekten Stand und Fülle. Diese Vliese gibt es in aufbügelbar und in einnähbar. Oft haften die Volumenvliese von sich aus schon ein bisschen am Stoff und entwickeln nach häufigem Waschen einen tollen Kuscheleffekt.

Gibt es auch Volumenvliese aus natürlichen Materialien?

Es gibt sehr vielseitig einsetzbare Volumenvliese aus Naturmaterialien oder mit einem hohen Anteil an Naturmaterialien. Schauen wir sie uns einmal an und sprechen über die Unterschiede:

Eigenschaften
Vlieseline 277100% Baumwolle, Einnähvlies, fluffiger als 276, gebleicht
Vlieseline 276100% Baumwolle, Einnäh-Volumenvlies mit etwas körnigem Griff und strukturierter Oberfläche, ungebleicht
Soyamix 27847% Soya, 46% BW, 7% Scrim, ungebleicht
Cottonmix 27980% BW, 13% PES, 7% Scrim, flauschiges Vlies zum Einnähen, ungebleicht
Bamboomix 268Mittelschweres, sehr weiches, nähbares Volumenvlies aus 47% Bambus und 46% BW

Was ist Scrim?

Scrim ist eine Abdeck-Schicht oder Gitterstruktur, die Vliese stabilisiert und ihnen Form gibt. Je nach Verarbeitungsart ist die Scrim-Schicht so dünn, dass sie in den Materialangaben nicht aufgezählt wird.

Welches Volumenvlies eignet sich für Babydecken?

Wir unterscheiden zwischen Krabbeldecken und Babydecken. Diese Unterscheidung ist wichtig, damit du das richtige Vlies erwischst. Eine Krabbeldecke wird auf den Boden gelegt, damit das Baby weich und warm darauf liegen kann.

Empfehlenswerte Volumenvliese für Krabbeldecken sind zum Beispiel:

  • Ein Mix aus Thermolam 272 + Naturmixvliese oder Naturvliese
  • Vlieseline P120
  • Vlieseline P140
  • Vlieseline P230
  • Vlieseline R200 (aus recycleten Fasern!)

Eine Babydecke kann als Schlafdecke, Auto- oder Einschlagdecke verwendet werden. Damit kein Hitzestau entsteht, solltest du bei der Auswahl des Vlieses hier auf natürliche Materialien setzen. Diese Volumenvliese eignen sich für Babydecken:

Wann sollte ich gebleichtes Volumenvlies verwenden?

Gebleichtes Volumenvlies ist immer dann eine hervorragende Idee, wenn du helle oder weiße Stoffe verwendest. Zum Beispiel als Einlage in einem Quilt. Das gebleichte Vlies hellt die Stoffe von der Unterseite regelrecht auf, sodass sie wie von innen belichtet wirken.

Wofür kann ich Thermolam verwenden?

Thermolam ist ein sehr vielseitiges Vlies, das “ganz normal” als Volumenvlies für Taschen zum Einsatz kommen kann. Aber es kann noch mehr: Es hat zusätzlich einen isolierenden Effekt. Du kannst es für folgende Nähprojekte nutzen:

Welches Vlies für Taschen mit Steppoptik?

Taschen mit Steppoptik sind mega cool!

Jeannette liegt sie auch und schreibt:

Ich liebe Style-Vil und Style-Vil Fix. Ich habe alle Volumen getestet und für mich sind diese beiden die Highlights. Der Stepp-Effekt ist einfach unschlagbar!

Welches Vlies für 3-D-Applikationen und Stickereien?

Auch für 3-D-Applikationen und Stickereien bietet sich Style-Vil als Volumenvlies der Wahl an. Es sorgt für eine gute Stabilität des Stoffs und für einen außergewöhnlich schönen Effekt.

Wie kann ich weiches Kunstleder verstärken?

Manchmal ist Kunstleder besonders weich und braucht ein bisschen mehr Stabilisierung. Aufbügeln ist nicht möglich, weil das Kunstleder durch die Bügelhitze schmelzen würde. Deshalb empfehle ich an dieser Stelle Vlieseline LE 420 zum Einnähen.

Aber auch Style-Vil, Thermolam, Soyamix oder Cottonmix funktionieren gut.

Muss ich Korkstoff verstärken?

Korkstoff ist “von sich aus” schon sehr stabil, eine Verstärkung würde das etwas feste Material noch starrer werden lassen. Du kannst also auf Bügelvlies & Co. verzichten, es sei denn, du möchtest 3-D Steppungen vornehmen. Dann sind Style-Vil (zum Einnähen) oder Style-Vil Fix (zum Aufbügeln) die Vliese der Wahl.

Statt den Korkstoff kannst du übrigens auch sehr gut den Futterstoff mit einem geeigneten Vlies verstärken. Oft genügt hier eine G710 oder eine Vlieseline H200.

Vliese zum Besticken und Sticken mit der Nähmaschine

Welches Vlies kann ich zum Sticken mit der Nähmaschine verwenden? Es gibt viele Vliese, die dir helfen können, das Sticken mit der Nähmaschine einfacher zu gestalten. Hier kommen ein paar praktische Beispiele:

  • Ausreißbares Stickvlies: Kann unter den Stoff gelegt und mit eingespannt werden
  • Fixierstickvlies zum Aufbügeln: Für Einsteiger oft leichter handzuhaben als ausreißbares Stickvlies, weil es direkt auf dem Stoff haftet
  • Vlieseline H 54 Filmoplast: selbstklebend, wird auf die Stoffrückseite geklebt und verhindert, dass sich die Stoffe beim Sticken verziehen; praktisch: hat ein aufgedrucktes Raster!
  • Solufix: selbstklebend und wasserlöslich, kann auch auf der rechten Stoffseite verwendet werden; Motiv auf die raue Vliesseite aufzeichnen (oder aufdrucken!), Vlies aufkleben und nachsticken.
  • Soluvlies: wasserlöslich, wird mit in den Stickrahmen gespannt und nach dem Sticken ausgewaschen

Warum sollte ich Stoff vor dem Sticken verstärken?

Das Besticken von Stoffen mit der Nähmaschine oder mit der Stickmaschine kann dazu führen, dass sich der Stoff verzieht. DAs liegt daran, dass hier viele enge Stich auf kleiner Fläche Platz finden müssen. Durch das Verstärken

  • verzieht sich der Stoff nicht
  • sinken die Stickstiche nicht in den Stoff ein
  • wird die gesamte Optik der Stickerei gleichmäßiger

Welches Stickvlies für welches Material? 

Damit deine Stickerei gelingt, solltest du ein Vlies verwenden, das zu deinem Oberstoff passt. Jeannette hat ein paar Beispiele mitgebracht:

Welches Stickvlies für elastische Stoffe?

Was Vliesofix für feste Stoffe ist, das ist Solufix für elastische Stoffe. Es stabilisert die Rückseite des Stoffs und sorgt dafür, dass die Applikation auch bei Jersey & Co. sauber aufgenäht werden kann.

Kann man Stickvlies aufbügeln?

Manchmal ist es hilfreich, Stickvlies aufzubügeln, damit es nicht verruschen kann. Fixierstickvlies ist so ein Kandidat, mit dem das Aufbügeln problemlos klappt.

Welches Vlies zum Sticken mit der Stickmaschine?

Der Unterschied zwischen dem Sticken mit der Stickmaschine und dem Sticken mit der Nähmaschine ist, was den Einsatz der Vliese betrifft, gar nicht so groß. Geeignete Vliese sind zum Beispiel:

  • Ausreißbares Stickvlies: Wird in den Stickrahmen unter den Stoff gespannt und nach dem Sticken weggerissen
  • Fixierstickvlies zum Aufbügeln: wird direkt auf den Stoff gebügelt
  • Vlieseline H 54 Filmoplast: selbstklebend und mit aufgedrucktem Raster, erleichtert das genaue Positionieren im Stickrahmen
  • Solufix: selbstklebend und wasserlöslich, kann auch auf der rechten Stoffseite verwendet werden
  • Soluvlies: wasserlöslich, wird mit in den Stickrahmen gespannt und nach dem Sticken ausgewaschen

Welches Vlies zum Einspannen in den Stickrahmen?

Das ist abhängig von der Größe der Stickerei und dem Stofftyp, der bestickt wird. Ein ausreißbares Stickvlies ist für viele Stoffe die erste Wahl und sollte immer am Start sein, wenn du gerne Stickst.

Wie befestigt man Stickvlies auf dem Stoff?

Üblicherweise wird Stickvlies mit temporärem Sprühkleber unter dem Stoff fixiert und dann in den Stickrahmen gespannt. Toll (und sehr einfach) ist aber eine Kombination von Vlieseline H 54 = selbstklebend und Solufix = selbstklebend und auswaschbar.

Was bügelt man hinter Stickereien?

Damit die Fäden und Knoten von Stickereien nicht auf der Haut kratzen, hat es sich bewährt, die fertige Stickerei mit einem weichem Vlies abzudecken. Bei Bekleidung funktioniert das sehr gut mit Vlieseline H 609.

Welches Stickvlies für feste Stoffe?

Ein ausreißbares Stickvlies ist für viele feste Stoffe ideal. Aber auch selbstklebende Vliese, zum Beispiel Fixierstickvlies zum Aufbügeln sind für Baumwolle, Leinen oder Canvas gut geeignet.

Wie verwende ich Vliese zum Ausreißen?

Vlies zum Ausreißen wird zusammen mit dem zu bestickenden Stoff straff in den Rahmen gespannt. Nach dem Sticken wird das Stickvlies vorsichtig um die Stickerei herum ausgerissen.

Wie verwende ich Vliese zum Aufbügeln?

Ähnlich wie ganz normale Bügelvliese zum Verstärken von Stoffen werden auch die aufbügelbaren Stickvliese mit dem Bügeleisen auf der Rückseite des Stoffs fixiert. Wichtig ist, dass du die angegebenen Bügelzeiten einhältst und den Stoff glatt liegend auskühlen lässt.

Wie verwende ich wasserlösliche Vliese?

Wasserlösliche Vliese, zum Beispiel Soluvlies, können meistens sowohl auf der Ober- als auch auf der Unterseite des Stoffs verwendet werden. Manche der Vliese sind selbstklebend, andere werden zusammen mit dem Stoff in den Stickrahmen gespannt. Nach dem Sticken wird der Stoff gewaschen, dabei lösen sich die Reste des Stickvlieses auf.

Wie verwende ich selbstklebende Vliese?

Wichtig bei selbstklebenden Vliesen: unbedingt rückseitig aufkleben! Nie auf die Stoffvorderseite, weil sonst störende Klebereste zurückbleiben können.

Wie verwende ich Sprühkleber?

Ich verwende seit vielen Jahren den Sprühkleber von ODIF. So funktioniert’s:

  • Sprühkleber großzügig auf das Vlies aufprühen (am besten auf einer geeigneten Unterlage und draußen!)
  • gebügelten Stoff faltenfrei auf das Vlies kleben
  • Stoff vernähen
  • Sprühkleber-Reste verschwinden bei der ersten Wäsche

Fazit: Für jeden Stoff das richtige Vlies

Ui, da haben wir viel über Vlieseline & Co gelernt, oder? Jeannette ist wirklich ein echter Profi, was die Verwendung von Vlieseline betrifft. Und auch darin, mit Hilfe von Stoff-Verstärkung die unterschiedlichsten Möglichkeiten aus dem Material herauszukitzeln.

Damit du schnell und einfach zum jeweiligen Material bzw. zur jeweiligen Vlieseline kommst, habe ich die einzelnen Produkte verlinkt. So bleibt dir langes suchen erspart und du kannst dich für deine Projekte ausrüsten.

Ich wünsche dir viel Spaß mit unseren Infos rund um die richtige Verwendung von Vlieseline. Schreib uns gerne in den Kommentaren, wie dir dieser Info-Beitrag gefallen hat. Und ob sich daraus vielleicht noch weitere Fragen ergeben haben.

Happy simple sewing, deine Sabine

Wie hilfreich findest du den Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl: 15

Bewerte den Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

15 Antworten zu „Stoffe verstärken: Vlieseline richtig verwenden“

  1. Susanne Eberhardt

    Liebe Sabine, danke für die Info, diese Mustermappe hatte ich schon, was mir bisher fehlte war so eine ausführliche Beschreibung “was macht man womit” mit Tipps aus der Praxis, wie Du sie hier bringst… nochmals Chapeau! Und Herzlichen Gruß 🙂

  2. Susanne Eberhardt

    Liebe Sabine, ein wirklich großartiger, detaillierter und gut strukturierter Artikel! Damit konnte ich mich endlich in das Thema “Vlies” einarbeiten, was bei mir bisher wegen der Unübersichtlichkeit eher gemieden wurde…Frage: gibt es das auch in Buchform? Ich finde es zum Arbeiten und Nachschlagen ehrlich gesagt praktischer als die digitale Form….siehe auch “Näh doch einfach overlock” 😉
    Jedenfalls ganz herzlichen Dank für deine Mühe!

    1. Hallo liebe Susanne,
      vielen Dank für deine Rückmeldung.
      Es gibt von Vlieseline eine Mustermappe, die könnte dir bestimmt weiterhelfen.

  3. Kassandra 57

    Ich bin begeistert über diese Zusammenstellung, sowas hab ich mir gewünscht und gleich per Lesezeichen abgespeichert.
    Ganz herzlichen Dank für Ihre Mühe

  4. Rebekka

    Was für ein unglaublicher und unglaublich detaillierter Beitrag, liebe Sabine! Ich habe versucht ihn komplett zu lesen, musste dann aber feststellen, dass ich ihn besser abspeichern werde und bei Bedarf die jeweils für das Projekt wichtigen Stellen nachlesen werde.
    Vielen lieben Dank für deine ausführliche Recherche für einen wahnsinns Blogeintrag!

    1. Das freut mich unglaublich, liebe Rebekka, vielen Dank!

  5. Bab

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Hat mir wirklich geholfen im Vlieseline-Dschungel.

    1. Das ist so schön zu lesen, vielen Dank!

  6. Angelika

    Dieser Beitrag war mir sehr hilfreich und ich werde sicher immer mal wieder reinschauen, Ebenso die Youtube-filme zu diesem Thema. Hab gleich was neues angefangen.

    1. Ganz lieben Dank, das freut mich!

  7. Martina

    So ein umfangreicher Artikel! Toll! Ich werde bestimmt des öfteren darin nachlesen, welche Möglichkeiten es gibt. Vielen Dank dafür : )

    1. Sehr gerne, Martina.
      Du weißt ja jetzt, wo du suchen musst. 🙂

  8. Andrea Wrobel

    Vielen vielen Dank, liebe Sabine! Vlieseline war für mich unüberschaubar. Jetzt nicht mehr. Erleichtertes Aufseufzen.

    1. Wie großartig, danke! 🙂

Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

#74: Applizieren leicht gemacht mit Jeannette Knake

So applizierst du richtig! 5. Juni 2024 Applizieren, das bedeutet: Ein Stoffstück als Deko auf ein anderes aufnähen. Das geht mal besser, mal schlechter, wenn man es einfach aus dem Lameng macht. Aber mit Jeannettes narrensicheren Tipps und Tricks wird das Applizieren zum Spaziergang. Jetzt anhören!. Tipps, Projekte & Links zum Thema Mach dich schlau…
Kindertasche nähen, Kindertasche Schnittmuster kostenlos, Kindertasche Nähanleitung

Kindertasche nähen im Bärchenlook

Kindertasche nähen: Mit dieser Anleitung ist das kinderleicht. Das kostenlose Schnittmuster für die Kindertasche kannst du dir in diesem Beitrag runterladen. Jetzt loslegen! Das Wichtigste auf einen Blick: Kinder sind wahre Schätzesammler. Egal ob kleine Steinchen, Muscheln, Spielfiguren oder andere Gegenstände: in ihren Händen und Jackentaschen findet man immer etwas davon. Und jedes Teil erzählt…
Näher dran! – Der SewSimple Näh-Podcast

#73: Stofftrends und Trendstoffe mit Franziska Hemmers

Diese Stoffe haben eine Platz auf deinem Nähtisch verdient… 29. Mai 2024 In dieser Episode nimmt uns Franziska Hemmers von Hemmers Itex wieder mit auf eine abenteuerliche Reise in die Welt der Stoffe und der Stofftrends. Viel Spaß beim Anhören! Also schnapp dir deine Nähmaschine und lass uns gemeinsam in eine Welt voller Farben, Muster…
Knopf annähen, Anleitung, Knopf selber annähen, Knöpfe annähen mit der Hand, Knöpfe annähen mit der Nähmaschine, Knopf annähen mit der Hand, Knopf annähen mit der Nähmaschine, Knopf annähen Video, Stegknopf anbringen

Knopf annähen mit der Hand und mit der Nähmaschine

Knopf annähen: Eins der wichtigsten und unterschätztesten Näh-Abenteuer. In unserer Anleitung zeige ich dir, wie du mit der Hand und mit der Nähmaschine einen Knopf annähen kannst. Das Wichtigste auf einen Blick Es ist einfach nur super toll, wenn du Knöpfe selber annähen kannst. Damit sparst du Ressourcen, weil du deine Kleidung selbst reparieren und…

#72: Dorthe Niemann: Eine deutsch-deutsche Nähgeschichte

Nähen in Ost und West 23. Mai 2024 In dieser Podcast-Episode berichtet BERNINA-Expertin und SewSimple-Redakteurin Dorthe Niemann von ihrer ganz persönlichen Nähgeschichte, die in der damaligen DDR begann und sie mit vielen Umwegen zu BERNINA geführt hat. Unbedingt anhören! 🎧 Über Dorthe Niemann Dorthe Niemann ist geboren und aufgewachsen in Mecklenburg und später in Sachsen….